Blackberry will keine Smartphones mehr entwickeln

kontext
Goto Top

Content-Key: 316444

Url: https://administrator.de/contentid/316444

Ausgedruckt am: 13.08.2022 um 10:08 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 28.09.2016 um 17:50:08 Uhr
Goto Top
Zitat von @kontext:

Somit war es das mit Blackberry ...

Glaube ich nicht. Deren wahre Assets sind das Knowhow und die Software. Das ist einfacher auf die Highend-smartpohones zu portieren als jedes jahr ein neues High-End-Smartphone rauszubringen, das gegen iPhone & Co. eh nicht anstinken kann.

lks.
Mitglied: pelzfrucht
pelzfrucht 29.09.2016 um 01:52:36 Uhr
Goto Top
Somit war es das mit Blackberry ...
Nicht unbedingt mit dem Unternehmen.
Die haben ja vor einiger Zeit QNX gekauft.

Ich schätze mal als eine Art "Rettungsanker", falls das Smartphone Geschäft zu Ende geht.
Und so ist es nun gekommen. Aber so können sie immerhin noch weiterhin als Automobilzulieferer fungieren
und sich so "finanziell" als Unternehmen noch über Wasser halten.

Viele Grüße
pelzfrucht
Mitglied: kontext
kontext 29.09.2016 um 07:37:02 Uhr
Goto Top
Hallo @Lochkartenstanzer und @pelzfrucht,

klar - die stärken von Blackberry liegen im Know-How und der Software.
Nur was nützt dir eine gute Software - wenn du es nirgends installieren kannst. face-wink

Leider war es so, dass die meisten die ein Blackberry benutzen, das tun - weil es eines der letzten Smartphones mit echten Tasten ist.
Gerade letztens hatte ich diesbezüglich eine Diskussion - solang es noch Smartphones gibt welche Tasten besitzen, werden diese verwendet.
Egal ob das Mehraufwand bzw. aufwändigere Administration mit sich zieht ...

Bin mal gespannt wie sich dieser kleine Markt weiterentwickelt bzw. ob ein Androide mit Hardware-Tastatur kommt ...
Gruß
@kontext
Mitglied: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R 29.09.2016 um 12:31:56 Uhr
Goto Top
Ich benutze neben meinem Sony Z3 noch meinen alten Curve. Klar die Technik ist steinalt im Vergleich zum Sony, allerdings mit fast 2 Wochen Akkulaufzeit hat der BB klar seine Daseinsberechtigung im Fuhrpark.
Mitglied: Herbrich19
Herbrich19 12.11.2016 um 23:56:50 Uhr
Goto Top
Noch eine Marke die verschwindet. Wo bei Nokia ist jetzt ja Microsoft.