Google Chrome Extension über Gruppenrichtlinie hinzufügen

chpchp
Goto Top
Ich verwalte den Google Chrome bereits über GPO und den aktuellen admx-Dateien.

Funktioniert soweit, aber jetzt möchte ich eine Erweiterung (in meinen Fall die ClickOnce-Extension) für Benutzer automatisch hinzufügen.

Wie in vielen Anleitung im Web beschrieben, setzte ich bei der Benutzerrichtlinie...Google/Google Chrome/Erweiterungen...die Einstellung "Liste der Apps und Erweiterungen konfigurieren, deren Installation erzwungen wurde" mit folgenden Wert in einer Zeile:

kekahkplibinaibelipdcikofmedafmb;https://clients2.google.com/service/update2/crx"

Die Buchstabenfolge ist die ID der Erweiterung, dann mit Semikolon getrennt die Update-Adresse. So soll es funktionieren. Habe die Adresse auch bei einem Testclient nach manuellen Hinzufügen der Erweiterung in der manifest.json Datei überprüft, denke der String passt so. Schreibe ich dann so in die Gruppenrichtlinie.

Eine andere Einstellung (Whitlist, Blacklist etc.) setze ich nich "nicht konfiguriert".

Leider nach Anmeldung keine Erweiterung vorhanden. Auch der Entwicklermodus ist nicht an (hab gelesen das wäre sonst ein Problem). Die GPO wird auch verarbeitet, auch wenn ich in die Registry schaue wird der Wert erzeugt.

Wie finde ich nun heraus an was es liegen kann das keine Installation/Hinzufügen der Extension stattfindet? Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank

Content-Key: 604212

Url: https://administrator.de/contentid/604212

Ausgedruckt am: 27.06.2022 um 09:06 Uhr

Mitglied: DerWoWusste
DerWoWusste 13.09.2020 um 09:59:09 Uhr
Goto Top
Hi.

Schreib nur
kekahkplibinaibelipdcikofmedafmb
Mitglied: chpchp
chpchp 13.09.2020 um 13:29:12 Uhr
Goto Top
...hab ich probiert, leider auch ohne Erfolg, im Chrome passiert einfach gar nix.

Der Benutzer selbst hätte Internet-Berechtigung (Tranparenter Proxy) und könnte sich selbst Erweiterungen hinzufügen. Wann sollte diese GPO-Einstellung die Erweiterung hinzufügen (bei der Verarbeitung der GPOs? Bei Eintrag in Benutzer-GPO im Benutzerkontext oder passiert da irgendwas über ein Systemkonto, normal nicht oder?)

Eintrag in der Registry vorhanden, weiß jemand wann diese Erweiterung "hinzugefügt" wird und wie es funktioniert?
Mitglied: DerWoWusste
DerWoWusste 13.09.2020 um 19:44:56 Uhr
Goto Top
Die Adresse des Stores musst du in einer anderen Policy ebenso mitteilen - du hast aus zweien eine gemacht.
Mitglied: DerWoWusste
Lösung DerWoWusste 14.09.2020 um 09:08:24 Uhr
Goto Top
Entschuldige bitte, mein Gedächtnis ist löcherig. Ich habe bei uns auf dem Server nachgesehen. Im Userbereich der GPO ist hier unter force install Folgendes eingetragen:
bikdfcmpobcnaphlhmijanbiadngebbh;https://clients2.google.com/service/update2/crx"
Unterschied zu dir also lediglich die fehlenden Anführungsstriche am Schluss und es funktioniert hier.
Mitglied: chpchp
chpchp 15.09.2020 um 17:51:01 Uhr
Goto Top
Info: Diese "Anführungstriche" habe ich natürlich nicht in der Policy gesetzt
Mitglied: DerWoWusste
Lösung DerWoWusste 15.09.2020 aktualisiert um 20:50:11 Uhr
Goto Top
Info:

hier geht es mit deinem String. Sofort nach dem Öffnen will die Installation des Click-once-forChrome starten.
capture
Geh bitte auf chrome://policy/ und vergleiche mit meinem Bild.
Mitglied: chpchp
chpchp 16.09.2020 um 21:37:40 Uhr
Goto Top
Puhh, es funktioniert!

Problem war tatsächlich nicht die Policy, hier hat alles gepasst! Aber beim Proxy war "update.google.com" geblockt, deshalb hat nix funktioniert. Zu dieser angegeben Adresse "https://clients2.google.com/service/update2/crx" ist er aber immer schon gekommen...ärgerlich, sorry, aber vielleicht hilfts trotzdem jemanden das natürlich auch der Internet-Zugriff an allen Stellen da sein muss...

Danke