PC (konkret Domänen-Klient HP z400) ist im Netzwerk nicht sichtbar

Mitglied: aw-at-wis

aw-at-wis (Level 1) - Jetzt verbinden

01.02.2016 um 14:24 Uhr, 1648 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo,

wir haben in unserer Firma ein Domänennetzwerk.
Es laufen hier einige HP-Workstation,
es laufen unter anderem 5 HP z400 wovon im Netzwerk
zwei sichtbar sind und drei nicht.

Ich kann aber alle anpingen, sie sind einfach nicht unter Netzwerk sichtbar.

Auf der einen z400 habe ich bereit mit
net config Server

geprüft ob die Workstation unsichtbar ist oder nicht, Ergebniss, sie ist angeblich sichtbar.

Jemand noch einen Tip?
Mitglied: Tjelvar
01.02.2016 um 14:31 Uhr
Normalerweise fragt Windows von sich aus ob "Firmennetzwerk", "Heimnetzwerk", oder "öffentliches Netzwerk" je nachdem was du dort angibst werden die Freigabeeinstellungen anders gesetzt.

In den Erweiterten Freigabeeinstellungen kannst du den punkt "Netzwerkkennung einschalten" auswählen

Erweiterte Freigabeeinstellungen
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
01.02.2016 um 14:32 Uhr
Hallo,

Zitat von @aw-at-wis:
Jemand noch einen Tip?
Was bedeutet sichtbar in deiner Formulierung?
OS vom Server ist?
OS der Clients?
Die Clients sind alle Mitglieder der Domäne (in der Domäne aufgenommen)?
DNS läuft korrekt?
DNS der Clients auch alle korrekt?
WINS am laufen?
Einstellung der lokalen Firewalls OK (sofern vorhanden)?
Masterbrowser mal geprüft wer das spielt?
Netzwerk = Lokales LAN oder doch alles über das Internet abgefackelt?
LAN OK?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aw-at-wis
01.02.2016, aktualisiert um 15:43 Uhr
Tjelvar, danke für die Antwort.
Hm, also, das schliesse ich jetzt erstmal aus, die Workstations und auch die normalen Desktop-PCs sind alle Domänencomputer, sie befinden sich also
weder in einem Firmennetzwerk, noch in einem Heimnetzwerk noch in einem öffentlichen Netzwerk. Dies kenne ich so von privaten Netzwerken mit
PCs in einer Arbeitsgruppe. Hier gehören alle zu einer Domäne. Das ansich funktioniert und jeder User miss sich an jedem Klienten am Server / in der Domäne / an der Domäne anmelden.

In der erweiterten Freigabeeinstellungen ist das Domänenprofil aktiv.


Bezüglich Firmennetzwerk oder Domäne, mein Gedanke:
Also wenn Domänennetzwerk = Firmennetzwerk dann OK. Ich kenne das so, daß bei einem privaten PC wenn du ihn ins Netzwerk hängst eine Abfrage kommt ob es sich um eine Firmennetzwerk, ein Heimnetzwerk oder ein öffentliches Netzwerk handelt. An der Stelle wird ja nicht gefragt ob es ein Domänennetzwerk ist. Und in dem Moment wo ich den Klient der Domäne hinzufüge wird es ja so oder so ein Domänennetzwerk egal was es vorher war. In der Regel hänge ich einen frischen PC ans Netzwerk und gebe hier an daß es ein Firmennetzwerk ist. Danach kommt dann die Einbindung in die Domäne.
Bitte warten ..
Mitglied: Tjelvar
01.02.2016 um 15:34 Uhr
Du musst schon die Netzwerkkennung aktivieren damit sie angezeigt werden. Auch als Domänencomputer. So ist zumindest meine Erfahrung, kann mich da natürlich auch irren
Bitte warten ..
Mitglied: aw-at-wis
01.02.2016, aktualisiert um 15:38 Uhr
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @aw-at-wis:
Jemand noch einen Tip?
Was bedeutet sichtbar in deiner Formulierung?
OS vom Server ist?
OS der Clients?
Die Clients sind alle Mitglieder der Domäne (in der Domäne aufgenommen)?
DNS läuft korrekt?
DNS der Clients auch alle korrekt?
WINS am laufen?
Einstellung der lokalen Firewalls OK (sofern vorhanden)?
Masterbrowser mal geprüft wer das spielt?
Netzwerk = Lokales LAN oder doch alles über das Internet abgefackelt?
LAN OK?

