markfalk
Goto Top

Defender läßt sich bei Win11 nach Inplace Update nicht aktivieren

Hallole,
zufällig bin ich auf den Fred
Defender lässt sich bei Windows 11 22H2 nicht mehr deaktivieren. face-sad"
Defender lässt sich bei Windows 11 22H2 nicht mehr deaktivieren. :-(
gestoßen - sehr interessant, wenn auch für mich meistenteils unverständlich. Aber ich wage daher die Frage nach meinem aktuellen Problem:
Ich probiere gerade Win11 (22H2) mit meinen Geräten aus. Bei einem Laptop, Dell E6410, ist gestern das Problem aufgetreten, daß mit Fehler 0x80004002 keine Updates mehr installiert werden konnten und auch eine manuelle Installation mit dem Hinweis auf ungültige (oder fehlende) Schnittstelle scheitert.
Da nichts half habe ich ein Inplace Update vorgenommen. Das löst das Problem nur für einige (erneut einzuspielende) Updates, am Schluß trat wieder diese Situation bei einem verbliebenen Update auf. Und dann stellte ich fest, daß der Defender nicht mehr "vorhanden" war und anscheinend auch nicht lief:
Also: Einstellungen - System - Windows-Sicherheit und diese öffnen. Dann sollte der Defender und dessen Einstellungen erscheinen. Ist hier aber nicht. Nur ein großes weißes Rechteckt mit einem kleinen blauen Wappen (Defender?) in der Mitte. Nichts zum Anklicken. Nada. Versuche, wie z.B. in
https://ctaas.de/Windows_Defender_reparieren.htm
https://www.netzwelt.de/anleitung/20056 ... n-tun.html
beschrieben den Defender zu installieren, scheiterten. Ewige viele Fehlermeldungen, daß dies und jenes nicht installiert werden könne oder irgendwelche Clienst aktiv seien und was weiß ich.
In den Diensten kam ich auch nicht weiter. Dort ist nur "Windows Defender Advanced Threat Protection-Dienst" verzeichnet, aber nicht gestartet bzw. steht auf beendet. Starten klappt nicht, es kommt die Meldung, daß er angehalten wurde. Mit dem lakonischen Hinweis, daß einige Dienste automatisch angehalten werden, wenn sie nicht von anderen Diensten/Programmen verwendet werden. Was immer das auch heißt.
Jetzt bin ich mit meinen zugestanden wenigen know-how am Ende. Habt ihr eine Lösung?
Zwischenzeitliche weitere Inplace-Updates brachten übrigens keine Lösung. Nur daß jetzt auch sfc/ scannow nicht behebbare Fehler meldet.

Content-Key: 41219051699

Url: https://administrator.de/contentid/41219051699

Printed on: May 18, 2024 at 15:05 o'clock

Member: GrueneSosseMitSpeck
GrueneSosseMitSpeck Sep 18, 2023 updated at 14:04:48 (UTC)
Goto Top
schau mal mit

Get-WindowsFeature | Where installed -eq true

nach ob er nur in der GUI fehlt...
wenn ja

Uninstall-WindowsFeature -Name Windows-Defender

Wenn man meint, daß der Defender zum Überleben wichtig ist...

Install-WindowsFeature -Name Windows-Defender

Ansonsten muß ich ehrlihc sage, ein so kaputtes Windows wird nicht heiler, wenn man ein Inplace Update ausführt. Es kann sein, daß die Registriy im User-Bereich defekt ist oder die WID....
Member: MarkFalk
MarkFalk Sep 18, 2023 at 14:57:06 (UTC)
Goto Top
Naja, bis zu dem nicht-möglichen-Update und dem darauf folgenden Inplace-Update war der Defender ja vorhanden. Und das Inplace-Update installiert ja das System neu, sollte also auch dieses Problem (das ja wohl kaum user-spezifisch/speziell sein kann und auch nicht ist/war) beheben.
Leider kann ich den Test wie vorgeschlagen nicht mehr durchführen, denn ich habe die Installation durch eine andere (von einer anderen Win10-Installtion herrührende) Win11-Installation von einem E6400 ersetzt und dabei notgedrungen die Treiberkonstellation geändert, nicht passendes rausgeschmissen und fehlende Treiber nachinstalliert, da die Hardware beider Modell doch etwas verschieden ist. Bis jetzt läuft es ohne Probleme.