Würde gerne serverHOSTING bereitstellen

Mitglied: riecomp

riecomp (Level 1) - Jetzt verbinden

07.07.2006, aktualisiert 21.07.2006, 4386 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo erstmal.

Bei uns wird bald ein mittelgroßes Lager frei.
Mir kam di Idee, da n paar server einzustellen, Standleitung, und dann: z.B.

-Webspace anbieten

-Ftp speicherplatz

-Rechenleistung verkaufen

-e-mail dienst

-usw.


Ich habe jetzt noch kein so genaues konzept, ich würde gerne wissen, ob ihr schon erfahrungen mit so etwas habt, was ich z.B. beachten muss, wasfür server geeignet wären, was mann noch alles anbieten könnte, welche betriebssysteme, usw.


Ich würde mich über jede Idee freuen.
Mitglied: verkehrsberuhigt
07.07.2006 um 14:25 Uhr
Wenn ich mir so Deine Postings ansehe (Stichwort: Freemailer), dann scheinst Du generell oder prinzipiell an Konzeptlosigkeit zu leiden. Oder Du glaubst, dass die User dieses Boardes Langeweile haben.
Bitte warten ..
Mitglied: riecomp
07.07.2006 um 14:29 Uhr
Wenn ich mir so Deine Postings ansehe
(Stichwort: Freemailer), dann scheinst Du
generell oder prinzipiell an
Konzeptlosigkeit zu leiden. Oder Du glaubst,
dass die User dieses Boardes Langeweile
haben.

Nein, ich denke nicht. das alle user dieses boardes langeweile haben. baer wenn ich mir ihren beitrag ansehe, müssen sie schon extreme langeweile haben.
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
07.07.2006 um 15:37 Uhr
So wie ich das sehe hoffst du, durch das günstige zur Verfügung haben eines Raumes einen komparativen Wettbewerbsvorteil zu haben. Dazu muss ich dich ernüchtern: Hosting ist keine Frage des Platzes. Irgendeine Ecke im Keller wird wohl jeder noch über haben, und da passt ja dann schon ein Rackregal hin. Leider sind Server etwas anspruchsvoller, die wollen Klimatisierung und ordentliche Stromversorgung und Zugangsschutz und Feuerschutz und und und. Somit ist zwar Serverraum sehr teuer, allerdings nicht wegen dem rein Grund und Boden.

Daneben: eMail-Dienst (hattest du nicht schonmal einen) ist ein Markt, den schon ein paar grosse ziemlich unter sich aufgeteilt haben. D.h. du müsstest ein paar runde Millionen investieren oder eine wirklich gute Nische finden. Daneben ist das auch rechtlich kein ganz einfacher Bereich. Rechenleistung: wird wohl keiner die Leistung von einem Pentium D mieten wollen, auch noch nicht von irgendeinem Baldecenter mit 16 CPUs. Sprich: wenn du da mach machen willst müsstest du ein paar runde Milliönchen investieren. FTP-Speicherpaltz. Ohne Webspace, nur zur Datensicherung o.ä.? Meine Daten würde ich nicht in irgendeiner alten Lagerhalle bunkern lassen. Bliebe noch Webspace. Hier kann man mit vernünftigen Investitionskosten einsteigen, die rechtlichen Aspekte lassen sich handhaben und die Kunden sind meist nicht so extrem Sicherheitssensibel. Aber eben weil das ein einfacher Markt ist, ist er auch schon ganz gut besetzt.

Aber für alles davon gilt: man braucht Know-How. Und das hast du nicht.
Lerne ordentliche Webprogrammierung, miete dir irgendwo Webspace der partitionierbar ist und such dir jemand, dem du die Website programmieren kannst und dann einen Teil deines Webspaces untervermieten kannst. Wenn du das ein paar Jahre gemacht hast schau weiter.

Filipp


Edit: Marco muss recht: ein paar hier langweilen sich exrem, inklusive mir. Sonst hätte ich auf eine solche Frage wohl kaum eine so ausführliche Antwort erstellt.
Bitte warten ..
Mitglied: Okies
07.07.2006 um 16:19 Uhr
Ich denke, wie filippg, der Markt ist im Großen und Ganzen satt. Wenn Du einen guten Raum hast, klimatisiert mit Notstromversorgung und einbruchssicher, und natürlich breiter, redundanter Anbindung ans Internet, könntest Du evtl. durch einen guten Mix etwas erreichen, also Webspace mit eMail für die einen, Serverhosting für die anderen. Reine Mailservices oder Rechenpower, das will keiner in mittelständischem Stil.

Solltest Du allerdings wirklich den Weg gehen, denke vorher über die Investitionen nach. Auch im kleinen Stil sind das locker zehntausende, und dann hast Du noch keinen Admin. Selbst Solaris und HP-UX werden nicht monatelang ohne Pflege laufen, schon gar nicht Linux oder Windows. Solltest Du denken Du schaffst das allein, sage ich: Nein! (Reimt sich sogar ;-) face-wink ) Auch Du wirst mal unterwegs sein während ein Server abkachelt, oder einfach krank etc.

