Exchange 2010 - E-Mail vor Versand nicht auf interne Empfänger überprüfen

elknipso
Goto Top
Hallo,

wo finde ich beim Exchange 2010 die Option, dass er nicht prüft ob ein Empfänger intern vorhanden ist sondern einfach gleich die E-Mails raus schickt.
Aktuell besteht nämlich das Problem, dass er bei ein paar Empfängern in der gleichen Domäne diese intern sucht und nicht findet (sind vereinfacht ausgedrückt externe Mitarbeiter) und daher natürlich meldet "Die eingegebene E-Mail-Adresse konnte nicht gefunden werden. Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers" und die Mail nicht raus geht.

Wo finde ich beim Exchange 2010 die Option dieses Verhalten zu ändern, so dass er gleich alle Mails raus schickt und nicht erst daraufhin prüft ob der Empfänger intern vorhanden ist. Das müsste ich doch über den Punkt "internes Relay" machen können, aber wie mache ich das da genau?

Content-Key: 179056

Url: https://administrator.de/contentid/179056

Ausgedruckt am: 17.08.2022 um 18:08 Uhr

Mitglied: goscho
goscho 17.01.2012 um 13:47:38 Uhr
Goto Top
Hi elknipso,

deine Suchbegriffe sollten 'shared address space Exchange 2010' sein.
Dann würdest du eventuell auf diesen MS Technet-Beitrag stoßen.
Mitglied: elknipso
elknipso 17.01.2012 um 17:01:00 Uhr
Goto Top
Besten Dank. Der richtige Suchbegriff wirkt Wunder face-smile.

Kurze Frage noch am Rande zu dem Thema, gibt es einen Grund wieso der Exchange nicht per default versucht Empfänger die er intern nicht findet, nach extern zu routen? Würde doch mehr Sinn machen, als dem Benutzer nur ein "geht nicht" zurück zu liefern. Oder übersehe ich bei meiner Überlegung was?
Mitglied: goscho
goscho 17.01.2012 um 17:30:43 Uhr
Goto Top
Zitat von @elknipso:
Besten Dank. Der richtige Suchbegriff wirkt Wunder face-smile.
Ja, so ist das im Leben, wenn man weiß, wonach man sucht, geht vieles einfacher. face-smile
Kurze Frage noch am Rande zu dem Thema, gibt es einen Grund wieso der Exchange nicht per default versucht Empfänger die er
intern nicht findet, nach extern zu routen? Würde doch mehr Sinn machen, als dem Benutzer nur ein "geht nicht"
zurück zu liefern. Oder übersehe ich bei meiner Überlegung was?
Ja, du hast hier einen Denkfehler.
Per default ist der Exchange für deinen komplette Address Space (*@deine_firma.tld) verantwortlich.
Daher gibt es erst einmal keinen Grund Mails an wen anderen weiterzuleiten. Wohin sollte er diese denn auch schicken?
Mitglied: elknipso
elknipso 17.01.2012 um 17:56:32 Uhr
Goto Top
Stimmt auch wieder face-smile.
Mitglied: filippg
filippg 17.01.2012 um 21:42:47 Uhr
Goto Top
Hallo,

Oder übersehe ich bei meiner Überlegung was?
Ja, etwas, an das du jetzt auch unbedingt denken solltest: Für jede Domain muss es ein authoritatives System geben (also eins, dass Adressen, die es nicht findet verwirft, und nicht nach extern weiterleitet). Sonst hast du einen Routing-Loop, was die Performance des Mailsystems ziemlich beeinträchtigen kann.
Stell die vor, Nutzer von System A schreibt an x@y.de. Den gibt's bei A nicht, deswegen leitet es die Mail an System B weiter. Da gibt's das Postfach auch nicht - also schickt B die Mail sicherheitshalber mal an A. Womit das Spiel von vorne beginnt...

Gruß

Filipp