gelöst SCO Unix unter VMWare 6.0

Mitglied: Vancouverona

Vancouverona (Level 1) - Jetzt verbinden

09.08.2017, aktualisiert 10:30 Uhr, 1625 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage an die VMWare Fachleute hier:

Ich habe eine VMWare Umgebung (ESXi Version 6.0 mit vCenter 6.0), in der ich einen virtuellen Server mit SCO Unix habe. Auf dem läuft ein altes PPS System, das wir noch brauchen.
Die Kompatibilität dieser Maschine ist auf VM-Version 4 eingestellt, und entspricht damit ESXi 3.5.

Hat jemand Erfahrung damit, SCO Unix unter höheren Kompatibilitätsstufen einzusetzen. Mit Stufe 4 kann ich außer ein- und ausschalten, sowie die Plattengröße ändern nicht viel machen.

Was kann durch eine Änderung der Kompatibilitätsstufe noch beeinflusst werden?

Ich habe diese VM nicht selbst aufgesetzt und weiß nur aus Erzählungen, dass das ziemlich kompliziert war, als die 2011 aufgesetzt wurde.

Danke für Anregungen.
Jörg

[Update: Tippfehler bei der Versionsangabe behoben]
Mitglied: emeriks
09.08.2017 um 10:11 Uhr
Hi,
Gegenfrage: Warum willst Du denn die Hardware-Version anheben?

E.
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
LÖSUNG 09.08.2017 um 10:18 Uhr
Zitat von Vancouverona:

Hallo zusammen,
Hallo und guten morgen,

ich hab mal eine Frage an die VMWare Fachleute hier:

Ich habe eine VMWare Umgebung (WSXi Version 6.0 mit vCenter 6.0), in der ich einen virtuellen Server mit SCO Unix habe. Auf dem läuft ein altes PPS System, das wir noch brauchen.
Was ist WSXi Version 6.0 mit vCenter 6.0?
Meinst Du ESXi?

Hat jemand Erfahrung damit, SCO Unix unter höheren Kompatibilitätsstufen einzusetzen. Mit Stufe 4 kann ich außer ein- und ausschalten, sowie die Plattengröße ändern nicht viel machen.
Jupp, das war damals so.

Was kann durch eine Änderung der Kompatibilitätsstufe noch beeinflusst werden?
Ausprobieren. Clone die VM. Im Clone änderst Du die Kompatibilitätsstufe.
Möglicherweise musst Du nach dem ändern der Kompatibilitätsstufe die VMware Tools neu installieren.

Danke für Anregungen.
Jörg


Gruss Penny
Bitte warten ..
Mitglied: runasservice
LÖSUNG 09.08.2017, aktualisiert um 10:47 Uhr
Zitat von Vancouverona:


Hat jemand Erfahrung damit, SCO Unix unter höheren Kompatibilitätsstufen einzusetzen. Mit Stufe 4 kann ich außer ein- und ausschalten, sowie die Plattengröße ändern nicht viel machen.

Was kann durch eine Änderung der Kompatibilitätsstufe noch beeinflusst werden?

Nichts, da eure SCO Unix Version einfach zu alt ist!

Geht es um das SCO-Unix in Krefeld oder um die VM mit SCO-Unix Open Server Release 5.0.4 die ich für euch in Berlin aufgesetzt habe? Wenn ich mich recht erinnere, hattet Ihr in Krefeld eine ältere Version von SCO und für die Virtualiesierung bei euch wurde eine Mitarbeiter von SCO angefordert/eingeflogen.

Bei Bedarf, zum spielen, habe ich noch eine VM mit SCO-Unix Open Server Release 5.0.4. Der ganze restliche (25 Jahre alte) SCO-Krempel wurde letzen Monat entsorgt

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.08.2017, aktualisiert um 10:51 Uhr
Moin,

"Never change a running system!" ist eine alte Adminweisheit. Wenn Du keinen zwingenden Grund hast solltest Du die Spielereien lassen oder nzr auf einer Testmaschine spielen.

Das ganze SCO-Gedöns ist inzwischen über 20 Jahre alt und deshalb dürfte es schwierig werden noch Leute zu finden, die das noch kennen und vor allem auch noch supporten können. Selbst meine Kenntnsse sind schon"eingerostet".

Also: VM koperen auf Spielwiese und probieren. Aber die Features der neen vm-versionen wirst du nicht ausnutzen können.

ljs
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
09.08.2017 um 10:59 Uhr
@lks
Dito!
Also warte ich weiter auf eine Antwort auf meine Frage.
Bitte warten ..
Mitglied: runasservice
09.08.2017, aktualisiert um 11:06 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Also: VM koperen auf Spielwiese und probieren. Aber die Features der neen vm-versionen wirst du nicht ausnutzen können.


