Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DPM2019 mit MBS und Refs wird immer langsamer !

Mitglied: eb1980

eb1980 (Level 1) - Jetzt verbinden

02.06.2020 um 15:08 Uhr, 461 Aufrufe, 15 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe hier einen Backup-Server mit Server 2019 Std. .
Darauf läuft seit neuem DPM2019 und ich habe testweise das soooo angeprisene MBS direkt mal getestet und ein ReFs Speicherpool laut Anleitung

Hinzufügen von Modern Backup Storage zu DPM

erstellt.

Es sollen hier "lediglich" etwa knapp 4TB an Daten kurzfristig tgl. gesichert werden und dann später langfristig auf BAND (LTO6 / LTO7).

Alles in Allem ist mein Problem eigentlich ganz schnell erklärt:

1. die Erstellung des Replikates dauerte auf dem ReFs Volume um Welten länger als auf einem popeligen NTFS Volume, welches ich vorher in Versionen unter DPM2019 hatte
2. seit ich ReFs einsetze ist der ganze Server sowas von am Kriechen
3. die Sicherung aufs Band über eine reine 10GB FibreChanel Karte ist auf Diskette schneller (seit 95h sichert er noch immer eine Sicherung aufs Band) die Daten holt er sich ja vom ReFs Volume.
(siehe Bild).


Das kann ich echt nciht glauben und es berichten so einige über das Phänomen.

Gibt es da etwas zu Schrauben oder muss ich noch irgendetwas beachten ?

Gruß

Enrico
unbenannt - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: marc3l156
04.06.2020 um 08:49 Uhr
Moin Enrico,
ist ein bei Microsoft bekannter Fehler und meines Wissens gibt es noch keine Abhilfe.

Workaround: DPM2019 komplett neu unter Server 2012 R2 aufsetzen (einzige Möglichkeit z. Zt. ReFs zu umgehen).

VG
Marcel
Bitte warten ..
Mitglied: eb1980
04.06.2020 um 11:35 Uhr
Hi Marcel,

ohhh nein echt jetzt ?

Wieso verkauft MS denn so nen halbfertigen Dreck ?

Das Problem ist, dass ich jetzt alle Replicate neu machen kann, wenn ich zurückschwenke.

Ein vorheriuges nochmaliges wegsichern der Replicate ist nicht machbar (etwas um die 45TB).

Das ist ja echt wieder typisch MS -> hauptsache schon seit ewigen Zeiten mit DPM2016 schon das doch so schnelle und leistungsstarke MBS anpreisen.

Danke Dir trotzdem für deine Mühe und den Input.

VG

Enrico
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
04.06.2020 um 21:40 Uhr
N'Abend.

Ja, da glänzt MS nicht wirklich, der DPM war schon immer eher das "Stiefkind", was die (Weiter-)Entwicklung angeht.
Ich habe mir hiermit beholfen:
https://charbelnemnom.com/2016/10/how-to-reduce-dpm-2016-storage-consump ...

Den Teil für DeDup weglassen und nur den Weg nachvollziehen, wie er die Speicherpools für DPM anlegt. Das hat den Performance-Knoten mit ReFS zum einen Teil gelöst. Der andere Teil war (und ist) die brachiale Aufstockung des RAMs auf dem DPM-Server (2016 lief mit 16GB, 2019 erst mal 128GB halbwegs rund).

Und dann gibt's da noch nen lesenswerten Thread im TechNet:
https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/7e4e4da4-1168-46cd-900 ...

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: eb1980
05.06.2020 um 13:45 Uhr
Hi,

erstmal danke für deinen Tipp.
Allerdings bezieht sich der Workaround ja auf einen virtuellen DPM-Server.
Bei mir ist das alles lokal mit 65TB SAS/SATA Platten und davon etwa 2% SSD und der Rest WD-RED.

Des weiteren lässt sich der Code von der Seite nicht kopieren...voll ärgerlich.

Meinst Du das klappt auch auf einer physischen Maschine so ?

Gruß

Enrico
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
05.06.2020 um 22:13 Uhr
N'Abend.

