rinelli
Goto Top

Dos Programm auf Netzwerk Printer (net use)

Altes Dos Programm auf Netzwerk Printer mit eigener IP drucken lassen

Hallo,

folgende Konfiguration:

Netzwerk mit Fileserver, Applicationserver, Router, 15 Clients und nen Netzwerkprinter.
Windows 2000 Pro Server und Clients.

Ich habe das Netzwerk neu installiert und das Active Directory raus gelassen.
Clients, Servers, Router, Printer haben ne feste IP.

Mit Active Directory.... habe ich den Befehl: net use lpt1:serverfreigabename persistent:yes
benutzt.... und das hat gefunzt.

Nun geht das nich mehr. Ich habs mit verschiedenen Einstellungen versucht ( ...PrinterIP ...)
aber kein Erfolg.

Hat jemand ne Loesung?

Danke

Juergen

Content-Key: 1531

Url: https://administrator.de/contentid/1531

Printed on: December 2, 2022 at 23:12 o'clock

Member: das-omen
das-omen Jul 13, 2004 at 07:26:47 (UTC)
Goto Top
Hi!

Den Drucker kannst du auch nicht mit net use mappen dazu brauchst du die rundll32. Gib mal bei ausführen RUNDLL32 PRINTUI.DLL,PrintUIEntry /? . Hier erhälst du die Hilfe zum Befehl . Mit diesem kannst du dann auch einen Netzwerkdrucker per Script mappen.


Tschau

Das Omen
Member: Rinelli
Rinelli Jul 14, 2004 at 05:14:28 (UTC)
Goto Top
Hallo,

danke für das rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /? Kommando, war mir neu. Super.

Ich hab das ganze dann doch über den net use Kommand gelöst.
Da das DOS Programm nur ein Nebenprogramm ist und selten daraus gedruckt wird habe ich auf dem Fileserver den Netzwerkdrucker geshared. Das Spooling aufkommen ist gering und wird auf dem Fileserver nicht besonders ins Gewicht fallen.

Das Kommando auf den Clients: net use lpt1:servermainprinter

Nochmal danke für den Tipp, der war super und hilft mir bei anderen Dingen weiter.

Jürgen
(Pathfinder)