Automatisches Abmelden mit automatischer Anmeldung

bender1234
Goto Top
Hallo Zusammen,

zur Zeit betreibe ich einen kleinen "Server" in unserem Keller, der sich nach ca. 1-2 Wochen aufhängt.
Dieser "Server" hat vier Aufgaben:
1. Faxe über FritzFax! annehmen
2. Faxe per Email verschicken (Outlook)
3. ISDN im Netzwerk verteilen (ESTOS)
4. Daten einer Wetterstation aufzeichnen und in HTML aufbereiten.
(Zu Punkt 2. und 4. muss mann angemeldet sein)

Wie schon beschrieben, hängt sich der Rechner nach 1-2 Wochen komplett auf - was ja noch nicht eigenartig ist.
Eine Lösung wäre, ein täglicher oder wöchentlicher automatischer Neustart des Rechners.
Und genau hier beginnt mein Problemchen. Bei dem Neustart bleibt der Rechner im BIOS hängen.
Ursache ist bereits erkannt -> die USB Anbindung der Wetterstation verursacht den Stillstand. (Treiber aktualisiert, anderes Kabel, usw.)

Eine Lösung ist den Rechner per VNC alle paar Tage abzumelden und wieder anzumelden. Das klappt auch tadellos. Nur würde ich gerne dies automatisieren.

Hat hierzu einer einen Lösungsvorschlag? Hier die Suche bzw. Google haben nach stundenlagen Suche nichts ergeben face-sad

Gibt es alternativen zum Abmelden und wieder Anmelden? Kann man evtl. die Ursache des "aufhängens" anders lösen?
Was passiert beim Abmelden genau?



Vielen Dank für eure Vorschläge im Voraus face-smile

Gruß
Bender

PS: Hier noch ein paar Daten:
Windows 2000 - Desktop
SP4
256MB RAM
Alter: Geschätze 10 Jahre
Warum die alte Mühle?
1. Bekam ich ihn geschenkt
2. Er verbraucht wenig Strom (40Watt in Vollast) <- Hauptgrund!
3. VIel zu schade um ihn wegzuwerfen face-smile

Content-Key: 172410

Url: https://administrator.de/contentid/172410

Ausgedruckt am: 15.08.2022 um 18:08 Uhr

Mitglied: BigWim
BigWim 01.09.2011 um 09:20:23 Uhr
Goto Top
Moin Bender1234,

Eine Lösung ist den Rechner per VNC alle paar Tage abzumelden und wieder anzumelden. Das klappt auch tadellos. Nur würde ich gerne dies automatisieren.
hier wären die Stichwörter logoff und geplanter Task. (Ich hoffe, dass heißt auch noch so unter Windows 2000)

Hat hierzu einer einen Lösungsvorschlag? Hier die Suche bzw. Google haben nach stundenlagen Suche nichts ergeben
Hast Du es auch mal so probiert?

Gruß
Markus
Mitglied: Gertruede
Gertruede 01.09.2011 um 09:29:05 Uhr
Goto Top
Guten Morgen Bender,

ich kann mich meinem Vorredner erstmal nur anschliessen, was das Autologon angeht, aber auch, dass Du beim googeln nichts gefunden haben willst.

Also Autologon einrichten und per geplantem Task "shutdown -r -f -t 0" ausführen.

Wenn Du darauf verzichten willst/kannst, dass Deine Punkte 2 und 4 sofort nach dem Neustart zur Verfügung stehen, sparst Du Dir das Problem, dass das Passwort fürs Autologon im Klartext in der Registry steht.
Die anderen Dienste werden normalerweise auch ohne Anmeldung beim Systemstart mit hochgefahren.

Alternativ richte einen eingeschränkten User auf dem Server ein (sofern Du keine Domäne hast), der nur soviel Rechte hat, wie unbedingt zum Senden der Faxe und erstellen der HTMLs notwendig.
Und dann diesen User fürs Autologon nehmen. Ist allemal besser als einen vollwertigen Adminaccount.

Grüße
G.
Mitglied: 99045
99045 01.09.2011 um 11:21:46 Uhr
Goto Top
Zitat von @Gertruede:
Wenn Du darauf verzichten willst/kannst, dass Deine Punkte 2 und 4 sofort nach dem Neustart zur Verfügung stehen, sparst Du
Dir das Problem, dass das Passwort fürs Autologon im Klartext in der Registry steht.

Es gibt kein Passwort im Klartext in der Registry, wenn man Autologon vernünftig einrichtet. Vielleicht solltest du auch mal Google benutzen oder mal in der Windows-Hilfe nachsehen.
Mitglied: 60730
60730 01.09.2011 um 11:35:35 Uhr
Goto Top
AServus,

Zitat von @Gertruede:
Also Autologon einrichten und per geplantem Task "shutdown -r -f -t 0" ausführen.

