Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Netzwerk daheim

Mitglied: FeldeMathi
Hi Leute,

ich habe einen verrueckten Vater der sich daheim ein Netzwerk einrichten will und ich solls machen. Ich hab auch bissl ahnung, aber fuer die grundarchitektur braeuchte ich hilfe.

er stellt sich das so vor: im keller ein Server mit riesen festplatte. 2 arbeitszimmer mit 2 laptops und einem desktop rechner. in der stube und im schlafzimmer fernseher, von denen man die filme die auf dem server gespeichert sind laden kann. sicher soll es auch sein.

Jemand ne idee wie man das am besten umsetzt ?

Content-Key: 7068

Url: https://administrator.de/contentid/7068

Ausgedruckt am: 05.12.2021 um 09:12 Uhr

Mitglied: BartSimpson
BartSimpson 18.02.2005 um 11:33:13 Uhr
Goto Top
man nehmem einen Linuxrechner als NAS und as RADIUS Server und dann das ganze per WLAN nach G. Wichtig, beim kauf von AP, das dieser WPA mir RADIUS kann. z.b der 3CRGPOE10075 OfficeConnect® Wireless 108 Mbps 11g PoE oder der 3CRWE725075 Wireless LAN Access Point 7250. Dann bekommt der Linux Rechner 2 Netzerkkarten eine für DSL und eine für den WLAN AP.
Bei den Karten kommt es je nachn OS an. Auf alle fälle müssen die Karten WPA können besser WPA mir AES.
Mitglied: FeldeMathi
FeldeMathi 18.02.2005 um 11:43:54 Uhr
Goto Top
das ist wirklich sehr hilfreich. gehts auch auf deutsch ?
Mitglied: BartSimpson
BartSimpson 18.02.2005 um 11:47:51 Uhr
Goto Top
ok. Der Linux Recher Identifiertziert die Rechner im WLAN per RADIUS. Und gleichzeitug dient er als NAS( er stellt eine grosse Platte zur verfügung wo die Daten landen) Desweiteren kümmert er sich sich um den Intelnet zugang.
Mitglied: meinereiner
meinereiner 18.02.2005 um 11:48:15 Uhr
Goto Top
Bei mir zu Hause schaut das so aus. Im Keller einen 2003 Server als DC, mit Radius, DHCP, etc. Der "Backbone" geht übers Treppenhaus nach oben und in jedem Stockwerk gibts einen Switch. Von dort aus wird auf die Zimmer verteilt. Videos schaue ich über das Showcenter von Pinnacle. Die passende Software dazu läuft auf dem Server im Keller.

Einen Laptop hab ich über einen Cisco AP angebunden der im ersten Stock steht. Damit kann ich hier drei Stockwerke abdecken. Bis zum Keller reicht es aber nicht mehr. Konfiguriert ist das Teil mit WPA und 802.1x

Ach ja, Internet über eine Cisco Pix, die auch im Keller steht.
Mitglied: 7719
7719 18.02.2005 um 11:54:22 Uhr
Goto Top
Nimm ein sehr langes Kabel (vom Keller zum Arbeitszimmer). Im Arbeitszimmer schließe das Kabel an einen W-LAN Router.
In dem Router ist normalerweise auch ein Switsch.
Also verkabelst du den Router mit dem Desktop.
Wenn das Schlafzimmer in der nähe ist reicht das W-Lan und du musst nur eine W-Lan karte im Schlafzimmer haben.
Wenn nicht:
Ein Kabel vom Router zum Schlafzimmer.

