pn-schrauber
Goto Top

PC-Einstellungen und Daten nach Benutzung zurücksetzten

Moin,

wir sollen demnächste, einige PC´s für ein Computerkabinet im Jugendclub fertig machen.

Damit diese nicht zugemüllt werden, möchten wir dass alle Daten (erstellte Dateien, Browsercash, ...) und Einstellungen welche vorgenommen bzw. erstellt wurden, beim neustart, bzw. runterfahren gelöscht werden. So etwas wie Updates (Windows, Antiviren-Datenbank, einzelne Programme), sollten jedoch erhalten bleiben.

Bringt Windows da etwas mit, oder braucht man Dritt-Anbieter-Software dafür und wenn ja welche könnt ihr empfehlen. Es sollte möglichst wartungsarm sein, da wir nicht ständig dahin fahren können.

Falls die Frage aufkommt, ja es soll unbedingt Windows sein, wir haben schon erfragt, ob auch Ubuntu gehen würde, weil ja nur gesurft und mit Office gearbeitet werden soll.

Danke schonmal PN-Schrauber

Content-Key: 667405

Url: https://administrator.de/contentid/667405

Printed on: July 22, 2024 at 10:07 o'clock

Member: chkdsk
chkdsk Jun 08, 2021 at 05:56:14 (UTC)
Goto Top
Moin PN-Schrauber,

es gibt dafür in Windows 10 den Kiosk Modus (in Home nicht enthalten). Weiß nicht ob der für euch ausreicht, der ist schon relativ beschnitten in seiner Funktion. Wir hatten in der Vergangenheit für ein ähnliches Projekt das Tool FrontFace eingesetzt.

Grüße
Member: PN-Schrauber
PN-Schrauber Jun 08, 2021 at 06:28:41 (UTC)
Goto Top
Hallo,

es wird Windows 10 Pro, Home kann man ja an der stelle nicht einsetzen, Home ist ja nur für private Nutzung freigegeben.

Den Kiosk-Modus haben wir uns auch schon angesehen, jedoch kann man hier nur eine einzelne Microsoft-App zuweisen die Kinder sollen aber zum Beispiel auch den Umgang mit Office lernen, hierfür wollen wir LibreOffice nutzen.

Frontface muss ich mir nochmal genauer ansehen, es wäre aber gut, wenn die Windows-Oberfläche erhalten bleibt, sonst führt das nur wieder zu Diskusionen
Member: Xaero1982
Xaero1982 Jun 08, 2021 at 06:44:07 (UTC)
Goto Top
Das was du suchst gibt es nur in der Enterprise mit "Boardmitteln".

Ansonsten benutze ich HDGuard, was aber nicht kostenlos ist.

Grüße
Member: wellknown
wellknown Jun 08, 2021 at 07:50:28 (UTC)
Goto Top
Ich habe etwas Ähnliches realisieren müssen für einen Computerraum. Zum Glück alles die gleichen Computer und auch identische Programme. Stelle "wenn es gar nicht mehr geht" den Ursprungszustand per Image wieder her. Das Image ist immer aktuell da ich eine Reservemaschine mit allen Patches up-to-date halte und regelmäßig ein neues Image baue. IP kommt über DHCP, Anmeldung der User über Server, Windows-Lizenzproblem ist durch digitale Aktivierung gelöst. Die Vergabe unterschiedlicher Namen für die PCs nach Image-Einspielung löst ein Script. Gibt lediglich ein Programm bei dem ich Aktivierung von Hand nacharbeiten muß. Und ich muß dran denken, PC vor dem Einspielen des Images vom Netzwerk zu trennen.

Funktioniert seit fast 2 Jahren ganz gut.
Member: PN-Schrauber
PN-Schrauber Jun 08, 2021 at 08:45:57 (UTC)
Goto Top
Ich kann eben nicht sagen, inwiefern die PC´s identisch sind, bisher sind diese noch nicht bei uns, und sie werden von einem ansässigen Unternehmen "gespendet". Wir haben die Info bekommen, dass die Rechner ohne Windows Lizenz kommen und daher haben wir schonmal 4 Pro-Lizenzen geordert.

