Besprechungsnotizen direkt digitalisieren?

Hallo,

mein Bekannter würde gerne seine Besprechungsnotizen direkt digitalisieren. Es gibt ja diese digitalen Kugelschreiber (SmartPen) und diese digitalen Schreibbretter.

Ich habe mir mal den digitalen SmartPen von Livescribe angeschaut (Livescribe Echo), aber hier ist das Problem, dass man besonderes Papier benötigt, es sollte aber auf jedem Papier funktionieren.

Wie ist das bei diesen SmartPens, haben diese auch eine normale Tintenmine enthalten, so dass man das Geschriebene wie bisher direkt sieht?

Kann mir jemand gute Alternativen zu den Livescribe-Geräten nennen oder welche guten digitalen Schreibbretter und Smartpens kennt ihr?

Content-Key: 158416

Url: https://administrator.de/contentid/158416

Ausgedruckt am: 29.09.2021 um 01:09 Uhr

Mitglied: Florian.Sauber
Florian.Sauber 12.01.2011 um 02:21:05 Uhr
Goto Top
Hallo jconsult,

das Smartpenkonzept wurde ja bereits vor einem knappen Jahrzehnt von logitech mit de iOs in den Consumermarkt eingebracht, hat sich allerdings meist der unhandlichen Stiftformen wegen nie richtig durchgesetzt. Dabei ist allen smartpens zu eigen, dass sie spezielle \"gerastertes\" Papier benötigen, das durch einen im Stift verbauten optischen Sensor abgetastete werden kann. Somit entfallen also alle Angebote dieser Kategorie, wobei ich noch erwähnen mochte, dass es im Pro-Bereich durchaus interessante Konzepte gibt, die es mit vorgefertigten Formularen ermöglichen, standardisierte Arbeitsvorgänge bei der Handschriftlichen Erfassung effektiv unterstützen können.

Wie ist das bei diesen SmartPens, haben diese auch eine normale Tintenmine enthalten, so dass man das Geschriebene wie bisher direkt sieht?
Ja, zusätzlich zu der normalen Mine ist eben nur noch ein optischer infrarot-Sensor verbaut, der die speziellen Mikromarkierungen des Papiers als Referenzpunkte nutzt, um die Schriftbewegungen gleichzeitig zu \"digitalisieren\".

Bei digitalen Notizblöcken/Klemmbrettern/Tablets hingegen wird dies nicht über eine spezielle Markierung auf dem Papier bewerkstelligt.
Je nach eingesetzter Technik kommen hier Induktive-, infrarot- oder ultraschall- Sensoren zum Einsatz, welche die Position(sveränderung) des Stiftes bestimmen. Daher funktioniert diese Technik mit ganz normalem Papier.

Auf dem deutschen Markt gibt es dabei 2 grundlegende Produkttypen. Zum einen ein spezielles Klemmbrett (z.B. Aiptek MyNote, DigiMemo, LaPazz D-Note, Tevion MD85925) meist in der Größe DIN A4, von manchen Herstellern aber auch in DIN A5. Zum anderen gibt es Produkte, die nur aus dem Sensor (& natürlich Stift) bestehen und an einen normalen Schreibblock angebracht werden können(Fujitsu Mobile Notetaker, Odys Digital Grafik Pen etc.)
Beiden Arten ist gemeinsam, dass dies nur mit einem speziellen, systemspezifischen Stift funktioniert. Daher kann man auch nicht sagen, welches Produkt das Beste ist, da dies stark von den individuellen Präferenzen abhängt. Dem einen ist der eine Stift zu dick, dem anderen der andere zu schwer etc. Je nach Arbeitweise und Anspruch, kann auch wichtig sein, welche spezielle Software den Produkten beigelegt ist, wie die Handschrifterkennung funktionier, oder welche Export- und Austauschformate unterstützt werden. Da hilft nur Ausprobieren...
Mein Tipp wäre hier, verschiedene Systeme bei einem Händler vor Ort zu testen oder falls dies nicht möglich ist, im Internethandel vom Rückgaberecht Gebrauch zu machen.

Falls man ein beruflich auf eine digitale Verwaltung von Notizen angewiesen sein sollte ist eine etwas kostspieligere Alternative der Einsatz von Tablet-PCs.
Ich selbst verwende ein Slate-Modell von Fujitsu in Kombination mit OneNote bzw. einigen angepassten Softwareversionen und muss sagen, dass ein derartiges System in meinen Augen den oben angesprochenen bei weitem überlegen ist...

Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen
LG Florian
Mitglied: Logan000
Logan000 12.01.2011 um 10:00:50 Uhr
Goto Top
Moin Moin

Ich kann mich nur Florians Empfehlung (Tablet mit OneNote) nur anschliessen.
Die Stylistic Serie von Fujitsu sieht auch sehr gut aus.

Gruß L.
Mitglied: jconsult
jconsult 12.01.2011 um 10:43:51 Uhr
Goto Top
danke für die ausführliche Antwort.

beim Tablet-PC sehe ich das Problem einmal des Gewichts und dass es zu umständlich ist, wenn man sich beim Kunden befindet und kurze Skizzen/Notizen aufschreiben möchte. Beim Tablet-PC muss ich alles per "Tastatur" eingeben und "hin und her" klicken, statt eifnach auf einem DIN A4 Blatt "lose" Skizzen/Notizen vorzunehmen. Oder sehe ich das falsch?

