Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

3Com SuperStack II 3300

Mitglied: DaKine69
Hallo Gemeinde,

habe folgendes Problem und hoffe das hier jemand ne heisse spur für mich hat.

Habe vor einiger Zeit den o.g Switch geschnekt bekommen. Sowet, so gut.
Das dümmliche ist, das dem Bekannten, der mir den Switch geschenkt hat, weder
der User noch das Passwort für die Managementkonsole bekannt ist.
Gibts ne Möglichkeit das zu resetten, knacken...etc?
Habe schonmal ein wenig zu dem Thema gegoogelt...aber nicht wirklich viel gefunden.

Wäre nett wenn mir jemand helfen kann.

Schonmal Danke im voraus.


so long

Content-Key: 3124

Url: https://administrator.de/contentid/3124

Ausgedruckt am: 21.10.2021 um 14:10 Uhr

Mitglied: mike1969
mike1969 12.10.2004 um 10:12:30 Uhr
Goto Top
Zuerst sollte eine aktuelle Firmware für den Switch besorgt werden. In meinem Fall habe ich die Version 3.23 (ls3k3_23.slx) benutzt (siehe 3Com Software Library).

Des weiteren ist ein Nullmodemkabel und ein Programm à la minicom nötig um direkt über die serielle Schnittstelle mit dem Switch zu kommunizieren sowie ein vom Switch aus erreichbarer TFTP-Server (für Windoze z.B. 3Coms 3CServer), von dem er sich die Firmware ziehen kann.

Durchführung

Nullmodemkabel anschließen, Verbindung zum Switch aufbauen (Login Bildschirm sollte erscheinen)
Reset Button kurz drücken
ca. 3 Sekunden warten
Reset Button erneut drücken und ca. eine halbe bis eine Sekunde lang gedrückt halten. Auf der Konsole sollte nun ein Software-Update-Prompt erscheinen.
Dort gibt man die benötigten Daten ein und startet das Firmware Update, z.B.:
S 192.168.0.2
F ls3k3_23.slx
B

Nach erfolgreichem Update bootet der Switch automatisch neu.
Über die serielle Verbindung als 3comsco mit Passwort RIP000 (3 Nuller) einloggen.
Nun ins Passwort-Feld gehen, 6 mal Pfeil-Rechts drücken, 6 mal Backspace drücken.
Als Username admin eingeben, ENTER
Und drin :) face-smile) Jetzt kann der Menüpunkt INITIALIZE ausgewählt werden und der Switch sollte wieder ganz jungfräulich sein ;)
(die Standard-Passwort-Kombination gehen wieder).

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Punkte 6-7 wirklich nötig sind, sie schaden aber nicht
Mitglied: DaKine69
DaKine69 13.10.2004 um 15:20:06 Uhr
Goto Top
Hi,

erstmal vielen Dank für die Antowrt. Das werde ich auf jeden Fall mal teste.
Der Switch hat zwar keinen Resetschalter, geschwiege den einen Ein/Aus Schlater, aber ein versuch ist das allemal wert.
Nochmal Danke :) face-smile

so long
Mitglied: DaKine69
DaKine69 14.10.2004 um 19:04:48 Uhr
Goto Top
Hi @ll

in Ermangelung eines restbuttons geht das ganze natürlich nicht, weil ich die Kiste nicht in den beschriebenen Softwaremodus bekomme.
Hat jemand sonst noch ne glorreiche Idee?
Gibt es vielleicht ein Standard Passwort ?

Thx & so long
Mitglied: cele
cele 04.11.2004 um 19:37:35 Uhr
Goto Top
Also ich koche auch gerade mein Hirn mit 3Com Soße >> (eine ganze Abteilung vom Netz gefallen..) .. betreff Passwort: hate gestern dieses Problem... Bei mir half login manager und pwd ebenso

Siehe mal unter
http://www.governmentsecurity.org/articles/DefaultLoginsandPasswordsfor ...
Da gibts tonnenweise das Zeug und da "bin auch ich geholfen worden".....

Zur Abwechslung: könnte mir jemand helfen warum mein 3Com 3300 II switch die Ports alle entsprechend konfiguriert hat, auch kann ich ihn im Netz via Explorer erreichen und herum-konfigurieren, komm aber zu den nach ihm liegenden Clients nicht einmal mit Ping durch obwohl die Leds vorne alle brav leuchten blinken (Broadcast und so)
Bringe einfach keine Kommunikation zam...
Mitglied: KingRingeling
KingRingeling 09.11.2004 um 19:14:49 Uhr
Goto Top
3Com Switch Passwort Reset

3Com SuperStack II/3 3300

Serielles Kabel anschließen und per terminal eine Verbindung zum Switch aufbauen.
Über die serielle Verbindung als Benutzer "3comcso" mit dem Passwort "RIP000" (3 Nuller) einloggen.
Die fogende Meldung mit jJA besätigen und fertig.

