Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

RAID Controller mit oder ohne Cache

Mitglied: oce

oce (Level 1) - Jetzt verbinden

25.08.2016 um 14:25 Uhr, 6538 Aufrufe, 29 Kommentare

Hallo zusammen,

Würdet ihr generell RAID Controller mit Cache Funktion empfehlen?
Welcher Performance unterschied macht es wenn man ein RAID Controller mit oder ohne Cache Funktion nutzt?
29 Antworten
Mitglied: Yannosch
25.08.2016, aktualisiert um 14:33 Uhr
Hey

Cache im RAID-Controller

Caches im RAID-Controller können die Performance beim Schreiben von Daten beträchtlich erhöhen. Typisch sind aktuell beispielsweise 256, 512 oder 1024 MB Cache. Bei einem Stromausfall geht der Inhalt dieses Caches verloren - außer man schützt den Inhalt durch eine BBU/BBM (Battery Backup Unit, Battery Backup Module). Die BBU/BBM hat einen Akku integriert, der den Inhalt des Caches meist bis zu 72 Stunden halten kann. Wird innerhalb der Akkulaufzeit der Server wieder hochgefahren, gehen keine Daten aus diesem Cache verloren.

Quelle: https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Cache_Einstellungen_von_RAID_Contro ...

Kann dir leider keinen RAID-Controller direkt Empfehlen - da fehlen mir einfach die eigenen Erfahrungen.

liebe Grüße
Yannosch
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
25.08.2016 um 14:32 Uhr
Hallo,

mit Cache aber nur abgesichert also mit Flash oder BBU.
Wenn Du Performance brauchst, kommst Du ohne Cache nicht aus, dauert alles ewig.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: xenon2008
25.08.2016 um 14:37 Uhr
Hallo!

Also ich habe in meinem Home Server einem HP ML350 G6 einen Smart Array P410 Raidcontroller mit 512MB Cache Modul und Battery-Pack verbaut!
Aufgeteilt habe ich 50:50. Also 50% Read und 50% Write Cache! Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert, und würde es wieder so nehmen!

Der Cache ist meiner Meinung ein deutlich spürbar und empfehlenswert! Und in Verbindung mit dem Battery-Pack bleiben die Daten auch während eines evtl. Stromausfalls vorhanden und gehen somit nicht verloren! Was z.b. bei SQL Datenbanken etc... ganz wichtig ist.
Es kommt aber auch immer drauf an welche Software man einsetzt, was man vor hat bzw. für was der Server eigentlich verwendet wird!

Bei einem Home-Server, der nur zum Üben dienst bzw. zum lernen z.b. muss man nicht unbedingt ein Cache Modul haben bzw. verwenden!

LG
xenon
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
25.08.2016 um 15:18 Uhr
Hallo oce,

aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ein RAID mit ausgefallener Cache-Batterie (und deshalb deaktiviertem Cache) langsam wird, wenn man es mit einem gecachtem RAID vergleicht.
Ausserdem: Ein Cache mit Batterie schützt dich im Falle eines Stromverlusts vor Datenverlust, da die Batterie es ermöglicht, dass Daten aus dem Cache noch auf die Platten geflusht werden, anstelle dass sie verloren gehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
25.08.2016 um 20:36 Uhr
Zitat von xenon2008:

Hallo!

Also ich habe in meinem Home Server einem HP ML350 G6 einen Smart Array P410 Raidcontroller mit 512MB Cache Modul und Battery-Pack verbaut!
Aufgeteilt habe ich 50:50. Also 50% Read und 50% Write Cache! Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert, und würde es wieder so nehmen!

aha.. zeig mir mal wo du die 50 / 50 % eingestellt hast..
das ist ja echt der Brüller
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
25.08.2016 um 20:37 Uhr
Zitat von oce:

Hallo zusammen,

Würdet ihr generell RAID Controller mit Cache Funktion empfehlen?
ja..
Welcher Performance unterschied macht es wenn man ein RAID Controller mit oder ohne Cache Funktion nutzt?

oh.. das welten

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: oce
25.08.2016 um 22:31 Uhr
Hi Frank,

kannst du einen gute RAID Controller empfehlen? Budget spielt keine Rolle.
Worauf kommt es vorallem an? Hab auch gesehen das es Controller gibt mit Kondensatoren die die Batterie ersetzen sollen.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
26.08.2016 um 07:35 Uhr
Guten Morgen,

Dawird dir geholfen...

