Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Hyper-V-Host-Server

Mitglied: MiSt

MiSt (Level 3) - Jetzt verbinden

27.03.2019 um 11:45 Uhr, 1678 Aufrufe, 14 Kommentare, 2 Danke

Hallo,
ich möchte mir einen neuen Server, der als Hyper-V-Host laufen sollen, zusammenstellen.
Welcher Hersteller sollte hierfür erstmal keine Rolle spielen. Mir geht es bei diesem Post über die Hardwarekonfiguration bei den Festplatten (SSDs).

Folgende Konfiguration habe ich vor: Host + 2 VMs mit jeweils 2, 3 VHDX-Partitionen(Dateigrößen zusammen ca. 700GB, da ist genug Reserve bei den Guests)
Als Host soll Windows 2016 laufen und die Guest sind auch 2016er-Server. Einer als ADDS, DNS, DHCP und der andere läuft als Fileserver

Folgende Lösungen fallen mir ein.
1: 1 Controller: RAID 1, 1TB SSDs - aufgeteilt: 120GB für das Host-OS und der Rest als Laufwerk D für die Hyper-V-Daten (VHDX, etc..)
2: 1 Controller: RAID 5, 1TB SSDs - aufgeteilt: 120GB für das Host-OS und der Rest als Laufwerk D für die Hyper-V-Daten (VHDX, etc..)
3: 2 Controller: RAID 1, 120GB SSDs - für das Host-OS + RAID5, nGB SSDs- für die Hyper-V-Daten (VHDX, etc..)

Da ich auch aufs Budget gucken muss, wäre Punkt 1 ja erstmal die günstigere Lösung...
Ist diese Lösung möglich oder wäre das ein no-go? Oder liege ich da komplett falsch und man koniguriert komplett anders (Mischung zw. SSD/HDD)?

Was meint ihr, wie man einen Host richtig/sinnig konfiguriert (bezug auf die SSDs-Konfiguration)?

Gruß
Michael
Mitglied: Looser27
27.03.2019 um 11:56 Uhr
Moin,

die wichtigste Frage ist: Produktiv oder als Spielwiese?

Gruß

Looser
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
27.03.2019 um 12:00 Uhr
Produktiv.
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
27.03.2019 um 12:13 Uhr
Wenn du aufs Geld achten willst / musst, würde ich 15k SAS Platten nehmen im RAID6. Da Du aber keinerlei Angaben machst, wieviele User, etc. bleibt das ein Blick in die Glaskugel.
Für die von Dir oben beschriebene "Anforderung" würde ich im Leben keine SSDs verbauen.
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
27.03.2019 um 12:16 Uhr
Zitat von Looser27:

Moin,

die wichtigste Frage ist: Produktiv oder als Spielwiese?
Und als Folgefrage: Welche Lasten werden von den VMs erzeugt?

Gruß

Looser
Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
27.03.2019 um 12:23 Uhr
Zitat von MiSt:

Produktiv.
Immer noch zu wenig Informationen. Wie man eine Frage richtig stellt.
  • Wie viele Benutzer?
  • Welche Datenmenge?
  • Wieviele IOs?
  • Welche Anwendungen? Und eine Aussage Fileserver kann alles unmögliche bedeuten.
Ein Fileserver kann von Gigabyte bishin zu Yottabyte alles bedeuten.

Nur so als Info: Hier wird täglich eine Datenmenge von 600 TiB gesichert.

Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
27.03.2019, aktualisiert um 12:39 Uhr
Zitat von Penny.Cilin:

Zitat von Looser27:

Moin,

die wichtigste Frage ist: Produktiv oder als Spielwiese?
Und als Folgefrage: Welche Lasten werden von den VMs erzeugt?

Gruß

Looser
Gruss Penny.

Sorry, das ist mir irgendwie durchgegangen...
Es sollen ca. 50User darauf zufreifen. Auf dem "Fileserver" liegen Office-Dokumente, Fotos (die nicht für Fotobearbeitungen genutzt werden), ca. 200GB (viele ältere Dokumente sind vorhanden). Auf dem Fileserver greifen grob 15 User auf Officedokumente intensiver zu; der Rest so gut wie garnicht.
Ich hoffe, dass ich jetzt nichts mehr vergessen habe....