Fast auch mein Favorit - jedoch malt er ja in seiner Fragestellung...
Bei dem Neustart bleibt der Rechner im BIOS hängen.

Ergo:
"shutdown -l -f -t 0"

gruß
Mitglied: 99045
99045 01.09.2011 um 11:45:50 Uhr
Goto Top
Hi,

Zitat von @60730:
Ergo:
>> "shutdown -l -f -t 0"

Nix Ergo. Das Logoff klappt bestimmt, nur wie willst du ihn wieder automatisch anmelden?

Das BIOS-Problem sollte sich aber lösen lassen, vielleicht in dem man USB-Legacy-Support, falls vorhanden, im BIOS deaktiviert und evtl. Bootmöglichkeiten von einem USB-Device verhindert?
Oder vielleicht auch mit den die IRQ-Zuweisung zu den Devices mal rumspielt?
Das Austauschen von Treibern hat jedenfalls mit dem BIOS nichts am Hut.

Gruß
Mitglied: ShitzOvran
ShitzOvran 01.09.2011 um 14:35:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @Bender1234:
Und genau hier beginnt mein Problemchen. Bei dem Neustart bleibt der Rechner im BIOS hängen.
Ursache ist bereits erkannt -> die USB Anbindung der Wetterstation verursacht den Stillstand. (Treiber aktualisiert, anderes

Also wenn beim Starten des Rechners sich das Bios aufhängt, bedingt durch das Erkennen der USB- Geräte und Treiber, dann würde ich vorschlagen mal ein BIOS-Update zu machen.

Ich hatte das selbe Problem mit einem USB-Hub und einer USB-Festplatte... bei einem Neustart blieb der Rechner solange hängen, bis ich die Geräte abgezogen- und nach Windowsanmeldung wieder angesteckt habe.

Seitdem ich das Bios geflashed und die neuste Firmware draufgezogen habe, startet alles fehlerfrei,... auch ohne Abziehen der Geräte
Mitglied: Bender1234
Bender1234 02.09.2011 um 08:35:47 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen,

BigWim: Sorry, ich vergaß das zu erwähnen. face-smile
Ein automatisches Abmelden ist kein Problem. Aber wie der automatische Logon wieder gehen soll (Man beachte: Ohne Neustart) hat sich mir noch nicht erschlossen.
Vielleicht hab ich hier was übersehen??

Gertruede: Erstmal Danke für deine Anregungen! face-smile
Leider will ich alle 4 Dinge am laufen haben. Man gönnt sich ja sonst nichts. :D
Ohne Passwort hätt ich irgendwie ein schlechtes Gefühl - aber Kaputtnick hat es bereits erwähnt, man muss das Pwd nicht offen hinterlegen.
Und falls du über Google die Antwort findest, wie man sich wieder automatisch anmeldet (Ohne Neustart, nur Abmelden) kriegst du von mir - höchst persönlich - a Bussi aufs Bauchi face-wink
Wie bereits erwähnt, hab ich Google - meinen Freund - bereits bemüht.


Kaputtnick: IRQ - Sehr gut, werd ich mal probieren.
Mit Treiber und BIOS hast du natürlich recht. Sorry!
Für die gilt auch das Bussi aufs Bauchi, wenn du mir die Antwort lieferst, wie ich mich wieder automatisch anmelde (ohne Neustart) face-wink

TimoBeil: Jetzt bin ich aber neugierig. Wie kann man hier malen?
Hat dein Beitrag auch was sinnvolles?

ShitzOvran: BIOS Flashen...Trau ich mich ehrlich bei dem Ding nicht mehr. Das Board ist von 1999 - CPU mit einer Taktung von 400 MHZ. Da Flash ich lieber mein Handy.
Trotzdem danke für den konstruktiven Vorschlag! face-smile

Gruß
Bender
Mitglied: 99045
99045 02.09.2011 um 10:27:09 Uhr
Goto Top
Hallo Bender1234,

wenn du Programmierkenntnisse hast, könntest du mal einen Versuch wagen mit
http://www.supernature-forum.de/tutorials-and-tipps/59338-anleitung-pro ...

Du benötigst ein kleines Tool, das nach dem Logoff den Cursor entsprechend positioniert, einen Mausklick simuliert sowie danach das Passwort in das entsprechende Feld per Sendkey einträgt.
Dieses Programm müsstest du dann mit WinServ vor dem Logoff als Dienst starten.

Das ist nur ein Vorschlag, fummeln musst du selbst. face-smile

Gruß
Mitglied: Gertruede
Gertruede 02.09.2011 um 13:12:23 Uhr
Goto Top
Hi zusammen,
nur mal auf die schnelle und aus dem (noch) ungeküssten Bauch heraus:

eine Abfrage bei Meister Google und man findet folgende Seite:
http://www.computing.net/answers/windows-2000/auto-logon-after-logging- ...

