Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Mit Win2003 Server und Freeware Software einen Cluster "bauen"

Mitglied: Carbroegen
Hi

Ich habe derzeit auf der Arbeit/Praktikum das Projekt einen Server aufzubauen und Virutell einen Cluster zu Simulieren.

So, nun würde es mich Interessieren wie ich per Netzwerk und Freewaresoftware Codierungen von Musik und Video oder Speicherverwaltung Clustern kann.

Gerade in der Speicherverwaltung per Netzwerk (also per Twisted Pairkabel und 1mbit Datenleitung zusammengeschlossene Rechner) kann ich mir einen guten Geschwindigkeitszuwachs vorstellen.
Also nochmal zur erklärung: Ich habe einen Rechner, dieser hat nur eine Boot Festplatte Intus. Dann einen zweiten, mit via raid 1 zusammengeschalteten Festplatten (4). Beide haben Dual PIII Boards mit jeweils ener gesamt CPU leistung von 4000mhz.
Gibt es einen Geschwindigkeitszuwachs und ist das möglich?

Ich danke für Antwort,

Marc Graf

Content-Key: 2333

Url: https://administrator.de/contentid/2333

Ausgedruckt am: 28.09.2021 um 03:09 Uhr

Mitglied: linkit
linkit 04.09.2004 um 09:43:53 Uhr
Goto Top
Clustersoftware ist, sofern du nciht die Standardvariante von Server hast, als Boardmittel dabei.

Beim Clustern sollten die Rechner möglichst indentisch sein.

Geschwindigkeitszuwachs hast du vorallem beim lesevorgang, was auch wichtig ist. Der Schreibzugriff, kann ähnlich wie bei Raid 1 sogar unter ein normales System fallen, da die Daten synchronisiert werden.
Mitglied: Carbroegen
Carbroegen 04.09.2004 um 12:04:03 Uhr
Goto Top
hm ok.
Mit Win2k3 hab ich mich noch nich sooo auseinander gesetzt, erst jetzt in der Arbeit.

Wie geht das dann? Und was kann ich damit machen, hab ich dann Theoretisch 4 CPUs und, sagen wir mal pro CPU 2000mhz, eine gesamtleistung von 8000mhz? Und wie sieht das mit dem Speicher aus!?

Wäre um hilfe dankbar
Mitglied: linkit
linkit 04.09.2004 um 14:01:21 Uhr
Goto Top
Nein, so wie du auch nicht von einem 1 Ghz Prozessor zu 2 Ghz 100% Steigerung hast.


Erstmal kommt das auf die zugrundeliegende Hardware drauf an, Festplattensubsystem (hier spielt SCSI seine Stärken aus) Speicher, dann vorallem das Board usw.


Es kann unter Umständen und gewissen Konstellationen sogar sein, daß das Cluster System langsamer läuft, als alleinstehender Server, es kann sein, daß du nur etwas mehr Performance bekommst, das hängt von vielen Faktoren ab.
Mitglied: Carbroegen
Carbroegen 04.09.2004 um 15:53:53 Uhr
Goto Top
Hm ja... ich würde zwei Dual Intel PIII nehmen. Wie geht das Cluster dann? Über 100mbit Netzwerkleitung oder wie!? Oder LPT oder Com Port? Wie bau ich das auf und kann ich dann auch Videokodierung oder so Clustern? Bzw auf einem Rechner ausführen und beide Rechner bearbeiten das dann oder wie?!
Mitglied: linkit
linkit 04.09.2004 um 17:42:38 Uhr
Goto Top
Normalerweise über Netzwerkkarten bzw. es gibt Systeme, da wird das über ein Breitbandkabel gelöst, das sind aber Speziallösungen.

Darüberhinaus ist auch wichtig, ob die Systeme gebündelt oder repliziert werden. Bei einer Bündelung arbeitet das System wie ein Rechner danach, es ist eine Einheit. Bei der Replizierung als Cluster wird im Prinzip nur der Inhalt abgeglichen, damit das System bei einem Ausfall der beiden Rechner weiterläuft.

Nach außen und gegenüber dem netz ist es immer ein REchner.

Theoritisch kann man zwei Arbeiten parallel ausführen, das sind dann ganz normale Threads, da das System wie eine Einheit funktioniert. Du kannst aber nicht, außer bei spezieller Software wie SQL Server, wo du Anzahl der Prozessoren und RAM verwalten kannst, sagen, du mach diesen und du mach das andere.
Wie gesagt hängt da viel von der Software ab, ich weiß nicht ob professionelle Software Rendersoftware, die in Filmstudios eingesetzt wird wie Maya, solche Funktionen besitzen.


