Israelische Sicherheitsfirma kauft im großen Stil VPN-Anbieter

Mitglied: Lochkartenstanzer
Moin,

Weil viele hier meinen, sie nutzen einen VPN-Anbieter im Ausland, um sich vor den "Behörden" zu verstecken.

Die israelische Sicherheitsfirma Kape Securities kauft im großen Stil VPN-Anbieter auf.
Aktuell hat sie ExpressVPN für fast 1 Milliarde Dollar sich einverleibt.

Das Problem bei solchen Betreibern ist, daß, wenn sie die Endpunkte kontrollieren, damit auch garantiert Deine Metadaten haben und ggf. sogar per MITM Deine Kommunikationsdaten. Dazu muß man wissen, daß israelische Sicherheitsfirmen eng mit dem Staat (u.a auch dem Mossad) zusammenarbeiten und, sofern es den Israelis gerade in den Kram paßt, diese Informationen auch mit den Five-Eyes-Staaten teilen.

Von daher ist, wie immer wenn man "Sicherheitsprodukte" einsetzt, erstmal zu evaluieren, gegen welche Angriffe man sich schützen will und ob z.B. der Einsatz von VPN-Anbietern überhaupt gegen das Szenario schützt.

Ich hätte das Thema hier gar nicht erwähnt, wenn wir nicht letztens einen Paranoiker hier im Forum gehabt hätten, der ExpressVPN einsetzt: FritzBox - pfSense - WiFi+LAN - Der gesamte Traffic über einen externen VPN.

lks

Edith: Typo

Content-Key: 1261411649

Url: https://administrator.de/contentid/1261411649

Ausgedruckt am: 21.09.2021 um 16:09 Uhr

Mitglied: aqui
aqui 15.09.2021 um 09:06:04 Uhr
Goto Top
Oder andere blauäugige Laien die nicht nachdenken wie z.B. HIER !
Mitglied: nachgefragt
nachgefragt 15.09.2021 aktualisiert um 09:34:19 Uhr
Goto Top
Macht doch nix, "Alexa" oder meine Apple Smartwatch hört auch immer zu, oder mein Windows.
VPN nutzt man doch nur um Software günstig zu kaufen.
Mitglied: Visucius
Visucius 15.09.2021 um 09:52:28 Uhr
Goto Top
Nicht nur das. Wer die VPN-Dienste mit Kreditkarte bezahlt hat auch noch seine Kundendaten hinterlegt. Das spart die IP-Rückverfolgung ;-) face-wink
Mitglied: Looser27
Looser27 15.09.2021 um 10:48:17 Uhr
Goto Top
VPN nutzt man doch nur um Software günstig zu kaufen.

Oder mancher Gamer zum Zocken.
Mitglied: Visucius
Visucius 15.09.2021 um 10:50:43 Uhr
Goto Top
Oder mancher Gamer zum Zocken.
... um die Latenz zu maximieren?! 😂
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 15.09.2021 um 10:51:15 Uhr
Goto Top
Zitat von @Looser27:

VPN nutzt man doch nur um Software günstig zu kaufen.

Oder mancher Gamer zum Zocken.

So oft, wie hier Leute aufschlagen, weil sie einen VPN-Anbieter wegen "der Sicherheit " nutzen wollen, scheint das aber eher "die Ausnahme" zu sein.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 15.09.2021 um 10:52:01 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Oder mancher Gamer zum Zocken.
... um die Latenz zu maximieren?! 😂

Meist, damit sie überhaupt mitspielen dürfen, wegen dem geofencing mancher Spiele.

lks
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 15.09.2021 aktualisiert um 10:56:31 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Oder mancher Gamer zum Zocken.
... um die Latenz zu maximieren?! 😂

Meist wohl mehr um zu ungünstigen Uhrzeiten Mitspieler zu finden.

/Thomas
Mitglied: Visucius
Visucius 15.09.2021 aktualisiert um 11:03:27 Uhr
Goto Top
Meist, damit sie überhaupt mitspielen dürfen, wegen dem geofencing mancher Spiele.

Schon klar ... aber wenn ich höre, was die "Gamer" sonst für nen Zirkus um ihre "HW-Performance" machen ... und dann hängen sie mit Wifi an ner VPN-Leitung einmal um nen halben Globus ;-) face-wink

Beim "Intraday-Trading" haben die Leute früher(?) die (k)m zwischen Client, Server und Börse abgezählt, weil sie das bares Geld kostete.

Am Ende sinds wohl eher Performance-unkritische Anwendungen ala Film-"Duplikation" und evtl. Streaming ... wenn die Bandbreite passt.

Aber jeder, wie er will. Von mir aus auch über Mossad-Scheinfirmen.
Mitglied: Looser27
Looser27 15.09.2021 um 11:19:24 Uhr
Goto Top
....oder um Lobbys aus anderen Ländern spielen zu können, wenn die im eigenen Land zu schwer sind :D
Mitglied: nachgefragt
nachgefragt 15.09.2021 aktualisiert um 11:32:45 Uhr
Goto Top
Zitat von @Looser27:
Oder mancher Gamer zum Zocken.
Ist für mich auch Software (Lizenzkeys,... ) oder das Netflix Abo,... welches man per VPN günstiger buchen kann.

Sonst verwende ich kein VPN, sondern den PC von Bekannten wenn ich es nicht gewesen sein soll ;)
Mitglied: PeterGyger
PeterGyger 15.09.2021 um 11:32:01 Uhr
Goto Top
Hallo

Nebenbei werden die VPN auch für Consumer (IP Adresse aus spezifischen Ländern erhalten) immer weniger attraktiv.
Ich hatte in letzter Zeit mehrere Fälle mit NordVPN gesehen, wo der Host mit der Meldung blockierte, dass man VPN benutze.

