262GB Partition, 133GB Unbekannt belegter Speicher

Mitglied: Unitet20

Unitet20 (Level 1) - Jetzt verbinden

15.09.2011 um 15:20 Uhr, 9580 Aufrufe, 8 Kommentare

Moin Moin!

Ich stehe mal wieder vor einem Problem, das ich nicht verstehe.
Vielleicht hat hier ja noch Jemand eine Ahnung,
was ich ausprobieren kann…

Also es geht um folgendes:
Auf einem Windows 2003 R2 Server haben wir Partition C, D und
eine Partition E mit 262 GB zugeordnetem Speicherplatz… Die nun allerdings fast voll ist.

Die Eigenschaften dieser Partition E zeigen nun folgendes:
Belegter Speicher: 239 GB
Feier Speicher: 22,2 GB
Speicherkapazität: 262 GB

Markiert man nun allerdings alle Daten auf dieser Partition und lässt sich den Speicherverbrauch berechnen,
kommt man auf 122,5 GB die von den Daten eingenommen werden…

Also dachte ich, ich lasse man WinDirStat darüber laufen.

Resultat:
122,5 GB an „echten“ Daten auf der Platte
und 133,8 GB belegter Speicher werden als „unbekannt“ angezeigt.

im Internet findet man einigermaßen viel dazu, aber in den meisten Fällen sind Schattenkopien oder Systemwiederherstellung dafür verantwortlich… Diese Funktionen sind (und waren auch schon seit Systemeinrichtung) auf diesem Server deaktiviert.
Die anderen Partitionen betrifft diese Problematik mit den „unbekannten Daten“ nicht.

Also – um diesen „mysteriös belegten“ Speicher wieder frei zu bekommen,
habe ich bereits versucht:

- Scandisk / Checkdisk … auch offline beim Reboot. (keine Fehler im log gefunden)
- Schattenkopien wieder aktiviert und wieder deaktiviert / gelöscht. (um sicherzugehen das es nicht doch damit zusammenhängt)
- Festplattenbereinigung durchgeführt.
- Defragmentierung durchgeführt.
- Mit anderen Tools (z.B. TreeSize) versucht zu ermitteln, wo und was den Speicher belegt. (erfolglos)
Nun stehe ich langsam ein bisschen auf dem Schlauch, was es noch sein könnte.
Kann es irgendeine Software sein, die auf irgendeine kranke Weise Speicherplatz reserviert?
(btw. Der Papierkorb ist es auch nicht…)

Dann stellt sich aber die Frage, warum auf Partition E … denn da liegen eigentlich nur Daten von Benutzern… dann sollte dieses Problem doch wohl eher C „treffen“ (?) Normalerweise würde ich nun Ubuntu von CD Booten und schauen ob ich da was finde, das kommt bei diesem Server aber leider nicht in Frage, da ich nur Remote-Zugriff auf selbigen habe und nicht unbedingt 6-8 Stunden zum Zielort fahren wollen würde. ;)

Ich hoffe sehr, das einem von euch noch etwas einfällt,
was diesen Speicherplatz für uns wieder nutzbar macht.

Grüße
Uni
Mitglied: Wooolf
15.09.2011 um 15:35 Uhr
Die wohl einfachste und direkteste Variante wäre ja:
- Die wichtigen Daten temporär auf andere Partition verschieben,
- Partition formatieren
- Daten zurückschieben

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy70
15.09.2011 um 15:37 Uhr
Hallo,

auf die Schnelle würden mir da nur Alternate Data Streams einfallen. Allerdings glaube ich, dass diese nicht in die Berechnung des freien Speicherplatzes eingerechnet werden.
Aber du kannst dir ja mit dem Befehl streams -s *.* aus der Sysinternals Suite auflisten lassen ob du Dateien hast die solche Streams verwenden.
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
99045 (Level 2)
15.09.2011 um 15:41 Uhr
Hi,

vielleicht sind jede Menge Streams vorhanden? Nirsoft hilft: AlternateStreamView

Die MFT kann auch reichlich Speicher belegen, besonders, wenn sie durch viele Dateien immer größer geworden ist. Standardmäßig sind bis zu 12,5 % der Plattenkapazität reserviert, das lässt sich durch einen Reg-Eintrag bis auf 50 % erhöhen.

Wenn sie allerdings größer geworden sein sollte: Kleiner wird sie nicht mehr. Dann hilft nur plattmachen der Partition und Zurückspielen der Datensicherung.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dualhead
15.09.2011 um 16:25 Uhr
Hi,

ich würde trotzdem mal den Ordner "System Volume Information" überprüfen (vorher Besitz übernehmen).
Ich hatte schon einmal den Fall, dass dieser, trotz deaktivierter Schattenkopien u. Systemwiederherstellung enorm angewachsen ist.

Gruß D.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
60730 (Level 5)
15.09.2011 um 21:10 Uhr
moinsen....

ich vermute mal, ihr habt das naheliegendste überlesen....