Nun, ich mache noch Anpassungen für neuere VM-Versionen, die Frage ist ob du zwischen 5K -8K € bereit bist zu zahlen? Irgendwann ist mal Ende und wir gehen alle auf Rente

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.08.2017 um 11:23 Uhr
Zitat von runasservice:

Nun, ich mache noch Anpassungen für neuere VM-Versionen, die Frage ist ob du zwischen 5K -8K € bereit bist zu zahlen? Irgendwann ist mal Ende und wir gehen alle auf Rente

Wenn mir jemand soviel Geld gibt, würde ich auch noch ein wenig mit den alte SCO unixen (SCO Unix, Open Desktop, Openserver, Unixware, etc) herumspielen. das alte wissen ist meistens recht schnell wieder da, wenn man es wieder benutzt.

Aber alle die ich kenne und die das damals eingesetzt haben, sind inzwischen auf andere Systeme umgezogen, weil sie nciht bereit waren, daß eitliche k€ in alte Systeme zu versenken.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Vancouverona
09.08.2017 um 11:38 Uhr
Hi,

ich hatte so etwas befürchtet. Also werden wir das ganze noch zwei weitere Jahre mit uns rumschleppen (bis alle Standorte mit dem neuen ERP laufen). Mit der Berliner OpenServer werde ich mich noch bis zum Umzug herumschlagen. Dann geht die in Rente.

Interessant, wen man hier so trifft.

Mfg
Bitte warten ..
Mitglied: Vancouverona
09.08.2017 um 11:39 Uhr
@emeriks
Neugier. Horizonterweiterung.
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
09.08.2017 um 11:40 Uhr
Du musst viel Zeit haben ...
Bitte warten ..
Mitglied: runasservice
09.08.2017 um 11:40 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Wenn mir jemand soviel Geld gibt, würde ich auch noch ein wenig mit den alte SCO unixen (SCO Unix, Open Desktop, Openserver, Unixware, etc) herumspielen.

Du hast SCO-Xenix vergessen, damit habe ich mal Ende der 80er angefangen, das hat mir auch meinen 1. Job in der IT-Branche beschert. Wieso viel Geld? Ich lasse mir mir mein Fachwissen bezahlen. Angebot und Nachfrage. Die meisten Kollegen aus dieser Zeit liegen bereits auf dem Friedhof

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.08.2017 um 11:55 Uhr
Zitat von runasservice:

Wieso viel Geld?

Das ist nicht viel Geld. Das "soviel" bezog sich aufg die 5-8k€, die Du erwähntest. Für ein paar wenige hundert Euro suche ich meine alten CD's und Handbücher nicht aus der Krustelkisten raus.

Die meisten Kollegen aus dieser Zeit liegen bereits auf dem Friedhof

Die Einschläge kommen näher.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
10.08.2017 um 14:23 Uhr
ich finde die Diskussion hier eher unsachlich... ich hatte mal eine ähnliche Aufgabenstellung, etwas total Exotisches am Leben zu erhalten.

Windows NT4 SP6 incl einem Mac-Fileshare (ja sowas gabs mal bei Microsoft) über Appletalk. Der heilige historische Mac-Server der einen Ende der 80er gekauften A-UX Server abgelöst hat (ja auch Apple hatte mal was mit Un*x).

Ab ESX4 und mit den normalen Einstellungen bootete das NT in einen Bluescreen hinein, so daß der Mac-server solange es ging auf ESX 3.5 lief... auch bei einer Neuinstallation kackte mit einem Bluescreen ab (ich wollte das VMDK mit dem Mac Container einfach mounten).

Auf ESX 6.0 war der NT-Bug übrigens wieder behoben... bis das rauskam, lebte der NT Kram auf einer ESX 3.5 Whitebox, deren Hardware dreifach redundant in Form von Ersatzmainboards, CPUs, Speicherriegeln, Netzteilen, SCSI Karten u.s.w. im Schrank lag, 10 Jahre lang. ESX 3.5 war super Zickig bezüglich der Hardware

Man konnte die Bluescreens allerdings auch mit einem Spezialflag für das Durchreichen / nicht durchreichen von nativen CPU-Opcodes abstellen... das hatte ich dann sehr viel später mal festgestellt.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.08.2017 um 14:33 Uhr
Zitat von GrueneSosseMitSpeck:

Windows NT4 SP6 incl einem Mac-Fileshare (ja sowas gabs mal bei Microsoft) über Appletalk. Der heilige historische Mac-Server der einen Ende der 80er gekauften A-UX Server abgelöst hat (ja auch Apple hatte mal was mit Un*x).

Kenn ich alles. Aber eine SUN mit helios ethershare (iirc) war deutlich besser.

Ab ESX4 und mit den normalen Einstellungen bootete das NT in einen Bluescreen hinein, so daß der Mac-server solange es ging auf ESX 3.5 lief... auch bei einer Neuinstallation kackte mit einem Bluescreen ab (ich wollte das VMDK mit dem Mac Container einfach mounten).

