lochkartenstanzer
Goto Top

Gebrandete OEM-Version von Office 2003 auf Nachfolgerechner installieren

Hallo Kollegen,

gerade mal wieder ein Kundensystem mit Widows 10 in den Fingern gehabt, bei dem der Besitzer sein altes gewohntes Office 2003 SBE draufhaben wollte und es nicht selbst installiert bekommen hat. War ein "gebrandetes" Office 2003 SBE "von" FujitsuSiemensComputers. Das Setup hat sich geweigert, irgendetwas zu tun, weil es nicht auf einem FSC-Rechner läuft. Eine genauere Betrachtung hat ergeben, daß auf der CD, im Gegensatz zu den Retail-CDs von MS, nur ein großes Binary vorhanden ist.

Nach Auspacken mit 7zip kam die normale Ordnerstruktur einer MSOffice-CD zu Tage und das "neue" Setup hat ganz normal das Office installiert.

Die Lösung ist also:

Einfach das "herstellerspezifische" Setup entpacken und dann normal installieren. face-smile

Falls jemand sich mit solchen "Altertümern" rumärgern muß, hilft das demjenigen vielleicht.

Schönen Tag noch,

lks

PS: Der (ältere) Kunde wurde natürlich auf die "Gefahren" eines alten Office aufmerksam gemacht. Aber da die Kiste nur eine reine "Schreibmaschine" ist, ist die Gefahr gering.

Content-Key: 517557

Url: https://administrator.de/contentid/517557

Printed on: February 29, 2024 at 09:02 o'clock

Mitglied: 138807
138807 Nov 23, 2019 at 14:35:09 (UTC)
Goto Top
Hey face-smile
Vielen Dank. Das werde ich mir mal in meiner Tippsammlung aufnehmen, wo ich verschiedene Computerprobleme und ihre Lösung dokumentiere. Das mache ich in Form eines OneNote-Notizbuches für mich.

Ich hab keinen ähnlichen Fall erleben müssen, aber trotzdem eine kleine Kuriosität zu erzählen.

Und zwar habe ich mich bei meiner Tante mal mit einem Laptop befasst, der so um die 10 Jahre alt gewesen sein müsste. Läuft momentan noch mit Windows 7 und... Office 2007 Enterprise :D

Auch wieder einer der Sachen, die ich nicht wirklich verstehen kann. Das müsste um 2010 rum trotzdem noch ein paar hundert Euro gekostet haben, oder?
Member: mathu
mathu Nov 25, 2019 at 10:15:46 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Hallo Kollegen,

"gerade mal wieder ein Kundensystem mit Widows 10 in den Fingern gehabt," ...........
Schönen Tag noch,

lks

PS: Der (ältere) Kunde wurde natürlich auf die "Gefahren" eines alten Office aufmerksam gemacht. Aber da die Kiste nur eine reine "Schreibmaschine" ist, ist die Gefahr gering.

Schöner Verschreiber, Witwenmacher 10.... und wech.... face-smile
Member: gilligan
gilligan Nov 25, 2019 at 10:22:01 (UTC)
Goto Top
Das Enterprise das da drauf war/ist hat den User sehr wahrscheinlich eher nix gekostet.. face-big-smile