Betriebsmasterrolle ändern wenn Betriebsmaster offline

ulturasepp
Goto Top
Windows 2000 Advanced mit SP 4

Wie kann ich die Rolle des Schemabetriebsmasters und des RID-Betriebsmasters auf einen anderen Server legen, wenn der ursprüngliche Betriebsmaster offline ist.
Ich habe es über das Snapin Schema versucht, über die Funktion Betriebsmaster im AD und über ntdsutil --> roles -> seize schema master.

Immer kommt die Meldung, dass der Betriebsmaster nicht erreichbar ist und die Übertragung nicht abgeschlossen werden kann.


Beim PDC-Betriebsmaster und beim Infrastruktur-Betriebsmaster ging es auch ohne dass der ursprüngliche BM online sein musste!

Was mach ich nun, denn der alte kommt definitiv nicht mehr zurück!

Danke im Voraus

Content-Key: 31303

Url: https://administrator.de/contentid/31303

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 13:07 Uhr

Mitglied: ppauler
ppauler 27.04.2006 um 16:07:34 Uhr
Goto Top
m.E. geht das so, wie du schon beschrieben hast mit allen Betriebsmasterrollen AUSSER mit dem Schemamaster. Der muss Online sein weil beim "seizen" die Schemadatenbank auf den neuen Roleholder repliziert wird. Wenn du ihn zerfrickelt hast und er nicht mehr Online geht .....mmmhh ...ich kann in solch bösen Fällen nen Call bei MS aufmachen face-wink

Gruß
Pauli
Mitglied: Ulturasepp
Ulturasepp 27.04.2006 um 16:23:21 Uhr
Goto Top
Beim RID-Master und beim Schemamaster gehts wohl nicht.

Bei den anderen ja!

Die alten Rechner wurden vom Netz genommen und niemnad hatte daran gedacht die Betriebsmaster vorher umzuziehen.

Wenn ich diese alten Rechner mit einem Image wiederherstelle und dann gibts bestimmt riesen Probleme mit Replizierung und alten Daten.
Nicht das mir dann der alte RID-Betriebsmaster meine jetzt laufenden aktuellen DCs mit alten Infos füttert!
Mitglied: ppauler
ppauler 27.04.2006 um 17:50:35 Uhr
Goto Top
Beim Betrieb eines Aktive-Directories sollten auch die Rollen der Administratoren klar verteilt sein. Sonst kommt es zu Problemen dieser Art. Jemand hat einfach gemacht und Jemand hat nicht daran gedacht. Ohne ein sauberes Konzept, wer wann was tut und tun darf geht es einfach nicht.
Also denkt über ein Change-Management nach, sonst kommt es immer wieder zu solchen oder ähnlichen Problemem.
Ganz wichtig ist natürlich auch ein durchdachtes und getestetes (!) Backup/Desasterrecovery-Konzept, in dem auch die eingebauten Funktionalitäten der Backupmöglichkeiten von Domänencontrollern mit einbezogen werden müssen. Images sind da nicht der Weg. Denn es kann ja immer mal vorkommen, dass Hardware (Festplatten) in den DC's unwiederbringlich ausfallen.

Das mit den Images kannst du m.E. mal versuchen wenn die nicht gerade viele Wochen alt sind. Dann gibt es weitere Probleme face-smile Da ja der Schemamaster verloren scheint, ist es eh fraglich, ob nicht alles neu gemacht werden muss.
Viel Glück face-wink Pauli
Mitglied: Ulturasepp
Ulturasepp 28.04.2006 um 09:30:26 Uhr
Goto Top
Das aktuellste Image ist knapp 1 Jahr alt - das Risiko geh ich nicht ein, da das System ja seitdem scheinbar ohne Probleme läuft.

Ich habe das System quasi aufs Auge gedrückt bekommen und jetzt beim Dokumentieren fallen mir immer mehr Sachen auf wo ich schlucken muss.

Ich habe in diesem Jahr noch eine Umstellung auf Server 2003 vor - das wäre doch ein guter Zeitpunkt das mal neu aufzusetzen.

Na mal sehen - scheint wohl wirklich keine Lösung zu geben, um das sinnvoll ohne grossen Zeitaufwand und Probleme hinzubekommen.