roflcopterrc359
Goto Top

Netzlaufwerke auf Windows Server 2008 R2 einrichten?

Hallo,

ich habe folgende Ausgangssituation:

Bei uns im Haus gibt es 14 Rechner. 4 Rechner gehören zu Stockwerk 1, 7 Rechner zu Stockwerk 2 und 3 Rechner gehören zu Stockwerk 3.

Ich arbeite mit dem Windows Server 2008 R2, habe schon einen Domain-Controller eingerichtet, alle Benutzerkonten angelegt und den entsprechenden Stockwerken zugewiesen (jeder kann sich mit seinem Benutzerkonto auf jedem Rechner anmelden).
Ich möchte erreichen, dass, wenn man sich einloggt, automatisch sein eigenes Laufwerk zugewiesen bekommt, auf das sonst kein anderer Zugriff hat. Außerdem soll es ein "Stockwerk"-Laufwerk geben, auf das nur die Benutzer des entsprechenden Stockwerks Zugriff haben und noch zusätzlich ein Laufwerk, auf das alle Bewohner des Hauses Zugriff haben. Nur leider reichen meine Kenntnisse nicht, um das so einzurichten.

Deswegen würde ich gern wissen, wie genau ich das alles einrichten kann.

Falls noch weitere Informationen benötigt werden, fragt einfach nach.

Danke schonmal für Antworten. face-smile

Content-Key: 172931

Url: https://administrator.de/contentid/172931

Printed on: May 24, 2024 at 11:05 o'clock

Member: DerWoWusste
DerWoWusste Sep 11, 2011 at 17:06:54 (UTC)
Goto Top
Moin.

Da die Frage doch Basiswissen voraussetzt, bitte ich Dich, Dir dieses zuvor anzueignen.
Mach Dich schlau über die Begriffe Anmeldeskript und Startskript, sowie über den Befehl net use und das (Resource-Kit-) Tool ifmember.exe.
Das sollte die Frage dann auch gleich beantworten. Wenn Deine Fantasie dann noch Anstöße braucht, melde Dich.
Member: RoflCopterRC359
RoflCopterRC359 Sep 11, 2011 at 17:29:19 (UTC)
Goto Top
Ich hatte eigentlich gedacht, das ohne Anmeldescript zu lösen. Ist das denn nicht möglich?
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Sep 11, 2011 at 17:36:35 (UTC)
Goto Top
Geht auch ohne, dann musst Du Group policy Preferences nutzen, quasi ein Anmeldeskript zum Zusammenklicken.
Member: aqui
aqui Sep 11, 2011 at 18:40:02 (UTC)
Goto Top
Nur mal nebenbei: Wenns nur um einfaches Datei Sharing geht wärst du mit einem einfachen NAS System (QNAP, Synology etc.) besser bedient gewesen als mit einem stromfressenden Winblows Server. Von den Lizenzkosten und Stromverbrauchskosten mal ganz abgesehen.
In den User Settings eines NAS wär das mit 3 Mausklicks erledigt gewesen...
Member: Xaero1982
Xaero1982 Sep 11, 2011 at 20:20:51 (UTC)
Goto Top
Moin,

Nutzerlaufwerke richtest du im AD ein im jeweiligen Profil unter Konto (wenn ich mich gerade nicht irre) ... da gibst du ein Laufwerk und einen Pfad an.
Der Hauptpfad sollte bestehen. Die Berechtigungen für den einzelnen User werden dann automatisch gesetzt.

Den Gruppenordner:
Lege dir drei Sicherheitsgruppen im AD an. Dort packst du die jeweiligen Nutzer rein.
Dann erstellst du drei Ordner/Unterordner und passt die Berechtigungen an ... alles raus und nur die Sicherheitsgruppen + Administratoren rein.
Das machst du für die Freigabe und die Sicherheit.
Dann nimmst du dir die Gruppenrichtlinienverwaltung und machst unter benutzerkonfiguration die entsprechenden Einstellungen ... Laufwerkszuordnung nennt sich das ...

VG
Member: Sonnenscheinhasser
Sonnenscheinhasser Sep 11, 2011 at 21:53:43 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:

Lege dir drei Sicherheitsgruppen im AD an. Dort packst du die jeweiligen Nutzer rein.
Dann erstellst du drei Ordner/Unterordner und passt die Berechtigungen an ... alles raus und nur die Sicherheitsgruppen +
Administratoren rein.

Und dann noch access based enumeration einschalten.
Dann bekommen alle das gleich Etagenlaufwerk, in dem 3 Ordner für die 3 Etagen sind. Wenn die Berechtigungen korrekt gesetzt sind, sieht jeder nur den Ordner, den er mit seiner Gruppenmitgliedschaft sehen soll.

Schwarze Grüße,
Tom
Member: Xaero1982
Xaero1982 Sep 12, 2011 at 10:31:05 (UTC)
Goto Top
Hi,

"access based enumeration"
Kannte ich auch noch nicht - man lernt ja nie aus. Sehr praktisch! Thx face-smile

VG
Member: RoflCopterRC359
RoflCopterRC359 Sep 12, 2011 at 19:12:02 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe es nun hinbekommen. face-smile