Gruß,
Peter

Hallo Peter,
danke für die umfangreiche Anwort.
Sichtbar und nicht sichtbar bezieht sich auf die Sichtbarkeit der PCs / Workstations in der Netzwerkumgebung / im Windows Explorer.
Auf den Klienten ist zu 95% Windows 7 Pro 64 oder Ultimate 64 installiert. Szenario ist daß ich im Netzwerk des einen W7-Klienten eben einige andere W7-Klienten nicht sehen kann weil die eben unsichtbar sind. Ein Ping auf den entsprechenden Klienten geht.
OS vom Server ist SBS 2011 Standard - alle Klienten sind Mitglied der Domäne. Auch wenn das für das Problem vielleicht nicht relevant ist, sie tauchen alle, auch die im Netzwerk unsichtbaren, im WSUS auf, wie es sich gehört.
WINS und DNS läuft korrekt, habe es eben nochmal mit einem sichtbaren Klienten verglichen (Details der Netzwerkverbindung).
Netzwerkeinstellungen der Klienten sind alle manuell konfiguriert.
Lokale Firewalls sind alle identisch weil die zentral über Richtlinie kommen (AVG Cloud Care).
Masterbrowser? Was ist hier gemeint?
LAN ist ein lokales Netzwerk, wie würde das von dir beschriebene abgefackelte aussehen?
LAN OK? Also ich denke schon, was konkret meinst du? Verkabelung? Kabelqualitäten? Switche in Reihe usw?

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: aw-at-wis
01.02.2016 um 15:44 Uhr
Zitat von @Tjelvar:

Du musst schon die Netzwerkkennung aktivieren damit sie angezeigt werden. Auch als Domänencomputer. So ist zumindest meine Erfahrung, kann mich da natürlich auch irren


Ich muss auf dem unsichtbaren Klienten die Netzwerkerkennung aktivieren damit er sichbar wird oder wie? Hab ich halt bisher bei keinem PC gemacht der in der Domäne ist, zumindest nicht wissentlich. Ich denke sobald ein Klient / PC in die die Domäne eingebunden wird werden durch die Aktivierung des Domänenprofils und der Übernahme von GPOs die Einstellungen entsprechend gesetzt.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
01.02.2016 um 15:52 Uhr
Hallo,

Zitat von @aw-at-wis:
die Sichtbarkeit der PCs / Workstations in der Netzwerkumgebung / im Windows Explorer.
OK.

Auf den Klienten ist zu 95% Windows 7 Pro 64 oder Ultimate 64 installiert
Und die anderen 5 % - Manchmal ist ja eine Minderheit schuld am Gesamtergebnis :-) face-smile

OS vom Server ist SBS 2011 Standard
OK.

im WSUS auf, wie es sich gehört.
WSUS hat mit einer Domäne oder Sichtbarkeit eines Clients nichts am Hut.

WINS
Wenn kein XP oder W95/W98 genutzt wird - weg damit....

mit einem sichtbaren Klienten
Wenn ein Client keine freigaben anbietet (sollte in ein Domänennetzwerk auch nicht benötigt sein) was stört es dann wenn ein Client sich nicht zeigt? Netzwerk Protokolle am Client alle OK?

Netzwerkeinstellungen der Klienten sind alle manuell konfiguriert.
Warum meinst du wohl liefert dein SBS dir einen DHCP? :-) face-smile

Lokale Firewalls sind alle identisch weil die zentral über Richtlinie kommen (AVG Cloud Care).
Was hat an der Windows eigenen Firewall eines Win7 oder Win8/8.1 oder Win 10 gestört? Da braucht es keine Drittanbieter welche dir zusätzliche Arbeit oder Fehlerquellen bieten....

Masterbrowser? Was ist hier gemeint?
Nachlesen, aber dein WINS macht das schon, aber deine OSe ab Windows 7 brauchen kein WINS mehr....

Also ich denke schon, was konkret meinst du? Verkabelung? Kabelqualitäten? Switche in Reihe usw?
Sofern keine Fehler auftreten...

