Speedport W921V - Firmware 1.39.000 - als Modem einrichten

axel90
Goto Top
Hallo,

kann mir jemand sagen, ob man den Speedport W921V mit der Firmware 1.39.000 (was momentan die Neueste ist) als Modem konfigurieren kann?

Also dass er nur pppoe passthrough macht.

Ich bekomme den Router noch geliefert, daher müsste ich das vorab wissen.

(Sonst hätte ich es natürlich ausprobiert..)

Content-Key: 287706

Url: https://administrator.de/contentid/287706

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 07:07 Uhr

Mitglied: Pago159
Pago159 06.11.2015 aktualisiert um 12:38:13 Uhr
Goto Top
Hallo,

Schon mal in die Anleitung geschaut?

http://lmgtfy.com/?q=speedport+w921v+bedienungsanleitung
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 06.11.2015 um 12:59:57 Uhr
Goto Top
Zitat von @Pago159:

Hallo,

Schon mal in die Anleitung geschaut?

http://lmgtfy.com/?q=speedport+w921v+bedienungsanleitung

Oder wenn man zu faul ist, um Bedienungsnleitugnen zu lesen, kann man auch gleich nach der Antowrt schauen. :-) face-smile

lks
Mitglied: Axel90
Axel90 06.11.2015 um 13:20:21 Uhr
Goto Top
Okay, für euch beiden Kindsköpfe muss ich wohl doch die komplette Hintergrundstory rausholen.

Bei einem Kunden, normaler T-DSL Business 16000 Anschluss (Kein IP Anschluss!), setze ich eine Firewall ein.

Davor ist der Speedport W921V mit der Firmware 1.35.000 als Modem konfiguriert.

Dieser Speedport ist nun defekt und wir als Garantie ausgetauscht.

Der Telekom Techniker meinte, mit Firmware 1.39.000, welche auf dem neuen Speedport definitiv schon drauf sein wird, gibt es diese Funktion wohl nicht mehr.

Daher an alle anderen außer euch zwei: Gibt es jemanden, der auf dem W921V schon die Firmware 1.39.000 drauf hat, und mir sagen kann, ob es noch geht, ihn als Modem einzurichten?

Danke!
Mitglied: Looser27
Looser27 06.11.2015 um 13:47:36 Uhr
Goto Top
....es ist mal wieder Freitag....
Mitglied: 122990
122990 06.11.2015 aktualisiert um 14:35:21 Uhr
Goto Top
Moin,
dann mach halt ein Downgrade der Firmware auf 1.35.000 und schon kannst du deine Pappe wieder als Modem konfigurieren ...
Firmware 1.35.000 Speedport W921V (4,2MB)

Gruß grexit

p.s. es gibt auch genügend externe Nur-Modems am Markt dann ist man nicht auf diesen Telekom-Schrott angewiesen:

Testübersicht
http://macandegg.de/2014/12/roundup-uebersicht-aktueller-vdsl2-modems-u ...
Mitglied: Kuemmel
Kuemmel 06.11.2015 um 14:03:48 Uhr
Goto Top
Hi,

Bei einem Kunden, normaler T-DSL Business 16000 Anschluss (Kein IP Anschluss!), setze ich eine Firewall ein.
OK.
Davor ist der Speedport W921V mit der Firmware 1.35.000 als Modem konfiguriert.
OK.
Dieser Speedport ist nun defekt und wir als Garantie ausgetauscht.
OK.
Der Telekom Techniker meinte, mit Firmware 1.39.000, welche auf dem neuen Speedport definitiv schon drauf sein wird, gibt es diese Funktion wohl nicht mehr.
Dann wird das wohl auch so sein. Ab einer gewissen Firmware-Version (auch bei dem W724V) gibt es dem Modem-only-Mode nicht mehr. Wir wäre es denn, wenn du ein reines Modem vor die Firewall hängst?
Daher an alle anderen außer euch zwei: Gibt es jemanden, der auf dem W921V schon die Firmware 1.39.000 drauf hat, und mir sagen kann, ob es noch geht, ihn als Modem einzurichten?
Nein, aber bei dem W724V ist es genau so. Daher kenn ich es.
Danke!
Bitte
Mitglied: Axel90
Axel90 06.11.2015 um 14:30:02 Uhr
Goto Top
@ grexit und kuemmel: Das Problem ist, dass der Kunde sich den Speedport vor einem Jahr neu gekauft hat (Das war ein neu errichtetes Gebäude).
Ich bin erst später dazu gestossen, und habe dann eine Firewall installiert.
Klar, der Speedport ist hier völlig überflüssig, der Kunde kann mit ihm aber sonst nicht anfangen und will ihn daher weiterverwenden.
Wenn es mit der neuen Firmware allerdings nicht mehr geht, klar, dann muss ein neues Modem her (und diesmal wirklich ein reines Modem).

