grinskeks
Goto Top

Antivirenschutz für virtualisierte Umgebungen - Erfahrungen?

Hallo zusammen,

für einen gemeinnützigen Zweck befasse ich mich gerade mit der Konzeption eines kleinen Netzwerks.

Hier kommt ein Hyper-V Server mit folgenden Hosts zum Einsatz:

1 x AD-Server
1 x Terminalserver (Remotedesktop-Sitzungshost)
1 x Exchangeserver

Replikation und HA sind aktuell noch hintenangestellt, da die finanziellen Mittel wie so oft im sozialen Berech sehr knapp bemessen sind. Dafür darf ein Ausfall aber auch länger dauern.....

Mit der Umgebung sollen max. 15 User primär per RDP, optional klassisch Client/Server befeuert werden.
Anwendungen sind hauptsächlich Office sowie cRM-Software mit eher geringem Nutzungsgrad.
Zugriff von außen wird über eine SSL-VPN-Hardware-Appliance durchgeführt.

An Betriebssystemen für Hosts und Hypervisor sind Windows Server 2012 R2 Standard vorgesehen.
Exchange Server ist 2013, Office 2013 Standard.
Die Clients - nun ja - sind sehr betagt (XP-Ära) und werden weitestgehend über PXE-Boot (Openthinclient) weiterverwendet oder eben günstigst ausgetauscht. Ausnahme sind 3-5 Notebooks, die ich aber noch nicht gesehen habe.

Jetzt stellt sich die Frage nach der zu verwendeten Antivirenlösung.

Der Business-Online-Shop von Kaspersky bietet beispielsweise einen Konfigurator an: Das Produkt wäre: Kaspersky Enterprise Security for Buisiness | Select + Kaspersky Security for Mail Server für 15 User
Zusätzlich müsste ich dann noch für die Laptops Workstation Lizenzen ordern oder?

In der Thematik fehlen mir aktuell einfach noch die Erfahrungswerte - sowohl lizenzrechtlich als auch technisch. Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben, wofür ihr euch entscheiden oder das Thema angehen würdet?

Viele Grüße
Grinskek

Content-Key: 287276

Url: https://administrator.de/contentid/287276

Printed on: December 5, 2022 at 16:12 o'clock

Member: adminst
Solution adminst Nov 01, 2015, updated at Nov 03, 2015 at 11:01:00 (UTC)
Goto Top
Hallo Grinskek
Preis/Leistung: ganz klahr würde ich für dieses Setup ESET verwenden http://www.eset.com.

Jedoch wirst du von jedem etwas anderes hören face-smile
Gruss
adminst
Member: ashnod
Solution ashnod Nov 02, 2015, updated at Nov 03, 2015 at 11:01:01 (UTC)
Goto Top
Moins ....


Ist noch recht neu am Markt "Avast for Business" Cloud basierte Weblösung die in der Grundfunktionalität kostenlos anfängt und in der Funktionalität dann gegen Zahlung erweitert werden kann, sowohl für Server als auch für Clients. Bin mir grade nicht völlig sicher war aber wohl 2 Euro im Monat.

Ich denke das kann man sich durchaus mal ansehen.
Member: tomolpi
Solution tomolpi Nov 02, 2015, updated at Nov 03, 2015 at 11:01:03 (UTC)
Goto Top
Avast ist bis 100 Devices kostenlos und läuft bei uns auf Servern (DCs, RDS, usw.) sowie auf Clients wunderbar.
Member: Grinskeks
Grinskeks Nov 03, 2015 at 11:02:37 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank an alle, ich werde mir die Lösungen zu Gemüte führen. Avast klingt sehr interessant, skaliert bei dem gewünschten Security-Umfang auf das Preisniveau von Eset. Aber schön, dass ich das Staffeln kann.

Gruss
Grinskeks