Anzeige Speicherplatz - Netzlaufwerk mit DFS

chpchp
Goto Top
Ich verbinde ein Netzlaufwerk mit Ziel ein DFS-Namespace. Im Namespace habe ich verschiedene Ordner mit verschiedenen Zielen angegeben.

Nun passiert folgendes: Das NLW wird verbunden und als Anzeige habe ich z.B. 800 MB frei von 80 GB. Das ist aber anscheinend eine Anzeige vom "kleinsten Ziel" bei den Ordnern, weil so wie ich es verstehe schaut er im DFS-Root des Namespace welche Ziele alle da sind und nimmt das "Kleinste". Auch wenn der Benutzer dieses "kleinste Ziel" gar nicht berechtigt hat.

Dann kommt es leider dazu, dass z.B. jemand etwas größeres als 800 MB kopieren möchte, in seinem Ordner wäre der Platz da, geht aber nicht da weniger Platz als frei im Explorer erscheint. Dann kommt eben eine Fehlermeldung mit zu wenig Platz.

http://support.microsoft.com/kb/177127

Das ist der MS-Artikel. Aber eine Lösung wie ich das anders machen könnte steht da nicht. Weiß jemand ob ich im Netzwerk hier "andere" Angaben für die User festlegen könnte, evtl. via Registry etc.?

Danke

Content-Key: 667260

Url: https://administrator.de/contentid/667260

Ausgedruckt am: 10.08.2022 um 07:08 Uhr

Mitglied: Doskias
Doskias 02.06.2021 um 12:14:11 Uhr
Goto Top
Moin,

vielleicht solltest du uns dein DFS etwas genauer erläutern. Du kannst ja nach Möglichkeit (a) verschiedene Ordner von verschiedenen Servern als ein Target anzeigen lassen oder Möglichkeit (b) Replikate von Ordnern auf verschiedene Server verteilen. Bei Option A hast du dann nur eine Dateiablage, aber keinerlei Verfügbarkeit, des Ordners wenn eine Freigabe nicht zur Verfügung steht. Bei Option B hast kannst du hingegen einen Server runterfahren und du hast dennoch alle daten zur Verfügung.

Deiner Beschreibung nach würde ich vermuten, dass du dich für Option A entschieden hast?

Gruß
Doskias
Mitglied: chpchp
chpchp 02.06.2021 aktualisiert um 12:30:21 Uhr
Goto Top
Ja, Möglichkeit A "verschiedene Ordner von verschiedenen Servern", keine Replikation.

"Ich verbinde ein Netzlaufwerk mit Ziel ein DFS-Namespace. Im Namespace habe ich verschiedene Ordner mit verschiedenen Zielen angegeben."

"verschiedenen Zielen" heißt von verschiedenen Servern, aber das ist ja u.A. Sinn und Zweck von DFS. Deshalb suche ich ja die Möglichkeit bei Bereitstellung über Netzlaufwerk die Anzeige "zu ändern" oder anders darzustellen.
Mitglied: Doskias
Doskias 02.06.2021 um 12:42:39 Uhr
Goto Top
Ja wollte nur auf Nummer sicher gehen, dass du keine Replikation aktiv hast. Das Verhalten ist nicht neu, siehe:

https://administrator.de/forum/dfs-falsche-anzeige-speicherplatz-143072. ...

Es wird nach wie vor immer der freie Speicher des Root des DFS angezeigt. Wenn du nach dem Verhalten googlest, findest du Einträge die bis 2004 zurück gehen. Soweit ich weiß hat MS seither daran nichts verändert.
Mitglied: chpchp
chpchp 02.06.2021 um 13:06:36 Uhr
Goto Top
Hallo,

so ganz verstehe ich das aber nicht. Meine Konstellation:

Fileserver mit verschiedenen Partitionen

Netzlaufwerk A: Anzeige 50 GB frei von 80 GB (Das ist der Wert der C-Partition am Fileserver, nicht vom DFS-Root, welches auf eine andere Partition zielt. Netzlaufwerk wird mit DFS verbunden, verschiedene Ordner auf verschiedenen Systemen. "Hauptziel" ist die Partition am Fileserver, zustätzlich werden eben noch weitere Ordner mit anderen Servern im Namespace angelegt)

Netzlaufwerk B: Anzeige 50 GB frei von 80 GB (Gleiche Situation wie bei A, nur "Hauptziel" Namespace auf andere Partition)

Netzlaufwerk C: KORREKTE ANZEIGE, da hier keine "anderen" Ordnerziele auf anderen Servern eingetragen werden? Sonst würde der Namespace wie bei A und B auf eine Partion des Fileservers zeigen.

Bei C: Ist das so weil keine anderen Ordnerziele eingetragen sind?

Für A und B: Kann ich das sonst anders machen? Das ist doch der Sinn bzw. Vorteil von DFS das ich zu einem Namespace auch andere Ordner mit anderen Zielen reinkonfigurieren kann.

Speicheranzeige für DFS-Root (also für die Partition am Fileserver auf der der Namespace verweist) wäre voll in Ordnung, aber wieso die C-Partition genommen wird?