Word 2010 öffnet keine .doc nach Umstieg von Open Office 3.2.1

kristov
Goto Top
Hallo,

zur Vorgeschichte:
"früher" wurden Worddokumente mit Word 97 erstellt. Danach verdoppelte sich die Useranzahl auf dem Terminalserver und aus Kostengründen erfolgte der Umstieg auf OpenOffice 3.2.1. Die Dokumente wurden in Writer weiterverarbeitet und als .doc abgespeichert (kann man dort irgendwo einstellen, Word97/2000/XP). Da OpenOffice doch nicht den Anforderungen genügte, erfolgte jetzt nach einem Jahr der Biß in den sauren Apfel und Office 2010 wurde angeschafft.

Nun haben wir das Problem, daß sich sehr viele (nicht alle) dieser Dateien nicht in Word 2010 öffnen lassen. Es kommt die Fehlermeldung "Dieses Dokument konnte von Word nicht gelesen werden. Es ist möglicherweise beschädigt...". Das Öffnen mit dem Wiederherstellen-Textkonverter wie vorgeschlagen funktioniert nicht. Öffne ich eine dieser Dateien mit notepad, steht darin unter anderem "Microsoft Word Dokument", "MSWorddoc" und "Word.Document.8". Daraus schließe ich, daß es sich tatsächlich um eine Worddokument handeln müßte.

Kennt jemand dieses Phänomen und konnte es lösen?

Eine Möglichkeit sehe ich darin, alle diese Dateien lokal auf meinem Rechner in Word2007 zu öffnen (dort funktioniert das interessanterweise) und danach zu speichern. Dann läßt es sich auch in Word2010 öffnen. Jedoch ist das aufgrund der großen Anzahl an Dateien nicht wirklich prakti- und akzeptabel.

kristov

Content-Key: 204972

Url: https://administrator.de/contentid/204972

Ausgedruckt am: 19.08.2022 um 09:08 Uhr

Mitglied: 64748
64748 15.04.2013 um 09:48:10 Uhr
Goto Top
Guten Morgen,

Eine Möglichkeit sehe ich darin, alle diese Dateien lokal auf meinem Rechner in Word2007 zu öffnen (dort funktioniert das interessanterweise) und danach zu speichern. Dann läßt es sich auch in Word2010 öffnen. Jedoch ist das aufgrund der großen Anzahl an Dateien nicht wirklich prakti- und akzeptabel.

wenn das die Lösung ist, dann kann man das auch automatisieren mit einem VB-Skript. Da müsstest Du eventuell mal einen neuen Thread in der "Entwicklungsabteilung" öffnen und fragen, wie das geht. Also ein Skript, dass alle Worddateien in dem Verzeichnis und den Unterverzeichnissen öffnet und dann wieder speichert (als docx).

Markus
Mitglied: keksprinz
keksprinz 15.04.2013 um 09:56:15 Uhr
Goto Top
Installiere das Compatibility Pack für 2007/2010 Office System
Mitglied: kristov
kristov 15.04.2013 um 10:11:10 Uhr
Goto Top
Zitat von @keksprinz:
Installiere das Compatibility Pack für 2007/2010 Office System

Das ist afaik für Office <2007 gedacht, damit diese die neueren Formate wie .docx oder .xlsx etc. öffnen können. Also in meinem Fall nicht zutreffend.

kristov
Mitglied: kristov
kristov 15.04.2013 um 10:57:54 Uhr
Goto Top
wenn das die Lösung ist, dann kann man das auch automatisieren mit einem VB-Skript.

Danke für den Input. Da ich den Pfad der Vorlagendatei auch in jeder Datei ändern muß (Servername hat sich geändert), muß ich mal schauen, wie weit ich damit komme. Vielleicht kann ich da zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Mitglied: kristov
kristov 15.04.2013 um 14:54:35 Uhr
Goto Top
Hab jetzt tatsächlich einen neuen Beitrag aufgemacht.