Zitat von eb1980:
[...]Des weiteren lässt sich der Code von der Seite nicht kopieren...voll ärgerlich.
Jupp. Nervt. Pro-Tipp: Quelltext der Seite anzeigen lassen....

[...]Meinst Du das klappt auch auf einer physischen Maschine so ?
Tut es. Der oben beschriebene DPM war (oder ist noch? Ich arbeite nicht mehr in dem Unternehmen) auch eine physikalische (da hing auch gleich die Tape Library dran).

Ich wünsche viel Erfolg - und starke Nerven....

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: eb1980
06.06.2020 um 13:03 Uhr
Mega danke.

Ich bastel derzeit noch die Powershell bissl um. Brauche ja mehr als 12TB und verschiedene Volumes .

Na ich werde berichten.

LG und schönes WE
Bitte warten ..
Mitglied: eb1980
15.06.2020 um 12:36 Uhr
Hi,

da bin ich wieder.

Also hab es jetzt alles genauso gemacht und das Ende vom Lied ist, dass es nix gebracht hat.
Schreiben und Lesen auf den ReFs ist sowas von grottenlahm, dass ich die Popeligen 40TB an Daten nicht mal an einem Wochenende geschrieben resp. auf Band gesichert bekomme.
Selbst die Replica Erstellung einer SQL-DB von 12TB hat von Freitag bis heute morgen 9 Uhr gebraucht.
Klar habe ich natürlich mehrere Schutzgruppen mit Exchange, SQL etc. welche alle bedient werden wollen.
Am schlimmsten sit die Performance, wenn sich Sicherungen überschneiden.
Dan geht gar nix mehr an Schreiben und Lesen.

Das ist echt zum Kotzen.

Hast Du einen Tip für mich, wie ich wieder ruhigen Gewissens schlafen kann?

Ich habe bisher keine vernünftige Sicherung für den Safe.

Nur einige Wiederherstellungspunkte auf Platte.

Das ist fatal und einen Ausfall will ich mir gar nicht erst ausmalen.

LG

Enrico
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
15.06.2020 um 15:49 Uhr
Mahlzeit.

Wie viel RAM hat dein DPM-Server?
S. mein Post weiter oben - ich musste von 16GB auf 128GB raufgehen, damit ReFS einigermaßen mitgespielt hat.
Hast du dir die möglichen Paramter und Registry-Settings aus dem TechNet-Artikel angeschaut?

Ich weiß, das ist ne Menge Arbeit und viel Trial-and-Error - aber leider der einzige Weg (wenn du bei DPM bleiben willst).

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: eb1980
15.06.2020 um 17:37 Uhr
Derzeit habe ich noch 32GB und die Ausbaustufe ist bei 64GB erreicht.
Hab schon neuen Speicher geordert.
Muss warten bis es ankommt.

Die Registry-Werte (mehr probieren und hoffen) habe ich gesetzt.
Kann aber kaum den Server neu starten, weil immer wieder was läuft und damit die Replikate inkonsistent werden und eine Konsistenzprüfung dauert mitunter 10 x länger als ein Replikat neu zu erstellen.

Es kann aber doch nicht sein, dass ein bisschen mehr Speicher gleich einen Quantensprung auslöst.

Oder ?

Zumal ja der Leistungsmonitor nicht gerade anfängt zu rauchen.

hmm nuja ich warte mal ab was der neue Speicher bringt.

Danke erstmal
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
15.06.2020 um 19:34 Uhr
N'Abend.

Zitat von eb1980:
[...]Es kann aber doch nicht sein, dass ein bisschen mehr Speicher gleich einen Quantensprung auslöst.
Ich kann dir dafür auch keine plausible, technische Erklärung mehr liefern. Ich habe seit >12 Monaten nicht mehr produktiv mit DPM zu tun (hab den Job gewechselt). Aber auch andere Kollegen (inkl. zwei, drei MVPs und DPM-Gurus) haben mit dem gleichen Problem gekämpft und es mit der Aufrüstung auf eigentlich lächerlich viel RAM zumindest teilweise umgangen.

