pagra37
Goto Top

Nach Upgrade von Win 10 22H2 auf Windows 11 Blackscreen + Mauszeiger

Hallo!

Ich habe mehrere PCs mit Windows 10 auf aktuellem Updatestand. Die Systeme sind alle Domänenmitglieder, die Domänencontroller sind Windows Server 2022.

Führe ich bei den Systemen (unterschiedliche Hersteller und Modelle) das Upgrade auf Windows 11 über die Onlinesuche aus wird dieses zunächst ganz normal installiert.
Nach dem Booten wird dann der Login-Bildschirm angezeigt. Wenn ich mich hier dann anmelde, es ist egal ob Domänenbenutzer oder lokaler Benutzer, dann wird der Bildschirm schwarz, es gibt nur einen Mauszeiger. Man kann weder mit Strg+Alt+Entf noch anderen Tastaturanschlägen irgendwas bewirken. Lediglich der Grafik-Reset mit Strg+Win+Shift+B macht was. Ich habe ein System auf dem wird eine Dialogbox mit einem Treiberfehler gezeigt. Klicke ich dort auf weitere Informationen anzeigen wird sofort Edge geladen und eine Microft Hilfe Webseite geladen. Daher VERMUTE ich das alles quasi läuft jedoch der Explorer.exe etc. nicht da ist. Der Zustand dauert über 15 Minuten (eher 20 Minuten) an, dann lädt der Desktop problemlos und alles läuft normal.
Ob Netzwerk dran oder ab, ob Domäne verfügbar oder nicht, ob lokaler nutzer oder nicht, alles egal, es dauert immer so lange. Im abgesicherten Modus kommt der Desktop noch Eingabe der Credentials sofort / normal.
Ich sehe keine außergewöhnlichen Events in der Ereignisanzeige. Oder ich übersehe etwas.
Da es diverse Geräte und Modelle sind glaube ich kaum an alles Hardwareprobleme. Zum Großteil sind die Systeme alle Windows 11 geeignet und wurden mit Windows 10 und 11 ausgeliefert.
Ich habe auch schon ohne Erfolg ein System aus der Domäne genommen, hilft auch nichts.
Andere Geräte die von Anfang an Windows 11 drauf haben laufen komplett problemlos in der Domäne.
Da das Upgrade von 10 auf 11 bei über 50 Geräten ansteht wäre ich an einer Lösung sehr interessiert, das alles komplett neu zu machen wäre ein großes Problem.

Irgendwelche Ideen?

Beste Grüße

Content-Key: 4384040687

Url: https://administrator.de/contentid/4384040687

Printed on: June 20, 2024 at 22:06 o'clock

Member: Nebellicht
Nebellicht May 07, 2024 at 12:57:03 (UTC)
Goto Top
Hi. Ähnliches Verhalten hatte ich mit einem Laptop von DELL hier konnte der INTEL Grafikkartentreiber (Bezogen von der Internetseite des Herstellers INTEL) helfen. Doch sobald hier DELLs Command Update neue Treiber geladen hatte mußte auch der Grafikkartentreiber von INTEL nachinstalliert werden. Gruß nbll
Member: Pagra37
Pagra37 May 07, 2024 at 13:21:42 (UTC)
Goto Top
Danke für die Info, das werde ich mal ausprobieren. Bei uns sind es Dell und Fujitsu Notebooks.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 07, 2024 at 13:23:13 (UTC)
Goto Top
Hatten wir auch bei wenigen Systemn nach Win11-Upgrade. Ist inzwischen verschwunden nach den April-Updates.
Zuvor musste man im Fehlerfall den Taskmanager starten und von dort den Prozess explorer.exe und es ward Licht.
Member: Meierjo
Meierjo May 07, 2024 at 13:29:14 (UTC)
Goto Top
Hallo

Kannst du vielleicht mal probieren:
- Den Dienst Appvorbereitung (AppReadiness) deaktivieren, und dann mal schauen, ob beim Starten / Anmelden der Desktop normal schnell lädt?
Habe nämlich hier an verschiedenen Workstations das Problem mit der App-Vorbereitung, habe aber auch noch nicht herausgefunden, was das Problem verursacht

Gruss
Member: Pagra37
Pagra37 May 07, 2024 at 13:47:54 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

Hatten wir auch bei wenigen Systemn nach Win11-Upgrade. Ist inzwischen verschwunden nach den April-Updates.
Zuvor musste man im Fehlerfall den Taskmanager starten und von dort den Prozess explorer.exe und es ward Licht.

Wie schaffe ich es im Fehlerfall den Taskmanager "vorzeitig" manuell zu starten?
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 07, 2024 at 13:50:30 (UTC)
Goto Top
Man drückt STRG-Shift-Escape
Member: Pagra37
Pagra37 May 07, 2024 at 16:05:36 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

Man drückt STRG-Shift-Escape

Da tut sich gar nichts auf den Geräten. Ideen?
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 07, 2024 at 17:12:48 (UTC)
Goto Top
Wenn du das zusammen drückst, geht der Taskmanager auf, mit Sicherheit.
Member: Pagra37
Pagra37 May 08, 2024 at 05:17:24 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

Wenn du das zusammen drückst, geht der Taskmanager auf, mit Sicherheit.

So dachte ich auch, macht es jedoch nicht!

