b.stromberg
Goto Top

Welche Ausbildung für mich?

Guten Tag zusammen,

ich möchte mich bei euch informieren, welche IT Ausbildung / Umschulung / Zertifizierung für mich eventuell in Frage kommen könnte.

Nach langer Krankheit bin ich jetzt arbeitslos geworden. In meinem alten Job werde ich nicht mehr arbeiten können aufgrund der körperlichen Belastung. Ich bin jetzt 42 Jahre alt und habe eine Zusage der Rentenversicherung zu einer Umschulung erhalten. Das Arbeitsamt möchte ebenfalls, dass ich umgeschult / ausgebildet werde. Genaueres weiß ich aber noch nicht.

Vor 20 Jahren habe ich mal Kfm Groß- und Außenhandel gelernt. Von 2008-2012 war ich als IT Techniker aktiv. Ich habe Rechner und Notebooks der DPAG und Telekom installiert, abgebaut-aufgebaut und Hardware getauscht. EC Automaten habe ich auch installiert. Der Fokus lag immer sehr auf der Hardware. Ich arbeite zwar seit 15 Jahren mit Windows und Linux privat, habe es aber nie offiziell gelernt. Wenn möglich, würde ich gern zurück in diesem Bereich.

Was denkt ihr, könnte zu meinen Erfahrungen eventuell passen?

Schönen Sonntag euch.

Content-Key: 21770363335

Url: https://administrator.de/contentid/21770363335

Printed on: July 18, 2024 at 21:07 o'clock

Member: maretz
maretz Sep 24, 2023 at 09:18:08 (UTC)
Goto Top
Hmm - ne Ausbildung zum Astronauten? Tiefsee-Taucher? Kunstkritiker?

Ganz ehrlich: DU musst doch wissen was dir Spass macht. Mit "ein wenig am Rechner schrauben" is es in keiner Ausbildung getan. Es kann dir hier aber keiner sagen was da wirklich passt - willst du zB. auch zumindest kleinere Programme entwickeln oder ist das mal so gar nicht deines? Willst du im Bereich Netzwerk rumtoben oder eher den kaufmännischen Teil?

Und mit über 40 sollte dir das doch eigentlich klar sein das es dir hier keiner wirklich sagen kann. Denn klar kann ich sagen: Ich würde das als Studium machen weil es für MICH damals so Sinn gemacht hat - wenn du aber mit Frau und Kind ggf. dann sagst "und jetzt mal 4 Jahre ohne irgendein Einkommen" ist das praktisch raus. Wenn du die Theorie nich so magst wäre das ebenfalls falsch...

Dafür gibt es aber ja sowohl recht gut bei Google Arbeitsplatzbeschreibungen der div. Fachinformatiker-Richtungen (wenns in diese Richtung gehen soll) und eben auch die Möglichkeit bei Betrieben durchaus mal nen Praktikum anzufragen. Ansonsten wirst du hier nämlich nur EIGENE Eindrücke bekommen - was aber für dich ggf. überhaupt nicht passt...
Member: cykes
cykes Sep 24, 2023 at 09:21:07 (UTC)
Goto Top
Moin,

das ist so pauschal auch für uns schwierig zu beantworten. Deine Eckdaten machen die Sache nicht einfacher und eine Liste von Vorschlägen bringt Dich auch nicht wirklich weiter.
Es kann Dir auch keiner (vorher)sagen, dass Du nach der Ausbildung/Umschulung sofort einen Job bekommst.

Vielleicht hilft es Dir eher, wenn Du mal in Dich gehst und Dir ein paar Jobeschreibungen ansiehst, die auf Dein Profil passen könnten. Ggf. würde ja bspw. etwas in die kaufmänniche Richtung passen (IT-Systemkfm. o.ä.).

Zertifikate würde ich erstmal außen vor lassen, da Dir vermutlich in fast alle Richtungen wesentliche Grundlagen fehlen.

Gruß

cykes
Member: mayho33
mayho33 Sep 24, 2023 at 10:21:41 (UTC)
Goto Top
Ich deke deine Angaben passen so ziemlich auf 40% aller IT-Techniker, Administratoren, Programmieren und sonstige Spezialisten in der IT.