Dann stellt sich aber die Frage, warum auf Partition E … denn da liegen eigentlich nur Daten von Benutzern…

einfach mal ....
  • anpassen
  • Ins Loginscript schreiben

Und später mit einer anderen "Billigschleife" die werte aus dieser ini auslesen und addieren.

Und schwupper by the Wupper sieht man wer was braucht/benutzt...

Nehmt doch einfach mal ein (anderes, als das eigene) lokales Userprofil auf eurem Rechner und schaut im Exploider nach, wie groß das ist - "0" kb zeigt der rechtsklick Eigenschaften; Zugriff verweigert das dir.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Unitet20
16.09.2011 um 07:50 Uhr
Guten Morgen! :) face-smile

Ich werde im laufe der Tage eure Vorschläge alle mal durcharbeiten und dann die Ergebnisse heir berichten!

Vielen Dank soweit schonmal! :) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.09.2011 um 14:37 Uhr
Zitat von @Unitet20:
, da ich nur Remote-Zugriff auf selbigen habe und nicht
unbedingt 6-8 Stunden zum Zielort fahren wollen würde. ;)

Niemand vor Ort, der das Ding mit einer live-CD starten und den ssh-Zugriff freigeben könnte?

Für solche Fälle mache ich auch auf Server einen dual-boot.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Unitet20
23.09.2011 um 13:09 Uhr
Danke nochmal an alle Helfer! ;)

Problem gelöst!

Es war ein Benutzer der sich eine PST Datei in seinem Profil angelegt hat.
Das Resultat war das Outlook 2003 massenweise prf(%%%%).tmp in Gigabyte (!) großen Stücken erzeugt hat...

Der Admin-Account hatte auch keinen Zugriff auf diese TMP Dateien. ;)


Also Rechte vergeben,
PST Datei verschoben,
TMP Dateien gelöscht,
Problem erledigt.

Wieder massenhaft Speicher auf der Partition verfügbar! ;)

Kurze Info von MS zu der TMP/PRF Problematik (für die Nachwelt):
http://support.microsoft.com/?id=328607

Nochmals danke - und euch allen ein schönes Wochenende!
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Zusammenarbeit
Klimaschutz
NebellichtVor 1 TagTippZusammenarbeit54 Kommentare

Hallo friends, (friends in Anlehnung an die vielen Fs in dem englischen von FFF: fridays for future. Übrigens am 19.03.2021 gibts wieder einen globalen ...

Notebook & Zubehör
Tipp für festgefressene Scharniere bei Lenovo V120 Notebook?
gelöst LochkartenstanzerVor 1 TagFrageNotebook & Zubehör20 Kommentare

Moin Kollegen, Ich habe hier ein Lenovo V120 mit einem laut Internet üblichen Problem von "festgefressenen" Scharnieren. Ich könnte jetzt aufwendig das Notebook zerlegen ...

Viren und Trojaner
Ryuk Ransomware Warnzeichen
gelöst SchlemihlVor 1 TagFrageViren und Trojaner9 Kommentare

Guten Abend, nachdem ich hier und hier erfahren habe, wie sich die Ransomware Ryuk verhält, musste ich feststellen, dass unser kleines Netzwerk für eine ...

Microsoft Office
Microsoft365 und Outlook verbinden
ratzekahl1Vor 1 TagFrageMicrosoft Office31 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich habe einige Probleme / Fragen. Ich habe Office 365 auf den ersten Rechnern installiert. Admin angelegt, Benutzer usw. Da ich ...

Internet
Sichere Verbindung von zu Hause zu einem Firmenpc
haiflosseVor 1 TagFrageInternet6 Kommentare

Hallo! Ich suche eine Lösung mit der ich eine sichere Verbindung (ohne das ein Virus, Trojaner oder Ransom Virus den Computer bzw. Netzwerk zerstört) ...

Hyper-V
ESXi free oder Windows Hyper-V Server 2019
lukas0209Vor 22 StundenAllgemeinHyper-V17 Kommentare

Hallo, ich brauche ca. 2 oder 3 Windows 10 virtualisiert um Dinge zu testen. Ist es dafür sinnvoller ein Windows Hyper-V Server 2019 (kostenlos) ...

Off Topic
Nach 700 Tagen adwcleaner
altmetallerVor 23 StundenAllgemeinOff Topic7 Kommentare

Hallo, ich habe in meinem Netzwerk diverse Maßnahmen, um nicht nur Angriffe, sondern auch - sagen wir mal - unerwünschte Datenabflüsse und Tracking zu ...

Server-Hardware
Was bedeuten die Abkürzungen beim HPE-Server wie z.B. NC, Mod-X?
gelöst kaineanungVor 1 TagFrageServer-Hardware18 Kommentare

Hallo Leute, ich habe ein HPE-Serverangebot vorliegen bei dem ich an 1-2 Positionen nicht weiß was diese überhaupt bedeuten. Suche ich im Internet danach ...