ReFS braucht anscheinend deutlich mehr RAM als MS offiziell empfiehlt, insbesondere wenn man riesige Datenmengen im TB-Bereich damit verwaltet. Als ich die Firma verlassen habe, war der Zustand zumindest soweit stabil, dass die ~90TB Disk-2-Disk-Storage auf den per iSCSI verbundenen Synology-NAS (drei Stück) schnell und zuverlässig vom DPM angesprochen werden konnten. Ich hatte seinerzeit mehrere 18TB große LUNs auf die Synologys verteilt per MPIO angebunden, auf jeder LUN 16TB große Storage Spaces Volumes nach dem Muster von Charbel.

Wie gesagt, der DPM lief in der 2012er-Version mit 16GB RAM deutlich schneller und stabiler, aber ich musste (zumindest einen unserer DPMs) auf 2016 hochziehen, damit der SharePoint 2016 gesichert werden konnte. Mehr Infos kann ich dir leider nicht mehr liefern, ich hab' da keinen Kontakt und Einblick mehr.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: eb1980
17.06.2020 um 20:37 Uhr
Hey,
Ich danke dir trotzdem für die Zeit,welche du mir gewidmet hast.
Heute ist der Speicher angekommen.
Leider kann ich nicht mehr als 64GB verbauen, da das Board nicht mehr verträgt.
Ich werd mich morgen dran setzen und berichten.
Was mir auffällt ist das eine konsistenzprüfung mehr als 4x so lang braucht wie die Erstellung des Replikates selbst.
Voll unlogisch aber nuja.

LG und schönen Abend

Enrico
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
19.06.2020 um 11:58 Uhr
Mahlzeit.

Zitat von eb1980:
[...]Was mir auffällt ist das eine konsistenzprüfung mehr als 4x so lang braucht wie die Erstellung des Replikates selbst.
Voll unlogisch aber nuja.
Was ist daran unlogisch?
Erstellen eines Replikats (initiales Backup) bedeutet: Einfach mal alles 1:1 kopieren. Basta. Reines Lesen hier, Schreiben dort.
Konsistenzprüfung: Vergleich der laufenden Maschine(n) mit _allen!_ bis dato gemachten/vorhandenen Backups. Mal hier lesen, mal dort lesen, Delta bilden, abgleichen.

Dass das ^^ länger dauert als ein reiner Kopiervorgang ist imho sogar sehr logisch.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: eb1980
19.06.2020 um 23:27 Uhr
Hmm ja jetzt wo du es sagst ergibt das sinn.
Holz vorm Kopf.

Trotzdem komme ich nicht weiter.
Meine Bandsicherung von der Disk (Refs) auf eine Quantum Scalar i3 mit LTO7 Bändern, welche via FibreChanel angebunden ist, hat jetzt in 8h geradezu 1,1TB einer 12,5TB SQL Datenbank geschafft. Bis das fertig ist, wenn DPM nicht dann schon anfängt die Wiederherstellungspunkte zu löschen, haben sich zahlreiche weitere langfristige Sicherungen angesammelt, welche nie und nimmer zu schaffen sind.
Gibt es nicht eine DPM-Server OS Konstellation, welche astrein funktioniert?

LG

Enrico
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
20.06.2020 um 20:25 Uhr
N'Abend.

Zitat von eb1980:
[...]Gibt es nicht eine DPM-Server OS Konstellation, welche astrein funktioniert?
Wenn du die gefunden hast, kannst du die ultimative Lösung sicherlich gewinnbringend an den Mann bringen.

Was mir grad noch einfällt: Wie groß ist denn deine DPM-Datenbank? Und wo liegt, auf der gleichen Maschine oder im Netz/auf nem anderen Server? Wie ist das Logging eingestellt für die DB (ich würde hier "simple" empfehlen und dann die Logs verkleinern)?

