Einschränkung Programmzugriff Terminalserver

Mitglied: DerAllesMachenMuss

DerAllesMachenMuss (Level 1) - Jetzt verbinden

31.03.2016 um 10:00 Uhr, 1270 Aufrufe, 12 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

auf unserem Terminalserver (2012 R2) sind etwa 30 Benutzer angemeldet.
Auf dem Server ist unter anderem Office 2013 Standard installiert.

Im Prinzip können also alle Benutzer die Komponenten wie Word, Excel usw. aufrufen.

Da aber nur 20 Office Lizenzen gekauft wurden (für ausgewählte Benutzer),
muss ich bei den übrigen das Starten der Programme technisch unterbinden.

Wie könnte hier eine Lösung aussehen?

Besten Dank für die Hilfe

Thomas
Mitglied: StefanKittel
31.03.2016 um 10:04 Uhr
Hallo,

Du weißt schon, dass Du Office 2013 Standard nicht auf einem Terminalserver verwenden darfst?
Außerdem glaube ich nicht, dass das Unterbinden Dich von der Pflicht befreit für alle Benutzer Lizenzen zu erwerben.

Zu Deiner Frage: Stichwort GPO
https://www.administrator.de/forum/anwendung-gpo-sperren-110065.html

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
31.03.2016 um 10:09 Uhr
Hallo Thomas,

die einzige Rechtssichere Möglichkeit: Nachlizenzieren.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: plexxus
31.03.2016 um 10:47 Uhr
Ja nachlizenzieren..
.. du darfst die Leute die nicht mit Office Arbeiten dürfen nicht auf dem TS mit dem Office arbeiten lassen.

Wir haben auf unserem vmware Host deshalb zwei virtuelle Terminal-Server.. einen für die (Power) Office User.. einen die LibreOffice und WebAccess verwenden (meist nur schauen), zahlt sich Lizenztechnisch aus.

Office 2013 Standard darf verwendet werden wenn es aus einer Volumen Programm kommt. (OpenNL...)
(gibts eh nur zwei Editions,.. Standard und Pro)

Sollte was Bullshit sein, bitte mich einfach korrigieren. :) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: DerAllesMachenMuss
31.03.2016 um 10:47 Uhr
Hallo certifiedit.net, Hallo Stefan,

also diese Antworten lassen mich sehr ratlos und überrascht zurück!

Zum einen ist genau die Version "Standard" (also die Volumenlizenzierung) die, die für Terminalserver freigegeben ist (alle anderen bis auf Office 365)
lassen sich auf einem Terminalserver gar nicht installieren.

Zum anderen ist Nachlizenzieren auch nicht nötig.

Microsoft verlangt bei dieser Konstellation eine Dokumentation, die dem Kunden vorliegt und unterschrieben ist
und zum anderen muss es technisch verhindert werden, dass die Übrigen die Programme ausführen können.

Also bitte, das war nix bis jetzt von Euch ;-) face-wink

Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
31.03.2016 um 10:54 Uhr
Hallo Thomas,

was Standard angeht, richtig.

Was den Rest angeht: Zweiter TS auf dem nur die Nutzer arbeiten, die kein Office nutzen und vice versa.

Ansonsten: MS Lizenzierungsbeauftragten einbestellen und schwarz auf weiss geben lassen.

VG,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: 127944
127944 (Level 2)
31.03.2016 um 10:56 Uhr
So kenne ich das auch

Und wie kommst du darauf, das Office 365 nicht auf einem TS laufen kann? Das geht mittlerweile auch!
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
31.03.2016, aktualisiert um 13:35 Uhr
Moin Thomas,
Zum einen ist genau die Version "Standard" (also die Volumenlizenzierung) die, die für Terminalserver freigegeben ist (alle anderen bis auf Office 365) lassen sich auf einem Terminalserver gar nicht installieren.
völlg richtig.

Zum anderen ist Nachlizenzieren auch nicht nötig.
Wie kommst du zu dieser Ansicht? Wenn's n Aprilscherz werden sollte, bist du zu früh dran.

Microsoft verlangt bei dieser Konstellation eine Dokumentation, die dem Kunden vorliegt und unterschrieben ist und zum anderen muss es technisch verhindert werden, dass die Übrigen die Programme ausführen können.
Richtig, das gilt aber nicht für Microsoft Office. Denn Office (nicht 365) wird pro zugreifenden Rechner lizenziert. Hast du also 200 Rechner für 20 Benutzer brauchst du 200 Lizenzen. Da gibt es auch keine Grauzone oder Auslegungssache - das ist Fakt!
Für die technische Verhinderung gibt es zwei Tools, welche von Microsoft beim Audit anerannt werden. Die Namen kann ich dir bei Interesse nächste Woche heraussuchen. Hier würde es aber reichen, die Zugriffe zu dokumentieren. Da wäre dein Ansatz wieder richtig.

Ansonsten würde ich ersthaft über Office 365 nachdenken. Hier wird pro Benutzer lizenziert und du der Benutzer darf es fünf? Mal nutzen. Wird dich sicherlich günstiger kommen als wenn du technischen Maßnahmen und nachlizenzieren musst.

Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: plexxus
31.03.2016, aktualisiert um 14:45 Uhr
Hallo Dani,

gibt es eine Version (ausser office365) die NICHT nach Device sondern nach User Lizenziert wird?
Ich habe mir erst heute bei einem Verkaufsgespräch sagen lassen, dass Office Lizenzen "Named" sind.. ?

