Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

MS SQL Server - Sicherung von MDF-Dateien

Mitglied: Maze13

MDF-Sicherung ohne Log-Datei sinnvoll?

Hallo zusammen,

mal so ne Frage in die Runde:

mir ist aufgefallen, dass wir bei unseren nächtlichen Sicherungsläufen (Band) nicht nur die bak-Dateien sichern, die über die Wartung des SQL Servers erstellt werden, sondern auch die DB-Dateien (MDF), aber ohne Tx-Logs (LDF). Macht das überhaupt Sinn oder reicht es aus Eurer Sicht aus, nur die BAK-Dateien zu sichern? Es sieht für mich ein wenig "doppelt gemoppelt" aus, mal abgesehen davon, dass ich eine MDF ohne LDF gar nicht zur Wiederherstellung verwenden kann oder doch?? Wenn ja, kann ich das auch über die GUI/Enterprise Manager oder nur per TSQL? Durch das Weglassen der MDFs in unserer Bandsicherung könnten wir dadurch eine Menge Speicherplatz sparen.

Was meint Ihr dazu bzw. wie sieht Eurer Backup/Restore-Szenario aus? Danke für Eure Meinung!

Viele Grüße, Maze

Content-Key: 68060

Url: https://administrator.de/contentid/68060

Ausgedruckt am: 30.11.2021 um 06:11 Uhr

Mitglied: AndreasHoster
AndreasHoster 06.09.2007 um 13:50:35 Uhr
Goto Top
Normalerweise hat der SQL Server die MDF Dateien im exklusiven Zugriff, bei uns können deswegen die MDF gar nicht gesichert werden.
Außerdem: Wir haben z.T. mehr als eine MDF/NDF Datei pro Datenbank da kann bei einer Sicherung der Dateien ja gar keine Konsistenz der Datenbank sichergestellt werden.

Wir sichern die Datenbank Online (also über TSQL Backup Database) und dann noch das Transaktionsprotokoll mit TSQL Backup Log.
Die dabei erzeugten Dateien werden dann über die Filesicherung des Servers auf Band gesichert.

Wenn Du eine Point in Time Recovery machen willst, musst Du eh auf den Sicherungen des SQL Servers aufsetzen, direkt mit den MDF Dateien kommst Du da nicht weit.
-> Also die MDF nicht sichern. Und falls Du die sichern willst (als letzten Rettungsacker) vorher den SQL Server beenden.
Mitglied: VoSp
VoSp 06.09.2007 um 14:03:35 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich kenne den "Leasy SQL" Server zwar nicht kann aber beschrieben wie wir unsere MSSQL Server sichern, oder welche Möglichkeiten es gibt.

1. SQL Server herunterfahren, per File Backup die Datenbanken abziehen, SQL Server wiedere starten. Nachchteil ist hier natürlich das der Server währen des Backups nicht läuft.
2. internes Backup Tool des SQL Servers nutzen und die Dumps/Backups ins Filesystem schreiben, dort per File Backup abholen und sichern. Hat den Nachteil das der Doppelte Platz auf den Storage Systemen vorhanden sein muss. Wenn der Server abschmiert ist auch die letzte Sicherunge wech.
3. Backup Software mit entsprechenden Agents benutzen. Hier online Sicherungen der Datenbanken und periodische Sicherungen der Logs machen.

Wir nutzen die letzte Möglichkeit, hat den Vorteil das kein Plattenplatz verschwendet wird, was bei grossen Datenbanken und schnellem Storage schon ins Geld gehen kann. Ausserdem liegen die Daten relativ sicher auf den Bändern. Wir können Point in Time recoverys usw. machen.

Nochmal zu deinder Frage mit mdf und ldf. Mir ist kein Datenbanksystem bekannt bei dem Du einfach nur mit der Datenbankdatei ein Recovery der Datenbank machen kannst. Du brauchst immer die passenden Logfiles dazu. Die mdf und ldf kannst Du also getrost aus dem Backup nehmen, die Chancen sind gross das die Datenbankdatei zum backup zeitpunkt geöffnet war uns somit nicht konsistent auf dem Tape gelandet ist.

Du solltest sowieso mal ins Auge fassen einen recovery Test des Servers zu machen, dann weisst Du mit Sicherheit ob deine Strategie funktioniert. Ausserdem kannst Du dann schon mal einen Plan entwickeln, im Erstfall willst Du ja nicht "Jugend forscht" spielen.

Beim MSSQL Server ist z.B. ohne Master Datenbank nichts zu machen. Wenn Du nun den Windows Server per Desaster Recovery wiederholst, hast Du ja noch keinen Master Datenbank. Diese kann den mit dem recreate Master Tool, erzeugt werden. Erst dann lassen sich die SQL Services starten um eine restore aller Datenabnks (inkl. master) zu fahren. Das sind aber alles Dinge die nur bei einem Test hochkommen.

Bis dann

VoSp
Mitglied: Maze13
Maze13 06.09.2007 um 14:38:11 Uhr
Goto Top
Hi Andreas,

vielen Dank für Deinen Beitrag!

Normalerweise hat der SQL Server die MDF
Dateien im exklusiven Zugriff, bei uns
können deswegen die MDF gar nicht
gesichert werden.

