-webu-
Goto Top

Akkuanzeige für "fully charged capacity" seltsam

Moin,

der Akku meines alten hp EliteBook 8730w ist vor 10 Monaten erneuert, zeigt aber nun ein ziemlich seltsames Verhalten. Trotzdem der Akku-Jugend haut es mir oft bei etwa 70% bis 80% ohne Vorwarnung den Rechner unter den Füßen weg. Jetzt habe ich angefangen, das Verhalten des Akkus mal zu besehen.

Ich habe das RightMark CPU Clock Utility am Laufen und das hat auch eine Monitoring Page für die Akkus an Bord. Im Screenshot sieht man vor allem für die Punkte 'Remaining capacity' und 'fully charged capacity' sehr seltsam.

Die letzten Tage waren bei diesen Werten sehr "sprunghaft". Vorhin war die Akkuanzeige beim laden für 'fully charged capacity' bei ca. 50000, also weniger als die 'Designed capacity' von 63360 mWh, was ich normal finde. Als die Ladeanzeige bei etwa 95% war, habe ich das Kabel abgezogen und mit einem Schlag sprang die 'fully charged capacity' plötzlich von den 50.000 auf die 122.054 mWh, von einer auf die andere Sekunde. Und diese angebliche Verdopplung ist ja nicht ohne und hat auch Einfluss auf das Ladeverhalten des Laptop.

Durch diese seltsamen Werte stimmen auch die Werte für 'Remaining caoacity' nicht mehr und sind ebenfalls unzuverlässig.

Welche von den Werten, die man da im Screenshot sieht, kann denn der Rechner vom Accu auslesen und welche errechnet das Bestriebssystem oder RightMark CPU Clock Utility?

akku-28.09.22-1535

Content-Key: 4090093021

Url: https://administrator.de/contentid/4090093021

Printed on: December 4, 2022 at 20:12 o'clock

Member: jsysde
jsysde Sep 28, 2022 at 14:36:19 (UTC)
Goto Top
Servus.

Ich würd' mir noch ne Zweit- oder Drittmeinung einholen:
https://www.nirsoft.net/utils/battery_information_view.html
https://blog.ipc-computer.de/2020/06/battery-report-in-windows-10/

Cheers,
jsysde
Member: -WeBu-
-WeBu- Sep 28, 2022 at 15:27:08 (UTC)
Goto Top
Auch die zweite Meinung ist wohl eine Zusammenstellung von Parametern, die ausgelesen werden, denke ich, denn sie sind identisch. Spannend ist bei BatteryInfoView noch die Battery Health von 193.5 %. Na, wenn das nix is! face-smile

Wie gesagt und von mir vermutet: Die völlig bescheuerten 122.630 mWh Full Charged Capacity sorgen für diesen Blech, wenn die Designed-Capacity bei ca. der Hälfte liegt. Dieser letztgenannte Wert kommt wohl von den Akkus selbst und ändert sich ja nicht. Woher diese wechselnde Full Charged-Capacity kommt (von einer Sekunde auf die andere!), das würde mich interessieren.

Wenn alle diese Werte vom Akku geliefert werden, dann stimmt doch was mit dem Management des Akkus nicht. Wenn das aber 'irgendwer' errechnet, dann stimmt was mit diesem 'irgendwer' nicht.

PS.: Mein powercfg kennt den Parameter "/batteryreport“ noch nicht.
rightmark
batteryinfo
Member: jsysde
jsysde Sep 28, 2022 at 18:46:31 (UTC)
Goto Top
N'Abend.

Zitat von @-webu-:
Auch die zweite Meinung ist wohl eine Zusammenstellung von Parametern, die ausgelesen werden[...]
Ja, was sollte es auch sonst sein?
Aber: wer misst, misst Mist - daher der Hinweis, nochmal mit nem anderen Tool ne Gegenprobe zu machen. In deinem Fall liefert das die gleichen, merkwürdigen Werte, womit die Messungenauigkeit wohl nicht beim erstverwendeten Tool zu suchen ist. face-wink

[...]PS.: Mein powercfg kennt den Parameter "/batteryreport“ noch nicht.
Oops. Dann ist dein OS wohl "älteren Baujahrs"? face-wink
Da kann dann dieses Tool von NirSoft helfen: https://www.nirsoft.net/utils/battery_history_view.html

Evtl. zeigt dir die History der Batterie etwas auf, was den Fehler eingrenzt, wenn auch nur vom Datum.

Cheers,
jsysde
Member: -WeBu-
-WeBu- Sep 28, 2022 updated at 19:57:49 (UTC)
Goto Top
Es gibt keine Historie einer Batterie, wenn kein Tool diese erstellen würde.

Es geht um diesen einen Wert Full Charged-Capacity und wie der sich zusammensetzt, scheint sehr diffus zu sein, wenn ich es google.

Bei mir variiert der bei diesem Rechner von 50k über 90k hoch bis 112k und alles an einem Tag. Wie gesagt, der sprang von 50k (während des Ladens) auf 122k (direkt nach dem abziehen des Steckers). Warum??
Member: jsysde
jsysde Sep 28, 2022 at 20:22:57 (UTC)
Goto Top
N'Abend.

Zitat von @-webu-:
[...]Warum??
Darauf kann ich dir leider keine Antwort geben - hab' zwar schon einige Merkwürdigkeiten bei (Tausch-)Akkus mitgemacht, so ein Fall gehört bis dato nicht dazu. Wenn es keine "Battery-History" gibt, dass lässt sich leider auch kein Datum zuordnen, ab dem das auftritt. Was wiederum keine Rückschlüsse auf zu diesem Zeitpunkt installierte Software, Updates oder Treiber zulässt. Mehr kann ich aktuell nicht beitragen, sorry.

Wobei... Eins fällt mir noch ein: Lenovo bietet über die Vantage-Software die Möglichkeit, den Akku zu "re-kalibrieren" - Laptop muss dazu bis zur vollständigen Entladung genutzt werden und von allein ausgehen. Danach muss es einmal auf 100% geladen werden. Hat schon manchen "defekten" Akku (zumindest vorübergehend/im Rahmen der Möglichkeiten) "wiederbelebt".

Evtl. gibt es ein ähnliches Tool auch von HP?

Cheers,
jsysde
Member: -WeBu-
-WeBu- Sep 28, 2022 at 20:35:33 (UTC)
Goto Top
Rekalibrierung gibt es auch bei HP und die habe ich auch schon durchgeführt, aber das nutzte leider nichts.

Das Problem entstand ja dann, als ich einen rekalibrierten Akku ganz normal geladen habe. Als ich mit dem Laden fertig war, passierte das, was ich beschrieb. Der Wert sprang von 50000 auf 122000. Da war die ganze Rekalibrierung am Sitzfleisch.