Wireless Zugang über Radius Protokollieren

Kritzkratz
Ein Kunde von mir hat ein Hotel in dem ein Internetzugang über Wlan angeboten werden soll. Nach Recherche im Internet muss er jedoch im Bedarfsfall einen Beweis erbringen können dass er bei einer Rechtsverletzung nichts selbst die Daten Herunter- oder Hochgeladen hat. Somit bin ich auf die Idee gekommen ein WDS Wlannetz aufzubauen in dem Router einzusetzt werden welchen einen Radius Server unterstützen. Dahint soll dann ein Radius server (bevorzugt Windows basierend) eingesetzt werden der die Mac Adressen dann mitprotokolliert, damit im Bedarfsfall ein Beweis erbracht werden kann. Ist die über den Windows ISA/Radius Server möglich?

Content-Key: 98147

Url: https://administrator.de/contentid/98147

Ausgedruckt am: 19.01.2022 um 12:01 Uhr

Mitglied: aqui
aqui 30.09.2008 um 11:40:06 Uhr
Goto Top
Dieses Tutorial sollte dir weiterhelfen:

https://www.administrator.de/WLAN_oder_LAN_Gastzugang_einrichten_mit_ein ...

Damit ist das problemlos möglich !!
Von einem WLAN WDS Szenario solltest du dringenst Abstand nehmen wenn dein WLAN nachher auch noch sauber funktionieren soll !
Sowas ist was für Heimuser die eben mal mit einem Laptop um die Ecke funken wollen aber nichts für das was du vorhast !!
Besser in so einem Hotel Design ist es in jedem Fall die APs über Kabel oder wenn das nicht geht über Power LAN zu koppeln !
Mitglied: Kritzkratz
Kritzkratz 30.09.2008 um 16:26:28 Uhr
Goto Top
zu was für Probleme kann es bei WDS kommen?
Mitglied: aqui
aqui 02.10.2008 um 10:24:40 Uhr
Goto Top
WDS halbiert dir per se die Bandbreite durch sein Half Duplex Verhalten. WDS ist wie ein "Papagei" der alle WLAN Pakete auf der gleichen Frequenz einfach nur dumm wiederholt.

Sowas ist vielleicht noch machbar für Otto Sofasurfer der auch im Garten surfen will aber stell dir mal ein Hotel vor in dem nur 5 Gäste surfen und alle diese Pakete von sämtlichen WDS Repeatern wiederholt werden....
Jeder Gast sieht jede Daten aller anderen Gäste und das WLAN ist somit immer vollständig mit sämtlichen Daten der Summe aller Gäste belegt. Ein sehr übles Design und nicht skalierbar !

Du kannst davon ausgehen das die WDS Repeater Connectrate untereinander erheblich abhängig ist von der Feldstärke. Es ist also möglich das 1 oder 2 oder mehr Repeater nur auf 1 oder 2 Mbit im WLAN untereinander connecten.
Siehe:
http://www.tomsnetworking.de/content/reports/j2005a/report_wlan_luege/

Nun hat aber z.B. ein einziger Gast eine lokale 10 Mbit Verbindung da er nah am AP ist und macht einen Download.
Die 1-2 Mbit Repeater sind damit vollkommen dicht und dort geht nichts mehr, denn Pufferspeicher haben solche Billigsysteme nicht, sie würden ausserdem nichts nützen. Als Ergebnis geht die bandbreite bodenlos in den Keller wenn überhaupt noch durch die Überlast nenneswert daten übertragen werden können....

Drittens hast du bei mehreren WDS Repeatern erhebliche Probleme mit dem sog. Hidden Station Problem
Ein Client der gerade sendet wird von anderen Clients meist nicht gesehen über Funk, da der Repeater ja erstmal die Pakete zwischenpuffern muss um sie erneut auszusenden.
Diese anderen Clients denken nun die Frequenz ist frei und funken auch fröhlich drauflos. Am AP senden aber nun beide oder mehrere und stören sich gegenseitig bei der Übertragung was einen Retransmit sprich Wiederholung der Aussendung bedeutet.
Nun kann es wieder zu dieser Doppelaussendung und damit Störungen kommen um ggf. beim 10ten Versuch dann durchzukommen. Bei vielen Clients auch vielleicht erst nach dem 100sten Versuch :-( face-sad

Je mehr Stationen im Netz desto schlimmer. Bei 3-4 Clients ist es schon vorbei und in so einem kaskadiertem WDS WLAN Netz klappt dann nichts mehr oder ist schnarchlangsam und Daten tröpfeln mit ISDN Geschwindigkeit oder langsamer auf die DSL Leitung.