Stimmt eigentlich ... Aufgrund Deines Beitrags habe ich gerade erstmal nachgeschaut, ob die MDFs wirklich mitgesichert werden. Und sie werden es tatsächlich nicht bzw. sind auf dem Band nicht vorhanden. Komisch, aber unsere Bandsicherung meckert nicht. Muss ich mal klären.

Außerdem: Wir haben z.T. mehr als eine
MDF/NDF Datei pro Datenbank da kann bei einer
Sicherung der Dateien ja gar keine Konsistenz
der Datenbank sichergestellt werden.

Wir sichern die Datenbank Online (also
über TSQL Backup Database) und dann noch
das Transaktionsprotokoll mit TSQL Backup
Log.
Die dabei erzeugten Dateien werden dann
über die Filesicherung des Servers auf
Band gesichert.


Bei uns genauso, halt eben nur per Software und nicht als Skript. Die Software arbeitet aber
mit denselben SQL-Befehlen.

Wenn Du eine Point in Time Recovery machen
willst, musst Du eh auf den Sicherungen des
SQL Servers aufsetzen, direkt mit den MDF
Dateien kommst Du da nicht weit.
-> Also die MDF nicht sichern. Und falls
Du die sichern willst (als letzten
Rettungsacker) vorher den SQL Server beenden.

Da gibt es doch irgendsoeinen Befehl "Restore db ... with move ..." und dann kann man die alten MDF-Dateien und die LDF-Datei in eine neu angelegt DB zurücksichern glaube ich. Das müsste dann ja auch eigentlich über die GUI möglich sein, gell! Bin bei TSQL nicht so sicher im Thema. Die Frage wäre jetzt, ob die LDF ggf. automatisch neu erstellt wird, wenn ich bspw. nur die MDFs zur Verfügung habe. Wenn ich den Server vorher runtergefahren habe, müssten doch eigentlich keine Tx mehr im Log sein, die noch nicht in der DB sind, oder?

Viele Grüße, Maze
Mitglied: Maze13
Maze13 06.09.2007 um 14:50:38 Uhr
Goto Top
Hi VoSp,

vielen Dank für Deine ausführlichen und treffenden Hinweise.

Jupp, 3. machen wir auch (& zum Teil auch 2. wie in der anderen Antwort zu Andreas' Beitrag beschrieben) noch. Dass heisst wir sichern online und die vom SQL-Server erstellten BAK-Dateien - eben auf Band.

Das mit dem Recovery-Test ist ein guter Hinweis. Dazu müsste man mal ne anständige Testumgebung aufsetzen, aber das ist eben so ein Problem in unserer kleinen Infrastruktur ...

PS: der "Leasy-Server" ist ein MS SQL 2000er. Läuft halt die "Leasy-DB" drauf. Sorry. ;-) face-wink

Viele Grüße, Maze
Heiß diskutierte Beiträge
question
Adminpasswort löschenaleks08Vor 1 TagFrageWindows 79 Kommentare

Bei einem Kollegen hat jemand den Rechner eingerichtet und dabei ein Adminpasswort vergeben. Das Adminpasswort kennt er aber nicht und der Einrichter ist nicht mehr ...

question
Ethernet-LAN und DSL über Telefonkabel gelöst 150103Vor 1 TagFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo Administrator-Forum, ich habe hier ein ungewöhnliches Szenario, dass ich euch gerne näher bringen würde. Auf einem Grundstück gibt 2 Häuser (H1 und H2). Im ...

question
Medienwandler für Glasfaser gelöst Reamer76Vor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Guten Tag liebe Admins, ich bräuchte mal Eure Hilfe für die Anschaffung eines Medienwandlers. Wir werden nächsten Monat freigeschaltet, Anbieter ist Wemacom. Ich habe die ...

question
AD Server von 2012 R2 auf Server 2019 R2 hochgesetzt. Domänenlevel noch 2012 Aber nun geht kein LDAPS . LDAP geht gelöst itititVor 20 StundenFrageWindows Server13 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben die Server 2012 R2 mit Server 2019 R2 ersetzt. Neue Server kein Inplace. Die neuen DCs haben IP und Name gleich ...

question
"Nicht identifiziertes Netzwerk" bei VPN VerbindungKatachi29Vor 1 TagFrageDSL, VDSL5 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass, wenn ich mich daheim bei meinem Sophos SSL VPN Client anmelde, immer die Meldung: "Nicht ...

question
Euro Zeichen geht nicht mehrGwaihirVor 17 StundenFrageWindows 1013 Kommentare

Hallo zusammen, bei einem User geht das Euro-Zeichen nicht mehr. Er kann es nur noch über Copy&Paste aus der Zeichentabelle einfügen. Auch STRG+ALT+E klappt nicht. ...

question
Dauernd gesperrter User in der ADChristianIT2021Vor 23 StundenFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe ein riesen Problem ich habe einen User der wird immer wieder gesperrt. Über die Eventlgs habe ich schon herausgefunden aus welcher ...

question
RDS 2019 - Excel2019 öffnet Dateien sehr langsam gelöst pr3adusVor 19 StundenFrageWindows Server15 Kommentare

Guten Tag, ich habe ein Problem bei einem meiner Kunden: seit kurzem verwendet der Kunde meine RDS-Farm. Hier haben wir 2 RDS-Hosts und ein RDS-GW ...