3Com SuperStack für II 3000

Die neuste Firmware von http://support.3com.com/software/superstack_ii_switch_3000.htm herunterladen.
Serielles Kabel anschließen und per terminal eine Verbindung zum Switch aufbauen.
Reset Button kurz drücken und ca. 3 Sekunden warten .
Reset Button erneut drücken und ca. eine Sekunde lang gedrückt halten. Auf der Konsole sollte nun ein Software-Update-Prompt erscheinen.
Dort gibt man die benötigten Daten zum Firmware Update ein und startet es
z.B.:
S 192.168.0.2
F ls3k3_23.slx
B
Nach erfolgreichem Update bootet der Switch automatisch neu.

viel Spaß
Martin
Mitglied: cele
cele 09.11.2004 um 21:04:51 Uhr
Goto Top
Hallo ringeling & Comunity

Vielen Dank für die Anleitung
Finde leider keine reset Taste an meinem Gerät und zerlegen will ich es auch nicht > schicke es lieber ein...
Werde demnächst einen Firmware update an einem Gerät versuchen da ja Gerüchten zufolge sich ab einer gewissen Grenze der Firmware auch die Konfiguration via TFTP sichern läßt was in einem Betrieb wo mehr von den Dinger herumstehen sich außerst praktisch und wichtig erweisen kann.
Irgendjemand wissen die genaue Vorgangsweise? ist nicht sehr 3Com offiziell habe ich gehört..

Was meinen Fall oben betrifft (keine Kommunik durch den switch..) vielleicht hilft es auch anderen weiter:
das Problem wurde am WE von einem KOllegen gelöst der das alles einmal konzipiert hat.. Die Ursache war dass der switch durch eine LWL Strecke an einem HP routingswitch hing und die Vlans von da in Namen und ID vorgegeben waren >>> soweit so gut.

das Problem ist das diese 3Com switches eigentlich 2 IDs besitzen: eine an erster Stelle die per default vom Gerät beim konfigurieren fortlaufend vorgegeben wird 1 2 3 usw und eine andere ID die den vLans entspricht (Meine Bange Frage war immer was ist richtig ID und was Name). Ich ging immer in der Annahme dass die ersten von entscheidender Bedeutung sind und versuchte verzweifelt diese richtig zu "benamsen" mit den IDs, Vlannamen, in allen Kombinationen vom Routingswitch
Konnte ja (ohne viel Erfahrung damit) nichts von der "umwerfenden BetonLogik" ahnen dass diese IDs mehr zur 3Com Zierde da sind und entscheidend nur und allein nur die weiter hinten gereihten VLAn IDs sind die genau wie am routingswitch lauten und auch auf untagged gesetzt werden müssen. Dokumentationen sind keine da weil ein auswärtige Firma sie v längerer Zeit einsetzte

3Com war da auch z unkooperativ da bei meiner einzigen verzweifelten Anfrage nichts rüberkam - beim anmelden auf der homepage flog ich 3x raus - >Versuch - da ich nicht mehr stunden- oder tagelang auf postings oder so warten konnte (irgendeine Chefin hatte da meinem Gesprächsgegenüber am Telefon verboten mir die Auskunft zu geben ausser beim Abschluss eines Wartungsvertrags oder so.. kopfschüttel ) z merken beim nächsten Hardwarekauf .....

Der Grund warum es auch mit "alles auf default Vlan setzen" nicht fuktionierte:
Diese switch die in der Hierarchie weiter unten sind hängen meistens/oft im default Vlan des routingswitches . Der hat in diesem vLan aus security Gründen keine Verbindung zum DHCP ...=> also bekommen alle user die an den untagged ports unten am letzten switch hängen keine gültige IP Adresse und kommen somit nicht ans Netz. Es hätte gereicht den user eine passende gültige IP Adresse von Hand oder so zu geben und ein momentaner Notbetrieb wäre möglich gewesen...

