Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VPN im WLAN

Mitglied: Black-Didi

Black-Didi (Level 1) - Jetzt verbinden

16.07.2006, aktualisiert 04.12.2006, 5517 Aufrufe, 7 Kommentare

keine Verbindung mit dem VPN-Router über Fritz-WLAN (USB) unter Windows XP Prof.mit allen Servicepacks

Hallo zusammen,

habe zu Hause ein kleines Netzwerk mit 6 PC´s, davon 4 über Kabel und zwei über WLAN, d.h.
PC zum Switch zum DSL-Router zum DSL- Modem und gut, bzw. PC/Laptop mit Fritz-WLAN zum Access-Point (D-LINK DWL-2100AP) zum Switch zum DSL-Router zum DSL- Modem und gut. Alles funktioniert. Nur der Zugang mit dem NETGEAR ProSafe VPN-client über Fritz-WLAN funktioniert nicht. Alle anderen Netzwerkverbindungen die möglich sind im Laptop sind deaktiviert und das auch bei der Installation des Clients. Im Log-Viewer sieht man, daß der client immer versucht über die Realtec Fast Ethernet NIC zu benutzen. Was muß ich ändern, oder welche Einstellungen sind erfoderlich.
Mit dem Festnetzrechner ist die Verbindung aus meinem Netzwerk zum VPN-Router auf meiner Arbeit kein Problem, trotz Firewall (Panda-Titanium 2006).

Hat jemand eine Idee oder hatte das gleiche Problem? Habe bisher nichts gefunden!

Vielen Dank im Voraus!

Black-Didi
Mitglied: Downlord89
17.07.2006 um 08:31 Uhr
Hi Black-Didi

Mit deinem Festnetzrechner funktioniert die Verbindung, mit dem Laptop jedoch nicht?... Nun, Du hast bestimmt Deine Firewall bzw. Deinen Router so konfiguriert, dass eingehende VPN-Verbindungen zu deinem PC weitergeleitet werden (via IP)?
Deinen Notebook kannst Du somit nicht verwenden, es sei, Du änderst die Einstellung im Router oder benutzt die IP, die vorher Dein PC hatte...

Ich hoffe ich habe dein Problem richtig interpretiert. Anonsten sei mir vergeben

Ach und.. ob WLAN oder Ethernet spielt keine Rolle.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.07.2006 um 19:51 Uhr
Es gibt 2 Problem die das sein könnten.
Erstmal musst du natürlich im VPN Client Setup einstellen das dein aktiver Adapter der WLAN Adapter ist damit er nicht nicht immer die Kupfer NIC verwendet. So gut wie alle VPN Client Setups lassen das zu.
Zweitens solltest du ggf. mal kontrollieren ob dein AP ggf. eine Filterliste hat wo er VPN Packete auf dem WLAN ggf. per default filtert. Dann ggf. zum Test diese Liste einmal deaktivieren..ist aber eher selten und kommt bei Consumer APs speziell den von D-Link nicht so häufig vor.
Der 3. Punkt ist das VPN Protokoll was benutzt wird. Ist dies IPsec im ESP Mode (Encryption Security Payload) dann haben die Router oft eine sog. VPN passthrough Option, die den ESP Client temporär mit seiner Quelladresse cached um damit ein Portforwarding von ESP und IKE (Internet Key Exchange Protokoll) auf dem UDP Port 500 sicherstellt. Alles um unbedarften Nutzern diese Konfig zu ersparen.
Dieses Caching funktioniert aber eben nur für genau 1 Station. Eine ankommende 2. Verbindung solange der Cacheeintrag noch nicht ausgetimed ist durch Inaktivität egal ob über WLAN oder Kupfer rennt dann ins Nirwana.
Das kannst du verifizieren indem du den Router reloadest. (Cache austimen lassen dauert meist zu lange
Damit wird der Cache gelöscht und du kannst von einer 2. Station (z.B. dein WLAN Laptop) die Verbindung aufbauen. Leider musst du bei IPsec und ESP damit leben, da sich das nicht anders lösen lässt.
Wie gesagt das hängt ganz von deinem VPN Protokoll ab, hast du einen NAT Traversal Client gibts das Problem natürlich nicht.
Ohne genauere Angaben von dir dazu kann man schwer etwas genaueres dazu sagen...
Bitte warten ..
Mitglied: Black-Didi
18.07.2006 um 21:16 Uhr
Hi The Patriot,

ganz so ist die Sache eventuell nicht, aber ich werde natürlich alles probieren. Über ISDN komme ich über VPN wurderbar zurecht, nur das ist eben viel langsamer als über DSL.