Die Sicherheit:
W-LAN Verbindungen immer verschlüsseln (WEP (wenn möglich: WEP mit WPA))
Den rest dürftest du selber schaffen.
Mitglied: FeldeMathi
FeldeMathi 18.02.2005 um 11:57:33 Uhr
Goto Top
OK, langsam wird es besser. Danke erstmal. Gibts es irgendwo Material wo man das alles genau nachlesen kann ?
MeinerEiner, hast du irgendeine Dokumentation zu deinem ? Das klingt sehr aehnlich !
Mitglied: BartSimpson
BartSimpson 18.02.2005 um 12:10:56 Uhr
Goto Top
Sorry , das ich mich immer so verzwickt ausdrücke. Aber manchmal fällt mir keine einfachere Beschreibung ein. Ich hatte noch vergessen zu erwählen, dasd man beider RADIUS sache sich vorher nch eine CA oder auch Zertifizierungstelle bauhe muss, umd die Rechner Zertifikate zu erstellen, mit dem sich die rechner ausweisen wenn sie ins wLAN wollen.
Mitglied: FeldeMathi
FeldeMathi 18.02.2005 um 12:14:01 Uhr
Goto Top
ok, um mal zu sagen wie das netz momentan aussieht. ich hab nen rechner (win XP prof). ausserdem nen laptop mit win xp home und einen mit win 2000.
wir haben schon 2 twisted pair kabel liegen vom keller ins erste stock. ausserdem haben wir nen t-online router, mit 4 ports fuer kabel und bis zu 64 anschluessen fuer wlan. beide laptops koennen auch schon ueber wlan ins netz.
kann ich das einbauen ? wie kann ich den Server einbinden (muss das linux sein ? hab ich kein plan davon) und die fernseher (muessen neu gekauft werden) ??
kompliziert....
Mitglied: meinereiner
meinereiner 18.02.2005 um 12:17:49 Uhr
Goto Top
die Doku ist in meinem Kopf. Ich habs ja selbst entworfen und ausser mir muss/will da keiner dran.

Aber vielleicht mal ein paar Grundgedanken die ich mir machen würde:
Wlan würde ich nur da nehmen wo es wirklich Sinn macht. Ich schätze mal dein Vater hat ein Haus und das du da mit einem Access Point auskommst glaube ich nicht. Kabel halte ich eh für die saubere Lösung. Ich habe die switches auf den Etagen genommen, da ich so immer nur ein Kabel von Stockwerk zu Stockwerk legen muss. Sollte mal irgendwo ein PC dazu kommen muss ich nur innerhalb des Stockwerkes ein Kabel ziehen und nicht gleich wieder vom Keller hoch.


Das sowas wie ein Server in den Keller soll ist ja klar. Die Frage wäre was für ein Betriebssystem. Da du das alles nachher am Hals hast, nimm das was du kannst. Bei mir ist es nunmal Windows. Dabei würde ich auf den Server auch dazu nutzen PCs etc zu verteilen. Du sparst dir an den Clients einfach arbeit und es bleibt hübsch übersichtlich.

Internet würde ich nie über einen PC machen. Nimm einen vernünftigen Router mit Firewall. Die Pix von Cisco ist eine sehr sichere Lösung. Nicht so einfach zu konfigurieren und auch nicht soo billig. Ich schätze mal bei Ebay bekommst du sie für 300? wenns gut läuft.

Das showcenter von Pinnacle habe ich genommen weil es einfach eine kleine hübsche Box ist die man auch ins Wohnzimmer stellen kann. Aber da gibt es eine Menge Alternativen.

Das Wlan sehe ich als Addon. Ist nett auch mal vom Bett aus zu surfen. Dabei muss man aber halt auf die Reichweiten achten. Ich glaube nicht das du in einem Haus alles mit einem AP gut abdecken kannst. Für die sichere Konfiguration brauch man auch ein bischen Know How und gute APs sind nicht soo billig. Meiner hier hat einen "Ladenpreis" von über 600 Euro..Bei e Bay bekommst du ihn für so 250-300 wenn du Glück hast.
Mitglied: meinereiner
meinereiner 18.02.2005 um 12:29:22 Uhr
Goto Top
beider RADIUS sache sich vorher nch eine CA
oder auch Zertifizierungstelle bauhe muss,
umd die Rechner Zertifikate zu erstellen,


Nö, man kann man muss aber nicht! 802.1x geht auch ohne Zertifikate!
Mitglied: meinereiner
meinereiner 18.02.2005 um 12:34:38 Uhr
Goto Top
kann ich das einbauen ? wie kann ich den
Server einbinden (muss das linux sein ? hab
den Server kannst du einfach an den Switch vom Router mit anklemmen.
Das Betriebssystem ist wurscht. Nimm das was du kannst.

