Excel-xml (2003) - Zahlen werden zu Raute-Zeichen aber nur bei einem User

stoperror
Goto Top

Aus einem Webservice wird eine Excel-xml-Datei generiert. Nur bei einem Anwender mit Office 2003 werden in den letzten drei Zeilen in einigen Zellen # angezeigt. Bei anderen Usern (Office 2003 als auch 2010) tritt dieses Problem nicht auf.

Die Zelle ist bei dem einen User zu schmall für den Inhalt. Deshalb werden die # angezeigt.
Macht er die Zellen breiter, dann sieht man das in diesen Zellen auch noch die Formatierung (von zentriert auf linksbündig) geändert ist.
Aber nur bei dem einen User und nur in diesen einzelnen Zellen.

Schliessen und Öffnen von Excel hat nichts gebracht.
Vermutung war dann noch, dass es Benutzereinstellungen sein könnten.

Ich habe bei mir (habe allerdings Office 2010) diese mal die Schriftart unter Optionen geändert, das Excel wurde weiterhin korrekt angezeigt.
Ich kann den Fehler nicht reproduzieren.

Hat irgendjemand vielleicht noch eine Idee?

Danke schon mal vorab.

Content-Key: 164434

Url: https://administrator.de/contentid/164434

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 20:06 Uhr

Mitglied: NetWolf
NetWolf 12.04.2011 um 16:02:46 Uhr
Goto Top
Moin Moin,

hat jemand mit der bedingten Formatierung "gespielt"?

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Mitglied: stoperror
stoperror 13.04.2011 um 09:08:51 Uhr
Goto Top
Aber bedingte Formatierung betrifft doch nur immer die Exceldatei, in der man die bedingte Formatierung eingestellt hat. Der Anwender bekommt den Effekt aber bei unterschiedlichen Exceldateien.
Wir haben jetzt eine Kombination aus Bildschirmauflösung und Excelzoomfaktor im Verdacht.
Das Excel wird nämlich generell mit Zoomfaktor 70% angezeigt (war so im Entwurf eingestellt und ich habe es dann so übernommen).
Mitglied: stoperror
stoperror 13.04.2011 um 14:27:44 Uhr
Goto Top
Der Verdacht hat sich bestätigt.
Setze ich den Zoomfaktor im Excel auf 90% dann hat der User keine Probleme mit der Darstellung.
Allerdings passt dann der Inhalt nicht mehr übersichtlich auf eine Seite, was wohl wieder den anderen Usern nicht recht wäre. Deshalb wird der User wohl nicht umhin kommen, entweder den Zoom jedes mal umzustellen oder sich mal auflösungstechnisch besser ausstatten oder umstellen zu lassen.