@Kuemmel: Habe ich dich richtig verstanden, bei deinem Speedport W724V geht es NICHT mehr?
Mitglied: 122990
122990 06.11.2015 um 14:34:42 Uhr
Goto Top
Wenn es mit der neuen Firmware allerdings nicht mehr geht, klar, dann muss ein neues Modem her (und diesmal wirklich ein reines Modem).
Downgrade s. oben ...
Mitglied: Axel90
Axel90 06.11.2015 aktualisiert um 14:36:28 Uhr
Goto Top
ja, okay, das wäre auch ne Möglichkeit!
Mitglied: Kuemmel
Kuemmel 06.11.2015 aktualisiert um 14:39:33 Uhr
Goto Top
Ja, beim W724V geht das nicht mehr dank des Firmware-Updates. Und dich meine den Modem-only Mode hat das rosarote T dann gleich bei beiden Modellen rausgeschmissen. Ist ja die gleiche Generation.
Ist das Ding nicht gemietet? Dann zurück mit der Kiste.

Wenn es wirklich ein T-DSL Business 16000 Anschluss ist, dann kannst du ja einfach folgendes Modem verwenden:
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=112467&PROVID=2788&wt_mc=amc141 ...

28€ sind ja jetzt auch nicht die Welt. Und dann ist es wirklich ein MODEM! :-) face-smile

Gruß
Kümmel
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 06.11.2015 um 14:39:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @Axel90:

Okay, für euch beiden Kindsköpfe muss ich wohl doch die komplette Hintergrundstory rausholen.

Es wäer geschickt gewesen, gleich so zu fragen.

Bei einem Kunden, normaler T-DSL Business 16000 Anschluss (Kein IP Anschluss!), setze ich eine Firewall ein.

Davor ist der Speedport W921V mit der Firmware 1.35.000 als Modem konfiguriert.

Dieser Speedport ist nun defekt und wir als Garantie ausgetauscht.

Der Telekom Techniker meinte, mit Firmware 1.39.000, welche auf dem neuen Speedport definitiv schon drauf sein wird, gibt es diese Funktion wohl nicht mehr.

Dann suchst Du einfach nach der alten Firmware udn machst einen downgrade. Aber ich würde an Deiner stelle einfach ein reines DSL-modem, z.B. von Allnet holen.

Daher an alle anderen außer euch zwei: Gibt es jemanden, der auf dem W921V schon die Firmware 1.39.000 drauf hat, und mir sagen kann, ob es noch geht, ihn als Modem einzurichten?

wieso willst Du mich nicht mehr fragen? Wenn Du die Frage richtig stellst, bekmmst Du auch die richtieg Antwort.

Generell zu diesem Problem:


Imemr mehr Routerherstelerl drehen den Passthrough ab. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, empfehle ich meine Kunde immer Modems wie z.B. die von Allnet.

Da hat man dann kein problm, daß mit dem nächsten Firmware-Upgrade das Passthrough weg ist.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 06.11.2015 um 14:41:07 Uhr
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=112467&PROVID=2788&wt_mc=amc141 ...