ich kein plan davon) und die fernseher
(muessen neu gekauft werden) ??
kompliziert....
Bei der Lösung die ich im Kopf habe, nein. Das Showcenter kannst du anschliessen wie einen Videorecorder. bei einer anderen Lösung wird das aber auch so sein.
Mitglied: FeldeMathi
FeldeMathi 18.02.2005 um 12:59:05 Uhr
Goto Top
OK, also ich versuchs nochmal zu skizzieren.
Im Keller kommt das DSL an, also kommt das in den Router. An den Router schliesse ich dann den Server an, der auch in den Keller soll (ist ein Einfamilienhaus mit 3 etagen). Von dem Router geht ein Kabel zu einem router (mit wlan damit das wireless in der mitte vom haus ist) im Erdgeschoss und eins zu einem switch in der ersten etage.
and den router im erdgeschoss kommt dann die pinnacle showbox (geiles Teil !) und der fernseher. an den switch in der 1. etage schliesse ich den desktop rechner direkt an und soviele rechner wie ich will. die 2 laptops koennen dann ueber wlan ins netz. das klingt cool. richtig so wie ich es geschrieben habe ????
So, was sollte ich jetzt beim Kauf des Servers beachten ? Welchen koennte man da vorschlagen, ich will auf alle Faelle Windows nutzen. Was muss ich beachten um die anderen Rechner ordentlich ins Netz zu setzen ?!?!

Danke schonmal fuer die Hilfe !
Mitglied: BartSimpson
BartSimpson 18.02.2005 um 13:06:30 Uhr
Goto Top
Der Server sollte auf einem Raid 1 oder 5 system laufen. Und wen du windiw ssnutzte, dann lass die finger von den Softraidcontrollern.
Mitglied: meinereiner
meinereiner 18.02.2005 um 13:08:53 Uhr
Goto Top
hört sich gut an, wenn das Wlan weit genug reicht.

Für den Server würde ich ein aktuelles P4 System nehmen, mit ordentlich Speicher und grossen Platten. Die Platten würde ich doppelt auslegen und dann spiegeln. Betriebsystem Windows 2003 Server. Da kannst du die Spiefelung über die Software machen und sparst dir den Raid Controller. Ausserdem hast du damit alle Möglichkeiten offen.
Funktionieren würde es aber auch mit XP. Wenn du eine Domäne verwalten kannst ist der Server aber sicher der bessere und auch leichtere Weg.
Mitglied: FeldeMathi
FeldeMathi 18.02.2005 um 13:12:38 Uhr
Goto Top
ich versteh kein wort
Mitglied: FeldeMathi
FeldeMathi 18.02.2005 um 13:14:36 Uhr
Goto Top
platten spiegeln ??? wieso weshalb ?
was kostet windows server 2003 ?
Mitglied: BartSimpson
BartSimpson 18.02.2005 um 13:16:48 Uhr
Goto Top
Es geht Darum, das du beim Ausfall einer Platte nicht alle Daten verlierst. Deshabl sollen die daten und dein OS auf einem sogrenannten RAID System liegen. Damit beim Ausfall einer Platte erst mal nix passiert. Nur gibt es dabei auch Softcontroller. Das sind RAidkonteoller ohne intelligenz, wo die Software alles machen muss. Und mit diesen Conteoller haben hier um Forum schon so einige ihr blaues Wunder erlebt und teilweise totoalen Datemverlust erllitten. Deshalb solltes du nur ein "echten" Raidconteoller benutzten
Mitglied: FeldeMathi
FeldeMathi 18.02.2005 um 13:20:36 Uhr
Goto Top
Und wie mach ich das? ich stell mir jetzt nen rechner vor auf dem ich grade windows server aufgespielt hab, und dann?
Mitglied: BartSimpson
BartSimpson 18.02.2005 um 13:26:51 Uhr
Goto Top
Dann ist es zu spät. zursert den kontroller einbauen. Dann das so genatte Array "bauen". Und anschlißen dein Windows installieren. Währen der insttaltion muste du denn die Treiberdisktte einlegen wenn die meldung kommt F6 für SCSI/Raidcontroller. Wenn denn der Punkt kommt, wo du auswähöst wo windows installiert werden soll, taucht das Array als virtuelles Laufwerk aus. Dann instllierste windows ganz normal.
Mitglied: 11010
11010 19.03.2005 um 11:33:23 Uhr
Goto Top
Hei Leute,

ich hab euer Gespräch verfolgt;
man kann ein WLAN auch mit billigen Accesspoint und WLAN-Empfänger bauen und dann das ganze mit OpenVPN verschluesseln. Das ist absolut sicher und geht auf Windows und Linux.