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Knorkator
26.08.2016 um 08:58 Uhr
Hallo,

insbesondere wenn Du Raid-5 verwendest, sollte der Controller über einen Write-Cache verfügen.
Dieser sollte, wie bereits oben erwähnt, mit einer entsprechenden BBU gepuffert werden.
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
26.08.2016 um 09:21 Uhr
@oce:
Wenn das Budget keine Rolle spielt, würde ich dir zu einem dediziertem RAID raten. z.B. von EuroSTOR. Da beziehen wir unsere RAIDs. Habe bisher sehr gute Erfahrungen mit deren Support gemacht.
Solch ein RAID wird dann per FC am Server angeschlossen. Du brauchst also auch eine entsprechende HBA-Karte mit entsprechendem GBIC oder SFP.

Gruß,
Snowman25
Bitte warten ..
Mitglied: Cornitus
26.08.2016 um 14:01 Uhr
Definitiv mit Cache! Da liegen Welten dazwischen. Eine BBU Einheit halte ich für quatsch. Redundantes Netzteil mit zwei USVs und gut ist. Wenn dein Strom ausfällt und die BBU aktiv werden muss weil, was auch immer, dann haste eh schon was falsch gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
26.08.2016 um 14:21 Uhr
Zitat von Cornitus:

Definitiv mit Cache! Da liegen Welten dazwischen. Eine BBU Einheit halte ich für quatsch. Redundantes Netzteil mit zwei USVs und gut ist. Wenn dein Strom ausfällt und die BBU aktiv werden muss weil, was auch immer, dann haste eh schon was falsch gemacht.

und du hast EDV bei Computer Bild gelernt !
Sorry- ist nicht Persönlich gemeint!

Eine BBU ist kein Quatsch- Sie schützt auch den Cache im Fehlerfall...
also- BBU ist Pflicht... natürlich ein Rend. Netzteil. mit 2 USVén und 2 getrennten Stromkreisen..

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Cornitus
26.08.2016, aktualisiert um 14:38 Uhr
Hab ich nicht persönlich genommen . Die von Areca aber wahrscheinlich auch:

Auszug aus der Areca FAQ:

Datensicherheit ist mir wichtig; sollte ich auf den Write Back Cache verzichten?

Das ist nicht nötig: die Daten werden geschrieben, sobald die Platten bereit sind, diese entgegen zu nehmen. Der einzige Unterschied zu Write Through ist, dass das Betriebssystem den Schreibvorgang als abgeschlossen ansieht und man weiter arbeiten kann. Bei einem Stromausfall wären aber in beiden Fällen die Daten verloren: es spielt keine Rolle, ob sie im Arbeitsspeicher oder im Cache hops gehen.
Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte ein Battery Backup Module (BBM) oder noch besser eine USV einplanen.

Lohnt sich ein Battery Backup Module (BBM)?

Das ist eine Frage der Paranoia (s.o.). Die Daten wandern beim Speichern über mehrere Stationen:
Anwendung -> OS -> Controller -> Platte.
Ein BBM hilft nur für den Moment, wenn die Daten beim Controller liegen. Eine USV stützt das Gesamtsystem und ist daher prinzipiell sinnvoller, aber leider auch einiges teurer.
Ein BBM kommt daher nur in Frage, wenn Paranoia und Geldbeutel einen Kompromiss notwendig machen.
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
26.08.2016 um 14:42 Uhr
Zitat von Cornitus:

Lohnt sich ein Battery Backup Module (BBM)?

Das ist eine Frage der Paranoia (s.o.). Die Daten wandern beim Speichern über mehrere Stationen:
Anwendung -> OS -> Controller -> Platte.
Ein BBM hilft nur für den Moment, wenn die Daten beim Controller liegen. Eine USV stützt das Gesamtsystem und ist daher prinzipiell sinnvoller, aber leider auch einiges teurer.
Ein BBM kommt daher nur in Frage, wenn Paranoia und Geldbeutel einen Kompromiss notwendig machen.