Um es vorwegzunehmen hier deren Lösung:


HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon

Add the value : ForceAutoLogon
Type : REG_SZ
Value : 1 for auto logon after log off
Value : 0 for prompt UserName

@bender:
Mein Suchbegriff: "automatic logon after logoff"
der geqälte IT'ler muss auch schon mal englische Fragen im Netz absetzen, um zu Ergebnissen zu kommen. So anstrengend es ja manchmal ist, englische Artikel zu lesen und schlimmer noch -- zu verstehen.
Aber blöderweise war das Commonwealth ein paar Jahrhunderte vor dem AfrikaCorps unterwegs und so spricht der größere Teil der Welt englisch statt deutsch.

Aber vielleicht ist ja bald mandarin angesagt face-wink))))
Mitglied: 99045
99045 02.09.2011 um 13:43:02 Uhr
Goto Top
Hi, Gertruede,

interessant, das war mir auch neu und funktionuckelt ja wirklich, WENN, ja wenn man auch die automatische Anmeldung (AutoAdminLogon) akltiviert hat, allerdings nur unter XP. Unter Windows 2000 funktioniert es (zumindest bei mir) nicht.

Start > ausführen > control userpasswords bzw. bei XP und höher control userpasswords2 das Häkchen bei "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben" wegnehmen.
Nach dem "Übernehmen" wird nach Nutzername und Kennwort gefragt und dann wird auch kein Passwort im Klartext in der Registry eingetragen.

Gruß
Mitglied: Gertruede
Gertruede 02.09.2011 um 15:13:58 Uhr
Goto Top
Hi Kaputtnick,
mit Autologon habe ich bislang nicht allzuviel gemacht.
Wir haben einen PC, der eine Anzeigetafel steuert. Der ist nicht in der Domäne, loggt sich mit einem Account ind Gästegruppe automatisch ein. daher habe ich das Passwort tatsächlich in der Registry stehen. Dann wird eine MDE aufgerufen, in der die ODBC Userdaten drin mitgegeben sind. So sagte mir jedenfalls der AccessProgrammierer. Zumindestens klappts mit der Anzeige.

Dass XP auch bereits die erweiterte Benutzerkontensteuerung hatte, wusste ich bis jetzt nicht mal.
Kann man mal sehen, Jetzt, wo XP bald Geschichte ist, lernt man immer noch neues dazu face-wink

Lt. dem Thread ging es dort übrigens seinerzeit um ein W2K System. Nur kann ich hier nix mehr mit W2K testen. Habe nämlich keine mehr. XP ist mein ältestes System und den letzten Vista bin ich gestern losgeworden (Hipp hipp hurra).
Und mir mit W2K eine virtuelle Umgebung zu schaffen, sehe ich auch nicht ein. Schließlich ist Faulheit die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde ist.

In dem Sinne, Euch allen an schönes Wochenende

G.


PS: grade fällt mir ein - ich habe hier noch einen XP, der ein virtuelles, aber dafür echtes MS DOS 6.0 hat
Mitglied: 99045
99045 02.09.2011 um 15:40:36 Uhr
Goto Top
Hi,

auf w2k hatte ich das in einer VM ausprobiert. Gerade eben mal die Platte nach dem Key durchsucht, er wird in der MSGINA.DLL abgefragt. Ich habe aber hier PcAnywhere installiert, und da wird eine andere Gina verwendet, deshalb wird es nicht funktionieren. Vielleicht klappt es aber beim TE.

Auch dir ein schönes Wochenende
Mitglied: Bender1234
Bender1234 02.09.2011 um 16:09:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @Gertruede:
Hi zusammen,
nur mal auf die schnelle und aus dem (noch) ungeküssten Bauch heraus:

eine Abfrage bei Meister Google und man findet folgende Seite:
http://www.computing.net/answers/windows-2000/auto-logon-after-logging- ...

Um es vorwegzunehmen hier deren Lösung:


HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon

Add the value : ForceAutoLogon
Type : REG_SZ
Value : 1 for auto logon after log off
Value : 0 for prompt UserName

@bender:
Mein Suchbegriff: "automatic logon after logoff"
der geqälte IT'ler muss auch schon mal englische Fragen im Netz absetzen, um zu Ergebnissen zu kommen. So anstrengend es
ja manchmal ist, englische Artikel zu lesen und schlimmer noch -- zu verstehen.
Aber blöderweise war das Commonwealth ein paar Jahrhunderte vor dem AfrikaCorps unterwegs und so spricht der
größere Teil der Welt englisch statt deutsch.

Aber vielleicht ist ja bald mandarin angesagt face-wink))))


Gertruede...ich glaub du hast dir des Bussi aufs Bauchi verdient :D
Aber bitte, der Gag mit "Such in Google" ist bald langweilig.

Kaputtnick: Also ForceAutoLogon funktioniert auch unter Win2000.

Danke allen anderen für die Hilfe!!!

Gruß
Bender