Vielen Dank
Wenn es so funktioniert gebe ich Signal
Ciao Black-Didi
Bitte warten ..
Mitglied: Black-Didi
18.07.2006 um 21:26 Uhr
Hallo aqui,

leider gibt es bei dem VPN-client den ich benutze (NETGEAR ProSafe VPN-client) diese Funktion nicht, bzw. bin ich unfähig diese zu finden. Die Sache mit dem Router habe ich schon vermutet, aber dazu kann ich erst was sagen, wenn der VPN-client die WLAN-Netzwerkverbidung benutzt. Werde jetzt den Client noch mal installieren, wenn der WLAN-Adapter nicht in Benutzung ist. Wenn alles funktioniert gebe ich Bescheid

und vielen Dank für die hilfreichen Tip´s.
bis die Tage Black-Didi
Bitte warten ..
Mitglied: Black-Didi
04.12.2006 um 12:16 Uhr
Hallo und guten Tag alle zusammen,
hat ja lange gedauert, aber in zwischen habe ich das Problem mit VPN und pc-anywhere lösen können.
Der Router den ich verwendet habe D-Link DL 604 konnte diese Funktion des Durchlassens von pc-anywhere im VPN-Tunnel nicht ausführen.
Jetzt habe ich eine anderen Router von Netgear (DG834GB ADSL2+ Modem, Router, Access-Point und 4 Port-Switch in einem) damit gibt es keine Probleme mehr und pc-anywhere funktioniert.

Noch mal, vielen Dank an alle die sich den Kopf zerbrochen haben und mir helfen wollten.

Bis die Tage
Black-Didi
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.12.2006 um 12:54 Uhr
Du kannst doch ganz einfach mal den LAN Adapter disablen...dann MUSS die Kiste ja über WLAN gehen
Bitte warten ..
Mitglied: Black-Didi
04.12.2006 um 14:47 Uhr
Hallo jo,

daran hab ich gar nicht mehr gedacht. Die VPN-Verbindung über W-LAN geht ja astrein. Es ist alles schick. Kann aber nicht wirklich sagen warum das Laptop nun doch den W-LAN Stick von Fritz benutzt. Hatte ja alle anderen W-LAN und LAN Verbindungen deaktiviert und gelöscht. Aber nu jeht det doch.

Danke
wünsche allen eine schöne Vorweihnachts- und Weihnachtszeit
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
VPN u. WLAN Router für Reisen
Frage von stephan902Router & Routing17 Kommentare

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem VPN/WLAN-Router für unterwegs. Und zwar möchte ich auf Reisen einfach den ...

LAN, WAN, Wireless

WLAN Signal über VPN Tunnel verlängern

Frage von monav24LAN, WAN, Wireless4 Kommentare

Hallo zusammen, folgendes Szenario möchte ich lösen: Ich habe ein Prüfgerät, welches als Access Point fungiert und mit dem ...

Router & Routing

VPN Konfiguration von 3G - WLAN - Router möglich?

Frage von mannomannRouter & Routing3 Kommentare

Nach ein paar Stunden Recherche komm ich alleine nicht mehr weiter. Ich möchte gerne mein Macbook und Iphone per ...

Windows Netzwerk

RDP über VPN - Wlan funktioniert, Kabelverbindung funktioniert nicht

gelöst Frage von danneiWindows Netzwerk5 Kommentare

Hallo zusammen, ich möchte mich mit meinen Notebook von zu Hause aus mit dem Firmennetzwerk über VPN verbinden, um ...

Neue Wissensbeiträge
Firewall
PfSense 2.5.0 benötigt doch kein AES-NI
Information von ChriBo vor 1 TagFirewall1 Kommentar

Hallo, Wie sich einige hier erinnern werden hat Jim Thompson in diesem Aritkel beschrieben, daß ab Version 2.5.0 ein ...

Internet
Copyright-Reform: Upload-Filter
Information von Frank vor 2 TagenInternet1 Kommentar

Hallo, viele Menschen reden aktuell von Upload-Filtern. Sie reden darüber, als wären es eine Selbstverständlichkeit, das Upload-Filter den Seitenbetreibern ...

Google Android

Blokada: Tracking und Werbung unter Android unterbinden

Information von AnkhMorpork vor 2 TagenGoogle Android1 Kommentar

In Ergänzung zu meinem vorherigen Beitrag: Blokada efficiently blocks ads, tracking and malware. It saves your data plan, makes ...

Google Android
Facebooks unsichtbare Datensammlung
Information von AnkhMorpork vor 2 TagenGoogle Android3 Kommentare

Rund 30 Prozent aller Apps im Play-Store nehmen Kontakt zu Facebook auf, sobald man sie startet. So erfährt der ...

Heiß diskutierte Inhalte
Linux Userverwaltung
LogIn Versuche beschränken auf EINEN Versuch
gelöst Frage von GarroshLinux Userverwaltung23 Kommentare

Folgendes Problem Ich habe einen dezidierten Server beim Hoster gemietet, installiert ist Ubuntu 18.04.2 LTS‬ und als Webinterface Plesk. ...

Backup
Wo installiert man Veeam bei SoHo?
Frage von EDVMan27Backup14 Kommentare

Hallo, nachdem ich die neue Veeam CE bei mir getestet habe, wollte ich es einmal bei einem Kunden testen. ...

Batch & Shell
Tasklist überprüfen
Frage von IleiesBatch & Shell10 Kommentare

Hallo zusammen, Wie kann ich in Batch überprüfen, ob gerade der Prozess "Skype.exe" ausgeführt wird? Also nicht so dass ...

Backup
Sicherung auf externe RDX Festplatten (oder auf USB 3.0) mit Veeam Agent for Microsoft
gelöst Frage von mike7050Backup9 Kommentare

Hallo, ich sichere immer auf RDX Wechselfestplatten mit der Accuguard Software. Gesichert wird eine Windows Server 2008 R2. Einmal ...