Router für neues Heimnetzwerk - was will man 2021 haben?

Mitglied: billy01

billy01 (Level 1) - Jetzt verbinden

11.04.2021, aktualisiert 00:07 Uhr, 1067 Aufrufe, 9 Kommentare, 1 Danke

Guten Abend zusammen,

nachdem sich bei mir viel getan hat, stehe ich nun vor einem Umzug und dem Neuaufbau meines Heimnetzwerkes. Also weg von FritzBox und hin zu VLANs und allem, was das Herz begehrt.

Bestimmt wurde das hier auch dieses Jahr schon oft genug gefragt, aber die Forumssuche liefert mir irgendwie nicht die richtigen Suchergebnisse... :-( face-sad

Gibt es hier schon einen Thread zu allen schönen Dingen, die man 2021 im Admin-Heimnetzwerk haben will?

Ich bin erstmal nur auf der Suche nach einem (Semi-Professionellen) Router, später muss aber natürlich noch ein Switch dazukommen.
10GBit/s sind nett, müssen aber nicht sein. Dual-WAN ebenfalls. Internetverbindung stellt ein externes Modem her. SSL VPN bzw. IPsec brauche ich. Wünschenswert sind natürlich ein langer Supportzeitraum und frei verfügbare Firmware-Updates. WAN Durchsatz wird erstmal 250MBit/s, in näherer Zukunft aber dann 1GBit/s FTTH, das sollte er also richtig ausnutzen können.

Auf meiner Liste stehen im Moment:
  • Draytek Vigor 2927
  • Draytek Vigor 2962
  • Mikrotik RB4011
  • TP-Link TL-ER7206
  • Cisco RV340

Draytek und Mikrotik kenne ich von der Bedienung her, das Webinterface von Mikrotik finde ich aber eher bescheiden (und Winbox gefällt mir eigentlich auch nicht so). TP-Link kenn ich gar nicht. Bei Cisco habe ich nur Erfahrung mit den Switchen (also IOS CLI kann und verstehe ich).

Falls es vom gleichen Hersteller ebenfalls einen guten Switch gibt (managed, max. 24 Port, 10GBit/s nice-to-have, kein PoE) - immer her mit Empfehlungen.

Ich bin während meiner Recherchen natürlich auch auf Unifi gestoßen, die will ich aber eigentlich (aufgrund Datenschutz und Firmenpolitik/Umgang damit, verbaute Hardware) vermeiden.

Was mir auch untergekommen ist, sind pfSense bzw. opnsense, damit habe ich aber keine Erfahrungen. Vielleicht wäre aber auch etwas zum selber bauen etwas?

Falls diese Frage also schon gestellt wurde, bitte einfach freundlich auf den entsprechenden Thread verweisen. Und natürlich auch bitte nachfragen, wenn ich was vergessen habe. Es gibt bestimmt noch andere Hersteller, die ich noch gar nicht entdeckt habe...
Sonst bin ich euch für jede Empfehlung dankbar. Bitte bedenken: ich mache das zum ersten Mal, also zerfleischt mich bitte nicht sofort.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

billy01
Mitglied: bitnarrator
11.04.2021 um 00:52 Uhr
Hallo,

es gibt ja von Ubiquiti auch die Edge-Serie für den Industrieeinsatz. Vielleicht ist das ja was für dich - Die kannst du auch offline konfigurieren und die haben fast alles.

Als APs dann auch Ubiquiti oder Mikrotik, Ubiquitis allerdings dann mit OpenWRT - da hast du eigentlich noch lange Support und kannst echt viel selber einstellen. Ich setzte selber privat neben meiner Fritzbox nur noch OpenWRT ein - Jede eingehende sonstige Box wird gleich geprüft und wenn möglich umgeflasht.

VG

bitnarrator
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
11.04.2021 um 06:04 Uhr
Moin,
wie wäre es mit pfSense auf APU4D4?
Kann ich nur empfehlen. Siehe hier: https://administrator.de/tutorial/preiswerte-vpn-fähige-firewall-ei ...
VG
Bitte warten ..
Mitglied: pasu69
11.04.2021 um 09:16 Uhr
Zitat von @BirdyB:

Moin,
wie wäre es mit pfSense auf APU4D4?
Kann ich nur empfehlen. Siehe hier: https://administrator.de/tutorial/preiswerte-vpn-fähige-firewall-ei ...
VG

Morgen,

macht das noch Sinn, jetzt mit pfSense einzusteigen? Wird pfSense in Zukunft weiter neue Features bekommen, ich kann die Situation
nach der Entscheidung von Netgate nicht einschätzen. Ist die Alternative OPNsense dann sinnvoller?