28€ sind ja jetzt auch nicht die Welt. Und dann ist es wirklich ein MODEM! :-) face-smile


Und das Ding funktioniert zuverlässig. Ich habe es auch bei einigen Kunden im Einsatz, die es als Ersatz für einen abgerauchten Speedport mit PPPoE-Passthrough verwenden.

lks
Mitglied: Kuemmel
Kuemmel 06.11.2015 um 14:44:05 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Kuemmel:

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=112467&PROVID=2788&wt_mc=amc141 ...

28€ sind ja jetzt auch nicht die Welt. Und dann ist es wirklich ein MODEM! :-) face-smile


Und das Ding funktioniert zuverlässig. Ich habe es auch bei einigen Kunden im Einsatz, die es als Ersatz für einen abgerauchten Speedport mit PPPoE-Passthrough verwenden.

Rein aus Interesse: Was klemmst du bei Privatkunden dann hauptsächlich dahinter? Ist dann in der Regel ja immer Geiz ist geil ;-) face-wink
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 06.11.2015 um 14:52:16 Uhr
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:

Rein aus Interesse: Was klemmst du bei Privatkunden dann hauptsächlich dahinter? Ist dann in der Regel ja immer Geiz ist geil ;-) face-wink

Privatkunden bekommen (fast) immer eine Fritzbox, weil das i.d.R. alle deren Bedürfnisse befriedigt (Telefon, Kindersicherung, Internet, Gast), wenn sie sich nicht schon einen Speedport von der Telekom geholt haben.

Firmenknden bekommen von mir i.d.R ein Modem mit einer Firewall oder Router dahinter, der auf die bedürfnisse des Kunden abgestimmt ist. Und manche Firmenkunden bstehen auf eienr Fritzbox. :-) face-smile

lks
Mitglied: ArnoNymous
ArnoNymous 06.11.2015 um 15:33:51 Uhr
Goto Top
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 06.11.2015 um 15:38:37 Uhr
Goto Top

Eine Ära geht zu Ende.

Es war immer ganz praktisch, von einem zweiten Provider Zugangsdaten zu haben, damit man ncih tohne Internet dasteht, wenn der eine Provider "gesponnen" hat.

lks
Mitglied: Axel90
Axel90 06.11.2015 aktualisiert um 20:22:30 Uhr
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:
Wenn es wirklich ein T-DSL Business 16000 Anschluss ist, dann kannst du ja einfach folgendes Modem verwenden:
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=112467&PROVID=2788&wt_mc=amc141 ...

Zitat von @Lochkartenstanzer:
Und das Ding funktioniert zuverlässig. Ich habe es auch bei einigen Kunden im Einsatz, die es als Ersatz für einen abgerauchten Speedport mit PPPoE-Passthrough verwenden.



Das Allnet ist echt ein gutes Modem, habe ich auch öfter im Einsatz.
Aber wie gesagt, dann steht der Speedport halt unbenutzt rum, der damals gekauft wurde (nicht Miete)
Das lasse ich einfach den Kunden entscheiden:
Firmware-Downgrade oder Allnet-Modem.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 06.11.2015 um 20:21:42 Uhr
Goto Top
Zitat von @Axel90:

Aber wie gesagt, dann steht der Speedport halt unbenutzt rum, der damals gekauft wurde (nicht Miete)


Dann sollte der mal kurz durch falschen Strom gebrutzelt werden. :-) face-smile (oder bei ebay vertickert)

Das lasse ich einfach den Kunden entscheiden:
Firmware-Downgrade oder Allnet-Modem.

ich empfehle das Modem. den Speedport kann man imemr noch für Notfälle dabehaletn , um bei DSL-Synchronisationsproblemen zu prüfen, ob es am Gerät (Modem) ligt, oder an den telekomikern.

lks
Mitglied: Axel90
Axel90 06.11.2015 um 21:09:18 Uhr
Goto Top
Ja, so wäre es mir auch liebsten.
Mitglied: tueftler2
tueftler2 23.03.2016 um 17:12:49 Uhr
Goto Top
Falls es noch interessant ist, beim 921 kann man immer noch in 1.39 den "Betrieb nur als Modem" auswählen.