WIe das genau geht ist hier in wenigen Sätzen nicht so einfach zu beschreiben, das geht tief in die Servermaterie rein. Ich kann dir hier nur sagen, wie es prinzipiell geht.
Das wie, wenn du frägst, wie backt man einen Kuchen, am Schluß ist es immer ein süßliche Gebäck, aber es gibt tausend ARten das zu machen, verschiedene Zubreitungsmethoden, (sogar mittlerweilen einen, den man im Kühlschrank backt :-) face-smile ) und so ist es mit dem Clustering oder anderen Servertechniken wie DNS etc... auch. Da hängt viel von den Gegebenheiten ab.
Step bei Step funktioniert so nicht.

Du solltest dich hier erstmal prinzipiell in die Materie einlesen mit Fachbüchern, damit du die Materie verstehst:

Meiner Meinung nach das beste Buch in diesem Bereich, allerdings auf Englisch, aber das ist ja in dieser Branche sowieso Voraussetzung, daß man die beherrscht:

Ein gutes Buch ist Windows 2000 and Windows 2003 Server Clustering and Load Balancing
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/0072226226/qid=1094312338/ref=sr_ ...

oder

nicht so gut, aber viele Grundlagen: Cluster Computing

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3540422994/qid=1094312418/sr=2-1/ ...
Mitglied: Carbroegen
Carbroegen 04.09.2004 um 19:00:43 Uhr
Goto Top
Im Prinzip möchte ich ja Filme Konvertieren bzw Rendern, CDs Konvertieren und ein Storage System aufbauen.

Im Prinzip ist ds eine selbstgemachte Hausaufgabe. Will mir das daheim aufbauen - um das erlenrnte anzuwenden :) face-smile
Will das auch aufschreiben :D Vielleicht Hilfts mir ma bei der Job suche ... naja ist halt ein kleines Interesse von mir: Server

Ich werde mir mal die Bücher zulegen, bzw das erstere. Dann halt Gebraucht für "nur" 30?... hoffentlich geben mama und papa was dazu :D :D

Postet aber ruhig weiter :) face-smile



Noch eine Frage: Reichen 100mbit Netzwerk oder soll ich mir die zwei Cluster Rechner mit Gigabit zusammenstöpseln und ans Netzwerk anbinden (mit nem switch ..) hoffe das muss nicht sein wird sonst sehr sher teuer.
Mitglied: linkit
linkit 05.09.2004 um 01:11:05 Uhr
Goto Top
Im Prinzip brauchst du für deine Aufgabe nicht unbedingt Cluster. Es reichen aber (vorallem weil es sich ja um einen Test handelt) absolut 100 Mbit Karten. Selbst größere Firmen, die wir betreuen und mit Cluster arbeiten, stellen jetzt erst nach und nach auf Gigabit um, weil es sich jetzt beginnt zur rechnen.
Mitglied: Carbroegen
Carbroegen 05.09.2004 um 11:28:13 Uhr
Goto Top
ahja ok danke :) face-smile
Mitglied: jhertzig
jhertzig 07.09.2004 um 23:12:05 Uhr
Goto Top
Hallo!

Also ich verwalte seit fast einem Jahr ein W2003-Advanced Server Cluster und kann dir nur folgende Tips geben:

1. Das Cluster benötigt einen Heartbeat - am besten über eine separates Netz. Hierüber kommunizieren die Clusterrechner direkt miteinander. Geht theoretisch auch über das normale LAN oder eine andere Verbindung, sollte jedoch separat und ohne Behinderungen laufen, da ansonsten das Cluster ein Failback (Cluster denkt ein Rechner ist down und verteilt Funktionen ggf. auf andere - soweit möglich und eingerichtet) durchführen könnte, wenn ein Rechner nicht rechtzeitig reagieren könnte wegen z.b. LAN-Problemen oder hohem Traffic.

2. Zusätzlich ein Quorum, auf welches jeder Clusterserver direkt zugreifen kann. (z.B. eigenes Laufwerk in einer MSA oder einer anderen Netzressource (!!!!!). Kein lokales Laufwerk, da dieses beim Ausfall des bereitstellenden Rechners das ganze Cluster lahmlegen würde!!!)

3. Du mußt entscheiden, ob dein Cluster für eine Anwendung active/active oder besser active/passive laufen soll. Bei einem Dateizugriff (wenn also nicht z.B. auf einer Datenbank gearbeitet wird) kann eine Datei gesperrt sein und das ganze System ausbremsen. Somit empfiehlt sich u.U. a/p. wenn jeder Rechner nur zum Test eine andere Aufgabe wie der andere Rechner ausführen soll, kann man die Aufgaben auf wiederum direkt den Rechnern zuordnen. Dann bräuchte man aber auch kein Cluster.

Somit hängt es vorrangig von der Art der Applikation ab, was du tun solltest.

Hoffe dir geholfen zu haben.
Mitglied: Carbroegen
Carbroegen 08.09.2004 um 07:18:03 Uhr
Goto Top
also im prinip kann ich beide rechner auch mit gedrehtem kabel aneinander hängen, müsste auch funktionieren, und dann nur einen ans andere lan.