Schau ob das LLTD-Protokoll irgendwo geblockt wird (Firewall)
http://windows.microsoft.com/de-de/windows-vista/troubleshoot-problems- ...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
01.02.2016 um 15:54 Uhr
Hallo,

Zitat von @aw-at-wis:
Aktivierung des Domänenprofils und der Übernahme von GPOs die Einstellungen entsprechend gesetzt.
Hast du auch deine Kaspersky Firewall Einstellungen in einer GPO gegossen?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aw-at-wis
01.02.2016 um 15:56 Uhr
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @aw-at-wis:
Aktivierung des Domänenprofils und der Übernahme von GPOs die Einstellungen entsprechend gesetzt.
Hast du auch deine Kaspersky Firewall Einstellungen in einer GPO gegossen?

Gruß,
Peter

Kaspersky? Nee, Firewall-Einstellungen und sowas kommen nicht vom Server und nicht von einer GPO. Die Firewall die auf den Klienten lokal läuft hat die lokale Windows-Firewall ersetzt bei Installation des AVG Cloud Care. Die AVG-Cloud-Care-Firewall läuft anhand einer Richtlinie die zentral über AVG Cloud-Care gesteuert wird. Nicht über eine Domänen-Richtlinie.
Bitte warten ..
Mitglied: aw-at-wis
01.02.2016 um 16:25 Uhr
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @aw-at-wis:
die Sichtbarkeit der PCs / Workstations in der Netzwerkumgebung / im Windows Explorer.
OK.

Auf den Klienten ist zu 95% Windows 7 Pro 64 oder Ultimate 64 installiert
Und die anderen 5 % - Manchmal ist ja eine Minderheit schuld am Gesamtergebnis :-) face-smile

OS vom Server ist SBS 2011 Standard
OK.

im WSUS auf, wie es sich gehört.
WSUS hat mit einer Domäne oder Sichtbarkeit eines Clients nichts am Hut.

WINS
Wenn kein XP oder W95/W98 genutzt wird - weg damit....

mit einem sichtbaren Klienten
Wenn ein Client keine freigaben anbietet (sollte in ein Domänennetzwerk auch nicht benötigt sein) was stört es dann wenn ein Client sich nicht zeigt? Netzwerk Protokolle am Client alle OK?

Netzwerkeinstellungen der Klienten sind alle manuell konfiguriert.
Warum meinst du wohl liefert dein SBS dir einen DHCP? :-) face-smile

Lokale Firewalls sind alle identisch weil die zentral über Richtlinie kommen (AVG Cloud Care).
Was hat an der Windows eigenen Firewall eines Win7 oder Win8/8.1 oder Win 10 gestört? Da braucht es keine Drittanbieter welche dir zusätzliche Arbeit oder Fehlerquellen bieten....

Masterbrowser? Was ist hier gemeint?
Nachlesen, aber dein WINS macht das schon, aber deine OSe ab Windows 7 brauchen kein WINS mehr....

Also ich denke schon, was konkret meinst du? Verkabelung? Kabelqualitäten? Switche in Reihe usw?
Sofern keine Fehler auftreten...

Schau ob das LLTD-Protokoll irgendwo geblockt wird (Firewall)
http://windows.microsoft.com/de-de/windows-vista/troubleshoot-problems- ...

Gruß,
Peter

Hi, also die anderen 5% sind ein Windows 10 Pro - Klient und ein XP-Klient. Ob jetzt 95% oder mehr egal, wollte damit nur sagen daß es praktisch nur Windows 7 - Klienten sind. Der W10-Klient ist nur vor einem UHD-TV angeschlossen für den Besprechnungsraum. Der XP-Klient läuft nur paar Stunden im Monat...

WSUS hatte ich ja nebenbei erwähnt, um zu verdeutlichen, daß die unsichtbaren Klienten nicht hoffnungslos falsch konfiguriert sind.

WINS, sorry, hier muss ich mich korrigieren, auf einem sichtbaren und einem unsichtbaren Klienten ist es identisch , in den Eigenschaften der Netzwerkverbindung ist kein WINS-Server eingetragen.

Freigabe: gerade und ausgerechnet auf einem der unsichtbaren Klienten ist ein Ordner freigegeben den wiederrum ein anderer User von seinem Klienten aus ständig bräuchte. Muss ich das näher erläutern? Wollte mich hierzu nicht "rechtfertigen" ;-) face-wink

DHCP: der Server bietet nachwievor DHCP, z.b. für Laptops, die beziehen per WLAN ihre IP vom DHCP. Aber für die fest installierten Klienten
sind feste IPs und Einstellungen vorgesehen.

