Suche Verkabelungstester um Fehler bei der Verkabelung zu detektieren

lll0rd
Goto Top
Hallo Leute,

ich verwende momentan den Kurth KE7200 Tester, um die Verkabelung zu testen. Das reicht um grobe Fehler zu finden. Um sporadische Fehler durch Dämpfung oder irgendwelche anderen Fehler zu finden, reicht der Tester leider nicht aus. Da bin ich auf der Suche nach einem besseren Gerät, das noch irgendwie bezahlbar ist.

Beispiel aus der Praxis:
Fehler war, dass ein Accesspoint zunächst auf 1GBit sich mit dem Switch einigte. Sobald das Accesspoint aber 1-2 Tage im Betrieb war und Traffic durch floss, fiel der Link auf 100MBit zurück. Ich ging hin, das Netzwerkkabel zwischen Dose und Accesspoint sah scheiße aus, also habe ich es ausgetauscht. Seit dem ist der Fehler nie wieder aufgetaucht.

Aber ich möchte das Kabel tatsächlich gerne testen können und jetzt nicht auf gut Glück irgendetwas zu tauschen und dann ne Woche abzuwarten, ob die Aktion etwas gebracht hat.

Content-Key: 632631

Url: https://administrator.de/contentid/632631

Ausgedruckt am: 07.08.2022 um 23:08 Uhr

Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 17.12.2020, aktualisiert am 18.12.2020 um 08:39:01 Uhr
Goto Top
Hallo,

die Meisten, inklusive mir, mieten solche Geräte Tageweise.
Zum Kauf kostet so ein Netzwerk-Zertifizierer so ab 8.000 Euro zzgl. Mwst.
Da ich so ein Gerät noch 4-5 mal pro Jahr benötige lohnt sich das vorne und Hinten nicht.

Fluke hat ein paar Geräte dazwischen.
Da habe ich aber keine Übersicht.

Stefan
Mitglied: Reini82
Reini82 18.12.2020 um 07:18:24 Uhr
Goto Top
Moin,

wir setzen den Fluke CableIQ ein. Top Gerät und ISO Zertifiziert. Kostet um die 1.600€.
Zeigt dir bis 1 GBit/s die Verbindungsqualität an, sagt auf einem Blick wo ein Fehler ist und die ungefähre Entfernung vom Testgerät bis zur Fehlerquelle. Protokolle können gespeichert werden auf dem Gerät und später ausgedruckt werden. Wir setzen das Gerät regelmäßig ein.

Gruß
Mitglied: killtec
killtec 18.12.2020 um 09:58:12 Uhr
Goto Top
Hi,
wir haben uns schon mal den Fluke DTX1500 / 1800 geliehen. Der geht auch ganz gut. Gibt es als gebraucht in der Bucht.

Gruß
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 18.12.2020 um 10:47:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @killtec:
wir haben uns schon mal den Fluke DTX1500 / 1800 geliehen. Der geht auch ganz gut. Gibt es als gebraucht in der Bucht.
Die muss man aber auch alle 12 Monate neu kalibrieren/zertifizieren lassen face-smile
Mitglied: Mika909
Mika909 18.12.2020 um 11:15:11 Uhr
Goto Top
Kommt immer darauf an, wie oft man so ein "gutes" Gerät benötigt. Eventuell wird ein "ausgeliehenes" Gerät sich finanziell eher lohnen, als ein gekauftes, welches einer jährlichen Kalibrierung untersteht. Bei der Leihversion gibt es zu beachten, daß diese nicht immer verfügbar sind und man sie zum benötigten Zeitpunkt nicht zur Verfügung hat.
Mitglied: LLL0rd
LLL0rd 18.12.2020 um 11:42:43 Uhr
Goto Top
Hm.... Meine Gegenfrage wäre nun, ob ich denn einen Kabel/Leitungs-Zertifizierer brauche oder nicht. Meine Aufgabe ist es ja nicht, irgendwelche Leitungen zu ziehen und dann zu sagen: Ich taufe dich auf eine Cat 6 Leitung sondern Fehler zu finden.

Und das Problem ist, wenn ich gerufen werde, waren schon ein paar Leute da und haben den Fehler nicht gefunden. Und da kann ich nicht sagen: Ja, ich warte mal eben, bis ich das passende Messgerät ausleihen kann. Auf der anderen Seite sind 3k für ein gebrauchtes Gerät auch jenseits von gut und böse.
Mitglied: killtec
killtec 18.12.2020 um 11:53:45 Uhr
Goto Top
Zitat von @StefanKittel:

Zitat von @killtec:
wir haben uns schon mal den Fluke DTX1500 / 1800 geliehen. Der geht auch ganz gut. Gibt es als gebraucht in der Bucht.
Die muss man aber auch alle 12 Monate neu kalibrieren/zertifizieren lassen face-smile
Das wäre so, zumindest wenn man damit Geld verdient. Ansonsten sehe ich das für den ab und zu Gebrauch nicht so kritisch.
Mitglied: killtec
killtec 18.12.2020 um 11:55:13 Uhr
Goto Top
Zitat von @LLL0rd:

Hm.... Meine Gegenfrage wäre nun, ob ich denn einen Kabel/Leitungs-Zertifizierer brauche oder nicht. Meine Aufgabe ist es ja nicht, irgendwelche Leitungen zu ziehen und dann zu sagen: Ich taufe dich auf eine Cat 6 Leitung sondern Fehler zu finden.

Und das Problem ist, wenn ich gerufen werde, waren schon ein paar Leute da und haben den Fehler nicht gefunden. Und da kann ich nicht sagen: Ja, ich warte mal eben, bis ich das passende Messgerät ausleihen kann. Auf der anderen Seite sind 3k für ein gebrauchtes Gerät auch jenseits von gut und böse.

Du musst die Leitung ja nicht zertifizieren wollen, es geht ja um die Funktionen des Gerätes.