loki.81
Goto Top

Mailserversoftware gesucht

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Mailserversoftware.
Aktuell nutzen wir den IceWarp Mailserver, dessen preispolitik aber langsam völlig den Rahmen sprengt. Daher schauen wir uns momentan nach Alternativen um.

Hat jemand vorschläge, welche Software man sonst nutzen kann?

Aktuell verwalten wir ca. 50 Domänen und 200 Benutzer.

Er sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

- Windowsbasiert
- Unterstützt SMTP, POP3, IMAP
- Mailarchivierung (optional)
- DKIM
- Clusterfähig
- Umfangreiche SMTP Logauswertung und -filterung

Verwaltung mehrere Domänen
- Eigene Domänenadministratoren
- Individuelle Limiteinstellungen pro Domäne
- Postfächer, Aliase, CatchAll
- Abruf externer POP3 Konten
- Mail Relay zu anderen Mailservern

WebMail System

Integrierten SPAM / Virenschutz
- Automatische Spam Reports an Domänenadministrator
- Individuelle / Domänenbezogene Black- Whitelist

Ich bin für jeden Tip dankbar.

Beste Grüße
Dennis

Content-Key: 667067

Url: https://administrator.de/contentid/667067

Printed on: June 13, 2024 at 01:06 o'clock

Member: Looser27
Looser27 May 25, 2021 at 15:38:34 (UTC)
Goto Top
Moin,

der Kerio Connect sollte das können.

Gruß Loose
Member: SearchBox
SearchBox May 25, 2021 at 16:00:07 (UTC)
Goto Top
Hallo, was spricht den gegen Exchange?

DavidHerg
Member: Loki.81
Loki.81 May 25, 2021 at 16:03:33 (UTC)
Goto Top
Danke. Den hatte ich mir grob angeschaut, da hat mich aber auch der Preis abgeschreckt. Knapp 30€ / User / Jahr ist schon sehr knackig.

Wenn der Server bis 2.000€ / Jahr kostet ist das noch im Rahmen, aber bei Kerio würden wir da bei 6k liegen!
Member: Loki.81
Loki.81 May 25, 2021 at 16:06:20 (UTC)
Goto Top
Der liegt preislich und von der Komplexität einfach too much für unseren Anwendungszweck. In den meisten Fällen dient dieser Server nur als vorgelagerter Mailserver, an den mehrere Exchange Server angebunden sind. Enduser kommunizieren nur vereinzelt damit.
Mitglied: 148121
148121 May 25, 2021 updated at 16:24:23 (UTC)
Goto Top
- Windowsbasiert
Gibt es dafür einen guten Grund? Wieso keine postfix Instanz? Das ist mit so ziemlich allem denkbaren erweiterbar und nicht so anfällig wie Windosen face-wink.

Gruß w.
Member: radiogugu
radiogugu May 25, 2021 at 16:18:07 (UTC)
Goto Top
Hallo.

Muss es denn dann ein Mailserver sein oder sucht ihr eventuell eher nach einem Mail Gateway á la Proxmox, Barracuda, MailStore etc.?

Was heißt denn, dass Enduser nur vereinzelt damit in Kontakt treten? Soll das auch ein Failover für die anderen Mailserver sein oder dümpelt der einfach nur in der Gegend herum?

Wenn doch schon Exchange in Verwendung ist, warum nicht dabei bleiben?

Gruß
Marc
Member: aqui
aqui May 25, 2021 at 16:37:04 (UTC)
Goto Top
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 25, 2021 updated at 18:45:38 (UTC)
Goto Top
Moin,

Ich würde da einfach einen Debian mit postfix aufsetzen.

"Kost nix" an Lizenzgebühren und Recht einfach verwaltet werden.

lks

Nachtrag: den ISPConfig hatte ich vergessen zu erwähnen, aber it-fraggle hat das ja dann gemacht.
Member: it-fraggle
it-fraggle May 25, 2021 at 17:50:33 (UTC)
Goto Top
Lass dir ein Debian mit ISPConfig aufsetzen. Wenn es sauber ist, dann brauchst du keinen Handstand, um das Ding zu administrieren. Die Sicherheitsupdates im Auge halten und ein "apt update && apt upgrade" bzw. ein "ispconfig_update.sh" kriegst du schon hin. Für den Fehlerfall die Wartung mit dem externen Dienstleister vereinbaren, der dir dsa Ding aufgesetzt hat. Ein Postfix kann viel mehr als irgendwelche Windowsdosen und macht viel weniger Probleme.
Member: bastian23
bastian23 May 25, 2021 at 19:03:27 (UTC)
Goto Top
Mailcow
Member: StefanKittel
StefanKittel May 25, 2021 at 19:51:08 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ein Ubuntu LTS mit Plesk kann schon recht viel, ist einfach zu bedienen und günstig.
Erweiterungen für SMTP kann man selber hinzubasteln.