Firewall: also bisher finde ich hat die Einrichtung der AVG-CLOUD-Care-FIREWALL keine Nachteile oder keinen Aufwand erzeugt. Wir haben uns hierbei
von einer lokalen IT-Firma beraten lassen und uns daher für AVG Cloud-Care entschieden. Mit der Firma arbeiten wir schon länger zusammen, alles OK.

Masterbrowser, also dann doch ohne WINS - ein bisschen googlen hilft, sorry. Ich kann grade nicht browstat ausführen, müsste mir erst die XP Support Tools downloaden.

LAN ist OK, ansich funktioniert alles.

LLTD-Protokoll geblock? Auf den betreffenden Klienten ja?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
01.02.2016 um 17:04 Uhr
Hallo,

Zitat von @aw-at-wis:
und ein XP-Klient.
Das wäre dann dein einziger welcher auf WINS zurückgreifen würde, wenn aber DNS sauber läuft kann auf den WINS verzichtet werden.

Netzwerkverbindung ist kein WINS-Server eingetragen.
Dann wird auch kein WINS benötigt. WINS steht für Windows Internet Naming Server und ist ein Dienst welcher auf ein Server ausgeführt wird. Dein SBS2011 wird wohl kein WINS mehr installiert haben bzw. getan haben...

Freigabe: gerade und ausgerechnet auf einem der unsichtbaren Klienten ist ein Ordner freigegeben
Dann schau wie dort mit freigaben umgegangen wird.

fest installierten Klienten sind feste IPs und Einstellungen vorgesehen.
Mit DHCP ist auch deren Einrichten und verwalten leichter. Für jeden festen PC eine Reservierung dessen MAC im DHCP und schon ändert diese sich nicht mehr. Ausgetauschter PC - MAC austauschen und gut ist. Änderungen am LAN - DHCP anpassen, Clients ein "IPConfig /renew" oder einfach dessen LAN Stecker gezogen oder einfach den Switch neu starten - gut ist.

Firewall: also bisher finde ich hat die Einrichtung der AVG-CLOUD-Care-FIREWALL keine Nachteile oder keinen Aufwand erzeugt.
Diese setzt deine funktionierende Windows Firewall außer Gefecht und muss auch Konfiguriert werden. Da auch ihr eine Zentrale Firewall habt (Router mit NAT - FritzBox oder so etwas) was soll dann die Kaspersky mehr tun als die Windows eigene. Bedenke, dein LAN ist ungleich das Internet, und ja bei meinen Kunden läuft überall auf den Lokalen Clients die Windows eigene Firewall (Per GO verwaltbar und ohne Mehrkosten). Nur meine Meinung...

uns daher für AVG Cloud-Care entschieden.
Keine Cloud - Kein Anti Virus, oder? Keine Cloud bedeutet nicht das kein Internet verfügbar ist....

Ich kann grade nicht browstat ausführen, müsste mir erst die XP Support Tools downloaden.
Da braucht es keine Tools. Ein Kommandofenster und ein "nbtstat -a Names deines SBS" sollte dir schon ein "..__MSBRO...." anzeigen. Dein SBS läuft doch immer, oder? Oder ein nbtstat -A IPdesRechners welche du als Master Browser vermutest.
Dein SBS sollte immer der Master Browser nach einige Zeit nach einen Neustart werden/sein (Automatisch).
https://technet.microsoft.com/en-us/library/cc737661(v=ws.10).aspx

LLTD-Protokoll geblock? Auf den betreffenden Klienten ja?
Damit sehen deine Clients die anderen Rechner...
https://technet.microsoft.com/de-de/library/cc772308(v=ws.10).aspx
https://en.wikipedia.org/wiki/Link_Layer_Topology_Discovery

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aw-at-wis
04.02.2016 um 12:14 Uhr
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @aw-at-wis:
und ein XP-Klient.
Das wäre dann dein einziger welcher auf WINS zurückgreifen würde, wenn aber DNS sauber läuft kann auf den WINS verzichtet werden.
Ja, denke auch daß WINS seit wir diesen Server haben noch nicht funktionierte und der XP-PC geht ja soweit.


