Fehlerhafte Testergebnisse bei CAT Verkabelung

Mitglied: JudgeDredd

JudgeDredd (Level 1) - Jetzt verbinden

01.12.2020 um 20:31 Uhr, 457 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo Zusammen,

ich habe in einem Objekt von einem Elektriker CAT7 Kabel verlegen lassen.
Die Dosen wurden von Ihm aufgelegt, das Patchfeld mit Keystone-Modulen von mir.

Ich besitze leider nur einen 0/8/15 Kabeltester für 5 - 10 EUR, welcher mir lediglich die korrekte Verdrahtung
anzeigt (keine Kabellänge, keine Dämpfung oder sonstige Features) indem ein lustiges Licht von oben nach unten durchblinkt.
kabeltester - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Soweit erstmal zu den Gegebenheiten.

22 Kabel bestehen den einfachen Verdrahtungstest.
Bei 2 Kabeln, ist das Ergebnis für mich aber adhoc nicht deutbar.

Wenn ich den Master OHNE Remote anstecke (es spielt keine Rolle ob am Patchfeld oder an der Dose), dann leuchten die
LED 5, 7, 8 und G nacheinander auf.

Normalerweise sollte es ja so sein, das ohne Remote nichts und mit Remote alle Adern von 1-8 + G nacheinander aufleuchten (ist bei 22 Kabeln ja auch der Fall).

Ich habe natürlich sowohl das Keystone-Modul als auch die Dose geöffnet und überprüft. Augenscheinlich lässt sich aber kein Fehler feststellen.

Sofern wir mal davon ausgehen das meine Augen die Farben richtig erkannt haben, an was könnte es denn noch liegen ?
Natürlich könnte es auch der Billig Plastiktester sein, aber dann wäre es doch bei allen Kabeln so.
Selbst wenn die Adern falsch aufgelegt wären, dürfte doch ohne Remote gar keine LED leuchten, oder sehe ich das falsch ?
Die Kabel sind standard CAT7 Verlegekabel.

Gruß,
JudgeDredd
Mitglied: Xaero1982
01.12.2020 um 20:41 Uhr
Moin,

Adern am Keystone vollständig entfernen und testen. Kommt dann noch immer etwas am Tester an?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
01.12.2020 um 20:48 Uhr
Moin,

Zitat von JudgeDredd:
ich habe in einem Objekt von einem Elektriker CAT7 Kabel verlegen lassen.
Die Dosen wurden von Ihm aufgelegt, das Patchfeld mit Keystone-Modulen von mir.

Und warum hast Du nicht alles den Elektriker machen lassen mit Garantie und anständigen Messprotokollen?

Ich besitze leider nur einen 0/8/15 Kabeltester für 5 - 10 EUR, welcher mir lediglich die korrekte Verdrahtung
anzeigt (keine Kabellänge, keine Dämpfung oder sonstige Features) indem ein lustiges Licht von oben nach unten durchblinkt.

OK.

22 Kabel bestehen den einfachen Verdrahtungstest.
Bei 2 Kabeln, ist das Ergebnis für mich aber adhoc nicht deutbar.

Wenn ich den Master OHNE Remote anstecke (es spielt keine Rolle ob am Patchfeld oder an der Dose), dann leuchten die
LED 5, 7, 8 und G nacheinander auf.

Was macht der Remote? Er spiegelt das Signal und das Lämpchen leuchtet. Wenn Lämpchen leuchten, ohne dass der Spiegel da ist, muss was anderes spiegeln. Ein Kurzschluss.

Normalerweise sollte es ja so sein, das ohne Remote nichts und mit Remote alle Adern von 1-8 + G nacheinander aufleuchten (ist bei 22 Kabeln ja auch der Fall).

So ist es.

Ich habe natürlich sowohl das Keystone-Modul als auch die Dose geöffnet und überprüft. Augenscheinlich lässt sich aber kein Fehler feststellen.

Wie hast Du das geprüft? Aufgemacht und angeguckt? Was für Kabel sind das genau? Screened oder foiled? Bei screened, also denen mit dem Drahtgeflecht als Schirmung, passiert es gerne mal, dass sich ein klitzkleines Stückchen der Schirmung beim Crimpen auf die Adern legt und die kurzschließt. Aber auch bei foiled kann das, wenn auch deutlich seltener passieren. Das vermute ich hier. Deshalb: Nicht augenscheinlich prüfen, sondern beide Enden aufmachen und neu auflegen.

