pixel24
Goto Top

Synology NAS als Backup-Server für PVE

Hallo zusammen,

wir haben hier (privates Umfeld) einen Virtualisierungs-Server (Proxmox) auf dem diverse Systeme (UCS, Debian, Windows) als VM laufen die gesichert werden sollen. Im Geschäft habe ich hierzu bisher einen extra Backup-Server mit Bareos genutzt um nach dem Genartions-Prinzip zu sichern. Daneben konnte ich damit via PlugIn die Datenbanken konsistent sichern.

Das ist für den privaten Gebrauch natürlich Overkill. Ich würde gerne die Synology NAS DS223, welche über Ausreichend Kapazität (16TB) verfügt, als Backup-Server nutzen. Damit meine ich dass die Backup-Software auf der NAS laufen soll und diese nicht lediglich das Speicherziel ist.

Was soll gesichert werden:

- Dateien auf der Fileserver-VM
- MariDB der Groupware-Server-VM

Ein Backup der kompletten VM's ist nicht notwendig da ich diese mit Proxmox-Backup für ein evtl. Disaster-Recovery schon getrennt sichere. Es sollen also die "Bewegungsdaten" nach dem Generation-Prinzip gesichert werden.

Im UCS-Forum wurde mir "Synology Backup for Business" empfohlen was ich mir auf der Homepage angeschaut habe. So wie ich das sehe besitzt dieses jedoch keine PlugIns/Funktion um Datenbanken konsistent und inkrementell zu sichern.

Kennt jemand eine Lösung für die NAS die das kann?

Beste Grüße
pixel24

Content-Key: 33825410594

Url: https://administrator.de/contentid/33825410594

Printed on: April 13, 2024 at 00:04 o'clock

Member: accessViolation
Solution accessViolation Feb 23, 2024 updated at 12:53:15 (UTC)
Goto Top
Hi,

- MariDB der Groupware-Server-VM
per SSH mit der VM über die NAS verbinden und nen sqldump abschießen? Kleines Script und das rennt regelmäßig.

mariadb.com/kb/en/incremental-backup-and-restore-with-mariabackup/

www.digitalocean.com/community/tutorials/how-to-use-ssh-to-connect-to-a-remote-server-de

Gruß

Ungetestetes Bashscript für das Vorhaben:

#!/bin/bash

# Variablen
REMOTE_HOST="DEINE_UBUNTU_INSTANZ_IP_ODER_HOSTNAME"  
REMOTE_USER="DEIN_SSH_BENUTZER"  
BACKUP_DIR="/pfad/auf/der/nas/zum/backup"  

# SSH-Verbindung herstellen und Backup durchführen
ssh $REMOTE_USER@$REMOTE_HOST << EOF
  # MySQL/MariaDB Zugangsdaten (passwort könnte hier unsicher sein, beachte die Sicherheitsrichtlinien)
  DB_USER="DEIN_DB_BENUTZER"  
  DB_PASSWORD="DEIN_DB_PASSWORT"  
  DB_NAME="DEINE_DB_NAME"  

  # Backup-Verzeichnis
  BACKUP_DIR="/tmp"  

  # Backup-Dateiname
  BACKUP_FILE="db_backup_$(date '+%Y%m%d_%H%M%S').sql"  

  # MySQL/MariaDB Backup durchführen
  mysqldump -u$DB_USER -p$DB_PASSWORD $DB_NAME > \$BACKUP_DIR/\$BACKUP_FILE

  # Das Backup-Verzeichnis auf die NAS verschieben
  mv \$BACKUP_DIR/\$BACKUP_FILE $BACKUP_DIR/

  # SSH-Verbindung beenden
  exit
EOF

# Erfolgsmeldung
echo "Backup wurde erfolgreich auf der NAS abgelegt: $BACKUP_DIR/$BACKUP_FILE"  

per crontab wie gewünscht ausführen lassen.
Member: pixel24
pixel24 Feb 23, 2024 at 14:03:09 (UTC)
Goto Top
Ja, es per Skript zu lösen kam mir auch schon in den Sinn. Falls es keine Backup-Software für die NAS gibt die das kann wird es darauf hinauslaufen. Eleganter wäre es jedoch es mit einem Backup-Server zu lösen da hier der Status der DB-Sicherung auch gleich in der Mail-Benachrichtigung ersichtlich ist.
Member: accessViolation
Solution accessViolation Feb 23, 2024 at 14:10:24 (UTC)
Goto Top
Falls es keine Backup-Software für die NAS
Mir wäre da nichts bekannt. :/

Eleganter wäre
Was nun? NAS oder Backup Server?

Status der DB-Sicherung auch gleich in der Mail-Benachrichtigung
Könnte das Bashscript auch abfrühstücken.
Member: Avoton
Solution Avoton Feb 23, 2024 at 14:11:27 (UTC)
Goto Top
Moin,

Falls es keine Backup-Software für die NAS gibt

Da du ein non+ Modell hast wird das auch kein ActiveBackup geschweige denn VMs drauf laufen. Da wirst du was mit Skript bzw Backup Software auf einer anderen Maschine bauen müssen.

Gruß,
Avoton
Member: pixel24
pixel24 Feb 23, 2024 at 15:01:30 (UTC)
Goto Top
Was nun? NAS oder Backup Server?
NAS. Mit Backup-Server meinte ich die darauf laufende Software.

Könnte das Bashscript auch abfrühstücken.
ja, darauf wird es wohl hinaus laufen.

Da du ein non+ Modell hast wird das auch kein ActiveBackup geschweige denn VMs drauf laufen. Da wirst du was mit Skript bzw Backup Software auf einer anderen Maschine bauen müssen.

ok, ich werde auf dem Fileserver eine Freigabe für das Backup der Datenbanken erstellen und auf der entsprechenden VM per Python-Skript auf diese sichern. Auf der NAS nutze ich dann "Synology Backup for Business" um alle Files inkl der DB-Sicherung zu sichern.
Member: Avoton
Solution Avoton Feb 23, 2024 at 15:27:14 (UTC)
Goto Top
Auf der NAS nutze ich dann "Synology Backup for Business"
Das läuft auf deinem NAS nicht. Dafür brauchst du ein + Modell.

Du könntest HyperBackup auf dem Nas nutzen.
Member: pixel24
pixel24 Feb 24, 2024 at 11:48:12 (UTC)
Goto Top
Danke für den Hinweis