Die beste USV bringt in dem Fall nichts, wenn der Rechner + RAID weiterlaufen, bis die USV leer ist, weil sie niemand runterfährt.
Dann hast du wieder einen Stromausfall mitten im etwaigen Schreibvorgang.
Bitte warten ..
Mitglied: Cornitus
26.08.2016 um 14:47 Uhr
Die USVs sollten natürlich Überwacht und die Server heruntergefahren werden. Ich sagte ja, wenn die BBU zum Einsatz kommt dann haste bereits was falsch gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
26.08.2016, aktualisiert um 14:51 Uhr
Zitat von Cornitus:

Die USVs sollten natürlich Überwacht und die Server heruntergefahren werden. Ich sagte ja, wenn die BBU zum Einsatz kommt dann haste bereits was falsch gemacht.

"Wenn die USV zum Einsatz kommt haste bereits was falsch gemacht."

Tut mir leid, aber die Ansicht kann ich einfach nicht teilen.
Eine BBU kostet ja auch nicht die Welt, aber hat sich bisher schon mehrmals als nützlich erwießen (schonmal aus Versehen im Rack den Stecker gezogen? kann passieren...).
Bitte warten ..
Mitglied: Knorkator
26.08.2016, aktualisiert um 14:51 Uhr
Und da fällt mir der Kunde ein, der sich bei mir beschwert hat..

Zitat: Da geht die Einheit, die mich vor einem Stromausfall schützen soll, kaputt???!!!

Ich bin halt nur der Meinung, dass bei einem Konstrukt aus Server, USV, Red.NT usw, auch noch Geld für ne BBU vorhanden sein sollte.

Alternativ dazu kann man den Cache auch abschalten.. hängt halt vom Anwendungsfall ab... evtl. ist´s auch so flott genug.

edit: 19" USV von APC.. also nix von Pearl oder so.
Bitte warten ..
Mitglied: Cornitus
26.08.2016 um 15:01 Uhr
Ich hab noch keinen Stecker am Rack aus versehen gezogen. In dem Falle würde dann aber der Strom über den zweiten Stromkreis zur 2 USV -> 2 PDU -> 2 Netzteil laufen und damit sicher.

Und mir fällt dabei ein das erst kürzlich wieder eine aufgeblähte Batterie aus einem externen RAID gezogen werden musste. Obwohl sämtliche Überwachung den Status der Batterie für okay gehalten haben. Da riskiert man sogar noch ne Explosion wenn die Temperaturmessung nicht funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
26.08.2016 um 15:03 Uhr
Zitat von Cornitus:

Ich hab noch keinen Stecker am Rack aus versehen gezogen. In dem Falle würde dann aber der Strom über den zweiten Stromkreis zur 2 USV -> 2 PDU -> 2 Netzteil laufen und damit sicher.
och Flöööt... mir ist das schon passiert

Und mir fällt dabei ein das erst kürzlich wieder eine aufgeblähte Batterie aus einem externen RAID gezogen werden musste. Obwohl sämtliche Überwachung den Status der Batterie für okay gehalten haben. Da riskiert man sogar noch ne Explosion wenn die Temperaturmessung nicht funktioniert.
... dafür werden die Kisten doch gewartet oder ? alle 2 jahre fliegt die BBU raus..
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Cornitus
26.08.2016 um 15:11 Uhr
Nach diesem Vorfall fliegen die jetzt jährlich raus. Was bei ner Abschreibungszeit von 5 Jahren rund 500€ mehr an kosten verursacht, kommt bei der Geiz ist Geil Mentalität nicht immer gut.

