petrof
Goto Top

Windows XP 2K CD mit integrierten Hotfixes erstellen

( Quelle:WinFaq ):

Wir haben Ihnen ja schon beschrieben, wie Sie das Service Pack in die original Installationsdateien integrieren können. Meist gibt es aber von MS noch Hotfixes, die noch nicht in den Service Packs enthalten sind - auch diese können Sie einbinden. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor.

Hotfixes Downloads: z.B.: MS-Downloadseite

Erstellen Sie ein Verzeichnis wie unter HowTo...Windows XP CD mit integriertem Service Pack 2 erstellen beschrieben und binden Sie wie dort angegeben die aktuellen Service Packs ein.

Öffnen Sie unter \I386 die Datei DOSNET.INF und fügen Sie unter der Sektion [OptionalSrcDirs] (wenn die Sektion nicht vorhanden ist, erstellen Sie diese einfach am Ende der Datei) folgendes ein: svcpack. Der Eintrag sollte nun folgendermaßen aussehen:
[OptionalSrcDirs]
svcpack

Legen Sie das Verzeichnis jetzt unter \I386\ mit dem Namen "svcpack" an.

Kopieren Sie jetzt alle gewünschten Hotfixes in das Verzeichnis. Dabei müssen Sie die Dateien aber so umbennenen, dass Sie alle Zeichen nach dem ersten Unterstrich ("_") entfernen.
Beispiel:
Aus der Datei Q315000_WXP_SP1_x86_ENU.exe wird Q315000.exe, welche in das Verzeichnis \I386\svcpack kopiert wird.

Entpacken Sie danach die jeweiligen Service Packs mit dem Parameter -x.
Beispiel: Q315000.exe -x
Sie werden gefragt in welches Verzeichnis die Dateien entpackt werden sollen. Geben Sie hier ein beliebiges temporäres Verzeichnis an, da die Dateien sowieso wieder umkopiert werden müssen z.B.: \Temp\Q315000

Jetzt müssen Sie die entpackten Dateien nach folgenden Kriterien kopieren:
- Alle Dateien mit der Endung CAT in den Ordner svcpack
- Kopieren Sie alle anderen Dateien in das jeweilige Verzeichnis, in dem sich auch die Originaldateien der CD befinden (meist I386). Dabei werden folgende Dateien nicht benötigt:
UPDATE.EXE
UPDATE.INF
SPMSG.DLL
SPCUSTOM.DLL
SPUNINST.EXE
UPDATE.VER
und alle Dateien aus dem Verzeichnis \Symbols

Achtung: Beim Kopieren müssen Sie folgendes beachten. Die Dateien gibt es auf der Orginal-CD mit dem gleichen Namen. Hier fehlt nur meist bei der Dateiendung ein Buchstabe, der durch ein "_" ersetzt wurde. Diese Datei müssen Sie löschen.

Löschen Sie jetzt die Datei SVCPACK.IN_ und erstellen Sie eine neue Datei mit dem Namen SVCPACK.INF mit folgendem Inhalt.

für Windows 2000:
[Version]
Signature="$Windows NT$"  
MajorVersion=5
MinorVersion=0
BuildNumber=2195

[SetupData]
CatalogSubDir="i386\svcpack"  

[ProductCatalogsToInstall]
Q315000.CAT

[SetupHotfixesToRun]
Q315000.EXE /q /n /z
für Windows XP:
[Version]
Signature="$Windows NT$"  
MajorVersion=5
MinorVersion=1
BuildNumber=2600

[SetupData]
CatalogSubDir="i386\svcpack"  

[ProductCatalogsToInstall]
Q315000.CAT

[SetupHotfixesToRun]
Q315000.EXE /q /n /z
Unter [ProductCatalogsToInstall] und [SetupHotfixesToRun] müssen Sie jeweils die eingebundenen Hotfixes mit aufnehmen, wie für das Beispiel Q315000 gezeigt.


Jetzt können Sie die CD wie unter HowTo...Windows XP CD mit integriertem Service Pack 2 erstellen beschrieben weiter erstellen.


Gruß
Peter

Content-Key: 7101

Url: https://administrator.de/contentid/7101

Printed on: May 21, 2024 at 23:05 o'clock

Member: grrrmml
grrrmml Sep 16, 2005 at 15:43:51 (UTC)
Goto Top
sehr schön. face-smile
Es erscheint mir aber ziemlich viel arbeit dafür, dass eine Woche später der nächste Hotfix draussen ist und die installation dann wieder upgedated werden muss...
Aber für viele User sicher lohnenswert.