Netzwerkverbindung ist kein WINS-Server eingetragen.
Dann wird auch kein WINS benötigt. WINS steht für Windows Internet Naming Server und ist ein Dienst welcher auf ein Server ausgeführt wird. Dein SBS2011 wird wohl kein WINS mehr installiert haben bzw. getan haben...
Ja


Freigabe: gerade und ausgerechnet auf einem der unsichtbaren Klienten ist ein Ordner freigegeben
Dann schau wie dort mit freigaben umgegangen wird.
Hm, mal angenommen die Freigabe dieses einen Ordners wäre "falsch" eingestellt, würde das den Effekt haben, daß dann der ganze Klient im Netzwerk unsichtbar ist? Ich denke nicht. Soweit ich weiß ist es möglich auf den versteckten Klient zuzugreifen, Moment, ich teste das mal. Ja, geht, wenn man im Windows-Explorer oben das eingibt: "\\192.168.100.114\Gast\" dann kommt man in den Ordner "Gast" des (versteckten" Klienten.


fest installierten Klienten sind feste IPs und Einstellungen vorgesehen.
Mit DHCP ist auch deren Einrichten und verwalten leichter. Für jeden festen PC eine Reservierung dessen MAC im DHCP und schon ändert diese sich nicht mehr. Ausgetauschter PC - MAC austauschen und gut ist. Änderungen am LAN - DHCP anpassen, Clients ein "IPConfig /renew" oder einfach dessen LAN Stecker gezogen oder einfach den Switch neu starten - gut ist.
Prinzipiell ist es in unserem Netzwerk wegen der Anzahl der Klienten noch OK und überschaubar. Aber ich gebe dir Recht daß es so wie du sagst freilich auch gehen würde und wohl auch besser wäre.


Firewall: also bisher finde ich hat die Einrichtung der AVG-CLOUD-Care-FIREWALL keine Nachteile oder keinen Aufwand erzeugt.
Diese setzt deine funktionierende Windows Firewall außer Gefecht und muss auch Konfiguriert werden. Da auch ihr eine Zentrale Firewall habt (Router mit NAT - FritzBox oder so etwas) was soll dann die Kaspersky mehr tun als die Windows eigene. Bedenke, dein LAN ist ungleich das Internet, und ja bei meinen Kunden läuft überall auf den Lokalen Clients die Windows eigene Firewall (Per GO verwaltbar und ohne Mehrkosten). Nur meine Meinung...
Wie kommst du denn immer auf "Kaspersky"? Wir nutzen ja AVG... Ich kann deine Einstellung zu dem Thema nachvollziehen und respektiere das auch. Unsere externe IT-Firma hat uns wie gesagt hierzu beraten, weil mir persönlich die Entscheidung dahingehend zu hoch war. Der unwichtigste Grund der für die AVG-Firewall spricht ist der, daß du wenn du AVG auf dem Klienten (in unserem Fall mit Passwort) öffnest, alle Buttons grün sind. Ich persönlich finde die AVG-CLOUD gut gemacht auch die zentrale Verwaltung. Eine zentrale Verwaltung ansich bei einer Größenordnung so einer Firma ist ja heutzutage ohnehin Standard oder Muss. Machen glaub ich alle mitterlweile mehr oder weniger so. Hab die Woche einen Laptop vor mir gehabt der lokal Norton Security installiert hat, verwaltbar ist das aber dann auch online über eine Web-Oberfläche.

uns daher für AVG Cloud-Care entschieden.
Keine Cloud - Kein Anti Virus, oder? Keine Cloud bedeutet nicht das kein Internet verfügbar ist....
Äh, ja, keine Cloud kein Antivirus, mehr oder weniger. Du meinst also sowas wie die beste Antivirenlösung nütz nix wenn die Cloud nicht geht? Richtig. Dann läuft der Virenscanner halt mit den alten Definitionen oder wie? Bzw muss man dann wahrscheinlich unterscheiden was an der Cloud nicht mehr geht. Wenn die zentrale Verwaltung nicht erreichbar ist, heisst das ja noch nicht, daß die Definitionen nicht mehr abrufbar wären. Da stecken ja verschiedene Server dahinter. Das alles natürlich immer unter der Betrachtung daß das Internet geht. Andererseits, wenn es keine Cloud-Lösung wäre und eine lokale Installation eines Virenscanner, ob mit oder ohne Serverabhängigkeit etc, dann wäre ohne Internet hier auch Schluss mit Updates und Definitionen.