Wir setzen BBUs ja auch ein, ich würde nur schon lange nicht mehr Bedingungslos dazu raten und offensichtlich tun das die RAID Controller Hersteller auch nicht mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
26.08.2016 um 15:15 Uhr
Zitat von Cornitus:

Nach diesem Vorfall fliegen die jetzt jährlich raus. Was bei ner Abschreibungszeit von 5 Jahren rund 500€ mehr an kosten verursacht, kommt bei der Geiz ist Geil Mentalität nicht immer gut.
Geiz ist Geil und EDV.... das wird nix...

Wir setzen BBUs ja auch ein, ich würde nur schon lange nicht mehr Bedingungslos dazu raten und offensichtlich tun das die RAID Controller Hersteller auch nicht mehr.
doch doch.. bei Avago schon.. hatte auf der CBit ein nettes gespräch darüber

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: oce
28.08.2016 um 08:18 Uhr
Zum Thema BBU. Ich habe hier einen Interessanten Beitrag gefunden.

https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/CacheVault

Was haltet ihr von CachVault?

- Die Aufbewahrungszeit der Cache Daten wesentlich verlängert. Statt 72 Stunden bei einer BBU sind die Daten nun bis zu drei Jahre im FLASH Speicher gespeichert.

- Kein BBU/Akku Tausch mehr notwendig

- 3 Jahre Garantie statt nur 1 Jahr bei der BBU
Bitte warten ..
Mitglied: Yannosch
29.08.2016 um 08:57 Uhr
Zitat von oce:

Zum Thema BBU. Ich habe hier einen Interessanten Beitrag gefunden.

Quasie zurück zum Thema


Höre ich zum Ersten Mal von - man lernt nie aus...
Das Konzept klingt allerdings sehr einleuchtend.

- Die Aufbewahrungszeit der Cache Daten wesentlich verlängert. Statt 72 Stunden bei einer BBU sind die Daten nun bis zu drei Jahre im FLASH Speicher gespeichert.

- Kein BBU/Akku Tausch mehr notwendig

Aber dafür ggf. ein austausch vertrockneter Kondensatoren.

- 3 Jahre Garantie statt nur 1 Jahr bei der BBU

klingt ja eigentlich schonmal ganz gut.

Ich würde mich eben weiter nach Erfahrungsberichten umhören, bevor ich mich für diese Technologie entscheide. Anders als bei einer BBU setzt du hier auf die Kombination von Elko & Flashspeicher.

Hier weißt du allerdings nicht wie sich der Elko über die Dauer verhält. Vielleicht kommt er in den ersten 2 Jahren nie zum Einsatz und dadurch, weil er diese 2 Jahre im geladenen Zustand verweilt, funktioniert er eben genau dann nicht mehr, wenn du ihn tatsächlich brauchst - in 3 Jahren ... alles kann sein, nichts muss.

liebe Grüße
Yannosch
Bitte warten ..
Mitglied: vBurak
30.08.2016 um 11:28 Uhr
Hallo,

wir haben hier einen Server mit 4x 7200rpm SATA Festplatten an einem ASUS PIKE 2008 (LSI SAS 2008) Controller hängen.

Das Ding hat keinen Cache und ich fluche jedes mal wenn ich auf den 4 virtuellen Maschinen Windows Updates installieren muss, weil es einfach UNGLAUBLICH lange dauert (natürlich ist nicht nur der Cache ausschlaggebend aber es macht sicherlich einen großen Teil davon aus).

Für neue Server verwende ich ausschließlich Adaptec RAID Controller 7805 oder 8805 mit integrierten Cache und einer BBU-Unit. Und alles läuft super.

Fazit: Nie wieder Controller ohne Cache und ohne BBU.
Bitte warten ..
Mitglied: 114801
30.07.2017, aktualisiert um 19:59 Uhr
Also eher Batterie (Akku) als Kondensator (Elko)?

Das stimmt wohl, Elko's trocknen irgendwann aus, und wenn der Elko tatsächlich dauergeladen ist und bei einem Fall nicht mehr das macht wofür dieser gedacht war, bringt der also gar nichts mehr?

Ich habe hier privat ein altes "Blech" (HP ProLiant DL380 G7 mit P410i Controller), den ich vor einigen Monaten aus der "Bucht" unwissend holte. Der Akku vom BBWC soll wohl inkompatibel gewesen seien, wobei die Akkus aufgebläht waren, von daher wären wohl die Akkus defekt. Derzeit läuft dieser ohne Cache, da die passende Batterie-Einheit noch fehlt, ohne Cache gibt es wohl auch Leistungseinbußen.