Wenn dich das alles nicht weiter bringt bleibt nur der Call bei Microsoft oder ein Hilferuf an einen der Gurus wie Robert Hedblom & Co.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: eb1980
25.06.2020 um 11:54 Uhr
Hi,

also die DB ist 9.154,56 MB groß, liegt auf dem selben Server wie der DPM und die Wiederherstellung ist auf "einfach" gesetzt.

Es ist einfach nur zum Haare ausreißen.

Sei es lesen oder schreiben.

Der DPM kriecht nur so vor sich hin.

Ich hätte bei Server 2012 und DPM 2012 bleiben sollen.

Habe mich von den Versprechungen seitens MS beirren lassen und auf ReFs (MBS) verführen lassen.

Danke Dir aber für deine Mühen

Gruß

Enrico
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Linux Desktop
Kopiervorgang langsam
Frage von DaniLinux Desktop8 Kommentare

Guten Morgen werte Kolleginnen und Kollegen, nachdem ich mich entschlossen habe Privat auf Windows auf Linux umzusteigen, kommen nach ...

Netzwerke
Netzwerkzugriff langsam
gelöst Frage von slanskyNetzwerke5 Kommentare

Hallo Leute, ich habe folgendes Problem: Wir haben mehrere Rechner innerhalb der Firma umgezogen. Das bedeutet die Rechner sind ...

Festplatten, SSD, Raid

Adata XPG SX6000 - NVMe-SSD mit 1.000 MBs und kaum teurer als SATA

Information von BassFishFoxFestplatten, SSD, Raid6 Kommentare

Ist ja schließlich bald Weihnachten. :-D Bereits zur Computex ein Gast, kommt die PCIe-SSD Adata SX6000 nun auf den ...

LAN, WAN, Wireless

LAN Plötzlich langsam

gelöst Frage von KodaCHLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Hallo zusammen Ich habe seit heute Plötzlich das Problem, dass mein Netzwerk langsam ist. Alle Geräte sind per GB ...

Neue Wissensbeiträge
LAN, WAN, Wireless
Sophos Central Wireless v2.3.0-6 massive Probleme
Information von Voiper vor 22 StundenLAN, WAN, Wireless

Hallo Zusammen, wenn Ihr Sophos Central nutzt und die neuen APX Accesspoints im Einsatz habt, vermeidet das Update der ...

Off Topic
Wuebra - tech-flare
Information von tech-flare vor 1 TagOff Topic3 Kommentare

Servus, Nein ihr seid mich nicht los Aus Wuebra wird tech-flare. Schöne Restwoche :)

Ausbildung
Crashkurs in Computertools - das fehlende Semester
Information von NetzwerkDude vor 2 TagenAusbildung

Moin, habe eigentlich was anderes gesucht, aber zufällig diesen MIT Kurs gefunden: Sind 11 Lektionen je 1 Stunde, als ...

Windows Netzwerk
Unsichtbare DHCP Leases finden und löschen
Anleitung von binBash86 vor 2 TagenWindows Netzwerk

Wir hatten häufiger das Problem, dass ein Windows DHCP Server scheinbar keine Leases mehr frei hat, wenn man aber ...

Heiß diskutierte Inhalte
SAN, NAS, DAS
Server -VS- NAS ?
Frage von Mann-000SAN, NAS, DAS26 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe einige Seite durchgelesen (viel altes Zeug von 2011 etc. gefunden) und frage mich immer noch, ...

Hyper-V
VHDX löschen (Datei wird verwendet)
gelöst Frage von 72-dpijunkieHyper-V21 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich habe ein Problemchen und weiß nicht mehr weiter. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen? ...

Windows 10
W10 Netzlaufwerk alter SAMBA Server funktioniert nicht mehr seit Update 2004
Frage von leon123Windows 1016 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe bei allen Windows 10 mit Update 2004 das Problem, dass Verbundene Netzlaufwerke eines älteren SAMBA ...

Windows Server
Powershell Dateien archivieren und im LogSpeichern
gelöst Frage von HAinsaneWindows Server15 Kommentare

Hallo zusammen, bei uns werden auf einem Fileserver automatisch Ergebnisse der Produktion in verschiedenen Files abgelegt. Die entsprechenden Verzeichnisse ...