Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Suche Backup-Script für mySQL-DB auf USB-Stick

Mitglied: bpohl

bpohl (Level 1) - Jetzt verbinden

19.04.2010 um 10:39 Uhr, 4924 Aufrufe, 7 Kommentare

mySQL-DB soll auf USB-Stick gesichert werden

Hallo Leute,

ich betreue den PC der Schulbücherei unserer kleinen Grundschule. Auf dem PC läuft Linux Mint mit lighttpd, mysql und OpenBiblio. Der PC ist nicht vernetzt- er werkelt ganz alleine vor sich hin. Der PC wird nur einmal die Woche benutzt, nämlich zur Buchausleihe.

Ich brauche jetzt ein Script, welches beim Herunterfahren des PCs ausgeführt werden soll mit folgendem Ablauf:

Anwender klickt auf "Herunterfahren"
Dialogbox erscheint: "Soll die .....-Datenbank auf USB-Stick gesichert werden?"
Wenn "JA", dann prüfen, ob USB-Stick vorhanden
Wenn keiner gefunden wird, Aufforderung an den Anwender, einen Stick einzustöpseln
Wenn Stick gefunden, dann mysqldump der Datenbank
- vorher freien Platz auf Stick prüfen...
- Zielverzeichnis soll (im Script) konfigurierbar sein)
- Dateiname soll (im Script) konfigurierbar sein und Zeitstempel enthalten
Wenn mysqldump erfolgreich war, dann Fertig-Meldung an den Anwender und PC herunterfahren

Ist nicht so kompliziert, bin aber im Augenblick nicht tief genug in der Scriptprogrammierung drin, um das selber zu basteln....

Könnt Ihr mir helfen?

Danke!
Mitglied: maretz
19.04.2010 um 10:46 Uhr
Moin,

mein Ansatz wäre es das du das mit ner simplen Batch-File machst:

a) MysqlDB auslesen und das Dump auf die Festplatte packen (sollte einen Befehl "mysqldump" geben - damit geht das)
b) Mittels Copy diese Datei auf den wechseldatenträger packen (ggf. vorher noch nen "echo "USB-Stick anklemmen" und pause in die Batch-File legen)

Schon hast du 2 Kopien:
a) die auf der Festplatte
b) die auf dem Stick

Wenn du also nen Ausfall hast dann hast du 2 Optionen die Daten zurückzubekommen (auch nen USB-Stick kann ja mal kaputt gehen ...).
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
19.04.2010 um 10:52 Uhr
Moin bpohl,

sehe ich genauso wie maretz - nur mit dem Unterschied, dass ich a) und b) entkoppeln würde.

Eine 1x wöchentliche Vollsicherung auf eine (andere) lokale Festplatte sollte IMMER gemacht werden, aber über Wartungsplan oder schlimmstenfalls Taskplaner.
Egal, ob jemand Herunterfahren will oder "JA" bestätigt oder nicht bestätigt.

Aber eine Voll-Kopie der DB gehört "griffbereit" auf den Rechner, falls mal der USB-Stick am Freitagabend mal in der Waschmaschine oder irgendeiner Ausnüchterungszelle verbleibt.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: bpohl
19.04.2010 um 11:16 Uhr
Hallo Leute,

Danke für Eure Rückmeldungen.

Was ich versuchte anzudeuten, ist, dass ich (aufgrund meiner mangelhaften Scripting-Skills) wenigstens ein Grundgerüst für ein solches Script suche. Vor allem vom Handling des USB-Sticks (ist er eingestöpselt? hat er genug platz? etc...) verstehe ich gar nix. Ich habe schon Scriptfragmente gefunden, die sich auf einen bestimmten USB-Stick beziehen und diesen dann mounten (per UUID)- aber mein Script soll universeller sein und auf jeden beliebigen USB-Stick schreiben können...

Einen Anwenderdialog bekomme ich zur noch auch noch mit dialog oder gtkdialog gebastelt. und ein einfaches mysqldump aufzurufen und per Shellscript Dateien zu kopieren ist auch nicht das Problem.

Bernhard
Bitte warten ..
Mitglied: alex-w
19.04.2010 um 12:07 Uhr
01.
 
02.
 #!/bin/bash
03.
datenbank=bibliotek-db
04.
datum=`date +%y-%m-%d`
05.
workdir /pfad/zu/usb/stick
06.
echo Datenbank backups wird gestartet.
07.
mysqldump -u username -p -h localhost $datenbank >$workdir/$datum-$datenbank.sql



So bitte eine Grundidee.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
19.04.2010 um 12:15 Uhr
Moin,

was hat mein alter Prof mal so schön auf die Klausuren geschrieben? "Keep it simple, Stupid!". Warum willst du das so kompliziert machen? Am besten noch Animiert, mit lustigen Meldungen usw.... Warum nicht ganz einfach: Du weisst idR. welcher Laufwerksbuchstabe für die Wechseldatenträger vergeben wird. Jetzt einfach nen "REM USB-Stick einstecken und Return drücken" rein, dahinter nen "pause" -> das geht normal schon für ne Dos-Batch. Drückt man Return dann kopierst du die Datei auf den Stick...