In der "eBucht" gibt es den hier (ebay.de/itm/152602789971) könnte der eventuell empfohlen werden oder gleich einen anderen Controller mit kompatibler Batterie (Akku) nehmen?

Danke schön
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
30.07.2017 um 20:30 Uhr
Zitat von 114801:

Also eher Batterie (Akku) als Kondensator (Elko)?
nein.. das kannst du so nicht sagen...

Das stimmt wohl, Elko's trocknen irgendwann aus, und wenn der Elko tatsächlich dauergeladen ist und bei einem Fall nicht mehr das macht wofür dieser gedacht war, bringt der also gar nichts mehr?
der elko wird auch mal entladen... wie batterien...

Ich habe hier privat ein altes "Blech" (HP ProLiant DL380 G7 mit P410i Controller), den ich vor einigen Monaten aus der "Bucht" unwissend holte. Der Akku vom BBWC soll wohl inkompatibel gewesen seien, wobei die Akkus aufgebläht waren, von daher wären wohl die Akkus defekt. Derzeit läuft dieser ohne Cache, da die passende Batterie-Einheit noch fehlt, ohne Cache gibt es wohl auch Leistungseinbußen.
ja... ohne Cache wird es langsam... du kannst aber den Cache auch ohne BBU anschalten!
Ich habe hier privat ein altes "Blech" (HP ProLiant DL380 G7 mit P410i Controller),
wissen wir mitlerweile alle

In der "eBucht" gibt es den hier (ebay.de/itm/152602789971) könnte der eventuell empfohlen werden oder gleich einen anderen Controller mit kompatibler Batterie (Akku) nehmen?
du hast echt nix gelernt von uns oder ?
in deinen HP Server kannst du nur HP Raid Controller einbauen!!! warum besorgst du keine HP Batterie?


Danke schön
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 114801
31.07.2017, aktualisiert um 18:41 Uhr
Also eher Batterie (Akku) als Kondensator (Elko)?
nein.. das kannst du so nicht sagen...
OK.
Das stimmt wohl, Elko's trocknen irgendwann aus, und wenn der Elko tatsächlich dauergeladen ist und bei einem Fall nicht mehr das macht wofür dieser gedacht war, bringt der also gar nichts mehr?
der elko wird auch mal entladen... wie batterien...
Stimmt wohl auch wieder.
[...] Derzeit läuft dieser ohne Cache, da die passende Batterie-Einheit noch fehlt, ohne Cache gibt es wohl auch Leistungseinbußen.
ja... ohne Cache wird es langsam... du kannst aber den Cache auch ohne BBU anschalten!
OK, werde das später mal mache
Ich habe hier privat ein altes "Blech" (HP ProLiant DL380 G7 mit P410i Controller),
wissen wir mitlerweile alle
Kann ich mir vorstellen
In der "eBucht" gibt es den hier (ebay.de/itm/152602789971) könnte der eventuell empfohlen werden oder gleich einen anderen Controller mit kompatibler Batterie (Akku) nehmen?
in deinen HP Server kannst du nur HP Raid Controller einbauen!!! warum besorgst du keine HP Batterie?
Habe diese hier gefunden (ebay.de/itm/161603484800)
Die Teilenummern stehen ja im anderen Beitrag

Edit 31.7.
Akku-Pack bestellt, laut P/N müsste der funktionieren.
Bitte warten ..
Mitglied: vanfeuchtsing
18.12.2018 um 08:46 Uhr
Zitat von Vision2015:

aha.. zeig mir mal wo du die 50 / 50 % eingestellt hast..
das ist ja echt der Brüller


ich hatte mal einen hp proliant dl380 g6 und da drauf citrix xenserver laufen. auf xenserver habe ich den raid-manager für den smart-array p410i installiert und dort konnte man ebenfalls das cache verhältnis einstellen. er hat definitiv recht...
Bitte warten ..
Mitglied: vanfeuchtsing
18.12.2018 um 08:53 Uhr
Zitat von Vision2015:

aha.. zeig mir mal wo du die 50 / 50 % eingestellt hast..
das ist ja echt der Brüller

hier steht jzwar bloß, dass es bereits eingestellt ist, dafür gibts jedoch ne config-möglichkeit.
sgfsdfdsf - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
PC externen Standort Remote Controll
Frage von SomebodyToLoveNetzwerkgrundlagen3 Kommentare

