deschneller
Goto Top

VMware Horizon, IGEL und ESXi

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich gerade mit den Möglichkeiten wie ich Anwendungsfälle bei uns besser abbilden kann.

Kurz zu unserer Umgebung. Wir haben 2 DELL Server die beide als ESXi mit vSphere laufen. Als Storage liegt an beide Server direkt angebunden eine IBM-Storage. Unsere User greifen über IGEL-Clients auf eine TS-Farm zu, welche aus 2 Terminalservern besteht und über einen Load-Balancer verteilt werden. Darüber hinaus haben wir 2 Laptops von Mitarbeitern die öfter unterwegs sind, den Softwareentwickler mit seinem PC und einer Entwicklungs-VM und 4 Stationen über die Dokumente gescannt werden. Alle greifen auf die Terminalserver per RDP zu.

Aufgrund der Situation, dass einige der IGEL schon ein bisschen älter sind, habe ich mich mit den Möglichkeiten befasst und die Thin Clients der einzelnen Hersteller, welche dann auch für das IGEL OS in Frage kommen, beschäftigt.

Gerade bei Dell bin ich auch oft über den VMware Horizon Client gestolpert und habe festgestellt, dass das IGEL OS, auch hierfür eine Verbindungsmöglichkeit bietet.

Ich denke für den normalen Anwendungsfall der normalen User würde eventuell nicht viel unterschied bestehen, aber wie sieht es mit den Scanstationen aus? Ich weiß sollte ich diese über einen Thin Client ersetzen wollen, dass RDP die Treiber nicht unbedingt durch reicht. Was ich mit den IGEL schon ausgiebig probiert habe. Dies scheint mit der Horizon Verbindung deutlich besser zu funktionieren. Auch VoIP soll damit deutlich performanter sein.

Deshalb die Frage wie einfach der Umstieg ist? Benötigt man für den Horizon Zugriff Lizenzen? Stimmt das alles mit der Performance?

Hoffe es kann mir jemand ein bisschen gedanklich helfen oder zumindest die richtigen Denkanstöße geben.

Danke auf jeden Fall schon einmal für jeden konstruktiven Kommentar.

Content-Key: 3441511893

Url: https://administrator.de/contentid/3441511893

Printed on: February 24, 2024 at 03:02 o'clock

Member: user217
user217 Sep 26, 2023 at 13:06:42 (UTC)
Goto Top
Was ist eine Scanstation? Horizon ist für vdi und sauteuer, denke nicht dass das bei 2 Server irgendwie in Frage kommt. Igel Clients sind premium (fw update zentrale verwaltung etc.)
Member: GrueneSosseMitSpeck
GrueneSosseMitSpeck Sep 26, 2023 at 13:10:47 (UTC)
Goto Top
Erster Gedankengang:

bleib bei Igel, ernstgemeinter Tip. Ich war mal bei so einem Projekt dabei, wo der Kunde Igel Clients und einen Igel Server (UAS oder wie der heißt) hatte. Alle waren zufrieden... Singlesignon geht, auch über den im IGEL befindlichen Remotedesktop-Client. Bis der Kunde dann auf die Idee kam, Horizon View einzusezten. Da fingen die Sachen an, kompliziert zu werden, da auf den Igel Clients kein HV Client drauf ist, aber HV über HTML5 war anfänglich auch inaktiv... ist meiner Meinung nach doppelt gemoppelt. Singlesignon (genauer gesagt das Fortinet Plugin dazu) lief dann schon mal nach drei Monaten, das Windows Startemenü von Serverdesktops war ständig kaputt, für Terminalserver gibts kein Instant Clone ...

Es gibt auch andere Gedankengänge:

Vom Prinzip her braucht man heute keine dedizierten Thinclients mehr, weil heutzutage alles mit HTML5 machbar ist. Terminalservices über RDWEB, Horizonview, Citrix, alle beherrschen mittlerweile den clientlosen Zugriff über aktuelle Browser. Da kann man auch noch ganz andere Sachen als Endgerät ins Auge fassen.
Member: user217
user217 Sep 26, 2023 at 13:30:48 (UTC)
Goto Top
win10ARM64 auf raspberry.
Member: DeSchneller
DeSchneller Sep 26, 2023 at 16:57:33 (UTC)
Goto Top
Zitat von @GrueneSosseMitSpeck:

Erster Gedankengang:

bleib bei Igel, ernstgemeinter Tip. Ich war mal bei so einem Projekt dabei, wo der Kunde Igel Clients und einen Igel Server (UAS oder wie der heißt) hatte. Alle waren zufrieden... Singlesignon geht, auch über den im IGEL befindlichen Remotedesktop-Client. Bis der Kunde dann auf die Idee kam, Horizon View einzusezten. Da fingen die Sachen an, kompliziert zu werden, da auf den Igel Clients kein HV Client drauf ist, aber HV über HTML5 war anfänglich auch inaktiv... ist meiner Meinung nach doppelt gemoppelt. Singlesignon (genauer gesagt das Fortinet Plugin dazu) lief dann schon mal nach drei Monaten, das Windows Startemenü von Serverdesktops war ständig kaputt, für Terminalserver gibts kein Instant Clone ...

Es gibt auch andere Gedankengänge:

Vom Prinzip her braucht man heute keine dedizierten Thinclients mehr, weil heutzutage alles mit HTML5 machbar ist. Terminalservices über RDWEB, Horizonview, Citrix, alle beherrschen mittlerweile den clientlosen Zugriff über aktuelle Browser. Da kann man auch noch ganz andere Sachen als Endgerät ins Auge fassen.

Danke für den Input! Aber Horizon geht nun ganz normal bei Igel OS 11.x habe ich gesehen
Member: Dani
Dani Sep 26, 2023 updated at 19:33:41 (UTC)
Goto Top
Moin,
Aber Horizon geht nun ganz normal bei Igel OS 11.x habe ich gesehen
Achtung, das Protokoll spielt natürlich auch eine Rolle. Hier gibt es PCoIP, Blast und Blast Extreme. Welches wird unterstützt?

Deshalb die Frage wie einfach der Umstieg ist? Benötigt man für den Horizon Zugriff Lizenzen? Stimmt das alles mit der Performance?
Es gibt dazu über die Jahre hinweg Kommentare von mir mit technischen, organisatorischen und lizenzrechtliche Ausführungen. Bitte die Suchfunktion einmal nutzen.

VMware Horizon ist eine tolle Sache, wenn man die Anwendungsfälle und das nötige Kleingeld hat. Und mit Kleingeld meine ich höhere 6 stellige Summe im Bezug auf 200 Arbeitsplätze, um überhaupt startklart zu sein. Da hast du noch nicht das notwendige Personal und dessen Qualifizierung.


Gruß,
Dani