thomash2
Goto Top

2te. Fritzbox nur als FAX-Empfänger am Analoganschluss einer VoIP-Anlage verwenden

Hallo,

kann man eine alte FB7390 alleinig als FAX-Empfangsgerät verwenden (mal abgesehen von den diversen Problemen eines analogen Faxes am VoIP)?

D.h., die 7390 soll weder routen, noch DSL Modem sein. Sie soll lediglich an einen analogen Port einer VoIP-Anlage angeschlossen werden und am Ethernet, damit sie das FAX als Mail versenden kann.

An dem Analogport hing früher eine Faxkarte aus einem Abteilungsdrucker, der nun erneuert wurde.

Faxe kommen so 3 Stück im Jahr.

Sollte das schon mal jemand gemacht haben, wäre eine Info toll. Dito, wenn es sicher ist, dass diese Idee nicht realisierbar ist.


Danke

Content-Key: 508293

Url: https://administrator.de/contentid/508293

Printed on: March 1, 2024 at 01:03 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Oct 24, 2019 updated at 10:46:00 (UTC)
Goto Top
Zitat von @ThomasH2:

Hallo,

kann man eine alte FB7390 alleinig als FAX-Empfangsgerät verwenden (mal abgesehen von den diversen Problemen eines analogen Faxes am VoIP)?

Ja.


D.h., die 7390 soll weder routen, noch DSL Modem sein. Sie soll lediglich an einen analogen Port einer VoIP-Anlage angeschlossen werden und am Ethernet, damit sie das FAX als Mail versenden kann.

Ja.


An dem Analogport hing früher eine Faxkarte aus einem Abteilungsdrucker, der nun erneuert wurde.

Faxe kommen so 3 Stück im Jahr.

Sollte das schon mal jemand gemacht haben, wäre eine Info toll. Dito, wenn es sicher ist, dass diese Idee nicht realisierbar ist.


Einfach die Fritte dranhängen und Faxempfang konfigurieren.

Was ist das Problem?

Alternativ die Gritte als VOIP-Client ins Netz häbgen und die Faxe direkt ohne Umweg über Analog zustellen lassen.

lks
Member: ThomasH2
ThomasH2 Oct 24, 2019 at 11:51:20 (UTC)
Goto Top
Danke für die Info.

ich wollte nur 100% sicher gehen, dass dies auch klappt, bevor ich die alte FB ausbuddele und alles konfiguriere und merke, dass es nicht geht.

FB als VoIP-Client ist sicherlich eleganter, aber die Telefonalage wir von extern administiert und der Mann hat gleich die Arme über den Kopf zusammen geschlagen ..


Gruss Thomas
Member: JohnWorks
JohnWorks Oct 25, 2019 at 07:36:14 (UTC)
Goto Top
Wir hatte ein ähnliches Vorhaben. Der TK-Anlagenbauer wollte ~ 1k€ für die Freischaltung/Lizenzen der Faxsoftware auf der TK-Anlage haben. Ich finde es auch oldschool ein extra Gerät für 20-30 Faxe im Jahr zu betreiben.

Mit der Umstellung von ISDN Multiplex auf Voip haben wir ein ähnliches Vorhaben mit einer ausrangierten Fritte realisiert. Leider mit mäßigen Erfolg: oft konnte der Sender keine Verbindung herstellen und das Fax wurde nicht übermittelt (guter Fall). Wir hatten leider auch Fälle, wo beim Sender das Fax versendet wurde (mit Protokoll) und die Fritte das Fax nicht ins Mail konvertiert hat bzw. das Fax „verschwunden“ ist.

Da Faxe in Deutschland noch eine Rolle spielen was Verbindlichkeit angeht (Fristen, usw.), kann ich nur dringend empfehlen eine solche Lösung gut zu testen.

Schlussendlich haben wir in die Lösung der TK Anlage investiert, da die Probleme mit der Fritzbox sich nicht gut eingrenzen ließen

Folgende Probleme traten auf: Zeitverzug bei der Weiterleitung => Abbruch, Teilweise waren Mails schon sehr groß (Werbefaxe mit Grafiken), Faxe (Schriftsätze) mit mehr als 20 Seiten machten auch Probleme, manchmal war nach einem Neustart der Fritte wieder alles ok.

Viel Erfolg und bitte gut testen!
Member: ThomasH2
ThomasH2 Oct 28, 2019 at 09:52:04 (UTC)
Goto Top
Danke für die Info.

Ich werde das ganze erst Mitte Dezember angehen.

Gruß Thomas
Member: ThomasH2
ThomasH2 Dec 16, 2019 updated at 22:18:34 (UTC)
Goto Top
So, nun haben wir ja Mitte Dezember.

Der Fritzbox liegt ja ein Y-Kabel bei, welches DSL und analogen Telefonanschluss auf der einen Seite besitzt und auf der anderen Seite in den DSL (WAN) Anschluss der Fritzbox kommt.

Kann ich dieses Kabel verwenden, um den analgogen Port, den die VoIP-Anlage liefert (früher war dort ein echtes Fax dran), an die Fritzbox durchzureichen, um dort das interne Fax zu konfigurieren?

Zur Erinnerung: Die Fritzbox soll als Faxersatz für den Empfang einiger weniger Faxe/Jahr dienen.

Danke vorab
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 17, 2019 at 06:31:15 (UTC)
Goto Top
Zitat von @ThomasH2:

So, nun haben wir ja Mitte Dezember.

Der Fritzbox liegt ja ein Y-Kabel bei, welches DSL und analogen Telefonanschluss auf der einen Seite besitzt und auf der anderen Seite in den DSL (WAN) Anschluss der Fritzbox kommt.

Kann ich dieses Kabel verwenden, um den analgogen Port, den die VoIP-Anlage liefert (früher war dort ein echtes Fax dran), an die Fritzbox durchzureichen, um dort das interne Fax zu konfigurieren?

ja.


lks
Member: ThomasH2
ThomasH2 Dec 18, 2019 updated at 22:13:29 (UTC)
Goto Top
Danke,

habe das jetzt alles am Rennen mit einer Fritzbox 7270v3.

Die Fritzbox mit dem "FAX" ist nun über den Modus: "Vorhandene Internetverbindung mitbenutzen" konfiguriert (Routerkaskade).

Einziger Makel an der Sache ist, dass sich die Box keine korrekte Uhrzeit vom NTP Server holt.

Falls da jemand eine Idee hat, wäre es super.

Habs gefunden:

"Anderer Internetanbieter" aus. Markieren Sie danach etwas weiter unten die Optionen "Externes Modem oder Router" sowie "Vorhandene Internetverbindung mitbenutzen (IP-Client-Modus)".
Erst dann kann man den DNS Server angeben.