Ich gebe zu - es ist nicht so schön, nicht so bunt und ggf. auch nicht hübsch animiert. Aber: Es funktioniert... Kein Mausklick, kein alles mögliche Prüfen - und wenig möglichkeiten was falsch zu machen. Einfach Return drücken -> fertig...
Bitte warten ..
Mitglied: bpohl
19.04.2010 um 12:19 Uhr
Hallo Leute,

es geht um LINUX! Da gibt es keine Laufwerksbuchstaben!



Ausserdem: Die Leute, die die Bücherei machen, sind Hausfrauen, die wenig bis gar nicht Computeraffin sind.... Da muss man das schon idiotensicher machen (was nicht bedeutet, dass Hausfrauen per se Idioten sind!

Bernhard
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
19.04.2010 um 13:19 Uhr
naja - dann nimm halt keine laufwerksbuchstaben sondern den mount-befehl... nur danach eben noch nen umount. Ob die Hausfrauen jetzt mit der Maus ok klicken oder ob die einmal return drücken macht wohl nicht den Unterschied, oder?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Speicherkarten
USB-stick formatieren
Frage von Dave28Speicherkarten18 Kommentare

Hallo Community, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen 8 GB USB-stick, und den habe ich bei dem Gerätemanager ...

Speicherkarten
USB Stick Kaputt?
gelöst Frage von Hajo2006Speicherkarten10 Kommentare

Hallo, also ich habe hier einen 8GB USB-Stick (USB 2.0), wenn ich den am PC oder Laptop anstecke dann ...

Festplatten, SSD, Raid
1TB USB Stick
Frage von DragonKillFestplatten, SSD, Raid25 Kommentare

Hallo, ein kleines Problem ohne zu lachen bitte :-) Hab mir aus Asien nen 1TB USB Stick bestellt(sehr kostengünstig ...

Speicherkarten
USB-Stick defragmentieren
Frage von 136129Speicherkarten5 Kommentare

Hallo, ich habe einen 128 GB USB-Stick (keine SSD!) von SanDisk und habe diesen schon seit längerer Zeit mit ...

Neue Wissensbeiträge
Rechtliche Fragen
Unitymedia siegt vor dem BGH
Information von transocean vor 12 StundenRechtliche Fragen3 Kommentare

Moin, lt. einem aktuellen Urteil darf UM Mietrouter seiner Kunden weiterhin in Hotspots verwandeln. Nachlesen kann man das hier. ...

Router & Routing
Der "768k-Day" kommt
Information von LordGurke vor 1 TagRouter & Routing2 Kommentare

Für Leute, die Router mit BGP-Fulltable betreiben vielleicht ein interessanter Hinweis: Die IPv4-Fulltable erreicht voraussichtlich innerhalb der nächsten 2-3 ...

Debian

Partition angeblich voll, dabei aber noch nicht mal zur Hälfte belegt

Anleitung von diemilz vor 1 TagDebian8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem: Ich habe auf einem physischen Debian Linux Server als ZoneMinder-Server (HP ProLiant ...

Windows 7
Updategängelung auf Windows 10, die zweite
Information von Penny.Cilin vor 6 TagenWindows 73 Kommentare

Hallo, da Windows 7 im kommenden Jahr nicht mehr supportet wird, werden Nutzer von Window 7 home premium wieder ...

Heiß diskutierte Inhalte
HTML
Bild hochladen mit html auf die Webseite
gelöst Frage von WorldoftheitHTML63 Kommentare

Will eine Seite entwickeln im Internet aber Das Bild wird nicht angezeigt woran kann das liegen? Wäre für jede ...

Vmware
Terminalserver VM - Videos ruckeln
Frage von easyriderVmware29 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben einen (free) ESXi 5.5 auf einem HP DL 380 G8 im Einsatz. Darauf läuft, unter ...

Backup
Veeam Community Edition
gelöst Frage von dgrebnerBackup23 Kommentare

Hallo Zusammen, kann jemand seine praktischen Erfahrungswerte mit der Veeam-Community Edition mit mir teilen? Es gab dazu ja schon ...

Festplatten, SSD, Raid
Harddisk kaputt, was sagt mir ChrystalDiskInfo
gelöst Frage von InfoSeekerFestplatten, SSD, Raid23 Kommentare

Hallo zusammen, Mein Rechner lahmt. Ich stell mir die Frage woran es liegt und bin der Meinung es ist ...