Die Kabel sind standard CAT7 Verlegekabel.

Was ist schon Standard? Hier kannst Du nachlesen, wie man die Kabel anständig bezeichnet. ;-) face-wink

hth

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: JudgeDredd
02.12.2020 um 14:31 Uhr
Zitat von Xaero1982:
Adern am Keystone vollständig entfernen und testen. Kommt dann noch immer etwas am Tester an?
Gute und einfache Idee. Werde ich mal versuchen
Aber das würde ja auf ein defektes Keystone Modul schließen lassen. Das ist mir bisher noch nicht untergekommen.
Was glaubst Du, wie wahrscheinlich ist es denn, ein defektes Keystone Modul zu erwischen ?

Zitat von erikro:

Moin,

Zitat von JudgeDredd:
ich habe in einem Objekt von einem Elektriker CAT7 Kabel verlegen lassen.
Die Dosen wurden von Ihm aufgelegt, das Patchfeld mit Keystone-Modulen von mir.

Und warum hast Du nicht alles den Elektriker machen lassen mit Garantie und anständigen Messprotokollen?

Weil bei meinen letzten gefühlten 500 Keystone Modulen und Netzwerkdosen keine Fehler passiert sind.
Vor der Endabnahme werde ich darauf sicher bestehen, aber soweit ist es ja noch nicht.

Ich habe natürlich sowohl das Keystone-Modul als auch die Dose geöffnet und überprüft. Augenscheinlich lässt sich aber kein Fehler feststellen.

Wie hast Du das geprüft? Aufgemacht und angeguckt? Was für Kabel sind das genau?
Ja, "Aufgemacht und angeguckt". War wie bereits geschrieben ein erstes augenscheinliches Prüfen.

Screened oder foiled? Bei screened, also denen mit dem Drahtgeflecht als Schirmung, passiert es gerne mal, dass sich ein klitzkleines Stückchen der Schirmung beim Crimpen auf die Adern legt und die kurzschließt. Aber auch bei foiled kann das, wenn auch deutlich seltener passieren. Das vermute ich hier.
Es sind S/FTP Kabel mit Drahtgeflecht Schirmung. Das ich da etwas von der Schirmung erwischt hätte, war auch mein erster Gedanke. Habe ich aber schon geprüft und dem ist nicht so.

Deshalb: Nicht augenscheinlich prüfen, sondern beide Enden aufmachen und neu auflegen.
Auch das habe ich schon zweimal gemacht. Gleiches Ergebnis

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
02.12.2020 um 14:38 Uhr
Zitat von JudgeDredd:

Zitat von Xaero1982:
Adern am Keystone vollständig entfernen und testen. Kommt dann noch immer etwas am Tester an?
Gute und einfache Idee. Werde ich mal versuchen
Aber das würde ja auf ein defektes Keystone Modul schließen lassen. Das ist mir bisher noch nicht untergekommen.
Was glaubst Du, wie wahrscheinlich ist es denn, ein defektes Keystone Modul zu erwischen ?


Oder auf ein falsch aufgelegtes Netzwerkkabel, wenn was zurück kommt. Es darf eigentlich dann gar nichts zurück kommen. Selbst bei diesen 0815 Testern. Kommt was zurück würde es darauf deuten, dass irgendwas dran hängt. Und das muss bei diesen Billigdingern nicht die Remoteeinheit sein. Kannst ja mal den Tester an einen Port hängen an dem ein Rechner hängt z.b.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
02.12.2020 um 19:45 Uhr
Zitat von JudgeDredd:
Deshalb: Nicht augenscheinlich prüfen, sondern beide Enden aufmachen und neu auflegen.
Auch das habe ich schon zweimal gemacht. Gleiches Ergebnis

Dann ist der Kurze woanders. Das lässt sich aber nur mit einem richtigen Kabeltester prüfen. Bitte doch mal den Elektriker mit was anständigem anzukommen. ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: JudgeDredd
03.12.2020 um 11:54 Uhr
Zitat von Xaero1982:
Adern am Keystone vollständig entfernen und testen. Kommt dann noch immer etwas am Tester an?
So, ich habe das Keystone vollständig entfernt und die Adern 5, 7, 8, G liefern an der Dose immernoch einen Connect zurück.
Demnach liegt der Fehler also in der Dose und nicht am Keystone Modul.