Man kann auch ESX3.5 virtualisieren.

Für einen ähnlichen Fall habe ich das sogar gemacht, weil keine passende hardware schnell genug aufzutreiben war.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
10.08.2017 um 15:13 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Man kann auch ESX3.5 virtualisieren.

Für einen ähnlichen Fall habe ich das sogar gemacht, weil keine passende hardware schnell genug aufzutreiben war.
Oha, nested Virtualization in einer Produktivumgebung. Und wie war die Performance?
Wobei, was tut man nicht alles, damit irgendwas vorsintflutartiges EDV Geraffel am Leben gehalten wird.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.08.2017 um 17:26 Uhr
Zitat von Penny.Cilin:

Zitat von Lochkartenstanzer:

Man kann auch ESX3.5 virtualisieren.

Für einen ähnlichen Fall habe ich das sogar gemacht, weil keine passende hardware schnell genug aufzutreiben war.
Oha, nested Virtualization in einer Produktivumgebung. Und wie war die Performance?

Besser als die auf der vorsintflutlichen Hardware.

Wobei, was tut man nicht alles, damit irgendwas vorsintflutartiges EDV Geraffel am Leben gehalten wird.

Stimmt schon.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Cisco RIPv1 RIPv2
MrLabelFrageRouter & Routing26 Kommentare

Hallo Zusammen, ich muss nochmal auf eine schon behandelte Frage eingehen. Bitte jemand, der auch den Cisco Paket Tracer ...

LAN, WAN, Wireless
RJ45 Buchsen Verbindung
gelöst DennisAdm1nFrageLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Ich habe als Aufgabe bekommen die LAN-Verbindung in einem Haus zu fixen, dabei ist mir aufgefallen, dass der RJ45-Stecker ...

Windows 10
Windows10 Hilfsprogramme endgültig löschen
istike2FrageWindows 1011 Kommentare

Hallo, wir sind gerade dabei mit Windows OOBE ein Image vorzubereiten. Wir würden gerne Xbox, HP Hilfsprogramme, Cortana usw. ...

LAN, WAN, Wireless
Suche Access Point Wandhalterung
gelöst EZimmerFrageLAN, WAN, Wireless11 Kommentare

Einen schöne guten Tag, wir haben uns bei einer Ausschreibung beteiligt und sind nun auch der Suche nach folgendem ...

Windows 10
Windows 10 NTP Zeitsynchronisation Windows Domäne (local cmos clock) Uhrzeit und Datum synchronisiert nicht
gelöst frunkyFrageWindows 1010 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe in meiner Domäne (Windows Server 2019) mit Windows 10 Pro als Clients Probleme mit der ...

IDE & Editoren
IDE Entwicklung, schreiben
gelöst IntershipFrageIDE & Editoren9 Kommentare

Hallo Leute, zur Zeit befasse ich mich mit dem Schreiben einer eigenen IDE. Hat jemand so etwas schon mal ...

Ähnliche Inhalte
Virtualisierung
Unix System virtualisieren
gelöst BananenmeisterFrageVirtualisierung11 Kommentare

Hallo Zusammen, Ich möchte gerne eine Virtualisierungs-Software auf meinem kleinen ML Server installieren um einige Unix Systeme zu virtualisieren. ...

Batch & Shell
Aktuelles Datum im FTP Transfer Unix
gelöst kaichen27FrageBatch & Shell6 Kommentare

Hallo Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich möchte gerne das Tagesdatum an den Dateinamen hängen. Zunächst lege ich ...

Batch & Shell
Unix Shell-Script: IF-Anweisung
gelöst newit1FrageBatch & Shell6 Kommentare

Hallo zusammen, kann ich mit einer IF-Anweisung prüfen, ob in einer lokalen CSV-Datei in der ersten Spalte überall eine ...

Vmware
Tastatur vSphere 6.0 funktioniert nicht
kleinjoseFrageVmware

Hallo, ich habe ein kommisches Problem. Ich habe hier einen Server mit einem Asus P9D-C/4L Mainboard und einem Xeon ...

Linux Userverwaltung

UNIX - WIN7 serverseitig gespeicherte Profile lokal speichern

gelöst NiemeyerFrageLinux Userverwaltung5 Kommentare

Guten Morgen, ich habe 6 Windows 7 Clients in einer Domäne - ein Unix-Server. Die Userprofile werden serverseitig gespeichert. ...

Vmware

Festplatte einer VM verkleinern ESXI 6.0

gelöst chhadmFrageVmware8 Kommentare

Hallo zusammen, ja ich weiß, vermutlich kann das keiner mehr hören, aber ich möchte unbedingt die Festplatten meiner VM's ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT