WLAN Abdeckung für ca. 3000 Clients

Mitglied: netmanac96

netmanac96 (Level 1) - Jetzt verbinden

26.04.2016 um 17:58 Uhr, 1587 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

die Aufgabe besteht darin ist ein lückenloses, stabiles WLAN Netz für ca. 3000 Clients in einer Handballarena auf einer Fläche von ca. 60 x 40 Metern aufzubauen. Gleich einmal vorab. Bis zur Umsetzung dauert es noch ewig. Es geht hier nur um die grobe Planung des Netzes und ob das so überhaupt möglich ist. Deshalb gibt es noch keine festgelegten Produkte.

Es wird 4 VLANs und 3 SSIDs geben. Das Gäste Netz (VLAN 10) in dem eine Internetverbindung zur verfügung gestellt wird (Captive Portal, mit ca. 2500 - 3500 Clients), ein weiteres Netz (VLAN 20) in dem Surfen und VoIP Telefonate lokal im eigenen Netz möglich sein sollen (Radius Server, ca. 20 Clients), ein weiteres Netz (VLAN 30) zur Steuerung verschiedener Netzwerkgeräte (Bsp. Licht, Fernseher, usw., ca. 20 Clients). Das 4te Netz (VLAN 1) ist nur zur Verwaltung gedacht (für Switches, Firewall, APs, WLC, usw.), also nur im LAN, kein Internet, nur bestimmte MAC Adressen haben Zugriff.

Gleich vorab, die Internetleitung ist nicht das Problem. Es gibt von Unitymedia einen Businnesvertrag der 6 x 400 Mbit/s im Download und 6 x 20 Mbit/s im Upload zur verfügung stellt.

Hardware die ich in Betracht ziehen würde:

- 4 HP Managed Switches --> PoE, 48 Port Gigabit, 4 SFP+ (10 Gbit) - Verbindung zwischen den Switches über LWL (10 Gbit/s).
- Sophos Firewall --> Jedes VLAN hat sein eigenes Gateway und seinen eigenen DHCP Server an der Sophos Firewall, Load Balancing der 6 WAN Verbindungen.
- ca. 50 Sophos AccessPoints --> Dual Band (2,4 und 5 Ghz --> WLAN ac, überlegung des Models “Sophos AP100C“), Stromversorgung über PoE.
- Server, USV, uvm. sind erstmal Nebensache da schon vorhanden.

Die Sophos Firewall bringt einen Hardware WLAN Controller mit sich (aktives Roaming, Load Balancing, Konfiguration der APs, usw.).

Jetzt zu meinem Hauptproblem. Natürlich beherrschen die APs Dual Band und viele Clients beherrschen heute zu Tage das 5 Ghz Band. Der WLC wird die Clients die 5 Ghz können auch automatisch in das 5 Ghz Band ziehen, doch muss ich mit dem schlimmsten Fall rechnen, dass alle das 2,4 Ghz Band benutzen. Ein AP müsste zwischen 50 und 100 Clients im 2,4 Ghz Band versorgen. IEEE 802.11b würde deaktiviert werden. Somit habe ich eine Bandbreite von 20 Mhz. Deshalb die WLAN Kanal Belegung mit 1,5,9,13er Regel. Das Problem, bei 50 APs auf so engem Raum, wären die APs im Abstand von ca. 5 Metern verteilt, d.h. wenn ich die 1,5,9,13er Regel anwenden würde, sieht sich spätestens der übernächste AP in 10 Meter Entfernung. Natürlich würde ich die Sendeleistung auf das minimalste reduzieren, aber trotzdem ist diese Frequenzüberlagerung nicht zu verhindern.

Wie würdet ihr dieses Problem mit den vielen Clients am besten Lösen oder vielleicht sogar komplett anders Angehen? Wichtig nur ca. 3000 Clients müssen im 2,4 Ghz Band mit möglichst hoher Bandbreite (da VoIP noch möglich) noch eine stabile Verbindung zu den APs mit nahezu lückenlosem Roaming haben.

Danke schonmal im Vorraus!

PS: Ich weiß, dass es teilweiße noch recht wenig Angaben zur genauen Planung sind. Es ist im Moment aber auch nur eine in den Raum gestellte Idee. Wäre cool wenn ihr mir da ein bisschen weiter helfen könntet oder ein paar schlaue Ratschläge für mich habt. So Antworten wie “lass es bleiben“ brauche ich hier nicht. Ich sag mal die Hardware sollte insgesammt nicht teurer als 70.000€ sein. Netzwerkkabel können überall ohne Probleme verlegt werden. Die APs sollen an die Decke kommen.

Grüße!
Mitglied: satfun22
26.04.2016, aktualisiert 27.04.2016
Versuchs mal mit diesen AP von Ubiquiti Sorry wegen adf.ly
Bitte warten ..
Mitglied: laster
26.04.2016, aktualisiert um 21:07 Uhr
@satfun22 - ist ja wohl nicht ernst gemeint ?

aber, das Problem haben schon andere diskutiert / gelöst:
https://community.ubnt.com/t5/UniFi-Wireless/Football-Stadium-Unifi-5000 ...

Ubnt/Ubiquiti hat ein Projekt in einem Football Stadium mit Sektorantennen umgesetzt ...

Oder auch http://www.ip-insider.de/wlan-fuer-football-fans-a-378695/

vG
LS
Bitte warten ..
Mitglied: michi1983
26.04.2016, aktualisiert um 21:09 Uhr
[OT]
Zitat von @laster:
Ubnt/Ubiquiti hat ein Projekt in einem Football Stadium mit Sektorantennen umgesetzt ...
Stadion
[/OT]
duck und weg
Bitte warten ..
Mitglied: laster
26.04.2016, aktualisiert um 21:16 Uhr
Oh, danke für die Zurechtrückung :) face-smile

Hier ein Link zu den gemeinten Antennen: http://varia-store.com/index.php?manufacturers_id=2&sort=&XTCsi ...

Nachtrag: hier ein Link zu dem gemeinten Stadion-Projekt: http://community.ubnt.com/t5/UniFi-Wireless/Ubiquiti-Project-FedEx-Foru ...

vG
LS
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
26.04.2016 um 22:37 Uhr
Hi,

ich weiss nicht, ob die Sophos-Infrastruktur mit so einer Masse klar kommt.

Welche UTM ist es denn und wieviele NICs stehen den APs zur Verfügung?

Wie schaut es mit einem anderen Partner/ Hersteller aus?
Der BVB und Schalke haben ihr Stadion mit Huawei-Technik fürs WLAN umgesetzt.
http://www.bvb.de/Fans/Digitale-Welt/WLAN-Stadion
http://www.schalke04.de/de/aktuell/news/150320_neue_app/page/5468--5468 ...

Du willst zwar keine 29k Clients gleichzeitig anbinden, aber 3k ist auch nicht wenig und ich denke, hier bedarf es einer guten Anbindung.

Sicherlich kann man hier mal Kontakt mit einem Hersteller aufnehmen und sich vorab beraten lassen.
Zudem ist eine adäquate Ausleuchtung unerlässlich.
Meistens lassen sich für solche Pojekte auch gute Prese erzielen :) face-smile

Gruß
em-pie
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
27.04.2016 um 13:45 Uhr
Hallo,

3000 WLAN Benutzer geteilt durch 50 Sophos APs sind bei mir 60 WLAN Benutzer pro AP
und das sollte nicht möglich sein wenn es keinen eigenständigen WLAN Controller gibt der
das alles regelt und ausbalanciert. Ist nur meine Meinung dazu. Und zusätzlich, was ist wenn
viele Leute in die Aula gehen und dort mehr als nur 60 Benutzer pro WLAN AP vorhanden sind?

Ebenso bedenke bitte, dass sehr viele Leute heute iOS Geräte verwenden und die wollen sich alle
immer wieder mit den APs verbinden die sie in der näheren Umgebung finden, das sollte auch mit
berücksichtigt werden, denn sonst gehen die schnell in die APs Knie.

Alles aus einem Guss ist da sicherlich immer das Beste was man machen kann, oder aber, man
kann aber auch einmal bei Xirrus nachschauen die haben sehr Leistungsfähige WLAN APs die
genau dafür gemacht sind dass man eben sehr viele Benutzer auf sehr kleiner Fläche bedienen
kann.
Xirrus bei den US Open (Tennis)
Berichte über Xirrus
Xirrus selber

Netgear bringt gerade ein paar Switche heraus die pro Ethernet Port 2,5 GBit/s Durchsatz bieten und
später in diesem Jahr noch ac WLAN APs dazu die man dann recht schnell anbinden kann. Des weiteren
sind auch passende WLAN Controller und Core Switche mit im Programm, Du solltest Dich da schon einmal
selber erkundigen.

Gruß
Dobby

Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
27.04.2016 um 17:45 Uhr
Hallo,

Empfehlung 1: Ruckus
Empfehlung 2: Partnerfirma suchen

Ich weiß von einer Installation in einem großen Olympia-Stadion mit deren Technik.

Für Hamburg und Umgebung könnte ich Dir einen sehr guten Partner empfehlen, der schon ein paar (kleinere) WLAN Installationen für uns durchgeführt hat.

Viele Grüße

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
28.04.2016 um 09:28 Uhr
Hi

@StefanKittel Ruckus gibt es nicht mehr ist jetzt Brocade :-) face-smile - und von denen bekommst auch die "neuen" Switche die 2-4Gb pro Port liefern.

Bei einer Lösung in der Größenordnung würde ich die Hersteller direkt kontaktieren und Aufgabenstellung an die weiterleiten. Die haben dafür ausgebildetes Personal die dir eine passende Lösung inkl. dem platzieren der AP's anbieten können. Die haben damit einfach mehr Erfahrung und wissen wie Ihre Geräte "ticken".

In diesem Bereich ist HP wohl eher nicht der richtige Partner. Passende Hersteller wurden dir ja bereits genannt und bei deinem beschriebenen Projekt kannst du fast davon ausgehen, dass der Hersteller das direkt machen möchte alleine des Marketings wegen ;-) face-wink.

Gruß
@clSchak
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Realistische Gehaltsvorstellung für eine "IT-Allroundkraft"
gelöst JiggyLeeVor 1 TagFrageOff Topic22 Kommentare

Hallo an alle, ich hege momentan den Wunsch mich von der alten verstaubten Behörden Bürokratie und langweiliger Aufgaben los zu lösen und in einem ...

Windows 10
Windows 10 Geschwindigkeitprobleme trotz viel mehr Gb Ram
Matthes88Vor 1 TagFrageWindows 1048 Kommentare

Hallo ihr lieben aaaalso : Da mein neuer Arbeitsspeicher (32gb) von meiner alten Windows 7 version (max mit 8gb kompatibel) nicht angenommen wurde, habe ...

Humor (lol)
Tipp: Dinge, die man besser nicht klaut
altmetallerVor 1 TagTippHumor (lol)14 Kommentare

Hallo, so wurde meiner Hündin z.B. heute der (eingeschaltete) GPS-Tracker mit Mobilfunkanbindung quasi "direkt vom Halsband weggefunden". Akku hatte noch 60% :-P Und ich ...

Grafikkarten & Monitore
Monitorhalterung mit 80cm Armlänge
ben1300Vor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore7 Kommentare

Guten Abend ! ich bin auf der Suche nach einer Monitorhalterung, im besten Fall ohne Bohrung für einen 28" Monitor (Vesa Halterung). Nun kommt ...

Netzwerkmanagement
Sicherheitsrisiken Synology DS Admin Konto
RitchtoolsVor 21 StundenFrageNetzwerkmanagement6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe die Pflege von einem Firmen NAS übernommen (Synology) es sind mehrere Rechner im Netzwerk die auf Daten zugreifen. Leider hat ...

Microsoft
Datenkrake - Browser
DennisWeberVor 18 StundenErfahrungsberichtMicrosoft6 Kommentare

Hallo zusammen, ich empfehle euch mal definitiv in "Temp" Verzeichnis eures Browsers zu schauen. Es war für mich erschreckend, wie viele wichtige Dokumente und ...

Cloud-Dienste
Cloud PBX bzw. IP Telefon für Ausland
decehakanVor 1 TagFrageCloud-Dienste3 Kommentare

Hallo Zusammen, Ich suche Cloud Telefon ( Cloud PBX, IP-Telefon), sodass ich von Ausland aus über eine deutsche Rufnummer auf mein Handy erreichbar bin. ...

LAN, WAN, Wireless
Starlink im Unternehmen?
0xFFFFVor 3 StundenFrageLAN, WAN, Wireless16 Kommentare

Guten Morgen Admins, leider leiden wir darunter, dass wir uns hier in DE noch in einem Entwicklungsland was die Internetanbindung angeht, sehr. Nun kam ...