lord-obi
Goto Top

BIOS Beep-Codes

Je nach BIOS-Hersteller gibt es unterschiedliche Fehlertoene (Beep Codes)

AMI BIOS
1 lang Power on Self Test erfolgreich
1 kurz DRAM refresh Fehler
2 kurz Parity Fehler
3 kurz Base 64K RAM Fehler
4 kurz System timer Fehler Batterie leer oder Mainboard defekt
5 kurz Prozessor (CPU) Fehler
6 kurz Tastaturkontrollerfehler
7 kurz Virtual mode exception Fehler
8 kurz Grafikkarten Speicher Fehler
9 kurz ROM BIOS checksum Fehler
10 kurz Systemboard Fehler
11 kurz Cache Speicher Fehler
1 lang, 1 kurz Systemboard fehler
1 lang, 2 kurz Grafkkartenfehler
1 lang, 3 kurz Conventional/Extended memory failure
1 lang, 4 kurz Timer defekt
1 lang, 5 kurz Prozessor (CPU) Fehler
1 lang, 6 kurz Tastaturkontroller defekt
1 lang, 7 kurz Virtual Mode Problem
1 lang, 8 kurz Grafik Speicher Fehler
1 lang, 9 kurz Checksum Fehler
2 kurz, einmal lang Grafikkarten Kontaktfehler
2 lang, 2 kurz Videofehler
3 kurz, 3 lang, 3 kurz RAM defekt
Dauerton Netzteil defekt

Award
1 lang, 2 kurz Grafik-Problem (das System kann keine zusätzlichen Infos anzeigen)
1 lang, 3 kurz keine Grafikkarte oder defekter Grafikspeicher
hoch frequente beeps während Betreib CPU zu heiß
wiederholt hoch tief Prozessor (CPU)
wiederholt (endlos) Speicherfehler
alle anderen beep(s) Speicher


IBM
1 kurz Beep normaler start, computer ist ok.
2 kurz Beep POST error, zusätzlicher Fehlercode wird am Bildschirm angezeigt
kein Beep Netzteil, systemboard, prozessor fehler
dauer Beep Netzteil, Systemboard, Tastatur Problem
wiederholt kurzer Beep Netzteil oder Systemboard problem
1 lang, 1 kurzer Beep Systemboard Problem
1 lang, 2 kurze Beeps Grafikkarten Problem
1 lang. 3 kurze Beeps Grafikkarten Problem
3 lange Beeps Tastaturproblem


Post Diagnostic Codes:

100 - 199 Systemboard
200 - 299 Speicher
300 - 399 Tastatur
400 - 499 Grafik
500 - 599 Grafik
600 - 699 Diskettenlaufwerk und/oder Adapter
700 - 799 Math Coprocessor
900 - 999 Parallel Drucker Port
1000 - 1099 Alternate Printer Adapter
1100 - 1299 Asynchronous Communication Device, Adapter, oder Port
1300 - 1399 Game Port
1400 - 1499 Farb/Grafik Printer
1500 - 1599 Synchronous Communication Device, Adapter, oder Port
1700 - 1799 Festplatte and/oder Adapter
1800 - 1899 Expansion Unit (XT)
2000 - 2199 Bisynchronous Communication Adapter
2400 - 2599 EGA system-board Video (MCA)
3000 - 3199 Netzwerk Adapter
4800 - 4999 Internes Modem
7000 - 7099 Phoenix BIOS Chips
7300 - 7399 3.5" Diskettenlaufwerk
8900 - 8999 MIDI Adapter
11200 - 11299 SCSI Adapter
21000 - 21099 SCSI Fixed Disk and Controller
21500 - 21599 SCSI CD-ROM System