Ich habe hier eine APU4.D4 mit pfSense stehen und beschäftige mich gerade damit. Nun bin ich mir unsicher, ob das mittelfristig Sinn macht.
Was sagt ihr denn so dazu oder wie geht ihr damit um?

Schönen Sonntag

pasu
Bitte warten ..
Mitglied: 25471
25471 (Level 5)
11.04.2021 um 14:23 Uhr
Auf meiner Liste stehen im Moment:
Cisco 926-4P nicht zu vergessen als "richtigen" Router. ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: billy01
11.04.2021 um 20:35 Uhr
Hallo und danke für eure Antworten!
Zitat von @25471:

Auf meiner Liste stehen im Moment:
Cisco 926-4P nicht zu vergessen als "richtigen" Router. ;-) face-wink
Stimmt, danke. Wenn ich das richtig sehe, brauche ich da aber für VPN noch eine extra Lizenz. Keine Ahnung, was die dann wieder kostet. Bekommt man denn bei diesen Cisco-Modellen Updates ohne Wartungsvertrag?

An eine pfSense hatte ich auch schon gedacht, da könnte man ja eine fertige Appliance von Netgate nehmen. Im Fehlerfall wäre mir dann ein vernünftiger Herstellersupport schon wichtig.

Spricht aus eurer Sicht etwas gegen die Drayteks?

Die Ubiquiti Edge Serie sehe ich mir an. Wenn es da keinen Cloud-Zwang gibt, und die Telemetrie deaktivierbar ist, verfolge ich das weiter.

Viele Grüße

billy01
Bitte warten ..
Mitglied: 25471
25471 (Level 5)
11.04.2021 um 21:33 Uhr
brauche ich da aber für VPN noch eine extra Lizenz.
Das ist richtig....
Alternative 1112-8P aber dann andere Preisrange.
Spricht aus eurer Sicht etwas gegen die Drayteks?
Nein.
Die Ubiquiti Edge Serie sehe ich mir an.
Igitt, das ist was für Masochisten von der Konfig her. Zudem zugekaufter OEM Mist und nicht von UBQT entwickelt. Besser Finger von lassen. Es gibt weit Besseres...
Bitte warten ..
Mitglied: billy01
11.04.2021 um 22:25 Uhr
Zitat von @25471:

brauche ich da aber für VPN noch eine extra Lizenz.
Das ist richtig....
Alternative 1112-8P aber dann andere Preisrange.
Hui, da hast Du Recht. Ich würde meine Preisgrenze um die 500€ setzen.
Spricht aus eurer Sicht etwas gegen die Drayteks?
Nein.
Die Ubiquiti Edge Serie sehe ich mir an.
Igitt, das ist was für Masochisten von der Konfig her. Zudem zugekaufter OEM Mist und nicht von UBQT entwickelt. Besser Finger von lassen.
In Ordnung!
Es gibt weit Besseres...
Also hast Du auch keinen konkreten Tipp, wozu Du raten würdest?
Sonst entscheide ich mich zwischen dem Mikrotik und dem Draytek. :-) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: pasu69
12.04.2021 um 21:56 Uhr
'Nabend,

ich bin extrem zufrieden mit meinem Draytek Router (aktuell ein 2927, den ich im Amazon Warehouse für 150€ bekommen habe).
Er schafft Wirespeed an meinem Gigabit Kabel Anschluss, was ich mit meiner pfSense noch nicht geschafft habe.
Mit Ubiquiti USG und Dreammachine Pro habe ich auch mal eine Zeitlang "gespielt", aber da ist noch so viel im Argen, da kann
man eigentlich nur von abraten. Die GUI ist zwar sehr gut, aber es fehlen dort, teilweise seit Jahren, wichtige Features, die sich dann
nur über .json Configs aktivieren lassen, was echt lästig ist.

