Batch Sprungmarke aus .csv File

freshman2017
Goto Top
Guten Tag liebe Gemeinde,

in einem Batch Skript möchte ich gerne mit einer Sprungmarke (goto) arbeiten.

Wenn in der 3. Spalte einer einzeiligen .csv „start1“ steht, soll er zu start1 springen, wenn da „start2“ steht, dann zu start2 springen, sonst zum :ende.

Wie kann ich mit Variabeln aus einer Textdatei für die If- Anweisung arbeiten?

Beste Grüße

Content-Key: 665481

Url: https://administrator.de/contentid/665481

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 11:07 Uhr

Mitglied: mhaendler
mhaendler 07.04.2021 aktualisiert um 14:36:03 Uhr
Goto Top
Hi, wieso sollte man das machen wollen? Sprungmarken sind nicht ohne Grund verpönt. Was spricht denn dagegen das ganze mittels Funktionen zulösen?

Wenn in der 3. Spalte einer einzeiligen .csv „start1“ steht, soll er DIE FUNKTION start1 aufrufen, wenn da „start2“ steht, dann die Funktion start2 aufrufen, ansonsten die Funktion :ende bzw. das Skript beenden?

Was ist denn nun eigentlich deine genaue Frage? Möchtest du nun mit einer CSV Datei arbeiten oder doch mit einer TXT Datei? Wie sieht dein Code bisher aus und wo hängst du denn aktuell / kommst nicht weiter?
Mitglied: TK1987
Lösung TK1987 07.04.2021 aktualisiert um 13:57:06 Uhr
Goto Top
Moin,


Gruß Thomas
Mitglied: TK1987
TK1987 07.04.2021 aktualisiert um 14:22:48 Uhr
Goto Top
Moin,

und wieso postet man eine mehr als unfreundliche Antwort, die darüber hinaus noch überhaupt keinen Sinn ergibt?
Zitat von @mhaendler:
und wieso sollte man das machen wollen? Sprungmarken sind nicht ohne Grund verpönt. Was spricht denn dagegen das ganze mittels Funktionen zulösen?
Dagegen spricht zum Beispiel, dass es bei Batch keine Funktionen gibt, sowas wird dort anders gelöst... lass mich überlegen... ach ja: mit Sprungmarken.
Man könnte jetzt meinen du weist hier auf Powershell hin - ergibt allerdings auch keinen Sinn, denn dort sind Sprungmarken nicht verpönt, es gibt sie schlicht nicht.
Was ist denn nun eigentlich deine genaue Frage? Möchtest du nun mit einer CSV Datei arbeiten oder doch mit einer TXT Datei?
Die Frage ist durchaus plausibel dargestellt.
Wie sieht dein Code bisher aus und wo hängst du denn aktuell / kommst nicht weiter?
Steht doch oben.

Netiquette beachten!

Gruß Thomas
Mitglied: 148121
Lösung 148121 07.04.2021 aktualisiert um 14:50:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @TK1987:

Moin,


Gruß Thomas
Kleine Korrektur für seine Anforderung das bei anderen Wertem als start1 und start2 direkt zum Ende gesprungen werden soll
Mitglied: mhaendler
mhaendler 07.04.2021 um 15:01:18 Uhr
Goto Top
Hi Thomas,

danke für den Hinweis ich werde versuchen meine zukünftigen Antworten besser zu formulieren:

Dagegen spricht zum Beispiel, dass es bei Batch keine Funktionen gibt, sowas wird dort anders gelöst... lass mich überlegen... ach ja: mit Sprungmarken.

Leider hast du da nicht ganz recht, in Batch gibt es sehr wohl Funktionen. Mit CALL kann man entsprechend definierte Funktionen aufrufen und diesen sogar Parametern übergeben, wie in diesem Beispiel:

Man könnte jetzt meinen du weist hier auf Powershell hin - ergibt allerdings auch keinen Sinn, denn dort sind Sprungmarken nicht verpönt, es gibt sie schlicht nicht.

Dreimal darfst du raten, warum es diese in Powershell nicht gibt. Genau so wurde in Java der GoTo Befehl nicht umgesetzt. Muss man hier natürlich auch erwähnen, dass beispielsweise im Linux-Kernel durch GoTos die Lesbarkeit erhöht wurde.

@thomas danke!
Ich würde dir allerdings abraten, anhand des Befehls eine entsprechende Sprungmarke aufzusuchen. Sie dir beispielsweise PowerShell an, diese bietet einfach mittlerweile schon Erneuerung und Möglichkeiten die du bei Batch nicht hast.

Ich kanns leider gerade nicht testen aber so ungefähr müsste es gehen:

Mitglied: TK1987
TK1987 07.04.2021 aktualisiert um 15:08:24 Uhr
Goto Top
Zitat von @mhaendler:
Leider hast du da nicht ganz recht, in Batch gibt es sehr wohl Funktionen. Mit CALL kann man entsprechend definierte Funktionen aufrufen und diesen sogar Parametern übergeben, wie in diesem Beispiel:
Mit CALL rufst du ebenfalls eine Sprungmarke auf. Der einzige Unterschied zwischen GOTO und CALL ist lediglich, das CALL wieder zum Ausgangspunkt zurück kehrt, sobald es am Ende des Skripts angekommen ist, während GOTO einmal hinspringt und dort bleibt.
Dreimal darfst du raten, warum es diese in Powershell nicht gibt.
Weil jede moderne Sprache Modualisierung beherrschen sollte, was Batch jedoch ohnehin nicht kann.
Mitglied: mhaendler
mhaendler 07.04.2021 um 16:28:50 Uhr
Goto Top
Mit CALL rufst du ebenfalls eine Sprungmarke auf. Der einzige Unterschied zwischen GOTO und CALL ist lediglich, das CALL wieder zum Ausgangspunkt zurück kehrt, sobald es am Ende des Skripts angekommen ist, während GOTO einmal hinspringt und dort bleibt.

Das ist falsch, mit Call rufst du eine Funktion auf der du Parameter übergeben kannst, was in Batch zwar die gleiche Schreibweise hat, aber per Definition kann man einer Sprungmarke keine Parameter übergeben. Einer Funktion eben schon. Sonst würde es ja nicht den unterschied zwischen CALL und GOTO geben.

Weil jede moderne Sprache Modualisierung beherrschen sollte, was Batch jedoch ohnehin nicht kann.
Naja Batch ist auch mittlerweile über 30 Jahre alt. Das ist ja das schöne an Technik der ständige Fortschritt, es wird immer neue Sachen geben und alte Sprachen / schlechte Umsetzung wird nach und nach vergessen. Weshalb es umso wichtiger ist, den Leuten direkt zu vermitteln, dass Sie auf neuere Tool umsteigen sollen (Adé Batch, Hallo PowerShell).

Und wir als Forum sollten Jüngeren, ggf. Unwissenden direkt darauf aufmerksam machen, dass es ratsam ist, nicht alte Sprachen zu verwenden, sondern direkt die Probleme mit den entsprechenden "neuen" Tools zu verwenden. Wobei PowerShell dieses Jahr auch schon 15 Jahre alt wird.
Mitglied: freshman2017
freshman2017 07.04.2021 um 18:01:41 Uhr
Goto Top
Vielen lieben Dank für die Kommentare und die Hilfestellung 👍