Vom Namen her, sind es die selben Rechner, ob diese jedoch auch gleich bestückt sind, keine Ahnung. Zudem sind es keine Rechner die wir nutzen, es ist eine ganzandere Marke.

Zudem habe ich im Jugendclub im Prinzip "keine" Infrastrucktur. DHCP und DNS macht der Router vom Provider (durch die Umstellung, wäre eine Überlegung in Richtung Rasperry mit PiHole denkbar) und mehr ist da nicht, bisher steht da ein PC im Büro, das ist alles, es gibt auch keine VPN-Verbindung zwischen den Standorten.
Member: truustyy
truustyy Jun 08, 2021 at 10:50:18 (UTC)
Goto Top
Wie wäre es mit der Sandbox-Funktion von Windows?

Dass die Endbenutzer, jedes mal nach dem Sie sich eingeloggt haben, die Sandbox öffnen und da alles ausführen?


Gruß
Alex
Member: wellknown
wellknown Jun 09, 2021 at 07:09:23 (UTC)
Goto Top
Solange es Windows 10 ist sind Hardwareunterschiede beim Image für die Widerherstellung irrelevant. Eventuell auf einen System fehlende Treiber holt sich Windows 10 entweder selbst oder Du installierst die Pakete einfach auf Rechnern die sie nicht brauchen mit.

Irgendeinen Vorteil muss Windows 10 gegenüber Windows 7 / 8 ja haben; zumindestens den Vorteil kann man nutzen.
Member: PN-Schrauber
PN-Schrauber Jun 15, 2021 at 14:25:00 (UTC)
Goto Top
Hallo,

der HDGuard passt in unserem Fall nicht, weil es den erst ab 9 Rechnern geben würde, wir wurden an den PC-WächterDRIVE verwiesen, Angebot und Testversion habe ich bereits.

Ich weiß gerade nicht ob ich lachen oder heulen soll, jetz fordert man, dass die Software (zum Zurüstzten der Rechner) nicht installiert wird, und ein Mitarbeiter Adminrechte zum einrichten von Benutzerkonten bekommt. Zudem wollen die Mitarbeiter des Jugendclubs die Geräte mit den Kindern aufbauen als Projekt, am besten soll ich bloßm alles abstellen und nicht anschließen

O-Ton: "Der Mitarbeiter ist schon relativ fit im Umgang mit Rechnern"

Kurzfassung: Wir sollen die PC´s fertig machen garantieren, dass alles läuft, am besten nur dort abstellen und einem Mitarbeiter voll Berechtigung auf den Rechnern geben.

Ich glaube wenn mein Kollege aus dem Urlaub wieder daist, werde ich mit ihm wetten, wie lange es dauert bis mindestens ein PC nicht mehr geht und wir eingreifen "dürfen" :D
Member: Xaero1982
Xaero1982 Jun 15, 2021 at 18:13:48 (UTC)
Goto Top
Wie kommst du drauf, dass es HDGuard erst ab 9 Clients gibt?
Du kannst auch nur einen Client kaufen.
Bei den paar Büchsen musst du mal fragen, ob du auf den Master verzichten kannst. Ruf doch direkt mal bei RDT an und frage nach.
Member: PN-Schrauber
PN-Schrauber Jun 16, 2021 at 11:34:41 (UTC)
Goto Top
Weil ich es als Antwort bekommen habe, als ich um ein Angebot gebeten habe


Hallo Herr PN-Schrauber,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Festplattenschutz HDGUARD. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir HDGUARD Lizenzen erst ab 9 Clients mit jährlichen Lizenz- und Servicekosten anbieten.
Als Alternative können wir Ihnen den Festplattenschutz aus dem Hause IST Berlin GmbH anbieten. Die Kontaktdaten finden Sie unter: https://www.ist.com/de/produkte/pc-wachter-drive/, oder wenn Sie es uns erlauben, geben wir Ihre Kontaktdaten an unsere Berliner Kollegen weiter.


da werden die mir am Telefon auch nix anderes sagen
Member: Xaero1982
Xaero1982 Jun 16, 2021 at 18:12:26 (UTC)
Goto Top
IST ja interessant. Hatte sie auch irgendwo als Einzellizenz gefunden.
https://www.cotec.de/hdguard-11-2123