Ergänzungen:
Ich habe auf meinem Notebook (Dell) nun auch Windows 11 das Upgrade gemacht. Allerdings nicht während das System mit der Domäne verbunden war. Nach dem Upgrade und allen normalen Neustarts funktionierte es mit der Anmeldung und dem direkt erscheinenden Desktop normal, ich habe drei mal neu gestartet.

Heute morgen seit dem Upgrade auf Win 11 an der Domäne: Nach Anmeldung Schwarzer Bildschirm + Mauszeiger. Keine Reaktion auf Strg + Shift + Esc.
Ich habe als App auf dem Desktop den Open Hardware Monitor im Einsatz. Interessant das dieser direkt nach dem Login wo der schwarze Bildschirm und Mauszeiger da sind auch da ist und läuft.
In der Ereignisanzeige ist nichts.

Somit muss irgendetwas durch die Domäne ausgelöst werden. GPO(s)? Die sind zwar schon vor dem Upgrade drauf jedoch wird da evt. nochmal was neu gesetzt? Ich weiß es nicht.

So langsam gehen mir die Ideen aus.
Member: hempel
hempel May 08, 2024 updated at 05:42:08 (UTC)
Goto Top
GPO(s)?
Vermutlich .
So langsam gehen mir die Ideen aus.
Starte ProcMon im Bootmodus und du weißt damit ziemlich sicher was den Start des Explorers verhindert.
https://learn.microsoft.com/de-de/sysinternals/downloads/procmon

Wenn STRG+SHIFT+ESCAPE nämlich nicht funktioniert läuft der Explorer (Shell) Prozess noch nicht, und irgendeine deiner GPOs oder Skripte verhindert das er starten kann.

Alternativ eine OU erstellen in den du nur einen Windows 11 Computer packst und dann schrittweise die GPOs auf diese verlinkst und immer wieder ein GPO Refresh machst bis sich der Fehler manifestiert, dann hast du deine schädliche GPO gefunden.

H.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 08, 2024 at 07:18:41 (UTC)
Goto Top
Wenn STRG+SHIFT+ESCAPE nämlich nicht funktioniert läuft der Explorer (Shell) Prozess noch nicht
Dann schieß mal den Explorer im Taskmanager bei dir ab, schließe den Taskmanager und versuche STRG-Shift-Esc. Bei mir geht das auch ohne laufenden Explorer.

Was soll's, wenn's bei ihm nicht geht, bleibt noch der Versuch der Anmeldung mit einem anderen Konto und ebenso die Einflussnahme von Remote mittels psexec.
Member: hempel
hempel May 08, 2024 updated at 07:34:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

Wenn STRG+SHIFT+ESCAPE nämlich nicht funktioniert läuft der Explorer (Shell) Prozess noch nicht
Dann schieß mal den Explorer im Taskmanager bei dir ab, schließe den Taskmanager und versuche STRG-Shift-Esc. Bei mir geht das auch ohne laufenden Explorer.
Das ist aber nicht das selbe denn da wurde die Windows-Shell ja schon einmal korrekt durchgestartet und die Tastenkombi registriert. Beim Abschießen des User-Explorers bleiben nämlich einige Ressourcen im Speicher erhalten unter anderem die Tastenkombi deswegen klappt es dort noch.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 08, 2024 at 07:41:25 (UTC)
Goto Top
Wenn Du meinst. Ich hatte ja auf Windows 11 das selbe Problem (von den Symptomen her) wie er und der Shortcut funktionierte. Du magst Recht haben, vielleicht war bei unserem PC hier der Explorer ja für Sekundenbruchteile schon gestartet. Ist ja eh unerheblich.
Member: Pagra37
Pagra37 May 08, 2024 at 09:40:36 (UTC)
Goto Top
Ergänzung:

Mittlerweile bin ich mit meinem Gerät erstmal wieder zu Windows 10 zurück damit ich arbeiten kann.

Folgende Verhalten habe ich reproduzieren können:

1. Alter Domänenbenutzer (also Benutzer der vor dem Win 11 Upgrade vorhanden war) + Domäne verfügbar --> lange schwarzer Bildschirm + Masuzeiger, Strg + Shift + Esc geht nicht. Ist Desktop mal da geht z.B. auch nicht Win + L für Bildschirm sperren aber sowas wie Win + P geht!

2. Alter Domänenbenutzer + Domäne nicht verfügbar --> verhält sich wie bei 1. . Bevor die Domäne nach dem Upgrade sichbar war (s. mein Eingangsbeitrag) ging das noch normal

3. Neuer Domänenbenutzer (für den erst ein neues Profil erzeugt werden muss) + Domäne verfügbar --> geht normal, auch nach Neustarts.


Wirklich eine GPO? Für mich verdichtet sich das es am Profil liegt. Oder Kombination. Ich weiß nicht wie ich es eingrenzen soll.

Eine Methode ware jetzt Profil löschen und alles neu odere gleich Notebook neu mit Win 11 aufsetzen. Mag für das eine Notebook hier ok sein, jedoch nicht für die > 50 Geräte die folgen. Daher muss eine praktikable Lösung her.

Wie weitermachen? Wie von "hempel" beschrieben eine extra OU ohne GPOs und dann nach und nach die rein? Wir haben allerdings so viele GPOs das ich da gefühlt nie fertig werde...