antenope
Goto Top

Windows Default-Partitionen Chaos (System reserviert, usw.)

Hallo zusammen,
ich habe mir heute mal Win10 21H1 in einer VM installiert und angesehen. In den letzten Versionen ist mir immer wieder aufgefallen, dass Microsoft aus welchen Gründen auch immer, mit den System-Partitions-Größen würfelt.

EFI-Systempartition
Bei einer EFI-Installation wird stets eine 100 MB große "EFI-Systempartition" erstellt.

System-Reserviert-Partition
Bei einer MBR-Installation wird eine "System-reserviert" Partition erstellt. Hier schwankt die Größe aber scheinbar ständig

  • v1607 = 500 MB
  • v1809 = 549 MB
  • v1903 = 579 MB
  • v21H1 = 50 MB

Wiederherstellungspartition
Auch hier schwankt die Größe ständig um 500-600 MB.

Verfolgt das irgendwie einen tieferen Sinn. Kann mich bitte jemand erleuchten?

Content-Key: 667005

Url: https://administrator.de/contentid/667005

Printed on: April 18, 2024 at 04:04 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 23, 2021 at 09:56:48 (UTC)
Goto Top
Zitat von @anteNope:

Verfolgt das irgendwie einen tieferen Sinn. Kann mich bitte jemand erleuchten?

Das macht MS, um die User zu verwirren. face-smile


lks

PS: Ich mache immer meine eigene Partitionierung und überlasse das nicht MS, weil ich dann besser planen kann. EFI oder System-reserviert (=Bootpartitionen) mache ich immer mindestens 1024 MB, weil man dann ggf eine ISO oder eine WIM reinpacken kann, mit der man eine Notfall-Boot hinlegt (WinPE oder abgespecktes knoppix).

Die unformattierte MS-reserviert mache ich 256MB groß, obwohl da 100MB reichen und packe diese an die erste Stelle. 256 ist halt eine glatte Zahl im Gegensatz zu 100. face-smile Dann muß man die nicht hin und her schieben, wenn man die EFI-Bootpartition irgendwann größer machen will. Und die Recovery-Partition bekommt mindestens 2GB.