Fritzbox Oberfläche umleiten mit Apache - RewriteRule , ProxyPass?

zartbitte
Goto Top
Hallo zusammen,

ich habe eine Fritzbox 7490, auf die ich über myfritz.net aus dem Internet aus zugreifen kann. Normalerweise kommt man ja dort direkt auf seine Benutzeroberfläche, wo man alle Einstellungen ändern kann. Seit ich eine Webseite auf dem angeschossenen NAS-Rechner (Debian 11) hinterlegt habe und ihn als exposed hoste eingetragen habe, ist das nicht mehr so, sondern es kommt eben die Webseite.
Ich möchte also wieder auf meine Fritzboxoberfläche zugreifen können, indem ich statt früher asödlkfqwjeöoifdasjölfkj.myfritz.net nun eingebe: asdpfoqiwejfaösldkfjaösld.myfritz.net/fritzbox

Ich habe es versucht, indem ich im allgemeinen VirtualHost unter /etc/apache2/sites-available/default-ssl.conf eingetragen habe:


Das hatte ich irgendwo gegoogelt. Da kam aber nur eine leere Seite, also dachte ich mir, das ganze ist für mich wohl etwas zu hoch, weil ich mich mit dem Kram nicht sehr gut auskenne. Darum habe ich es noch mal auf die einfache Tour probiert:


Wenn ich nun auf meine asdöfaowiejfölaskjd.myfritz.net/fritzbox gehe, kommt zwar immer noch eine leere Seite, aber es keimt Hoffnung aus folgendem Grund: Der Reiter im Browser, ganz oben, ist statt der Webadresse plötzlich beschriftet mit "Fritz!Box". Die eigentliche Seite ist aber weiterhin leer. Was mache ich falsch?


Ich hoffe, das Thema wurde noch nicht behandelt. Nachdem ich die ersten 50 Beiträgen zum Thema Fritzbox hier im Forum durchsucht hatte, ist mir klar geworden, dass ich keinen blassen Schimmer habe, nach welchen Worten ich suchen soll.

Content-Key: 1556471782

Url: https://administrator.de/contentid/1556471782

Ausgedruckt am: 29.05.2022 um 03:05 Uhr

Mitglied: aqui
Lösung aqui 26.11.2021 aktualisiert um 14:30:11 Uhr
Goto Top
auf die ich über myfritz.net aus dem Internet aus zugreifen kann.
Wie gruselig ! Normal solte man niemals das Setup GUI ungeschützt ins Internet exponieren. Genauso wie man aus guten Gründen UPnP immer deaktivieren sollte.
Verantwortungsvolle Netzwerker nutzen dafür ein VPN was dann auch deine Zugriffsproblematik mit dem Port Forwarding gleich mitlöst ! Solltest du mal dringend drüber nachdenken... ;-) face-wink
Mitglied: Zartbitte
Zartbitte 26.11.2021 um 15:17:33 Uhr
Goto Top
Danke für den Tipp erstmal. Kannst du mir etwas genauer erklären, wo die Gefahr liegt? Bei der Fritz-Oberfläche muss ich ja zuallererst ein Passwort angeben, bevor ich rein darf. Solange das keiner kennt, müsste doch alles okay sein?

Unterwegs nutze ich für den Zugriff in der Regel mein Handy. Klappt das dann immer noch mit dem VPN?
Mitglied: LordGurke
Lösung LordGurke 26.11.2021 um 21:03:33 Uhr
Goto Top
Ein Passwort schützt dich aber nicht vor Fehlern in der Firmware.
Und die gab es bei AVM schon, z.B dieser schöne Fehler, der dazu benutzt wurde die VoIP-Zugangsdaten rauszutragen und für teure Telefonverbindungen zu missbrauchen.
Mitglied: Zartbitte
Zartbitte 27.11.2021 um 17:21:51 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen,

ich habe jetzt in meiner Fritzbox das VPN eingerichtet und alles läuft wunderbar.
Vielen Dank.