Ich kann grade nicht browstat ausführen, müsste mir erst die XP Support Tools downloaden.
Da braucht es keine Tools. Ein Kommandofenster und ein "nbtstat -a Names deines SBS" sollte dir schon ein "..__MSBRO...." anzeigen. Dein SBS läuft doch immer, oder? Oder ein nbtstat -A IPdesRechners welche du als Master Browser vermutest.
Dein SBS sollte immer der Master Browser nach einige Zeit nach einen Neustart werden/sein (Automatisch).
https://technet.microsoft.com/en-us/library/cc737661(v=ws.10).aspx

Danke, hab jetzt herausgefunden, daß unser Server nicht Masterbrowser ist, sondern zumindest aktuell, einer der Domänen-Klienten (der auch grade läuft). Werde mir deine Links ansehen.


LLTD-Protokoll geblock? Auf den betreffenden Klienten ja?
Damit sehen deine Clients die anderen Rechner...
https://technet.microsoft.com/de-de/library/cc772308(v=ws.10).aspx
https://en.wikipedia.org/wiki/Link_Layer_Topology_Discovery

Ich schau mir erst das Thema mit dem Masterbrowser an, vielleicht erübrigt sich das dann mit dem LLTD
Danke

Gruß
Andi




Gruß,
Peter

Bitte warten ..
Mitglied: aw-at-wis
27.10.2016 um 10:46 Uhr
Hallo, also der SBS ist seit Wochen immer der einzige Masterbrowser. Wie kann ich auf den betroffenen Klienten prüfen, ob LLTD aktiv ist oder nicht? Merci, Andi
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Ein Weg weg von Microsoft. Wie würde man es angehen? Lasst uns doch etwas spinnen
it-fraggleVor 1 TagAllgemeinOff Topic50 Kommentare

Guten Morgen Kollegen, es treibt mich schon seit einigen Jahren um, dass es sinnvoll wäre langsam einen Weg weg von Microsoftprodukten zu finden. Mir ...

Hardware
Versorgungsengpass Chips
NebellichtVor 1 TagAllgemeinHardware13 Kommentare

Allg. frage ich mich ja warum Apple auf ARM frühzeitig gesetzt hat. Die Automobilindustrie gerade Absatzprobleme hat, weil keine Chips mehr geliefert werden können. ...

Server-Hardware
HPE ProLiant MicroServer Gen10 Plus - Wo wird das OS installiert?
mayho33Vor 1 TagFrageServer-Hardware13 Kommentare

Hallo @ All, Ich liebäugle mit einem neuem Server (siehe Überschrift). Mein alter Gen8 ist zwar immer noch am laufen, aber es gibt einiges ...

Windows Server
Server 2019 RDS-CALs für Domänen-Admins? Ernsthaft?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Nabend zusammen, ich habe hier heute einen RDS auf Basis eines Server 2019 STD installiert und mit User-CALs lizenziert. Soweit funktioniert auch alles. Nur ...

LAN, WAN, Wireless
100m GBit-Richtfunk im Freien - Produktempfehlungen?
mstrd308Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless9 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Produktempfehlungen um einen Richtfunk von einem Gebäude zu einen weiteren zu realisieren. Die Peripherie soll draußen ...

Exchange Server
Transparente Mail-Archivierung Exch. 2016 m. direktem Outlook-Zugriff
departure69Vor 1 TagFrageExchange Server17 Kommentare

Hallo. - Windows 2016 AD-Domäne, 2 DCs unter W2K16 Std. (1 x physisch, 1 x virtuell unter Hyper-V), Funktionsebene 2016 - Exchange 2016 unter ...

Festplatten, SSD, Raid
Wie würdet ihr eine Datenrettung machen?
pd.edvVor 16 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid8 Kommentare

Hallo, ich arbeite gerade an einem Blog-Artikel zum Thema Datenrettung und würde mich brennend interessieren wie Ihr eine Datenrettung angehen würdet. Sagen wir mal ...

Multimedia
PDF Dokumente KOSTENLOS ausfüllen, wie?
Mrhallo19981Vor 1 TagFrageMultimedia12 Kommentare

Hallo, ich möchte PDF Dokumente kostenlos ausfüllen. Anschließend sollen diese Signiert werden. Signieren tu ich mit einem Zertifikat von Adobe. Deswegen ist es wichtig, ...