Stefan
Member: Loki.81
Loki.81 May 26, 2021 at 05:30:56 (UTC)
Goto Top
Im Prinzip ist es nur ein Mail Gateway. Dahinter sitzen aber unterschiedliche Systeme. Mal ein größeres mit Exchange, an den wir die Mails nur per static Routing weiterleiten (in diesem Fall machen wir nur AntiSpam, AntiVirus und Failover) - in manchen Fällen greifen die Nutzer aber auch per IMAP auf die Postfächer zu.
Member: Loki.81
Loki.81 May 26, 2021 at 05:33:31 (UTC)
Goto Top
Zitat von @it-fraggle:

Lass dir ein Debian mit ISPConfig aufsetzen. Wenn es sauber ist, dann brauchst du keinen Handstand, um das Ding zu administrieren. Die Sicherheitsupdates im Auge halten und ein "apt update && apt upgrade" bzw. ein "ispconfig_update.sh" kriegst du schon hin. Für den Fehlerfall die Wartung mit dem externen Dienstleister vereinbaren, der dir dsa Ding aufgesetzt hat.

Ich werde es mir mal anschauen, aber da meine Linuxkenntnisse nahezu 0 gehen scheue ich mich etwas davor... und auf externe Dienstleister verlassen ist auch immer schwierig.
Member: radiogugu
radiogugu May 26, 2021 updated at 11:10:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Loki.81:
Im Prinzip ist es nur ein Mail Gateway. Dahinter sitzen aber unterschiedliche Systeme. Mal ein größeres mit Exchange, an den wir die Mails nur per static Routing weiterleiten (in diesem Fall machen wir nur AntiSpam, AntiVirus und Failover) - in manchen Fällen greifen die Nutzer aber auch per IMAP auf die Postfächer zu.

Da würde sich eher anbieten, dass du ein Proxmox Mailgateway einrichtest (Basis Subscription 139 € / Jahr) und eine weitere kleine Postfix Kiste für den rudimentären E-Mail Teil.

Da kannst du dann beliebig viele Domänen und E-Mail Server dahinter ansprechen. Egal ob lokal im Netz oder via MX Record.

Gruß
Marc
Member: DerPhil
DerPhil May 26, 2021 at 16:39:55 (UTC)
Goto Top
Wir nutzen ebenfalls Hmail für 30 User auf Basis PostGreSQL.
Sehr einfache Konfiguration, übersichtliches Konfigpanel, robuste Schnittstelle zum externen Virusscanner und simples Backup sprechen für das Produkt.
Webinterface ist optional.
Einzig die granulierte Rechteverwaltung könnte nicht ausreichend sein. Da wir das nicht nutzen, kann ich es aber nicht exakt beurteilen.
Member: Globetrotter
Globetrotter May 27, 2021 at 12:30:30 (UTC)
Goto Top
Hi..
Schon mal SmarterMail von smartertools.com angeschaut ?

Gruss Globe!
Member: DerPhil
DerPhil May 27, 2021 at 12:51:48 (UTC)
Goto Top
Danke, klasse Tipp.
Liest sich erstmal interessant und das Pricing klingt vernünftig. Aktuell vermissen wir nichts beim HMail Server (Groupware läuft separat), aber für ein Neuprojekt wird das ein Kandidat für mich.
Member: aqui
aqui May 27, 2021 at 13:35:08 (UTC)
Goto Top
aber da meine Linuxkenntnisse nahezu 0 gehen scheue ich mich etwas davor
Das kann man ja mit einem kleinen 15 Euro Raspberry Pi Zero schnell ändern und erweitert deinen geknechteten Winblows Horizont ! face-wink
Sogar darauf bekommst du einen Top Mailserver zum Laufen:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2013-17-Raspberry-Pi-als-privater-LAMP-u ...

Das rennt dann so natürlich auch auf etwas potenterer Hardware !