Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Exchange: mails über dyndns host versenden und empfangen

Mitglied: cash
Hallo Leute,

Ich habe eine "normale" DSL Leitung also keine statische ip und möchte gerne über die dyn dns domain (bsp. test.no-ip.info) mails empfangen und versenden. Wie realisiere ich das? Was muss ich im Exchange eintragen...?
Gruß Pierre

Content-Key: 5777

Url: https://administrator.de/contentid/5777

Ausgedruckt am: 23.06.2021 um 06:06 Uhr

8 Kommentare
Mitglied: LarsJakubowski
Hi,

das funktioniert. Und zwar musst Du schon bei der Dy DNS Registrierung den Mail Exchange (MX EIntrag) mit eintragen. Kannst auch später machen.

Bei dem Exchange trägst Du nicht wie bei einer festen IP die IP ein, sondern den Smart Name, also die Domain.

Wenn Du einen Router hast, musst Du die DyDNS Einstellungen auch in den Router eintragen.

Alles in allem ist dies eine Lösung, die manchmal funktioniert, aber nicht immer.

Denke dran, den SMTP Relay zu sichern, sonst steht dEin Server schneller auf der Blacklist als Du schauen kannst.

Lars
Mitglied: cash
ok das hört sich ja schonmal ganz gut an.
was meinst du den mit dem smtp relay? wo bekomme ich diesen her?
Kannst du mir sagen wo ich diese einträge vornehme?
Mitglied: 7217
Das Problem, was du haben wirst ist, solltest du eine DSL-Anbindung haben mit einer 24h-Zwangstrennung, dann ist dein Mailserver in der Downtime von einigen Sekunden nicht erreichbar... Das wäre nicht weiter schlimm, wenn er anschließend, wenn er wieder up ist, nicht eine neue IP-Adresse hätte, die erstmal wieder updated werden muss beim dyndns.

Innerhalb dieser Latenzzeit kann die vorherige IP-Adresse bereits wieder vergeben worden sein und, wie der Teufel es vielleicht will, kann auf dem System ein Mailserver laufen, der evtl. die Mail, die just in dem Moment zu dir eigentlich hätte laufen sollen, abfängt.

Die Wahrscheinlichkeit einer solchen Sache ist relativ gering, gebe ich zu, aber nehmen wir mal den Störungsfall:

Dein DSL-Anschluss ist über mehrere Stunden gestört, deine vorhergehende IP-Adresse wird derweil in einem ungestörten Gebiet wieder vergeben... dein DNS-Eintrag ist aber immernoch auf der alten IP-Adresse... Jedliche eingehenden Mails laufen nun auf den fremden Rechner auf... Hier kann es zu unliebsamen Seiteneffekten kommen - lassen wir der Phantasie hier freien Lauf.

Gruß, Mupfel
Mitglied: LarsJakubowski
Scön geschrieben.
Aber REcht hast Du auf jeden Fall.

Mit DSL die Lösung mit Exchange zu betreiben ist ne Notlösung für den kleinen Geldbeutel.
Feste IP ADressen sind nun mal nicht billig. Das ist leider so.

Aber wir nehmen jetzt mal nicht die schlimmsten Fälle an :-) face-smile

Lars
Mitglied: 7217
Nunja... ich bin zwar noch jung *g* ( noch grad keine 30) aber darf hier auf ein wenig berufliche Lebenserfahrung zurückgreifen... Ich hatte mal einen Kunden, dem ist eben genau dieses passiert und dummerweise lief auf der Gegenseite ein Mailserver mit catch-all, so dass alle eingelieferten Mails tatsächlich bei dem Fremden aufgeschlagen sind.

Das ganze war damals sogar so konfiguriert, dass der MX der eigentlichen Domain der Rechner hinter dem DSL war und es war kein Backup-MX vorhanden...