Michael
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
27.03.2019, aktualisiert um 14:01 Uhr
Zitat von MiSt:

Es sollen ca. 50User darauf zufreifen. Auf dem "Fileserver" liegen Office-Dokumente, Fotos (die nicht für Fotobearbeitungen genutzt werden), ca. 200GB (viele ältere Dokumente sind vorhanden). Auf dem Fileserver greifen grob 15 User auf Officedokumente intensiver zu; der Rest so gut wie garnicht.
Ich hoffe, dass ich jetzt nichts mehr vergessen habe....


Moin,

lass Dir das von einem (oder drei) Systemhaus durchrechnen, so aus dem Bauch heraus hört sich das unterdimensioniert (1 TB) an.
Die sagen dann auch was zum RAID, Backuplösung und ~strategie nicht vergessen.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: maxblank
27.03.2019 um 17:04 Uhr
Zitat von Looser27:

Wenn du aufs Geld achten willst / musst, würde ich 15k SAS Platten nehmen im RAID6. Da Du aber keinerlei Angaben machst, wieviele User, etc. bleibt das ein Blick in die Glaskugel.
Für die von Dir oben beschriebene "Anforderung" würde ich im Leben keine SSDs verbauen.

Moin!
Spart er soviel bei 15k Platten zu den SSD‘s?
Müsste man mal durchrechnen und die Höhe des Budgets sollte bekannt sein.

Gruß
maxblank
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
27.03.2019 um 20:32 Uhr
Moin,
1: 1 Controller: RAID 1, 1TB SSDs - aufgeteilt: 120GB für das Host-OS und der Rest als Laufwerk D für die Hyper-V-Daten (VHDX, etc..)
2: 1 Controller: RAID 5, 1TB SSDs - aufgeteilt: 120GB für das Host-OS und der Rest als Laufwerk D für die Hyper-V-Daten (VHDX, etc..)
3: 2 Controller: RAID 1, 120GB SSDs - für das Host-OS + RAID5, nGB SSDs- für die Hyper-V-Daten (VHDX, etc..)
findet es eigentlich niemand komisch, dass er für das Host OS dreimal eine Partition reservieren möchte?!

Ich finde die strikte physikalische Trennung übertrieben. Es geht soweit ich das verstanden habe, hauptsächlich um Office Dokumente. Ich hätte gesagt, dass ein RAID1 aus SSDs für die jeweilige VHDX Dateien ausreichend ist auf denen das OS installiert ist. Die zusätzlich VHDX Dateien welche Daten "vorhalten" würde ich auf ein RAID10 oder 5/6 ablegen, da hier eher die Kapazität ausschlaggebend ist und 10K SAS sollten genug Power haben. Zu dem ist der Verschnitt nicht all zu groß bzw. die Flexiblität ist höher.


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Idiotikus
28.03.2019 um 00:11 Uhr
Hallo,

aus deiner Beschreibung ist nicht erkennbar, wieviele Domain-Controller du verwenden möchtest.

Ich hoffe doch wirklich nicht nur einer?

Falls doch, ich persönlich rate davon ab und kann mindestens nur zwei Empfehlen.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
28.03.2019 um 00:18 Uhr
kommt immer aufs Konzept an. @1DC

Hier ist das Konzept wieder klar, ein Forum kann niemals alle Bereiche ordentlich abdecken bzw so tief in die Planung eingehen.
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
28.03.2019, aktualisiert um 04:48 Uhr
Zitat von Dani:

Moin,
1: 1 Controller: RAID 1, 1TB SSDs - aufgeteilt: 120GB für das Host-OS und der Rest als Laufwerk D für die Hyper-V-Daten (VHDX, etc..)
2: 1 Controller: RAID 5, 1TB SSDs - aufgeteilt: 120GB für das Host-OS und der Rest als Laufwerk D für die Hyper-V-Daten (VHDX, etc..)
3: 2 Controller: RAID 1, 120GB SSDs - für das Host-OS + RAID5, nGB SSDs- für die Hyper-V-Daten (VHDX, etc..)
findet es eigentlich niemand komisch, dass er für das Host OS dreimal eine Partition reservieren möchte?!

Ich finde die strikte physikalische Trennung übertrieben. Es geht soweit ich das verstanden habe, hauptsächlich um Office Dokumente. Ich hätte gesagt, dass ein RAID1 aus SSDs für die jeweilige VHDX Dateien ausreichend ist auf denen das OS installiert ist. Die zusätzlich VHDX Dateien welche Daten "vorhalten" würde ich auf ein RAID10 oder 5/6 ablegen, da hier eher die Kapazität ausschlaggebend ist und 10K SAS sollten genug Power haben. Zu dem ist der Verschnitt nicht all zu groß bzw. die Flexiblität ist höher.