Hallo zusammen, ich stehe vor einem Szenario alla "Viele Wege führen nach Rom" und würde mich freuen wenn der ...

Festplatten, SSD, Raid
RAID "verschwunden"
Frage von EZimmerFestplatten, SSD, Raid15 Kommentare

Hallo ihr :-) ich hab seit heute ein kleines Problem mit meinem privaten Server. Der Raidverbund (RAID 5) wird ...

Festplatten, SSD, Raid
Raid-Controller
Frage von delta22Festplatten, SSD, Raid3 Kommentare

Moin, von den Raid-Profils bräuchte ich bitte einen Ratschlag. Worum gehts: Ziel: In einem Server sollen zwei SSDs als ...

Festplatten, SSD, Raid
DELL SCv3020iSCSI: RAID 10 vs. RAID 5
gelöst Frage von DaPeddaFestplatten, SSD, Raid9 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben obige Storage bekommen, welche derzeit mit 11 x 1.92TB, SAS, 12Gb 2.5" RI SSD bestückt ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Mehrere Sicherheitslücken in QNAP-NAS-Systemen aufgetaucht

Information von transocean vor 1 TagSicherheit

Moin, QNAP hat drei Sicherheitsprobleme publik gemacht und empfiehlt sofortiges Update. Gruß Uwe

DNS

"Quickie": Unerwünschte Aktivierung von Mozillas "DNS over HTTPS" in pfSense verhindern

Anleitung von FA-jka vor 1 TagDNS6 Kommentare

Hallo, Mozilla macht jetzt wohl wirklich Ernst mit "DNS over HTTPS" (kurz: DoH). Damit werden sämtliche DNS-Anfragen zu entsprechenden ...

Sicherheit
Störung bei Telematikinfrasturktur GEMATIK
Information von lcer00 vor 1 TagSicherheit

Am 27. Mai 2020 ist es offenbar zu einer Fehlkonfiguration in der Zentralen Telematikinfrastruktur gekommen. Nähreres dazu findet sich ...

Informationsdienste

Trump vs Twitter - Angriff auf die Meinungsfreiheit?

Information von Frank vor 2 TagenInformationsdienste3 Kommentare

Trump nutzt Twitter rege. Nach Hinweisen auf Falschbehauptungen drohte er dem Dienst. Was das bedeutet und die Konsequenzen dazu ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Automatische Antwort - Weiterleitung - zweite automatische Antwort - keine Weiterleitung?
Frage von dertowaExchange Server18 Kommentare

Hallo zusammen, da mich der Microsoftsupport ein wenig fassungslos machte versuche ich hier mal mein Glück und wenn es ...

Windows Netzwerk
Verbindungsabbrüche Netzwerkkarte
Frage von Dukenukem264Windows Netzwerk14 Kommentare

Hallo Zusammen, habe eine kleine Frage, vielleicht hat der Ein oder Andere schonmal das Problem gehabt. Habe ein MSI ...

Netzwerkgrundlagen
PF Sense - Keine Verbindung nach "außen"
gelöst Frage von mario89Netzwerkgrundlagen14 Kommentare

Hallo Leute, muss euch nochmalum Rat fragen. Weil irgendwie komme ich nicht weiter. Hintergrund ist, dass ich bei meiner ...

Hardware
Anbieter PC-Konfigurator mit Garantie UND vor-Ort-Service
gelöst Frage von ITler7Hardware13 Kommentare

Hallo zusammen, wir suchen aktuell nach einem Anbieter, bei dem wir einen PC konfigurieren können, ähnlich wie bei Alternate ...