Danke!

Gruß
Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
31.03.2016 um 14:45 Uhr
Hallo Markus,
gibt es eine Version die NICHT nach Device sondern nach User Lizenziert wird?
Nur Office 365.

Ich habe mir erst heute bei einem Verkaufsgespräch sagen lassen, dass Office Lizenzen "Named" sind.. ?
Das ist in dem Wortlaut nicht verkehrt - Office 265 und Office Standard/Professional (Plus) sind alles Office Lizenzen. :-) face-smile
Wenn du mehr Informationen zu der Aussage hast, darfst du mir gerne eine PN schreiben.


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: plexxus
31.03.2016, aktualisiert um 14:52 Uhr
Hi,
es ging im Speziellen um Office 2016 Standard auf Terminal-Server, .. weißt du da, vll mit Assurance oder wie war das gemeint?
Meine Theorie ist nach wie vor.. und da stimme ich deiner Antwort oben zu, Pro Device (egal ob Tablet oder PC) Session .. ist eine eigene Office Lizenz notwendig.
Wenn ich 2 User aber 100 PCs habe.. brauch ich 100 Lizenzen.. wen ich 100 User aber nur 2 Tablets habe.. brauch ich nur 2 Lizenzen.. right?

Aber ich hab meinen Spezialisten/Vertrieb damit beschäftigt, bin auf seine Antwort gespannt.

Sorry dass das jetzt Off-Topic geht. :| .. aber könnte vll doch interessant sein.

Gruß
Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
31.03.2016, aktualisiert um 14:57 Uhr
Moin,
weißt du da, vll mit Assurance oder wie war das gemeint?
Software Assurance bietet neben dem kostenlosen Upgrade auf die neuste Version an, Office auf einem virtuellen Desktop zu nutzen. Des Weiteren ist der Zugriff auch von "außen" über RDP abgedeckt. Hier wird oft der beliebte Heimarbeitsplatz genannt. SA gibt es sowohl für Microsoft Office Volumenlizenzen als auch für OEM (30 Tage Regel). Daher kann ich keinen Zusammenhang sehen...

Wenn ich 2 User aber 100 PCs habe.. brauch ich 100 Lizenzen.. wen ich 100 User aber nur 2 Tablets habe.. brauch ich nur 2 Lizenzen.. right?
100 Punkte. :-) face-smile


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: plexxus
05.04.2016 um 10:52 Uhr
Hallo, hab jetzt Rückmeldung bekommen, unser Händler hat mit Microsoft selber Kontakt aufgenommen und gemeint:
Das einzige Produkt das man per User Lizenzieren kann ist Office 365., alles andere ist per Device. Schöne bescherung.

Also wie ihr gesagt habt. Mein Händler hatte also anfangs unrecht.

Danke nochmal!
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Starlink im Unternehmen?
0xFFFFVor 15 StundenFrageLAN, WAN, Wireless37 Kommentare

Guten Morgen Admins, leider leiden wir darunter, dass wir uns hier in DE noch in einem Entwicklungsland was die Internetanbindung angeht, sehr. Nun kam ...

Off Topic
Klimaanlage im Serverraum
gelöst imebroVor 12 StundenFrageOff Topic19 Kommentare

Hallo, wir haben einen kleinen Serverraum (viell. 5 - 6 m²), in dem ein Serverschrank steht. Der Raum hat kein Fenster!!! Darin befinden sich ...

Microsoft
Datenkrake - Browser
DennisWeberVor 1 TagErfahrungsberichtMicrosoft11 Kommentare

Hallo zusammen, ich empfehle euch mal definitiv in "Temp" Verzeichnis eures Browsers zu schauen. Es war für mich erschreckend, wie viele wichtige Dokumente und ...

Netzwerkmanagement
Sicherheitsrisiken Synology DS Admin Konto
RitchtoolsVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe die Pflege von einem Firmen NAS übernommen (Synology) es sind mehrere Rechner im Netzwerk die auf Daten zugreifen. Leider hat ...

Windows 10
Windows 10 hängt bei Neustart immer bei "Bitte warten" über Stunden
gelöst Odde23Vor 13 StundenFrageWindows 1023 Kommentare

Ich habe seit längerem, um genau zu sein seit gut einem Jahr, da wurde der Rechner gekauft, das Problem, dass der Rechner bei einem ...

Windows 10
Windows 10 System Recovery Ordner fast 60 GB - Wie löschen?
Looser27Vor 1 TagFrageWindows 106 Kommentare

Guten Morgen, bei einem unserer Clients funktioniert scheinbar das automatische Aufräumen nach Updates / Upgrades nicht. Wie kann ich dem Kollegen auf die Schnelle ...

Windows 10
Windows 10 verliert die Druckertreiber
KMP1988Vor 1 TagFrageWindows 1010 Kommentare

Servus zusammen, wir haben bei einem Kunden folgende Konstellation: - Server2019 (AD, DNS, DHCP) - Server2019 (Print-Server-Rolle) - W10-Clients Die Drucker werden übers Logon-Scirpt ...

DNS
Opendns.com - Kosten?
cordialVor 1 TagFrageDNS2 Kommentare

Moin, Ich möchte gerne den OpenDNS Dienst mal verstehen. Hab da schon länger einen Account mit Filterung. Die "Free" Edition bei OpenDNS ist doch ...