Gruß,
Dani
Moin,
das sollten 3 unterschiedliche Beispiele sein. Aber anscheinend ist das Thema nicht einfach zu beantworten. Trotzdem vielen Dank für die Feedbacks.

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Idiotikus
28.03.2019 um 08:28 Uhr
Hallo,

könnte ja auch seien das es dem ersteller nicht klar ist.

Dementsprechend der Informationsaustausch, btw ein zusätzlicher DC als core Server wird vermute ich viel ärger ersparen.

LG
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
Hardware Hyper-V Host
gelöst Frage von MistralServer-Hardware8 Kommentare

Hallo, derzeit betreiben wir ein kleines Netzwerk mit 20 Clients und 2x DC, 2x DB-Server. Die Datenbank-Server sind (noch) ...

Hyper-V
Hyper-V Host Domain Join
gelöst Frage von Sunny89Hyper-V6 Kommentare

Hallo zusammen, bei mir in der Abteilung wurde gerade fleissig darüber diskutiert ob ein Hyper-V Host in die Domäne ...

Hyper-V

Hyper-V Host Netzwerkkarten - Verwirrung!

Frage von RG2525Hyper-V5 Kommentare

Hallo, Habe letzte Woche einen W2K12 Hyper-V host ersetzt. Habe jetzt einen HP Server mit 4 Netzwerkanschlüssen. (W2K16) Diese ...

Windows Server

Hyper-V W2k8-R2 Host Clonen

Frage von ganesh67Windows Server7 Kommentare

Hallo zusammen Ich habe da als Angestellter in einer kleinen Firma eine Infrastruktur übernommen mit W2k8 R2 Hyper-V und ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz
Datenschutzproblem?
Information von Penny.Cilin vor 16 StundenDatenschutz1 Kommentar

Hallo, gerade im Heise Newsticker gefunden: Frage: Warum wurden die Akten nicht ordnungsgemäß gesichert bzw. aufbewahrt? Patientenakten sind 30 ...

Windows Netzwerk

SCOM ( System Center Operations Manager ) um eine E-Mailschnittstelle erweitern

Anleitung von Juanito vor 1 TagWindows Netzwerk

Einleitung System Center Operations Manager (SCOM) ist Microsoft's Lösung zum Überwachen von Servern. Dazu zählt die generelle Erreichbarkeit, Festplattenspeicher, ...

Humor (lol)
BioShield gegen 5G
Information von magicteddy vor 2 TagenHumor (lol)3 Kommentare

Moin wer sich gegen die hochgefährlichen 5G schützen möchte wird hier fündig: 5GBioShield "gegen 5G-Strahlung" Ich glaube, ich sollte ...

Windows Server

ScheduledTasks mit einem Group-Managed-Service-Account (GMSA) ausführen

Anleitung von ToniHo vor 2 TagenWindows Server

Hallo zusammen, wer schonmal versucht hat ein Group-Managed-Service-Account (GMSA) auf einem bestehenden ScheduledTask einzutragen, ist an der GUI vermutlich ...

Heiß diskutierte Inhalte
Ubuntu
Ubuntu FileServer (inkl Hochverfügbarkeit)
Frage von 135345Ubuntu20 Kommentare

Hallo zusammen, ich wollte mal nachhorchen, wie Ihr etwas bei eurem Kunden oder bei euch selbst umgesetzt habt? Als ...

Festplatten, SSD, Raid
Wie Festplatte von altem Notebook sicher löschen
gelöst Frage von NilsholgerssonFestplatten, SSD, Raid12 Kommentare

Hallo, habe ein altes P3 Celeron 800 Notebook, dessen Festplatte ich sicher löschen möchte. Habe von der Ultimate Boot ...

Router & Routing
VPN Router hinter Glasfaser Router des ISP
gelöst Frage von TenerifeITRouter & Routing10 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe bisher noch keine VPN Router eingerichtet und nun von einem Kunden 2 TP-Link TL-R600VPN Router ...

Microsoft
USB-Ports sperren mit Software
Frage von trabajadorMicrosoft10 Kommentare

Hallo, gesucht wird eine Software, welche alle USB-Ports sperrt bis auf für Maus, Tastatur und einem Admin-USB-Stick. Verwendet wird ...