Ist die Frage ob du dieses Lehrgeld bezahlen willst ?? So ein Repeating WLAN Design ist in deinem Hotel Umfeld von vorn herein zum Scheitern verurteilt.
Damit hast du mit Sicherheit keinen Mehrgewinn für die Gäste sondern eher erheblichen Frust und Beschwerden an der Rezeption !!
Besser also Kabel oder Power LAN und ein strukturiertes WLAN mit sauberer Frequenzplanung ohne WDS !
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm
Mitglied: Kritzkratz
Kritzkratz 02.10.2008 um 10:41:46 Uhr
Goto Top
Wow! Besten Dank für diese ausführliche Antwort!
Mitglied: Kritzkratz
Kritzkratz 02.10.2008 um 16:05:02 Uhr
Goto Top
Wetzt hab ich aber doch noch Fragen

Es wäre dort bei dem Kunde eine 16000 Mbit Leitung fürs Inet vorgesehen. Das bedeutet aber dann max 2 MB download. So viel ich weiss kann man bei der von uns angestrebten Lösung auch noch eie Bandbreitenbegrenzug einbauen. So sollte zumindest da keine großartigen Probleme auftreten. Des weitern werden max 3 Wlan Router zu einem WDS zusammengeschlossen weche auch noch im Sichtkontakt von ca 10 Meter sind. Somit hätte wir dann 3 Netzte mit jeweils 3 WDS Router. Laut herstellerangaben werden 16 Clients pro Lan supportet und es soll hierbei zu keinen einbußen kommen.

Trotzdem finger weg, oder könnte das funktionieren?
Mitglied: aqui
aqui 08.10.2008 um 02:36:43 Uhr
Goto Top
WDS ist und bleibt problematisch in so einem Umfeld. Probier es aus.... ist dein eigens Risiko !
Heiß diskutierte Beiträge
question
Kaufempfehlung Switch für RZFenris14Vor 1 TagFrageSwitche und Hubs23 Kommentare

Hallo, ich bin auf der Suche nach zwei Switchen für ein relativ kleines aber feines Setup das in ein Rechenzentrum ausgelagert wird. Leider werde ich ...

question
USB-Datenträger vor Viren schützenrecon2021Vor 1 TagFrageWindows 1017 Kommentare

Hallo Freunde der IT, ich suche eine Software, mit der ich USB Stick oder USB Festplatten vor Viren schützen kann, falls ein Virus auf dem ...

question
Mögliches Sicherheitsrisiko erkannt - eigener Server wird abgelehnt gelöst napoleon123Vor 1 TagFrageWindows 104 Kommentare

Hallo, ich habe in meinem eigenen Netzwerk einen älteren Server. Bis vor Kurzem wurde er nur als Sicherheitsrisiko eingestuft, da: IP Adresse verwendet ein ungültiges ...

question
Windows XP: IE 8 zeigt keine Seiten mehr an :-) gelöst altmetallerVor 19 StundenFrageWindows XP15 Kommentare

Huhu, ich habe hier tatsächlich noch einen Dell Dimension 9100 (Pentium IV, 3Ghz) stehen, den ich mit einer NVIDIA Quadro FX 540 und 4GB RAM ...

question
Windows-Updates, spez. Server, wann macht ihr das?winackerVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo, ich habe mir abgewöhnt, die monatlichen Updates auf den Servern zu machen - ich hole mir meinen Nervenkitzel lieber woanders. Aber alle 3 Monate ...

question
Windows Server 2019 Hyper-V LizenzVanGoneVor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Guten Tag zusammen, ich habe einen frisch aufgesetzten Windows Server 2019 - Hyper-V Host mit 3 VM's VM1: Windows Server 2019 (DC, AD; DHCP) VM2: ...

question
Ethernet über TelefonleitungNet-ZwerKVor 18 StundenFrageLAN, WAN, Wireless6 Kommentare

Moin! Ich suche einen Konverter, mit dem ich auf eine Telefonleitung (2 Draht) ein Netzwerksignal legen kann. Geht darum, dass ich beim einem Kunden einen ...

question
Windows Updates - Vmware Snapshotsadrian138Vor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo zusammen, Wie macht Ihr dies bei Windows Updates? Wir machen jeweils vor dem installieren der Windows Updates einen VMware Snapshot. z.b. Printserver, DC, Exchange ...