Zitat von erikro:
Und warum hast Du nicht alles den Elektriker machen lassen ?
Das ist eigentlich der Grund warum ich die Netzwerkinstallation lieber komplett selbst mache. Aber aufgrund von Zeitmangel wurde die Installation der Dosen in der Räumen vom Elektriker erledigt.
Der Elektriker ist aber Informiert und er muss nun nachbessern. Ich werde mich nur um Arbeiten am Serverschrank (Patchfeld) kümmern.

Wenn der Elektriker dann durch ist und alles läuft, Dann setze ich das hier auf gelöst.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
03.12.2020 um 12:18 Uhr
Zitat von JudgeDredd:

Zitat von Xaero1982:
Adern am Keystone vollständig entfernen und testen. Kommt dann noch immer etwas am Tester an?
So, ich habe das Keystone vollständig entfernt und die Adern 5, 7, 8, G liefern an der Dose immernoch einen Connect zurück.
Demnach liegt der Fehler also in der Dose und nicht am Keystone Modul.

Meiner Meinung nach dürftest du da gar nichts zurück bekommen - selbst bei einer fehlerhaft aufgelegten Dose. Probiere ich nachher gerne mal aus. Hab auch noch so einen 0815 Tester rumliegen.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: JudgeDredd
18.12.2020 um 19:53 Uhr
Ich wollte den Beitrag hier zumindest als gelöst markieren, auch wenn das ursprüngliche Problem nicht gefunden wurde.

Lösung:
Der Elektriker hat die Wand neu aufgestemmt und ein neues Kabel verlegt.
Diesmal habe ich sowohl das Keystone Modul als auch die Dose selbst aufgelegt.

Gruß
JudgeDredd
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Internet
Kein Internet nach Windows 2019 Server Installation
gelöst ZygmundVor 1 TagFrageInternet25 Kommentare

Computer : HP ProLiant DL580 Gen7 , 4x CPU , 16 GB ECC Ram, 1 TB SAS Installation von - Windows 8 Server - ...

Windows 10
Vom Homeoffice auf lokale Dateien zugreifen
SayllesVor 1 TagFrageWindows 106 Kommentare

Guten Morgen, meine Frau ist im Homeoffice, ihr Arbeitgeber stellt ihr einen Access der unter Server 2016 lauft zur Verfügung. Dieser Remote zugriff funktioniert ...

Windows Server
GPO verschieben von Benutzern
gelöst AnGi1964Vor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo in die Runde! Ich habe als Neuling hier gleich 2 Fragen und hoffe, das mir geholfen werden kann. 1. Ich habe bei einem ...

Outlook & Mail
Outlook 2019 stürzt bei Erhalt von Besprechungsanfrage ab
gelöst PhiltaerVor 1 TagFrageOutlook & Mail17 Kommentare

Hallo, ich habe ein ganz merkwürdiges Problem. Outlook 2019 stürzt beim Erhalt von Emails die Besprechungsanfragen enthält ab. Das Programm friert ein mit "Reagiert ...

Firewall
Kennt jemand Forcepoint Firewalls oder setzt diese sogar ein?
ZeroTrustVor 1 TagFrageFirewall2 Kommentare

Ich wäre interessiert an User Meinungen über diese Firewall Lösungen. Kenne ich absolut nicht und habe auch noch nie davon gehört, geschweige jemals damit ...

Router & Routing
Router Firewall gesucht
HamBamVor 1 TagFrageRouter & Routing9 Kommentare

Hallo zusammen, ich schaue mich für die Firma aktuell nach neuen Routern für unsere Außenstellen um. Aktuell haben wir da diese silbernen, bei Administratoren ...

Windows Server
Server 2019 - VM (DC) hängt sporadisch
zer0g2224Vor 1 TagFrageWindows Server13 Kommentare

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, ich habe mal wieder eine Frage zu einem Problem: Eine VM (DC) bleibt im Betrieb sporadisch "hängen". Das äußert ...

Server-Hardware
MacOS Netzwerk für Kreativagentur
phil2goldVor 1 TagFrageServer-Hardware7 Kommentare

Grüße euch! Ich habe eine Kreativagentur, die überwiegend Social Media Content und Werbefilme produziert. In unserem neuen Büro möchte ich ein Netzwerk einrichten, in ...