Dann is die zuordnung dank DNS und IP einfacher :) face-smile. Und wie ist das mit den laufwerken!? Die würden beide n CD-Rom bzw einer einen DVD BRenner bekommen...
Mitglied: jhertzig
jhertzig 08.09.2004 um 11:01:17 Uhr
Goto Top
CD-ROM o.ä. ist an sich gleich wie bei jedem anderen Rechner...
Mitglied: Carbroegen
Carbroegen 08.09.2004 um 11:11:24 Uhr
Goto Top
Ich meinte den punkt 2.

Habe eben erst gerallt was gemeint ist. Ein Netzlaufwerk.

ja also wenn ich das machen sollte - nachdem mein eigener Rechner geupdatet wurde - dann werde ich in Rechner eins zwei KArten reinstecken: eine 10/100er für das Lokale Netzwerk und eine Gigabit Karte für die Verbindung der Clusterteile


Ich hab eben auf dem weg in die Systemverwaltung bei Win2k3S "Cluster Administrator" gesehen, ich nehme an dort definiere ich die Cluster. Die Domäne ist gleich der 255.255.255.0.1? Also bei meinem Netzwerk ist die Standart - wie bei jedem anderen auch. Hier auf der Arbeit haben wir mehr Domänen - klar.

Also im prinzip dürfte das so funktinieren?
Mitglied: jhertzig
jhertzig 08.09.2004 um 18:34:18 Uhr
Goto Top
Also ich würde es einfach ausprobieren...

Ich habe unseren Rechnern entsprechend andere IP-Kreise gegeben (127.0.0.2 und den anderen 127.0.0.3), damit ich das über zwei Karten sauber trennen kann.

Ansonsten ist das kein Problem. Ich denke nur, dass als Heartbeat die langsamere Verbindung voll ausreicht, da es sich im Endeffekt nur um ein paar Byte handelt die im Millisekundentakt ausgetauscht werden.
Mitglied: Carbroegen
Carbroegen 08.09.2004 um 19:47:01 Uhr
Goto Top
hm ja wenn ich dann zwei gleiche rechner hab :) face-smile
Mitglied: Carbroegen
Carbroegen 08.09.2004 um 19:47:02 Uhr
Goto Top
hm ja wenn ich dann zwei gleiche rechner hab :) face-smile
Heiß diskutierte Beiträge
info
Bundeswehr lässt Retro Funkgeräte für 600 Millionen Euro produzierenhacktorVor 1 TagInformationHardware13 Kommentare

Dachte zuerst das ist ein verspäteter Aprilscherz Die saufen da offensichtlich zu viel Club-Cola au banan. ...

question
Neue Verschlüsselung TLS 1.3eberhartIIVor 1 TagFrageDrucker und Scanner17 Kommentare

Hallo, es geht um eine Verschlüsselung, die die Telekom seit 02. September 2021 einsetzt. Ab diesem Datum müssen die E-Mails mit dem Schlüssel TLS 1.3 ...

question
Zentrales Nutzermanagement Windows ServerDeltaDragonVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, Ich suche hier heute Euren Rat zum Thema Nutzermanagement auf einem Windows-V-Server Kenntnisse Ich bin zwar seit zehn Jahren Softwareentwickler (Java), habe jedoch ...

general
Frage an die IT-Administratoren in UnternehmenFuchor2020Vor 16 StundenAllgemeinOff Topic12 Kommentare

Hallo Leute, freue mich hier im Forum dabei sein zu dürfen. Da ich noch relativ neu in der IT Branche bin, befasse ich mich aktuell ...

question
Partition reparieren, oder löschen ?Hermann73Vor 1 TagFrageWindows 107 Kommentare

Vielleicht ist das für manche eine dumme Frage. Kann man eine defekte Partition löschen? Ich habe das Problem, dass ich auf die Partition "E" durch ...

question
BIOS-Passwort beim Neustart umgehenFreeBSDVor 12 StundenFrageEntwicklung11 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin gerade auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem und zwar haben wir in der Firma mehrere Notebooks im Einsatz ...

question
Keine Internet mit IPv6 in den VLANs (FritzBox auf SG350) gelöst derBenVor 1 TagFrageRouter & Routing9 Kommentare

Hallo zusammen, ich brauch bitte eure Hilfe im Bezug auf VLAN und IPv6. Problem: Keine Internetverbindung mit IPv6 in den VLAN´s Netzwerkaufbau: Internet (VodafoneCable + ...

question
Merkwürdige Meldung im iPhone Safari BrowsermartenkVor 13 StundenFrageiOS8 Kommentare

Hallo Gemeinschaft ich bekomme seit kurzem dieses Bild in Safari: Was bedeutet es? ...