PHOENIX
Beep Code Beschreibung
1-1-3-3 CPU
1-1-4-3 I/O Initialisierung
1-2-1-1 Power Management Initialisierung
1-2-2-1 Tastaturkontroller
1-2-2-3 BIOS ROM checksum. BIOS austauschen, updaten
1-2-3-1 8254 timer initialisierung, Systemboard defekt
1-2-3-3 8237 DMA controller initialisierung, Systemboard defekt
1-3-1-1 Arbeitsspeicher defekt
1-3-1-3 Tastatur Kontroller.
1-3-3-1 Fehler im Arbeitsspeicher
1-3-4-1 Fehler im Arbeitsspeicher
1-3-4-3 Fehler im Arbeitsspeicher
1-4-1-3 Test CPU bus-clock frequency.
1-4-2-4 Chipset fehler
1-4-3-2 Cache Fehler
2-1-1-1 Prozessor (CPU) defekt
2-1-3-1 Video Konfiguration
2-1-3-2 Initialize PCI bus and devices.
2-1-3-3 initialisiere Grafikkarte.
2-1-4-1 Grafikkarte
2-1-4-3 Grafikkarte
2-2-1-1 zeige Prozessor Type und Geschwindigkeit
2-2-1-3 teste Tastatur
2-2-3-3 zeige "Press F2 to enter SETUP".
2-2-4-1 Teste Speicher zwischen 512 und 640k.
2-3-1-1 Teste expanded memory.
2-3-1-3 Teste extended memory address lines.
2-3-2-3 konfiguriere Cache registers.
2-3-3-1 Cache einschalten (extern und CPU caches).
2-3-3-3 zeige externe cache Größe
2-4-1-1 zeige Fehler Meldungen
2-4-1-3 suche nach Konfigurationsfehlern.
2-4-2-1 Teste Uhr
2-4-2-3 Teste Tastatur
3-1-1-3 RS232 port
3-1-2-1 parallel ports.
3-1-2-3 Re-initialize onboard I/O ports.
3-1-4-1 Initialisiere Disketten Kontroller.
3-2-1-1 Initialisiere Festplatten Kontroller.
3-2-1-2 Initialisiere local-bus Festplatten Kontroller.
3-2-4-1 Set up Power Management.
3-3-3-1 lösche F2 Meldung
3-3-4-1 Enter SETUP.
4-3-4-2 Initialisiere boot device.
4-3-4-3 Boot code was read OK.

Content-Key: 36151

Url: https://administrator.de/contentid/36151

Printed on: December 4, 2022 at 16:12 o'clock

Member: tmedv79
tmedv79 Jul 18, 2006 at 07:13:52 (UTC)
Goto Top
Am besten finde ich ja die Codes beim Phoenix-BIOS, das ist ja die reinste Orgel face-wink
Wer noch mehr Tipps rund ums BIOS sucht, der ist hier gut aufgehoben:

BIOS-Kompendium
Member: lord-obi
lord-obi Jul 19, 2006 at 10:36:16 (UTC)
Goto Top
haha
die haben halt zusaetzlich fuer unterhaltung gesorgt
Member: priez
priez Sep 03, 2006 at 03:29:24 (UTC)
Goto Top
Ich kann nur das Bios-Kompendium als Referenz für jede Art von Biosproblem bestätigen.
Member: SirSimon
SirSimon May 03, 2007 at 21:16:11 (UTC)
Goto Top
Wenn bei einem Board mit Phoenix-Bios gar kein Piep mehr ertönt, ist welches Teil kaputt nach dieser Liste? CPU wohl eher nicht, das ganze Mainboard?

Mfg

SirSimon
Member: HerrKo
HerrKo Aug 05, 2007 at 09:22:24 (UTC)
Goto Top
Hallo ich habe da mal eine Frage,

bei Starten des Pcs erfolgt ein langer, tiefer piepton, welcher nie zuvor zu hören war....

