lochkartenstanzer
Goto Top

VTech (snom) übernimmt Gigaset

Moin,

wie viele Medien berichten, scheint Gigaset von dem Chinesischen "Gimmick"-Hersteller VTech übernommen zu werden. Damit scheint es trotz Insolvenz (siehe auch die Diskussionen Gigaset Insolvenz, Gigaset hat Insolvenz angemeldet hier im Forum) weiterzugehen.

Da ich allerdings vor allem vtech nur als Hersteller von elektronischem Kinderspielzeug und Sondermüll kenne, vermute ich, daß die vom Regen in die Traufe gekommen sind.

Allerdings scheint es genauer SNOM zu sein, eine Tochter von VTech, so daß doch eine gewisse Hoffnung besteht, daß es doch nicht so schlimm wird.


lks

Edit: Typos wegen Tatschtatur und Autokorrektur behoben.

Content-Key: 11747664035

Url: https://administrator.de/contentid/11747664035

Printed on: May 26, 2024 at 05:05 o'clock

Mitglied: 10939953361
10939953361 Jan 25, 2024 at 06:42:30 (UTC)
Goto Top
In erster Linie kommt Gigaset erstmal an Kapital und wird wieder liquide.

Gigaset wird sicherlich nicht anfangen Spielzeug zu entwickeln.
Member: Snagless
Snagless Jan 25, 2024 at 06:58:10 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @10939953361:

In erster Linie kommt Gigaset erstmal an Kapital und wird wieder liquide.

Gigaset wird sicherlich nicht anfangen Spielzeug zu entwickeln.

Bei aller Liebe zu Gigaset - die hab ich nur/bzw hatte ich weil ich Produktserien wie z.B. die A... gemieden haben wie der Teufel das Weihwasser. Die haben so gesehen immer Spielzeug im Programm.

Ich denke mal mit SNOM passt das recht gut. Mir persönlich wäre ja AVM lieber gewesen;=) Aber die haben ja auch Probleme.
Member: em-pie
em-pie Jan 25, 2024 updated at 09:07:23 (UTC)
Goto Top
Moin,

ein Lichtblick face-smile


Ich denke mal mit SNOM passt das recht gut. Mir persönlich wäre ja AVM lieber gewesen;=) Aber die haben ja auch Probleme.
Naja, AVM ist im SOHO Bereich sicherlich ganz brauchbar, aber im Enterprise-Umfeld... da ist/ war Gigaset ja schon sehr präsent. Ich hätte er an Mitel gedacht.
Mitel hat ja die TK-Sparte von ATOS übernommen, die wiederum Unify, die wiederum den TK-Bereich von Siemens übernommen haben. Und Gigaset ist ja eine einstige Tochter der Siemens gewesen. Dann hätte sich der Kreis geschlossen, und man hätte Endgeräte + TK-Lösungen (wieder) besser verzahnen können. Gut, man wäre wieder abhängiger von einem Hersteller/ dessen Strategien.
Member: Visucius
Visucius Jan 25, 2024 at 08:35:57 (UTC)
Goto Top
Kann man doch alles drehen wie man will. Das sind Konsolidierungen in einem schrumpfenden Marktumfeld – kurz gesagt: Rückzugsgefechte.

Am Ende doch völlig egal, wer da als letztes noch ein wenig Geld hat ( weil er es womöglich aus einer anderen Sparte reinbuttert). Weiß nicht mal ob Patente da noch eine große Rolle spielen.
Mitglied: 10939953361
10939953361 Jan 25, 2024 at 10:03:21 (UTC)
Goto Top
Ist es nun Spielzeug oder Enterprise?

Noch weiter kann die Schere nicht auseinander gehen.
Member: Visucius
Visucius Jan 25, 2024 updated at 10:34:32 (UTC)
Goto Top
Wasn das für ne Frage?!

Meinste, die liefern die Geräte jetzt mit "kindgerechten" Klingeltönen aus? Oder in Schweinchen-Rosa mit Ringelständer hinten dran?! Nee, sowas gibts nur für die 1.000 EUR Smartphone-Fraktion.

Erstmal alles besser als "pleite". Ich vermute aber bei der Konstellation eher, dass Du Know-how mit Snom zusammengelegt wird und die Geräte "zusammenwachsen", sprich gleiche HW mit unterschiedlichem Logo, weil Gigaset in Deutschland als Marke einen recht prominenten Ruf hat.
Mitglied: 10939953361
10939953361 Jan 25, 2024 at 10:51:17 (UTC)
Goto Top
Aber du hast wenigstens erkannt, das die Positionierung oft vom Preis abgeleitet werden kann.
Member: Michi91
Michi91 Jan 25, 2024 at 13:50:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @em-pie:

Moin,

ein Lichtblick face-smile


Ich denke mal mit SNOM passt das recht gut. Mir persönlich wäre ja AVM lieber gewesen;=) Aber die haben ja auch Probleme.
Naja, AVM ist im SOHO Bereich sicherlich ganz brauchbar, aber im Enterprise-Umfeld... da ist/ war Gigaset ja schon sehr präsent. Ich hätte er an Mitel gedacht.
Mitel hat ja die TK-Sparte von ATOS übernommen, die wiederum Unify, die wiederum den TK-Bereich von Siemens übernommen haben. Und Gigaset ist ja eine einstige Tochter der Siemens gewesen. Dann hätte sich der Kreis geschlossen, und man hätte Endgeräte + TK-Lösungen (wieder) besser verzahnen können. Gut, man wäre wieder abhängiger von einem Hersteller/ dessen Strategien.

Die Eigentümer & das Management von Mitel kommen ja primär aus den USA&Kanada. Nun hat man sich riesig in den europäischen Markt eingekauft und plötzlich verschieben sich die (Markt)anteile und das europäische Management hat plötzlich, aufgrund des hohen Anteils am Gesamtumsatz, Einfluss auf die USA. Könnte mir vorstellen, dass Searchlight Capital aktuell bissl zurückhaltener mit Auslandszukäufen ist.