Mit der Hoffnung diese Erfahrungen helfen anderen aus ähnlichen misslichen Lagen befreit zu werden, verbleibt nach der Lösung des Problems am Ende eines im wahrsten Sinn des Wortes "Netz und 3Com crash Kurses" mit einem tief aufatmenden "Gott sei Dank"
euer cele
Mitglied: KingRingeling
KingRingeling 09.11.2004 um 22:01:37 Uhr
Goto Top
Hi Cele,
das Switch hat kein Reset Taste richtig, ist auch nicht vonnöten. Serielles Kabel anschließen und per Terminal ( unter Win HyperTerminal )eine Verbindung zum Switch aufbauen. Daten dafür stehen auf dem Switch und das bestätigen mit Enter.
Dann über die serielle Verbindung kommt eine Benutzereingabe wo wir "3comcso" mit dem Passwort "RIP000" (3 Nuller) einloggen und das bestätigen mit Enter.
Die fogende Meldung mit JA besätigen und fertig.
Wo ist da das Problem??
Eine Anleitung für das serielle Kabel kann man auch im Handbuch finden, wenn man keines hat...
Das gleiche bekommt man auch vom 3Com Support als Antwort, daher habe ich meine Infos.

Mit freundlichen Grüßen
Martin
Mitglied: KingRingeling
KingRingeling 09.11.2004 um 22:47:32 Uhr
Goto Top
ups @cele,
ich habe Deinen Betrag und Frage nicht richtig oder überlesen sorry, ich dachte Du hast das Problem mit dem Passwort.

mfg
Martin
Mitglied: Silicium
Silicium 01.02.2005 um 21:13:17 Uhr
Goto Top
hab den selben switch

hab nun geschafft,
aber mit den angegebenen bauds giengs net, musste die geschwindigkeit halbieren

nur dan giengs mit dem nullmodemkabel Oo
Mitglied: nummer1
nummer1 17.04.2005 um 16:32:19 Uhr
Goto Top
Hallo,
ich habe einen Superstack 2 Switch 1000(das model mit 24x10mbit 1x100mbit, modul) funktioniert für diesen auch die Frimware mit dem Dateinnamen "ls3k3_23.slx"?

gruß
Mitglied: KingRingeling
KingRingeling 10.06.2005 um 12:19:58 Uhr
Goto Top
leider nein, die haben den Dateinamen ls1k3_23.slx
zu finden unter ftp://ftp.3com.com/PUB/superstack-ii/superstack-ii-1000/

ich hoffe ich bin nicht all zu spät?
Heiß diskutierte Beiträge
question
IT Dienstleister und VPN Zugang gelöst Eduard.DVor 23 StundenFrageZusammenarbeit33 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu einem Thema welches viele Unternehmen betrifft und ich bin neugierig wie andere dies gelöst haben. Ich bin mir ...

question
Multi-WAN-Netzwerk fürs StudentenwohnheimHutzeljaegerVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo allerseits. Für die Internetversorgung unseres Studentenwohnheims muss ich nun sehen, dass ich eine kostengünstige Lösung eines Multi-WAN Netzwerks hinbekomme, wohl am besten per Multi-WAN-Bonding. ...

question
RDP funktioniert auf 2 Monitoren, nicht aber auf 3spufi77Vor 1 TagFrageWindows 109 Kommentare

Hallo ich habe meinen Laptop über eine DockingStation USB-C an zwei Monitore angeschlossen. Wenn ich nun eine RDP Verbindung aufbaue, bekomme ich die trotz Haken ...

question
Arbeitsordnern Beine machen? gelöst dertowaVor 1 TagFrageWindows Netzwerk1 Kommentar

Hallo zusammen, mein HomeLab lässt mich leider noch nicht los. Nachdem ich gestern Abend soweit erfolgreich war und nach einer Test-VM mein Notebook umgestellt habe ...

tip
KB5006670 macht Drucker-ProblemeLochkartenstanzerVor 23 StundenTippWindows Update10 Kommentare

Moin, Seit Montag haben diverse Kunden Probleme mit dem Drucken. Nach Recherchen hat sich herausgestellt, daß KB5006670 dazu führt, daß statt einen Ausdruck nur noch ...

question
Suche einfaches Filesharing od. Sharing-CloudYan2021Vor 1 TagFrageCloud-Dienste17 Kommentare

Hallo Ihr Lieben ;-) Chef hat mal wieder ne neue Idee. Wir wollen für Kunden anbieten, dass sie Dateien über Internet mit uns austauschen können. ...

question
Windows 11 verhindernpitamericaVor 8 StundenFrageWindows 1116 Kommentare

Hallo zusammen, verstehe ich es richtig, dass Windows 11 nur installiert wird, wenn man aktiv in der Suche bei Windows Update auf das Update klickt ...

question
PowerEdge T640 Server (ESXi) mit "normalen" SSDs erweitern?ralfiiiVor 1 TagFrageServer-Hardware7 Kommentare

Ìch habe einen PowerEdge T640 Server. Die von Dell angebotenen Festplatten sind ja absurd teuer (ich nehme mal an spezielle Serverhardware, robust etc), da hab ...