Auf www.foobar-cpa.de gibt es eine wunderbar erklärte Anleitung.
Mitglied: FeldeMathi
FeldeMathi 27.03.2005 um 23:01:48 Uhr
Goto Top
So, ich hab jetzt folgendes zusammengeschustert.
ich hab mich für ein normales netzwerk ohne domain entschieden.
folgendes problem:

ich habe einen netgear dsl router ganz vorn am netz. das funktioniert auch mit allen rechner die daran hängen. außerdem hatte ich noch einen wlan dsl router t-dsl 154, der auch noch 4 kabelanschlüsse hat.den hab ich nun an den netgear router angeschlossen.
wenn ich nun irgendwelche rechner dort an den wlan router anschliesse, egal ob kabel oder wlan, dann geht das nicht.
beide router können dhcp.
wie muß ich das alles einstellen, damit das funktioniert ???
Kann mir einer helfen dabei ??
wenn noch weitere daten nötig sind, bitte fragen!!!
Mitglied: BartSimpson
BartSimpson 27.03.2005 um 23:10:22 Uhr
Goto Top
Haste bei den AP's MAC filter eingestellt?
Mitglied: FeldeMathi
FeldeMathi 27.03.2005 um 23:11:23 Uhr
Goto Top
waaaas ??? das klingt gut ! aber bitte nochmal erklären !
Mitglied: BartSimpson
BartSimpson 27.03.2005 um 23:44:14 Uhr
Goto Top
In den AP's kann MAC Filter setzen, das nur Netzwerkkarten zugrigen können, die dort eingertgen sind. Das ist szwar nicht besonder sicher.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Hausüberwachung Kameraingo1988Vor 1 TagFragePeripheriegeräte8 Kommentare

Hallo an alle, ich möchte ab sofort mein Haus mit Kameras überwachen lassen. Es sollen 4 Kameras außen am Haus angebracht werden. Ich möchte die ...

question
3 VLANs auf eine Dose. PC bekommt IP vom falschen NetzKostasVor 1 TagFrageNetzwerke6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe an einem Arbeitsplatz leider NUR eine Dose. Das VLAN=10 ist für die Drucker Das VLAN=20 ist für die PCs Das VLAN=30 ...

question
Hard- und SoftwarebeschaffungVigo16Vor 1 TagFrageHardware8 Kommentare

Hallo Zusammen, da ich kürzlich in einem gemeinnützige Verein als erster und alleiniger Inhouse Administrator angefangen habe und vorher nichts mit Hard- und Softwarebeschaffung am ...

general
Zur AdventszeitAnkhMorporkVor 1 TagAllgemeinHumor (lol)2 Kommentare

Wer es nicht kennt, sollte es kennen lernen (mMn): Viel Spaß, jede Diskussion überflüssig Ankh ...

question
Google-Konto: PW-Rücksetzung funktioniert nichtmrserious73Vor 18 StundenFrageE-Mail13 Kommentare

Hallo zusammen, habe hier gerade einen merkwürdigen Fall: Habe ein gmail-Konto, für das das Passwort nicht mehr bekannt ist. Da das Konto in Thunderbird gespeichert ...

question
Pfsense sinnvoll in Umgebung einbindendertowaVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo zusammen, ich grüble schon länger über eine saubere Möglichkeit zur Integration der pfsense, da ich mich damit auch gern mal beschäftigen möchte. Aktuell habe ...

question
Reicht eine Geforce GT1030 2GB 64bit für Photoshop Illustrator?isarc01Vor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore3 Kommentare

Hallo, ich habe derzeit eine Geforce GTX 550 TI. (192bit) 1,5GB. Leider startet Photoshop nicht mehr. (Grafikkartenspeicher zu gering) Deshalb möchte ich mir eine GT1030 ...

question
Startscript wird nicht ausgeführt gelöst tsunamiVor 1 TagFrageWindows Server4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit den GPOs. Ein simples Script zum testen: Liegt im richtigen Ordner. \\domäne.local\SysVol\domäne.local\Policies\{FB0087ED-7767-4A9E-B9D4-9497666F2C7E}\Machine\Scripts\Startup Der Ordner \\192.168.143.1\public\11_Software\AV\av_lang\ hat Zugriff durch ...