Also am besten alles direkt für und mit drei Leute planen, mal einen echten Businessplan (s. Wikipedia) machen und der IHK vorlegen. Die können abschätzen ob das tragfähig ist und ob sich dafür evtl. Sponsoren finden oder ob Banken sowas akzeptieren.

Trotz allem, laß Dich mal nicht unterkriegen, aber arbeite sowas etwas mehr aus bevor Du hier fragst, es soll ja Dein Business sein, nicht unseres. Wir helfen dann lieber bei Detailfragen zur Serverzerstörung ;-) face-wink

Gruß, Oliver

P.S.: Ausnahmsweise ein ruhiger Freitag hier, ja, ich langweile mich und genieße es!
Bitte warten ..
Mitglied: Torsten72
07.07.2006 um 17:13 Uhr
hi,

lass dich nicht entmutigen.

wer viel fragt scheint dumm, wer nicht fragt bleibt dumm...

dein konzept: die anfangsinvestitionen (in diesem sektor) steht bei verhältnismäßig geringen volumina nicht in einem wirtschaftlich sinnvollen verhältnis zum ertrag...

irgendwann ist mal eine idee darunter, die es sich lohnt umzusetzen...


gruß
Bitte warten ..
Mitglied: klubbingman
21.07.2006 um 23:33 Uhr
Hallo, alleine die Stromkosten sind schon sehr hoch:

Ein Rechenbeispiel:

3 Server mit je 550 Watt = 1650 Watt (und das ist relativ wenig für Server)
Eine Kilowattstunde kostet so ungefähr 15 cent (verschieden)

Stromverbrauch je Stunde = 1,6 kWh = 24 cent
Tagespreis: 24 cent x 24 Stunden: 5,76 Euro am Tag
Wochenpreis: 40,32 Euro
Monat: 161,28 Euro
im Jahr: 1935,36 Euro

Dazu kommen noch die Stromkosten der Beleuchtung, Modem, Switch, Brandmeldeanlage, USV, Workstation und der KLIMAANLAGE.

Alles in allem nicht als nebenjob geeignet!


Klubbingman
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Ein Weg weg von Microsoft. Wie würde man es angehen? Lasst uns doch etwas spinnen
it-fraggleVor 1 TagAllgemeinOff Topic51 Kommentare

Guten Morgen Kollegen, es treibt mich schon seit einigen Jahren um, dass es sinnvoll wäre langsam einen Weg weg von Microsoftprodukten zu finden. Mir ...

Hardware
Versorgungsengpass Chips
NebellichtVor 1 TagAllgemeinHardware18 Kommentare

Allg. frage ich mich ja warum Apple auf ARM frühzeitig gesetzt hat. Die Automobilindustrie gerade Absatzprobleme hat, weil keine Chips mehr geliefert werden können. ...

Server-Hardware
HPE ProLiant MicroServer Gen10 Plus - Wo wird das OS installiert?
mayho33Vor 1 TagFrageServer-Hardware13 Kommentare

Hallo @ All, Ich liebäugle mit einem neuem Server (siehe Überschrift). Mein alter Gen8 ist zwar immer noch am laufen, aber es gibt einiges ...

Windows Server
Server 2019 RDS-CALs für Domänen-Admins? Ernsthaft?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Nabend zusammen, ich habe hier heute einen RDS auf Basis eines Server 2019 STD installiert und mit User-CALs lizenziert. Soweit funktioniert auch alles. Nur ...

Festplatten, SSD, Raid
Wie würdet ihr eine Datenrettung machen?
pd.edvVor 18 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid11 Kommentare

Hallo, ich arbeite gerade an einem Blog-Artikel zum Thema Datenrettung und würde mich brennend interessieren wie Ihr eine Datenrettung angehen würdet. Sagen wir mal ...

LAN, WAN, Wireless
100m GBit-Richtfunk im Freien - Produktempfehlungen?
mstrd308Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Produktempfehlungen um einen Richtfunk von einem Gebäude zu einen weiteren zu realisieren. Die Peripherie soll draußen ...

Exchange Server
Transparente Mail-Archivierung Exch. 2016 m. direktem Outlook-Zugriff
departure69Vor 1 TagFrageExchange Server17 Kommentare

Hallo. - Windows 2016 AD-Domäne, 2 DCs unter W2K16 Std. (1 x physisch, 1 x virtuell unter Hyper-V), Funktionsebene 2016 - Exchange 2016 unter ...

Multimedia
PDF Dokumente KOSTENLOS ausfüllen, wie?
Mrhallo19981Vor 1 TagFrageMultimedia12 Kommentare

Hallo, ich möchte PDF Dokumente kostenlos ausfüllen. Anschließend sollen diese Signiert werden. Signieren tu ich mit einem Zertifikat von Adobe. Deswegen ist es wichtig, ...