Ist es jetzt nur ein self test, oder weist Windows auf einen Fehler hin?
Member: priez
priez Aug 06, 2007 at 07:57:47 (UTC)
Goto Top
hi,

Dauerton ist meist Netzteil/Motherboard.

mfg

René
Member: HerrKo
HerrKo Aug 06, 2007 at 14:28:02 (UTC)
Goto Top
es ist ja kein anhaltender Dauerton...
Dieser dauert ca. 1-2 sec.
Member: priez
priez Aug 06, 2007 at 14:31:44 (UTC)
Goto Top
hi,

Was für ein Bios ist es und hast du oben mal reingeschaut oder im Bios Kompendium gesucht?

mfg

René
Member: torvo81
torvo81 Sep 06, 2007 at 20:03:34 (UTC)
Goto Top
es ist ja kein anhaltender Dauerton...
Dieser dauert ca. 1-2 sec.

hast dann dazwischen ne kuze Pause und dann wieder einen längeren Piepton?

Diesen Code habe ich nämlich auch.

Vorher lief alles mit dem 2 x 512 MB

Wollte meinen RAM ausbauen.
habe 2 x 512 MB verbaut und wollte dann noch einen 1 GB mit hinzusetzen.


Erst habe ich den 1GB nur drin -----> o.g. Piep Code
dann jeweils einzeln die 512 --------> o.g. Piep-Code

dann ohne RAM -----------------> o.g. Piep-Code


Ich hoffe es ist nicht zu wirr von mir beschrieben, aber ich weiß nich mehr was ich noch prüfen könnte.
Habe wohlmöglich mein Mainboard zerschossen, wa?
Aber eigentlich dürfte dann ja auch kein Piepton mehr kommen, oder?

Ich werd nochmal auf Fehlersuche gehen.

Wäre ja cool, wenn noch jemand einen Tip zur Fehlereingrenzung einbringen
könnte.
Member: sarahwilhelm
sarahwilhelm Jan 28, 2009 at 11:04:43 (UTC)
Goto Top
eine gute übersicht gibt es auch auf tobiaskoelligan.de
Mitglied: 41064
41064 Mar 12, 2010 at 03:40:33 (UTC)
Goto Top
Mal ne Frage, mein Computer gibt rauchzeichen von sich, 3 mal lang 2 mal kurz
Leider kann ich im Netz nirgends ne Tabelle finden, was das fürn Problem ist.

Es ist ein Award Bios.

Wer kann mir helfen?



*scherz*

Ne gute Übersicht gibts auch bei bios-info.de
Member: tmedv79
tmedv79 Mar 15, 2010 at 12:49:45 (UTC)
Goto Top
Zitat von @41064:
Ne gute Übersicht gibts auch bei bios-info.de

Hab ich doch schon oben (sogar als erster) geschrieben. Meinen Link konnte man wenigstens auch noch anklicken.
--> Stichwort BIOS-KOMPENDIUM
Member: besserwissi
besserwissi Sep 01, 2010 at 20:22:17 (UTC)
Goto Top
das original findet man offenbar hier: http://www.website-go.com/artikel/beepcodes.php - hat mich jedenfalls 2005 schon geholfen...
Member: Italiano
Italiano Sep 05, 2010 at 15:32:45 (UTC)
Goto Top
Habe mir einen gebrauchten Rechner mit Phoenix-Award Bios gekauft. An dem Rechner sollte irgendetwas kaputt sein, da er laut Vorbesitzer zwischendurch einfach aus geht. Seiner Meinung nach Netzteil oder Mainboard kaputt. Habe netzteil geprüft, ist nicht kaputt. Der Rechner läuft jetzt schon ein paar Stunden, ist bis jetzt aber noch nichts passiert. Nur beim Hochfahren ertönt kein Piepton. Das macht mich etwas stuzig. wenn ich den RAM rausnehme, piept er öfters. Kann es sein dass das Maiboard einen Schaden hat?
Member: besserwissi
besserwissi Sep 06, 2010 at 08:50:43 (UTC)
Goto Top
es piepen nicht alle rechner beim hochfahren. wenn er tut was er soll, dann ist das doch prima. möglicherweise liegt ein schaden vor (vllt. thermischer art), der erst nach längerem betrieb auftritt. erst dann ist eine fehlersuche sinnvoll/ möglich...