Schönen Abend!
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
12.04.2021 um 23:11 Uhr
Zitat von @25471:

Die Ubiquiti Edge Serie sehe ich mir an.
Igitt, das ist was für Masochisten von der Konfig her.

Diesbezüglich muss ich @25471 völlig Recht geben. Ich habe hier noch von einem zeitlich beschränkten Anwendungsfall einen kleinen Ubiquiti ER-X und dessen Konfiguration war in der Tat anstrengend und zeitraubend. Die originale Benutzerführung ist schlichtweg von vielen Eigenheiten geprägt. Sicherlich kann man sich daran gewöhnen und kommt dann zu akzeptablen Ergebnissen. Aber wenn Du aus Richtung Fritzbox kommst, um in die Welt der vollen Konfigurierbarkeit einzusteigen, so wirst Du gewiss noch auf ausreichende "Problemchen" und "Fragen" stoßen. Daher wirst Du dankbar sein, wenn der Lernprozess von einer sinnigen Benutzerführung unterstützt und nicht noch durch Eigenwilligkeiten erschwert wird.

Perspektivisch haben die Ubiquiti-Geräte gleichwohl einen interessanten Aspekt: Sie bieten - @bitnarrator hat darauf bereits hingewiesen - die real existierende Möglichkeit, sie auf OpenWRT umzuflashen, um so die volle und herstellerunabhängige Kontrolle über das Gerät zu übernehmen. Das jedoch würde ich an Deiner Stelle noch nicht an den Anfang stellen.

Viele Grüße
HansDampf06
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Aqui - Wir möchten den Hasen zurück
NixVerstehenVor 23 StundenAllgemeinOff Topic36 Kommentare

Lieber aqui, ich finde es sehr sehr schade, das du dich hier so überraschend abgemeldet hast. Ich habe auch von dir sehr viel gelernt ...

Netzwerke
Erfahrungen mit HPE Aruba Switches (Aruba OS)
sixofeightVor 1 TagAllgemeinNetzwerke13 Kommentare

Holla zusammen, Wer von euch setzt Aruba Switches (Aruba OS, ehemals HP ProCurve) ein und wie sind eure Erfahrungen bzw. wie zufrieden seid ihr ...

Webentwicklung
Webdesigner ist verschwunden
Janno100Vor 1 TagFrageWebentwicklung4 Kommentare

Hallo zusammen Kunde hat einen Webdesigner der die Domain des Kunden vor einigen Jahren einfach unter seinen eigenen Name weiter geführt hat. Diese haben ...

Windows 10
Was ist zu wenig
ukulele-7Vor 9 StundenFrageWindows 1013 Kommentare

Hallo, ich suche nach einer Quelle um Windows 10 Pro OEM Lizenzen zu beziehen, gerne auch erstmal ein paar als Testkauf. Nun ist das ...

Exchange Server
Exchange weist Mails ohne Log Eintrag ab
Mr.RobotVor 13 StundenFrageExchange Server16 Kommentare

Guten Morgen, wir haben seit letzter Woche ein ganz spannendes "Problem" oder sollte ich eher Phänomen sagen? Wir haben eine Tochtergesellschaft die allerdings IT-Technisch ...

Windows Server
Server clonen
oGutITVor 1 TagFrageWindows Server5 Kommentare

Hallo ich habe einen alten HP Server Gen8 und möchte diese auf einen HP Microserver Gen8 klonen. Auf dem HP Server ist 2W12KR2 am ...

Netzwerke
2 fritzen mit unterschiedlichen subnetzen einrichten
gelöst alpi972Vor 1 TagFrageNetzwerke7 Kommentare

Hallo, hoffe ich habs unters richtige thema gesetzt, ich habe 2 fritzboxen (eine 7490 als DSL Modem und eine 7430 als Brige), und will ...

Router & Routing
Windows Netzwerklaufwerke durch kaskadiertes Netzwerk nicht ansprechbar
TomAustriaVor 1 TagFrageRouter & Routing5 Kommentare

Hallo, wir hatten bisher nur ein "einfaches" Netzwerk und möchten dieses nun in getrennte Netzwerksegmente aufteilen: Das Netz 192.168.2.x haben wir beim AX1500 an ...