Wichtig ist was Du machen willst.
  • Welche Interessen hast du?
  • Wo hast du schon privat viel Zeit investiert, weil du wissen wolltest wie es geht?
  • Passt das zu irgendeinem Gebiet das du ins Auge gefasst hast?
  • Ist in dem Bereich ein "Need" vorhanden?

Wenn du das alles mit einem "Ja" beantworten kannst, dann sollte der WEg doch schon stimmen oder?
Member: maretz
maretz Sep 24, 2023 at 13:34:25 (UTC)
Goto Top
Zumindest den letzten Punkt würde ich ehrlich gesagt ignorieren - ob es einen Bedarf gibt. Grad in der IT ändert sich das so schnell das eine Vorhersage für MORGEN schon ne schätzung ist... für in 2-3 Jahren? Eher würde ich auf Lottozahlen tippen ;). Ein grossteil der Jobs heute hat es bei meinem Einstieg nich mal gegeben - und das ist auch "nur" 20 Jahre her. Aber "Cloud", "Data Analyst", ... - ja ne, is klar...

Andersrum: Wenn man gut in seinem Job ist dann behaupte ich mal das es in der IT immer einen Bedarf gibt. Ggf. is es dann 3-4 Bewerbungen statt 3-4 Anfragen die man bekommt... Aber OB man gut in dem Job ist stellt sich eben auch erst mit der Zeit raus. Ich kenne genug die angefangen haben mit "Ich weiss ja wie man mit Windows umgeht" und damals im Studium dann ganz entsetzt waren das man im Grundstudium mit Windows praktisch nix zu tun hat (und auch mit Betriebssystemen selbst eher in der Theorie ...). Und ich denke auch in der Ausbildung wirds eben zwar hilfreich sein wenn man nen bisserl Erfahrung mit Windows hat - aber das allein reicht nicht. Als VORTEIL würde ich hier sehen das schon Berufserfahrung allgemein da ist - im Gegensatz zum 16-17 jährigen Kiddy was grad halb-verwöhnt aus der Schule kommt weiss man da schon mal wie der Hase läuft ;)
Mitglied: 8585324113
8585324113 Sep 24, 2023 at 14:19:43 (UTC)
Goto Top
Member: Stefan41
Stefan41 Sep 24, 2023 at 19:39:16 (UTC)
Goto Top
Wenn du wieder Richtung Hardware gehen möchtest, gibt's doch entsprechende Ausbildungen (IT-Systemelektroniker), wenn du dir das noch mal antun möchtest, bzw. aufgrund deines körperlichen Befindens, leisten kannst.
Ich hatte schon mal einen 17-jährigen Praktikanten, der schon gewisse Bandscheiben Vorfälle hatte, der durfte dann schon mal keinen Drucker durchs Haus tragen.
Reine Büro Jobs ohne körperliche Tätigkeit gibt's in der IT ohne Ende, da hast du freie Wahl.
Und Quereinstieg ohne Ausbildung geht auch zur genüge, da wird man dann im Support angesiedelt, aber sicher auch so bezahlt.
Member: B.Stromberg
B.Stromberg Oct 17, 2023 at 18:26:08 (UTC)
Goto Top
Ich habe jetzt die Zusage zu einer Umschulung bekommen. Empfohlen wurde mir das bfw. Ich darf mir aber auch eine andere Bildungsstätte aussuchen. Wenn ich das richtig rausgesucht habe, habe die für mich relevanten Ausbildungen in den letzten 2 Wochen angefangen. Neue Kurse sollen in fast einem Jahr starten bei der bfw. So lange möchte ich auf keinen Fall warten. Nun lese ich sehr viele und sehr schlechte Bewertungen zu den bekannten Bildungsträgern in meiner Umgebung. GFN, comcave, wbs Training.
Kann mir jemand etwas zu der Qualität der Anbieter sagen?
Mitglied: 8585324113
8585324113 Oct 17, 2023 at 18:50:17 (UTC)
Goto Top
Solche Bewertungen würde ich nicht mit Relevanz werten, weil kaum jemand seine positiven Eindrücke veröffentlicht.

Vielleicht kannst Du noch in gerade begonnene Kurse rein?