Problematisch war es halt, dass einige Kundenbeziehungen unter der Störung des DSL-Anschlusses litten, weshalb der entsprechende Kunde sich dann doch meinem Rat angeschlossen hat und das Mailhandling an jemanden abgegeben hat, der was davon versteht :-) face-smile

Gruß, Mupfel
Mitglied: cash
und wie würde ich das nun einrichten?
was benötige ich dafür?
Mitglied: Digital4All
Ich hatte vor wenigen Tagen die gleiche Problemstellung und sollte eine Übergangslösung finden. Die war dann relativ einfach: Bei einem Provider die normalen Pop3-Mailboxen bestehen lassen. Auf dem Exchange-Server Outlook 2003 einrichten und die Pop3-Mailboxen in 3 Minuten-Abständen abfragen. Als Smarthost einfach ein offenes Relay z.B. von Arcor verwenden. Der Exchange-Server ist so zwar leicht untervordert, aber es funktionier sehr stabil und sicher - zumindestens bei mir. Es werden immer hin 5 Postfächer abgeholt und über Outlook an die User verteilt. Umgekehrt senden 5 User Mails über den Smarthost raus.

Wenn du noch Infos brauchst - einfach posten.
Mitglied: Yoshi-GP
Habe diesbezüglich auch gleich mal ne Frage.

Konfiguration:

SBS 2003
Exchange 2003
Lokale Domäne: beispiel.local
Internet-Domain: beispiel.de

Lokale Nutzer: nutzer1, nutzer2 ...

DynDNS: beispiel.dnsalias.com

Relay-Postfach (beim Provider): relay@beispiel.de
User-Postfach (beim Provider): nutzer1@beispiel.de, nutzer2@beispiel.de
Weitere Postfächer (beim Provider): nichtindomäne1@beispiel.de, nichtindomäne2@beispiel.de

Ziel1: lokale Benutzer (nutzer1 und nutzer 2 etc.) können local über Exchange Mails versenden/empfangen

Ziel2: lokale Benutzer können Mails von aussen (WAN) empfangen.

Ziel3: lokale Benutzer können Mails nach draußen (WAN) versenden.


Problem: Ziel1 und 2 voll funktionstüchtig. Bei Ziel 3 ist das versenden an alle Adressen möglich, ausser an nichtindomäne1@beispiel.de (etc.). Hier meint Exchange, die Mail könne nicht zugeteilt werden, da kein passender Benutzer existiert.

Kann mir da jemand weiterhelfen?
Heiß diskutierte Beiträge
general
Vorstellungsgespräch IT Administrator 2nd Level SupportGoldfuchsVor 1 TagAllgemeinWeiterbildung10 Kommentare

Moin ich habe demnächst ein Vorstellungsgespräch in einen Unternehmen für den Bereich des IT Administrators 2nd Level Support. Ich wollte da mal Euer Schwarmwissen abfragen ...

question
Glasfaseranschluss mit 4 Knotenpunkten auf 26 Häuser 1 Büro aufteilenchrisbaliVor 1 TagFrageEntwicklung18 Kommentare

hallo liebe Leute in der alten heimat Ganz vorweg ich Habe erstmal keine Ahnung und kenne den Spruch ...

question
Ein Anruf in Abwesenheit der gar nicht getätigt wurdeFabioIIVor 1 TagFrageOff Topic8 Kommentare

Servus zusammen. Mir ist heute folgendes passiert: Ich saß auf der Arbeit als mein Handy klingelte, da angeblich meine Freundin mich anruft. Nachdem ich den ...

question
Gastnetzwerk für Restaurant mit FritzBox 4040 gelöst Net-ZwerKVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless11 Kommentare

Moin! Ich soll in einem kleinen Restaurant ein WLAN als Gastnetz einrichten. Aktuell ist vorhanden: Telekom Digitalisierungsbox Premium im Keller (macht ein WLAN, welches der ...

question
Minimaler Upload durch FritzBox im NetzwerkDoskiasVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless22 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben bei uns in der Firma ein separates Netz aufgebaut, welches einzig und alleine für Videokonferenzen genutzt wird. In der folgenden Darstellung ...

question
Server 2019: vcpus überbuchennixwissenderVor 1 TagFrageWindows Server15 Kommentare

hallo! wir betreiben einen etwas performanteren server mit 12 kernen, 128gb ram und einigen tb an speicherplatz in form vom nvme-platten, der uns als host ...

question
PDF aus Ordner automatisch versendenGundelputzVor 1 TagFrageMicrosoft11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe einen Ablauf den ich täglich mehrmals durchführen muss. - scannen in einen Ordner - gescannte PDF an ein Email Adresse in ...

question
Gast Wlan GatewayMaxHaxVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Servus!! Ich verwende zurzeit ein unifi Setup in einem Hotel mit alles unifi Geräte sogar das Gateway. Hab eine mgmt lan und gast vlan(captive Portal) ...