Beste Grüsse
Mitglied: aqui
aqui 15.09.2021 aktualisiert um 11:42:08 Uhr
Goto Top
wo der Host mit der Meldung blockierte, dass man VPN benutze.
Das ist ja noch die harmlose Variante. Viele dieser VPN Anbieter nutzen auch ihre Clients als VPN Endpunkt für andere ihrer Clients um den VPN Traffic auszukoppeln um eben diese Filterung oben auszuhebeln. D.h. bei dir als Nutzer kommt dann der Traffic anderer Kunden raus um über deinen Anschluss ins Internet zu gehen. Gruselig...
Dein o.a. Punkt steht übrigens auch so im aktuellen Heise Artikel zu öffentlichen VPNs beschrieben.
https://www.heise.de/select/ct/2021/18/2118314283469019034
Mitglied: nachgefragt
nachgefragt 15.09.2021 um 15:46:58 Uhr
Goto Top
Naja man muss die Begriffe bürgerfreundlich machen, z.B:
  • Victor's Private Network
  • Cloud's Computer
  • ...
, sonst glauben wir wirklich unsere Daten wären anonym oder zugriffssicher.
Mitglied: Archeon
Archeon 16.09.2021 um 08:01:59 Uhr
Goto Top
Zitat von @nachgefragt:
Naja man muss die Begriffe bürgerfreundlich machen, z.B:
  • Victor's Private Network
You made my day 🤣
Mitglied: Ex0r2k16
Ex0r2k16 21.09.2021 aktualisiert um 10:02:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Beim "Intraday-Trading" haben die Leute früher(?) die (k)m zwischen Client, Server und Börse abgezählt, weil sie das bares Geld kostete.


Google mal nach HFT Trading. Da kommts auf jede Millisekunde Latenz an. Das ist richtig pervers.
/Edit: Gerade gelesen. Denen is sogar die Glasfaser zu langsam, wenn sie zu lang wird :D

Low-latency strategies
A separate, "naïve" class of high-frequency trading strategies relies exclusively on ultra-low latency direct market > access technology. In these strategies, computer scientists rely on speed to gain minuscule advantages in arbitraging > price discrepancies in some particular security trading simultaneously on disparate markets.[citation needed]
Another aspect of low latency strategy has been the switch from fiber optic to microwave technology for long distance networking. Especially since 2011, there has been a trend to use microwaves to transmit data across key connections such as the one between New York City and Chicago. This is because microwaves travelling in air suffer a less than 1% speed reduction compared to light travelling in a vacuum, whereas with conventional fiber optics light travels over > 30% slower.[31]

Heiß diskutierte Beiträge
question
Windows PrintServer 2016 - KB5005573 macht Drucken unmöglich - Fehler 0x11bbeidermachtvongreyscullVor 1 TagFrageWindows Server22 Kommentare

Moin Kollegen, verdammt den hatte ich nicht auf dem Schirm. Ich hab gestern Sicherheitsupdates auf unseren 2016ern ausgerollt und heute morgen kann keiner mehr drucken, ...

question
Rechner im Netzwerk frieren nach Neustart einCZF-MarkusVor 1 TagFrageWindows Netzwerk15 Kommentare

Seit einer Woche frieren unsere Rechner (Windows 10) im Firmennetzwerk nach einem Neustart ein. Mal ist es die Outlook.exe, mal die Explorer.exe, mal die .exe ...

question
Macadresse fest auf dem Board ändernDippsVor 1 TagFrageHardware12 Kommentare

Hallo ich habe ein Mainboard was defekt ist. Nun habe ich das Typgleiche geholt und ausgetauscht. Es läuft ein Linux drauf mit einer Software die ...

question
Kauftipp für einfaches KabelmodemTheEPOCHVor 1 TagFrageHardware5 Kommentare

Hallo zusammen, ich bräuchte eine kleine Kaufberatung. Ich suche ein ganz einfaches Kabelmodem. Das Gerät soll vor eine OPNsense und das Internet bereitstellen. DOCSIS 3.0 ...

question
Clonen einer SSD Platte auf eine grösserejensgebkenVor 23 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid9 Kommentare

Hallo Gemeinschaft habe in meinem Rechner eine alte SSD 128 und eine neu installierte mit Windows 10 drauf 512 GB nun möchte ich gerne die ...

info
Druckprobleme an PrintServern nach Sept. 2021 UpdatekgbornVor 1 TagInformationWindows Server

FYI: Seit die Sicherheitsupdates vom Patchday 14. September 2021 ausgerollt wurden, stehen Administratoren vor dem Problem, dass Clients eventuell nicht mehr an einem Terminalsever oder ...

question
Aufbau Netzstruktur für CARP mit OPNsense gelöst screemyVor 1 TagFrageLinux Netzwerk6 Kommentare

Guten Abend, wir betreiben auf 2 ProxmoxVE Hosts jeweils eine OPNsense. Diese möchten wir mittels CARP hochverfügbar konfigurieren für die LAN/WAN Schnittstelle. Folgender Aufbau ist ...

question
Fritzbox als VPNClientproton34Vor 1 TagFrageRouter & Routing7 Kommentare

Hallo, ich habe dem letzt gelesen, dass es nicht möglich sein soll eine FritzBox 7490 als VPNClient zu verwenden. Den Beitrag findet ihr hier:. Jetzt ...