Noch was. Kann man bei diesen Klemmbrettern jede Art von Stift benützen oder ist da auch wieder eine spezieller Stift dabei?
Mitglied: Logan000
Logan000 12.01.2011 um 13:08:17 Uhr
Goto Top
Moin

Zitat von @jconsult:
beim Tablet-PC sehe ich das Problem einmal des Gewichts
Ok. Das ist in der Tat wohl etwas höher als beim "Klemmbrett".
und dass es zu umständlich ist, wenn man sich beim Kunden befindet und kurze Skizzen/Notizen aufschreiben möchte.
Beim Tablet-PC muss ich alles per "Tastatur" eingeben und "hin und her" klicken, statt eifnach auf einem DIN A4 Blatt "lose" Skizzen/Notizen vorzunehmen.
Oder sehe ich das falsch?
Ja in der Tat.
Die Geräte haben einen Touchscreen. Du schreibst mit so einem Quasistift darauf.
Wenn du in OneNote arbeitest kannst du dir aussuchen ob du automatische Texterkennung möchtest oder lieber dein eigenes Gekritzel auf z.B. linierten oder kariertem Hintergrund um das das später durch die Texterkennung laufen zu lassen und in ein z.B. Word zu blasen.

Gruß L.
Mitglied: Florian.Sauber
Florian.Sauber 12.01.2011 um 13:40:59 Uhr
Goto Top
Hallo nochmal,

Zitat von @Logan000:
Die Stylistic Serie von Fujitsu sieht auch sehr gut aus.

Genau die benutze ich (noch eins aus der ST41-Serie). Dabei handelt es sich un ein sog. "Slate-Tablet". Also Slate, von Schiefertafe, da es im Prinzip nur aus dem Tauchscreen ohne Tastatur besteht. Die Bedienung erfolgt somit fast ausschliesslich über den Stift. Falls man doch eine Tastatur benötigt, liegt eine Infrarottastatur bei. Dazu habe ich ein Ledercase, so dass es sich von in Gewicht und Aussehen, gar nicht mal so gross von einer herkömmlichen Konferenzmappe unterscheidet. Ich benutze mein Slate bereits 10 Jahre und bin hochzufrieden.
Neben Slate-Tablets sind sog. Convertibles weiter verbreitet. Nähere Informationen dazu liefert der entsprechende 1.
Ich würde anraten sich mal auf Youtube unter den Suchwörtern Tablet-PC und OneNote unzuscheuen. Da wird das Konzept dahinter wohl am deutlichsten.

Noch was. Kann man bei diesen Klemmbrettern jede Art von Stift benützen oder ist da auch wieder eine spezieller Stift dabei?
Wie ich oben schon geschrieben habe, benötigt man hier auch einen speziellen Stift. Ein normaler Kugelschreiber tuts da nicht..

LG Florian
Heiß diskutierte Beiträge
general
Frage an die IT-Administratoren in Unternehmen gelöst Fuchor2020Vor 1 TagAllgemeinOff Topic13 Kommentare

Hallo Leute, freue mich hier im Forum dabei sein zu dürfen. Da ich noch relativ neu in der IT Branche bin, befasse ich mich aktuell ...

question
BIOS-Passwort beim Neustart umgehenFreeBSDVor 1 TagFrageEntwicklung14 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin gerade auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem und zwar haben wir in der Firma mehrere Notebooks im Einsatz ...

general
Apache2 Update führt bei Webservern mit Ubuntu 18+20 und Pleask zu einem Fehler 500 mit AH10292 für jede WebseiteStefanKittelVor 15 StundenAllgemeinApache Server

Moin, vieleicht hattet Ihr heute Morgen auch schon einen Schrecken. Ich hatte ganz viele Ausfallmeldungen für Webseiten mit Fehler 500. Im Errorlog steht dann der ...

question
Merkwürdige Meldung im iPhone Safari BrowsermartenkVor 1 TagFrageiOS9 Kommentare

Hallo Gemeinschaft ich bekomme seit kurzem dieses Bild in Safari: Was bedeutet es? ...

question
Fileserverstruktur mit wenig administrativen Aufwandben1300Vor 1 TagFrageWindows Userverwaltung11 Kommentare

Mahlzeit ! aktuell haben wir im Netzwerk einen sehr durchwachsenen Fileserver, welchen ich damals so übernommen habe und mir mittlerweile zu viel wird, bezüglich administrative ...

question
Datenübertragungsrate berechnungLeuis.DavidVor 1 TagFrageHardware18 Kommentare

Die Performance eines Servers entspricht nicht mehr Ihren Erwartungen. Sie führen einen Benchmark-Test durch. Dabei wird für die Systemfestplatte (Serial ATA 6.0 Gbit/s) eine durchschnittliche ...

question
Deutsche Glasfaser immer noch IPv6 ProblemefnbaluVor 1 TagFrageRouter & Routing20 Kommentare

Hallo zusammen, bei uns hat die Deutsche Glasfaser ganz frisch mitte 2021 ausgebaut und ich habe nun deren CG-Nat Leitung mit 400 Mbit, was gegenüber ...

question
Welche Ports öffnen für web.de OnlinespeicherWinfried-HHVor 1 TagFrageCloud-Dienste11 Kommentare

Hallo in die Runde! Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Online-Speicher von web.de? Genaugenommen mit dem Windows-Sychronierungsprogramm von web.de? Seit unser Schulträger uns eine ...